» »

Was zu essen kochen für 2-3 tage

gPrid5dlich


Eigentlich hast recht - bis jetzt ist überhaupt keine Reaktion gekommen - kein Danke - keine Fragen,...

Und das mit dem "neuer VErsuch" hat mir auch ein bischen gestunken. Immerhin habe sich ja doch einige gemeldet und etwas beigetragen.

s8ylyixa


Manches Gemüse kommt richtig matschig raus, wenn man es eingefroren hat und wieder auftaut ---> ich vermeide meistens, Gemüse einzufrieren.

Ich gehe da immer nach dem Prinzip: Was man sonst auch in der Tiefkühltheke im Supermarkt findet kann man selber auch problemlos einfrieren. Erbsen, Bohnen, Kräuter, Broccoli, ...

Eher nicht einfrieren würde ich sehr wasserhaltiges Gemüse wie Gurken, Tomaten, Salat,...

Obwohl ich ein Gericht in dem Tomaten verarbeitet sind schon wieder einfrieren würde, z.B. eine Tomatensauce. Ich denk das bekommt man mit der Zeit schon ins Gefühl was man einfrieren kann und was nicht. Ansonsten hilft nur ausprobieren. Kann nicht mehr als schief gehen... ;-)

zyucke2rsüxßx3


also danke schon mal an griddlich =) gutes rezept echt der hammer =)!

ich finde es einfach besser wenn man so rezepte bekommt und nicht im internet rumguckt denn da gibt es für zb lasagne 100000000 gerichte und soll man die alle ausprobieren? will doch was essen was anderen auch schmeckt...

sry das ich mich nicht gemeldet habe aber ich kann nicht so oft ins internet =(!

@:) @:) @:)

Muonnpic


also ich mach morgen schaschlik...bekomme da immer 16 stück raus

3 paprika gellb grün rot

4 grosse zwiebeln

1glas gurken

und gulasch

für jeden 4 spiese an 2 tagen :-) ...dazu pommes,ketchup majo oder knoblauchsouse

oder das ganze ohne spiese ,einfach in der pfanne anbraten alles und dazu ne souse zaubern mit nudeln

g8ri8ddlSicxh


Hab mal wieder was ausprobiert, was man ohne weiteres auch mehrere Tage essen kann, oder aber portionsweise einfrieren:

Putengeschnetzeltes mit Reis und Gemüse:

ca. 500 gr. Putengeschnetzeltes, fünf Karotten, 2-3 Paprika, eine dose geschälte Tomaten, 2 Tassen oder ein Kochbeutel Reis, 1 l Gemüsebrühe, 2 Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Curry, Ingwer, Paprikagewürz, Chilipulver...

Karotten, Paprika und Zwiebel klein würfeln, eventuell Fleischstücke zerkleinern (je nach belieben).

Etwas Öl in Pfanne (am besten WOK) erhitzen - Fleischstücke etwas anbraten - Karotten zugeben - dann Paprika zugeben - Zwiebel und Knoblauch - das ganze andünsten, bis das Gemüse etwas weich wird (nicht zu weich) - geschälte tomaten zugeben und noch etwas andünsten, dann den abgekochten Reis zugeben und gut durchmischen - etwas anrösten (5 min.) - dann die Gemüsebrühe zugeben - abschmecken. Je nach Geschmack auch etwas Chilipulver.

Schmeckt ganz lecker und ist einfach zuzubereiten.

Guten Appetit

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH