» »

Warum habt Ihr zugenommen?

F3rsau Dinxgens


Ich glaube, dass viele auch zunehmen weil sie älter werden und sich nicht richtig mit gesunder Ernährung auseinandersetzen wollen/können, bzw glauben sie machen es richtig. Wir werden aber auch oft in die Irre geführt :=o

Ja natürlich, je mehr Jahre man Raubbau an seinem Körper betreiben kann, umso mehr sieht man es ihm an.

Bedankt euch unter anderem bei der Lebensmittelindustrie, die ja mittlerweile die Gesundheit der Menschen in der Hand hat.

Wenn ich heute die Meldung lese, dass Lidl den Paprika zurückzieht, weil er unverhältnismäßig stark mit Wachstumshormonen verseucht ist, dann frage ich mich doch, was die Verhältnismäßigkeit bei Wachstumshormonen überhaupt bei Lebensmitteln zu suchen hat.

Wir werden mit einem derartigen Dreck verseucht, dass man gar nicht mehr sagen kann, was woher kommt, bzw. wie wirkt sich diese Chemikalie auf unser Wohlbefinden aus.

Natürlich bläst der Wind in der Regel nur rote und keine dicken Wangen, aber nachdem, was uns mit unserem Essen angetan wird, kann es keine Wiedergutmachung sein, das Rauchen zu verbieten.

Im Übrigen frage ich mich immer noch, was jetzt dieser Faden bringen soll, wenn sich hier Leute vor einer TE outen, die sehr stolz darauf ist, ihr Gewicht unterm unteren Limit zu halten.

MTisps_FT


Oh das wusste ich nicht. Wieder was gelernt @:)

Ich dachte immer, man könne zunehmen weil einem der Körper ja vorgaukelt man wäre schwanger. Und in der Schangerschaft hat man vielleicht ein bisschen mehr Hunger.

Da hatte ich ja Glück dass ich von diesem L-T Mangel verschont geblieben bin.

m\arije-janxa


Unirdisch

Wirklich nicht gerade feinfühlig, der Ansatz Deines Fadens.

Mal als erstes : Woher kommt denn Deine Heidenangst vor dem Zunehmen ??? Dreht sich die Welt dann anders herum, bist Du Dir dann weniger wert ? Leider scheinen sich so viele Frauen nur über ihr Gewicht zu definieren. Eigentlich wollte ich zu solchen Sachen gar nichts mehr beitragen aber ich kann es irgendwie nicht lassen.

Gründe für's Zunehmen können sein:

Die Gene: Guck Dir Deine Vorfahren an.

Der verlangsamte Stoffwechsel mit zunehmendem Alter.

Krankheiten (Schilddrüse, gestörter Zuckerstoffwechsel)

Hormonumstellungen (durch Schwangerschaften, Wechseljahre)

Nebenwirkungen von Medikamenten

Und natürlich auch viel zu viel falsches Essen gekoppelt mit zu wenig Bewegung.

Und jetzt ?

Ich z.B. dachte immer, ich würde nie zunehmen. Wog mit 25 Jahren 55 kg, am Beginn meiner Schwangerschaft sogar noch 1 1/2 kg weniger. Mittlerweile bin ich bei 1,70 m bei 76 kg. Ich lebe und ernähre mich bewusst und treibe im möglichen Maße bei voller Berufstätigkeit Sport. Und trotzdem nehme ich nicht ab. Ich z.B. habe über Jahre mit der Pille verhütet und habe außerdem eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Auch nach der Einstellung mit Schilddrüsenhormonen komme ich vom Gewicht nicht runter. Zudem bin ich mittlerweile wohl in den Wechseljahren. Sicher hätte ich gern ein paar Kilo weniger. Hab auch schon einiges probiert (noch weniger essen, mehr Sport, weight watchers, fasten... ). Aber die Gewichtsabnahme als Lebensziel und eine ständige Selbstkasteiung, Tag und Nacht darüber nachzudenken, was kann ich essen, was nicht, was habe ich heute schon alles gegessen usw. - das hat für mich nicht viel mit leben zu tun. Ich kenne mich aus mit gesunder Ernährung - und trotzdem funktioniert es nicht. Mein Stoffwechsel ist nicht im Lot. Also habe ich beschlossen mehr oder weniger damit zu leben. Ich sehe dickere Menschen nun mit anderen Augen als früher. Da dachte ich auch immer, Dicke sind selbst schuld, zu viel Gewicht kommt nur von zu viel und falsch essen und mit Disziplin kann jeder abnehmen. Wenn ich meine gertenschlanke Kollegin so sehe: Die isst definitiv mehr und ungesünder als ich.

G|inaZGirexlli


also ich bi zwar noch jung..hatte aber auch mal sehr viel zugenommen, als ich anfing zu arbeiten in meiner Lehre mit 16..da habe ich immer abends nach der Arbeit gegessen, dann hatte ich einen Freund und wir wurden couchpotatos..naja da waren rucki zucki in einem Jahr 20 Kilo drauf..Habe dann einen mann kennengelernt, der viel Sport machte(Bodybuilding) und das spornte mich an, auch was zu machen, die Ernährung hab ich dann auch umgestellt...hatte dann auch recht schnell mein Wohlfühlgewicht.Dann in der schwangerschaft nahm ich 15 Kilo zu, die ich bis auf 3 4 kilo wieder runter habe..irgendwie fehlt mir die Zeit zum Sport machen..bzw is immer irgendwie was, das ich nicht dazu komme.. :-(

G8inaSGi1rexlli


Was hacken denn alle auf den Grundgedanken des Fadens rum?Warum ist es nicht ok, wenn jemand fragt, wie kann ic es verhindern so dick zu werden wie du?Dicksein is ungesund, und warum sollte man sich nicht Tipps von denen holen die es am besten wissen?Find ich völlig ok, was sie da macht. @:)

J2aana


@ Miss_T

Ich dachte auch erst nicht das es an der Pille liegt. Aber da fings an, konstant pro Monat 1-1,5 kg mehr. Erst hab ichs nicht gemerkt, dann mein Essen beobachtet etc. Meine FA sagte auch das wären alles nur Gerüchte -.- Naja, hab zweimal das Präperat gewechselt (zum Schluss irgendwas mit extra wenig Hormonen) und dann irgendwann keine Lust mehr gehabt. Da dachte ich ich probiers einfach mal. Abgesetzt. Zack, Gewichtszunahme stoppte. Nur runter krieg ichs nicht mehr. Bei meiner Schwester jetzt einige Jahre später das gleiche. Nur hat sie 1,5 Jahre durchgehalten und jetzt hat sie 20 kg mehr. Keine Ahnung woran das liegt. Vielleicht Schilddrüse, hab sie zu der Zeit nicht überprüfen lassen. Ach ja Probleme mit den Haaren hab ich seit dem auch, aber das ist ein anderes Thema^^ Ich wünschte ja auch bei mir wär nix passiert. Wär manchmal einfacher, aber ich trau mich da jetzt nicht mehr ran. ;-)

C/hsevyGladxy


Tja, warum ??? Hm…bis ich 30 wurde konnte ich essen was und wie viel ich wollte. Bei einer Größe von 170 cm hatte ich immer ein max. Gewicht von 55 kg. Mir war das eigentlich zu dünn. Dann ging es bergauf. |-o Schlagartig. Ich war das gar nicht gewohnt darauf zu achten was man isst. Dann habe ich vor 1,5 Jahren die Pille gewechselt. Habe dadurch 2,5 kg zugenommen. Wobei ich da wohl echt Glück habe. Andere haben bei dieser Pille innerhalb von 3 Monaten 10 kg zugenommen. Jetzt schwanke ich immer. Aber ich fühle mich jetzt nicht als dick, obwohl ich gerne so 4 kg gerne noch weniger hätte.

Ich denke es hat ganz viele verschiedene Ursachen warum Menschen zunehmen. Man sollte immer hinter die Fassade gucken ;-)

P]fefferJminZzliköxr


Oh das wusste ich nicht. Wieder was gelernt

Gern geschehen :-D

Ich dachte immer, man könne zunehmen weil einem der Körper ja vorgaukelt man wäre schwanger.

Neee, 2. Zyklushälfte (den Hormoncocktail in der Schwangerschaft zu simulieren wäre irgendwie ... krass ;-D

Und in der Schangerschaft hat man vielleicht ein bisschen mehr Hunger.

In der 2. Zyklushälfte haben viele mehr Hunger/Appetit. Geht mir genauso (ohne Pille)

Da hatte ich ja Glück dass ich von diesem L-T Mangel verschont geblieben bin.

Ich hab mit Pille auch nicht zugenommen, erst später. Merkwürdigerweise bin ich aber auch mit Pille die letzten 2 Jahre schon mit einer (unerkannten) Schilddrüsenunterfunktion rumgelaufen. Aber ich glaube, dass ich nicht zugenommen hatte lag an der chron. Gastritis dank Pille ":/

J,aa!na


@ GinaGirelli:

Hast ja recht, glaub auch nicht das die TE das böse meinte, feinfühlig war der Beitrag trotzdem nicht grade ;-)

Ich denke auch wirklich neue Tipps wird keiner geben können: Sport machen, gesund ernähren, wissen dass der Stoffwechsel eben langsamer wird und mans vielleicht schwerer hat. Vielleicht bleibt auch alles so, wer weiß das schon. Wenn sich da aber mit Hormonumstellung, Schwangerschaft, Krankheit oder ähnliches was grundsätzliches ändert, nun das kann man das wohl schwer verhindern und dann muss man sich wohl sowieso den Einzelfall angucken und schauen ob/was man tun kann.

Ich hoffe nur die TE macht nicht ihr Lebensglück vom Gewicht abhängig :-/

lAiYttlevuelxm


Warum ich damals zugenommen habe?

Weil ich viel und unsgesund gegessen und mich dazu so gut wie nicht bewegt habe. Abgenommen habe ich dann 35 kg überwiegend ohne Sport (der kam erst bei den letzten 5 kg dazu).

CZhevFyl@ady


Miss_T

Habe bis jetzt von keiner einzigen Pille zugenommen. Nicht mal 100 gr.

Habe ich bei denen die vorher nahm auch nicht. Erst bei der die ich jetzt 1,5 Jahre nehme. Und wie gesagt – ich kann noch von Glück reden. Andere hier im Forum haben schon 10 kg in 3 Monaten zugenommen ;-)

Udrmeiloan40


Hab vor 6 Monaten aufgehört zu rauchen,nehme seit 8 Wochen die Hautpille Yasmin ,habe über Weihnachten gut geschlemmt und nicht viel bewegt.lt Waage habe ich ca.1,5 kg zugenommen fühle mich aber z.Zt.als wären es 15 KG!!! :(v

Bin sogar mit dem Gedanken am spielen wieder zu rauchen... das ist doch krank ":/

Mjandoriolxa


Hallo, Pfefferminzlikör, vielen Dank für Deine Antwort, würd es nach Absprache mit meinem Doc mal mit Hexal versuchen. Bin schon eine "olle" Schachtel, nehme keine Pille mehr, dafür aber Marcumar, ":/ vielleicht liegt es daran. Leider hören die Ärzte einem in der heutigen Zeit nicht mehr richtig zu, |-o und ich bin nicht so ein riesiger Durchsetzung Typ, hinterher ärgere ich mich schwarz, dass ich mich wieder mal habe abwimmeln lassen. Liebe Grüße @:) @:) *:)

MXanNdriolxa


%-| Blöde Rechtschreibprüfung, nicht würd sondern werde.

P}fefferDminzl7iköxr


@ Mandriola

vielleicht liegt es wirklich am Hersteller bei dir – aber garantieren dass es bei Hexal funzt kann dir leider auch keiner. Die meisten kommen mit Henning super klar, aber eben nicht alle. Ein Glück sind wir nicht alle gleich ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH