» »

Mein Mann hat nie Durst und er hasst Wasser

d]ea+dly_s i!lexnce


Beim Nicht-Essen trocknet der Körper aber nicht aus.

Der Mensch kann viel länger ohne Essen überleben, als ohne Trinken..

Ich bin selbst auch eine, die eher wenig trinkt (0,5-0,7l / Tag). Wenn ich in der Schule bin, oder zu Hause (wenn ich also immer ein Klo in der Nähe hab), zwing ich mich, zu trinken.. Mit ner Kanne Tee oder ner Flasche.. Stelle mir dann meist n Glas mit hin, weil es sich daraus besser trinken lässt.. Da merkt man die Menge auch nicht so, wie bei ner Flasche.. Geht zumindest mir so.

Auf Arbeit trink ich wieder weniger, da ich da nicht immer ein Klo in Reichweite hab..

Ich empfinde auch so gut wie nie ein Durstgefühl.. Trinke dann immer, wenn ich daran denke.. Und das tue ich oft, wenn die Flasche neben mir steht.. ;-)

Ciangbril


Iiiihhhhhh Wasser, da drinne machen Fische Sex ;-D

Ich trinke auch kaum Wasser, dafür umsomehr Kaffee :-)

dXeadlyn_silxence


Kaffee wird aber nicht zur aufgenommenen Flüssigkeit gezählt, da er zu sehr entwässert. Ausser, du hast deinen Kaffee wasserdünn..^^

tRequil4afl>oh


@ birkenblatt

das dürfte auch bei älteren menschen verschieden sein. meine oma, mit ihren fast 90 jahren, hat immer noch ihr durstgefühl ":/ andere haben, wie gesagt eine medizinische vorgeschichte.

und ab wann ist man eigentlich ein älterer mensch ???

ich esse nicht, wenn ich keinen hunger habe

ich schlafe nicht, wenn ich nicht müde bin

warum sollte ich denn dann trinken, wenn ich keinen durst habe?

(außer ich esse und trinke aus genuß gründen z.b. süßigkeiten oder alkohol)

über dieses thema gibt es auch unterschiedliche meinungen unter den ärzten und wissenschaftlern und ich schätze die natur nun mal nicht so dumm ein, das sie grade bei diesem punkt gepatzt haben soll.

d>eagdly_Hsile8ncxe


Alternde Nervenzellen in Mund, Rachen und Magen sind dafür verantwortlich, dass ältere Menschen weniger Durst haben, sagen Wissenschaftler aus Australien. Darüber hinaus beeinträchtigen diese gealterten Nerven die Vermittlung von Informationen zum Gehirn.

SMt{ein>hIudxer


Das mangelnde Bedürfnis zu trinken, rührt sehr häufig von der Erziehung der Eltern. Vor einigen Jahrzehnten war es noch so, dass die Kinder erst trinken durften, wenn sie gegessen hatten!

Man sollte sich wohl nicht "satt trinken", war damals die Argumentation.

Heute haben die meisten Menschen jedoch deutlich mehr Hintergrundwissen und machen sich über alles mögliche Gedanken und häufig auch Sorgen.

Einen so geprägten Menschen kann man sicherlich nicht zum Trinken "zwingen" und er sich selber natürlich auch nicht.

C.anbxril


Kaffee wird aber nicht zur aufgenommenen Flüssigkeit gezählt, da er zu sehr entwässert. Ausser, du hast deinen Kaffee wasserdünn..^^

Das ist mittlerweile widerlegt. Leider hält sich das Gerücht noch energisch

lceb sanpg real


Kaffee ist aber schon aufgrund des Koffeins nicht das ideale Getränk.

C,an,bril


Das 2 Liter Kaffee pro Tag natürlich auf Dauer nicht gesund sind dürfte jedem klar saein hoffe ich ;-)

dXeadly_^sile[nce


Wir lernen es in der Ausbildung jedenfalls so.

Dürfen Kaffee und alkoholische Getränke auch nicht in die Flüssigkeitsprotokolle eintragen (von den Ärzten aus!).. Also wird da wohl doch irgendwas dran sein.

CVanbrxil


[[http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=412 HIER]] die Quelle

l[e sa^ng rexal


2 Liter Kaffee ??? Ich lese was von 300mg Coffein am Tag, das sind 3 Tassen.

Dein Link dreht sich nur darum, ob Kaffee entwässernd wirkt, da steht auch nichts von 2l Kaffee am Tag.

CwaNnbrxil


Die 2 Liter waren allgemein aufs trinken bezogen.

Nicht das ein jemand hergeht sich 2 Liter Kaffee aufstezt kalt stellt und die dann den Tag über als "normales Getränk" zu sich nimmt weil er denkt Kaffee is gesund weils nicht entwässernd wirkt.

BAonnNedr64


Interessanter Link, aber das ist von 2004, zählt das noch? Oder gibt es inzwischen neue Erkenntnisse?

7:7ergxreis


Koch mal Penne arrabiata mit schön viel Chilli ;-D Gott bin ich fies *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH