» »

Mein Weg zu einem gesunden Essverhalten II

f.ilxou1


Ok, werd ich am Montag besorgen, danke dir!

Hab grad was gegessen.

Fr: handvoll Tk-Beeren, 1 Kiwi, Magerquark, 1 Toast mit Butter und Salz

Mi: 2 handteller große Stücke Salzkuchen (mit meinen Schülern gebacken), 1 Kabeljaufilet, Salat (1/2 Salagurke, 1 Tomate, Stück Paprika), paar Macadamianüsse, 1 Orange

Ab: 5 mini Frikadellen, Salat, 1 dicke Scheibe Baguette, 1 Apfel, 1 mini Babybell

Mal schaun was heute noch dazu kommt- ich hab gar keine Lust zu feiern. Mein Bruder fehlt mir so :°( , meine Mutter ist seit heute wieder zu Hause und ihr geht es auch nicht gut....zu guter letzt fühl ich mich heute richtig fett und eklig und verfressen :°( >:(

Hla:emogloUbixn


Vitamin B12 kann man mit richtiger Ernährung noch in den Griff kriegen.

Eisenmangel kann man damit – als Vollwertköstler – auch "hinbekommen", nur: pflanzliches Eisen (dreiwertiges) ist nämlich für den Körper nicht verwertbar und muss erst zu zweiwertigem "gespalten" werden; darüber hinaus hemmen Phosphate und Polyphenole die Eisenaufnahme. (v.a. Rotes) Fleisch hingegen enthält das bereits verwertbare zweiwertige Eisen und kann somit vom Körper sofort und in größerer Menge (da keine Umwandlung wie beim pflanzlichen erforderlich ist) resorbiert werden.

Aufgrund der verbreiteten Unverträglichkeit von Eisenpräparaten (und aufgrund der Tatsache, dass, sofern man es via Ernährung beeinflussen kann, mMn künstliche Präparate nicht notwendig sind), würde ich dir also empfehlen, es erst einmal darüber zu versuchen. Zu eisenreichen Mahlzeiten Vitamin C konsumieren (zB Orangensaft) kann die Aufnahme fördern; Kaffee oder Cola hingegen hemmen.

Ansonsten, wenn es nicht "anders" geht – Produkte mit dem Zusatz "duodenal" bevorzugen.

M9aedel>c_hen


Filou1,

ich wünsche dir alles alles gute zum Geburtstag und hoffe du hast trotzdem noch schön reingefeiert.

Das letzte Jahr war mit sicherheit schwer für dich und vielleicht mutet der vorsichtige Blick in die Zukunft auch schwer an. Dafür wünsche ich dir viel Kraft und dass du nicht vergisst, wer es dir so schwer macht.

Außerdem natürlich in der Liebe und der Gesundheit (!!!) nur das beste und liebe Schüler, die mit dir weiterhin Kuchen backen.

Lass dich reich beschenken.

:)_

@:) :)* @:)

bHien`e00x7


Hallo filou,

alles Gute zum Geburtstag! @:) :)_ @:)

M*issc DioXr Chexrie


Ich wünsche dir auch alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag :)_ :)* @:)

bimc


ich glaube, ich bin zu spät, aber alles liebe zum geburtstag, filou! @:)

wie ist das bei dir mittlerweile, filou? – hast du immernoch kein richtiges gefühl dafür, ob das, was du ißt, zu wenig oder zu viel ist? merkst du in der hinsicht fortschritte? hilft dir das aufschreiben deiner speisen immernoch?

bzgl. des eisenmangels:

wie schon Haemoglobin erwähnte, ist vitamin c wichtig, damit das eisen aus pflanzlicher nahrung gut aufgenommen werden kann. entgegen weit verbreiteten glaubens gibt es im fleisch nur wenig eisen, außer in schweinsleber oder schweinsniere. schau dir an, was du von den dingen, die hier in einer tabelle aufgezählt sind, magst, und versuche diese vermehrt zu konsumieren (bei nicht-fleisch zusammen mit vitamin c, also zb. müsli mit haferflocken und nüssen mit orangensaft statt mit milch):

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel#Behandlung]]

übrigens hat man als frau oft leichten eisenmangel, nur wissen es viele nicht solange sie ihr blut nicht untersuchen lassen. solange er nur leicht ist, gibt es nicht viel grund zur sorge ;-)

b2mxc


p.s. im übrigen empfehle ich dir viel grünes gemüse (=viel chlorophyll). studien haben gezeigt, dass konsum von chlorophyll den eisenmangel schneller behebt als bloße eisenpräparate. chlorophyll unterscheidet sich von hämoglobin (nein, nicht unserem aus dem forum *:) , sondern es geht um den roten farbstoff unseres blutes) nur durch ein molekül – während am hämoglobin ein eisenmolekül hängt, hängt am chlorophyll ein magnesiummolekül. davon abgesehen besitzt grünes gemüse viele sekundäre pflanzenstoffe, die sehr viel für unsere gesundheit tun und vor allem auch die inneren organe fit halten und für gesunde verdauung sorgen.

jetzt habe ich genug geschrieben *verzieht sich wieder*.

Hwaemmoglo7bin


pflanzliches Eisen (dreiwertiges) ist nämlich für den Körper nicht verwertbar und muss erst zu zweiwertigem "gespalten" werden; darüber hinaus hemmen Phosphate und Polyphenole die Eisenaufnahme

Um es noch einmal zu verdeutlichen – zB enthalten auch einige Cornflakes-Sorten bis zu 75% des Tagesbedarfs an Eisen (zT auch noch mehr); aufgrund des ebenfalls in Getreideprodukten enthaltenen Phytats kann jedoch nur ein sehr geringer Prozentsatz (ca. 5%) davon wirklich aufgenommen werden (also insgesamt max. 2% des gesamten Eisens). Gleiches gilt für Gemüse (wie bereits erwähnt Hemmung durch Phosphat, Polyphenole/ Gerbsäuren).

HSaemogHlobixn


Ach ja – das mit dem erhöhten Konsum eisenreichen Gemüses habe ich selbst bei starker Eisenmangel-Anämie ausprobiert; Ergebnis s.oben

Anämie spricht schon für nen Eisenmangel.

Möchte ich noch einmal kurz korrigieren: Eine Anämie kann verschiedene Ursachen haben – habe jetzt nicht alles nachgelesen, aber wenn der Ferritin-Wert noch nicht bestimmt wurde, solltest du dies einmal in Erwägung ziehen, vornehmen zu lassen.

f{iloPux1


Hallo ihr Lieben!

Mensch, hab mich so über eure Glückwünsche gefreut, vielen, vielen, viele Dank @:) @:) @:)

Ich schreibe ab morgen meine Ernährung wieder auf. Im Allgemeinen kann ich nur sagen: Es war richtig, meine Mengen zu steigern. Ich habe jetzt 3 Kilo zugenommen (heute aktuell 59 Kilo auf 1,64 m). Das ist ok. Ich habe mir mit den drei Kilo weniger besser gefallen, aber wenn mein Körper sich auf diesen wert einpendelt, dann kann ich damit leben.

Es geht mir Ernährungstechnisch besser. Ich esse meine drei Mahlzeiten (am WE auch mal nur zwei, ab und zu auch Nachmittags ne Kleinigkeit), aber im Großen und Ganzen halte ich mich daran. Seitdem ich mir nichts mehr verbiete habe ich viel weniger Lust auf Süßes...

Hoffentlich bleibt es so!

Ich werde aber noch einige Zeit hier reinschreiben- noch ist nichts perfekt und ich bin gespannt auf Rückmeldung. enige hier sind mir echt ans Herz gewachsen und wenn ich weiß, ich schreibe hier rein esse ich noch weniger durcheinander....

Meine Blutwerte werde ich auf alle Fälle untersuchen lassen, irgendwoeher muss diese Mattigkeit ja kommen.

Euch einen schönen Abend

fdikloub1


So, mein Essen bis heute:

Fr: 2 Scheiben Baguette mit Butter und Marmelade, 1 Banane, 1/2 Apfel, kl. Stück Schokokuchen

Mi: 1 VK-Brot mit Käse, Schinken, 1 Spiegelei, 1/2 Paprika, gr. Stück Gurke, 4 Radieschen, 4 saure Gurken, halbe Möhre. Nachtisch: Milchkaffe und kl. Stück Schokokuchen (jetzt ist er weg!)

ftil}ou1


Fr: 2 Scheiben Baguette mit Butter und Marmelade, 1 Banane, 1/2 Apfel, kl. Stück Schokokuchen

Mi: 1 VK-Brot mit Käse, Schinken, 1 Spiegelei, 1/2 Paprika, gr. Stück Gurke, 4 Radieschen, 4 saure Gurken, halbe Möhre. Nachtisch: Milchkaffe und kl. Stück Schokokuchen (jetzt ist er weg!)

Ab: 0,5l Eiweißshake, 150g Magerquark, 250g Tomaten, 1/2 Gurke, 1/4 Paprika, 1 Scheibe Käse, 2 Scheiben Salamie

Sport: 60 min Krafttraining, 20 min gemütlich radeln

f iloxu1


Ich ha so ne riesen Wut im Bauch!!! >:( >:( Ich war 4 Tage symptomfrei, mir ging es gesundheitlich also echt gut.

Kaum war ich jedoch gestern beim Sport fangen die Probleme wieder an: Kopf- Hals und Gliederschmerzen... :°(

Ich kann nicht mehr, bin immer nur krank. Wie soll ich denn mich denn da auf meinen Unterricht oder auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung konzentrieren?

??Ich fühl mich ekelhaft, faul, dick... :°( Ich hab nur Fett zugenommen, und das alles an Oberschenkeln und Po- meine Figur ist wieder genauso schlimm wie immer :°( Am liebsten würde ich alles hinschmeißen :(v

??

-Sorry, das musste mal raus :-/

Gegessen habe ich trotzdem, allerdings mit wahnsinnig schlechtem Gewissen...

Fr: 1 Apfel, 1 Kiwi

Mi: 1 Schweinefilet, handvoll Blattspinat mit Käse überbacken, 1 Kartoffel, handvoll Erbsen- und Möhrengemüse, 1 Orange, 1 Gumibärchen

Für abends ist geplant: 1 Rindersteak mit Salat und dem restlichen Spinat.

McaeYdelcphen


Hallo filou,

ich kann dich unheimlich gut verstehen... mir geht es oft genauso und dann frag ich mich, warum ich mich eigentlich quäle und ob es mir nicht besser ginge, wenn ich wieder hungern würde.

Wie oft wiegst du dich eigentlich? Verhütest du hormonell? (Ich fragen wegen Zyklus – ich weiß von meiner Mama, dass die zu verschiedenen Zeiten im Monat immermal Wassereinlagerungen hat oder 2 Tage im Monat z.B. richtig verfressen ist und so)

Bitte gib nicht auf – deine letzten 2 Tage lasen sich so schön.

Und vielleicht solltest du den Zusammenhang von Sport und kränkeln mal ein bisschen im Auge behalten. Kann ja auch sein, dass dir ein anderer Sport besser täte?!

:)_

f3ilo]u1


Hallo Maedelchen!

Es tut so gut, von jemandem verstanden zu werden...Hab heute auch lang mit meiner Mutter geredet, das tat gut.

Ich selbst habe keine Waage, ich werde ca alle 3 Monate im Fitnessstudio gewogen und vermessen und stehe ca alle 3 Wochen zur Kontrolle bei meiner Schwiegermama auf die Waage- allerdings mit Klamotten und zu unterschiedlichen Zeiten. Hast du eine eigene Waage? Es ist komisch, mir geht und ging es nie um eine bestimmte Zahl sondern immer nur um mein Spiegelbild- das schaue ich mir oft lange und kritisch an, danach gehts mir immer mies...

Ja, ich verhüte mit Pille.

Oh nein, ich liebe den Sport! Mir ging es damit auch lange Zeit super gut. Ich hatte letztes Jahr eine lange Pause (ca 4 Monate), kurz darauf starb mein Bruder, ich habe auf meinen Abschluss gelernt und kam wenig zum Trainieren.

Irgendwie finde ich den Einstieg nicht mehr... ":/

So, grad gabs Abendessen:

1 Rindersteak, handvoll Salat mit Paprika und Gurke, Stück Käse, kl. Schälchen Obstsalat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH