» »

Pickel durch zu viel Eiweiß/ Milch?

Tpyrasv444 hat die Diskussion gestartet


Hey,

ich bin 21 und hatte bis vor ca. 1-2 Jahren sehr viele Pickel im Gesicht.

Das wurde dann viel weniger und es waren kaum Pickel zu sehen. Jetzt habe ich vor 2 Monaten mit Krafttraining begonnen und mache mir sehr häufig eine Quarkspeise mit Obst, in der halt dann viel Eiweiß enthalten ist. Im Schnitt so 300-500g Magerquark pro Tag.

Zusätzlich mische ich auch noch Milch mit rein.

Mein Konsum von Milch ist auch mehr geworden, weil ich in letzter zeit auch mehr Kaffee trinke mit relativ viel Milch.

Jetzt beobachte ich, dass ich viel mehr Pickel bekommen habe im Gesicht.

Woran kann das liegen?

Sollte ich jetzt weniger Magerquark essen oder liegt es vllt. vor allem an der Milch und ich sollte weniger Kaffee mit Milch trinken?

Ich esse eigentlich total gerne Quarkspeisen und es ist ja gesund und fördert den Muskelaufbau. Aber ich finde die Pickel halt echt unschön und habe dann lieber weniger Muskeln.

Wäre dankbar wenn mir jemand was dazu sagen kann, ob es halt an dem Eiweiß oder an der Milch liegt und würde mich über weitere Tipps freuen.

Tyras444

Antworten
DHer 6"uptxling


Bitte höre sofort auf damit.

Du schadest deinem Körper so stark.

Milch und fast alle Milchprodukte sind nicht gesund, sie sind sehr sehr schädlich, in der Masse wie du sie isst, auf jeden Fall.

Milch ist fürs Kalb der Kuh, nicht für uns Menschen.

Wir benötigen viel Obst und Gemüse und reines Wasser.

Dort drin findest du alles, komplett, was dein Körper braucht. Deine Muskeln wachsen wunderbar mit dieser Ernährung. Muskelaufbau dauert halt sein Zeit. Mach von dir ein Naktfoto heute und eins in einem Jahr. Mit genug fleiss tut sich da was. Aber ernähre dich nicht weiter von dem Zeuch.

Das sage ich dir auch für deine Zukunft.

Du wirst bezahlen dafür, wenn du weiterhin Milchprodukte reinschaufelst. [...]

Deine Pickel sind nur die Wanrung und Auswirkungen deines Körper/der Ernährung, er sagt dir, du machst was falsch.

Unser Körper hat Schutzmechanismen und kann eine Fehlernährung kompensieren, auch über eine lange Zeit. Je länger man sich aber falsch ernährt, desto schwerer werden die Mängel die dadurch entstehen. [...]

Probiere es aus, ohne zu schummeln. Frisches rohes Obst und viel Gemüse, auch am besten immer roh (bis auf zb grüne Bohnen, die sind roh giftig).

Trinke Wasser einfach aus der Leitung oder von mir aus stilles Wasser aus dem Laden per Flasche. Wenn du gerne mal mehr aus das reine Grünzeug essen willst, hol dir ein Haferbrot vom Biobäcker/ Bioladen, oder backe es dir selbst und dort belgest du es mit Tomate/Gurke geschnitten, Salz und evtl Pfeffer + etwas Zwiebel, Dill, Basilikum Blattsalat oder was du magst.

Deine Pickel werden verschwinden, deine Haut wird sich normalisieren, da dein Körper wieder auf der Normalschine fährt.

Dir wird es sehr gut gehen. Esse keine Süßigkeiten natürlich...Bleibe bei dieser Ernährung und sehe als nicht als verzicht, sondern als das richtige und gesunde an.

Sollte es zu Problemen kommen, dann schaue dir an, was du gegessen hast an Gemüse oder Obst, schaue ob es verändert wurde, zb gekocht. Schaue ob es behandelt wurde mit Pestiziden. Wenn alles ok war, dann verträgst du vielleicht eine Obst oder Gemüsesorte nicht. Meistens eher ist es das Gemüse.

Esse Gekochtes oder Fleisch/Wurst/Fisch, Süßes, oder gar Milch nicht zusammen mit Obst und Gemüse.

Das führt leicht zu starken Blähungen und ist zusammen nicht besonders gesund. Das liegt daran, dass das eine immer sauer reagiert und das andere basisch. Zusammen ergibt das Probleme im Körper..

Gruss

KknutXschDilxe


Hallo Häuptling,

ich sehe es eig. fast genauso wie Du, außer im Bezug auf die Milchprodukte. Was ist daran so genau schädlich? Ich trinke auch gern ein Glas Milch (0,1% Fett) und esse gern Quark, was ist daran so schlimm? Gibts Studien darüber? Anonsten ist Dein Post :)^

Grüße

MvrTarxSpo


Ich finde, dass Häuptling etwas übertreibt. Ich hab noch nie was davon gehört, dass man durch zuviele Milchprodukte Krebs bekommt. Und außerdem sind 300-500g Magerquark pro Tag keinesfalls zuviel. Und wenn er es mit Obst isst, dann ist es umso gesünder weil der Körper etwas Fett braucht damit das Obst nicht ansetzt bzw. der Fruchtzucker. Er schreibt ja auch nicht, dass er sich nur von Milchprodukten ernährt sondern nur abends Quark isst.

Du schreibst, dass du vor 1-2 Jahren auch schonmal viele Pickel im Gesicht hattest. Und da hast du bestimmt auch nicht total viel Milchprodukte gegessen, oder? Also müsste es einen anderen Grund geben... Isst du viel Schokolade? Denn das ist bei vielen die Ursache. Ansonsten würde ich mal zum Hausarzt gehen und das checken lassen.

Wqaterqfly


Häuptling, du fährst ja auch eine sehr radikale Schiene was Ernährung betrifft. Was ja allein deine Sache ist, aber ich muss sagen, mir gehen diese ständigen Bekehrungsversuche etwas auf den Keks.

Also Gemüse ist auf jeden Fall immer gesund, m.E. sollte es die Nahrungsgrundlage darstellen, aber man kann es auch übertreiben...

Tyras, ich finde es aber schonmal gut, dass du versuchst, deinen Eiweißbedarf aus Milchprodukten und nicht durch Fleisch zu decken. :)^

Milchprodukte enthalten jedenfalls sehr viel Vitamin B2. Dieses regt die Talgproduktion an, was bei dir vielleicht zu Pickeln führt. Im Normalfall gewöhnt sich der Körper aber nach einiger Zeit an die erhöhte Zufuhr und stellt seinen Stoffwechsel um. Wie lange isst du denn schon so viele Milchprodukte? Und wie sieht deine sonstige Ernährung aus?

Und du darfst natürlich nicht vergessen, dass dein Stoffwechsel sich überhaupt in einer Zeit des Wandels befindet, wenn du deine Lebensgewohnheiten so sehr geändert hast. Bis sich da alles wieder auf einem gleichmäßigen Niveau eingependelt hat, kann es eine Weile dauern.

Euinsa~meS1exele


Ach, Milch regt die Talgproduktion an? Das wusst ich noch nicht @:) Gut, das erklärt, wieso ich von Pickeln nicht verschont werde... ":/

Und damit Häuptling noch den absoluten Kollaps kriegt: ;-D

Ich trinke mein Leben lang (also mittlerweile 20 Jahre) eigentlich nur Milch. Morgens, Mittags, Abends. Seit nem halben Jahr aber auch noch zusätzlich stilles Wasser. Buh. Und mir gehts prima, und meine Knochen und Zähne sind klasse. ;-D

TVyra+s44x4


also so viel milch nehme ich auch nicht zu mir.

so ca. einen halben liter am tag. das erreicht man ja scho wenn man morgens 2 kakaos oder so trinkt.

magerquark esse ich dann wie ich gesagt habe im durchschnitt so 300-500mg.

ansonsten ess ich gerne brot mit wurst oder marmelade und MQ.

und ansonsten halt das was mama kocht ;-) ist jetzt nicht mega gesund aber auch nicht total ungesund. ist dann jeden tag etwas total unterschiedliches.

ich muss aber sagen, dass meine pickel wieder ein bisschen besser geworden sind, obwohl ich weiter so viel eiweiß zu mir genommen habe. wobei es eigentlich auch nicht mega viel ist. ich erreiche im durchschnitt am tag so um die 130-150g eiweiß würd ich sagen und bei meinem gewicht von 80kg werden für muskelaufbau eigentlich 160g empfohlen.

a"gnxes


Milch und Milchprodukte sind die einzigen Nahrungsmittel, für die nachgewiesen ist, daß sie Akne fördern. Der Mechansimus ist mir nicht bekannt.

Die Rolle einer Protein-überladenen Ernährung beim Muskelaufbau wird von den meisten, die das tun, sehr überschätzt.

fllo_ecxk


Milch und Milchprodukte sind die einzigen Nahrungsmittel, für die nachgewiesen ist, daß sie Akne fördern. Der Mechansimus ist mir nicht bekannt.

soviel ich weiss, hat das was mit lactose zu tun... meine haut reagiert am heftigsten auf produkte mit magermilchpulver. produkte mit vollmilchpulver sind schon besser. magermilch bekommt mir ebenfalls nicht besonders gut, vollmilch ist besser.

Tvyrazs4@44


meine pickel sind leider wieder schlimmer geworden :-/

bekommt man denn von eiweiß, das in fleisch enthalten ist auch pickel?

also wirkt sich das negativ aus wenn ich jetzt oft abends hähnchenbrustfilet statt quarkspeise esse?

T}yra{s4F44


ich mein ob es genau so negativ ist wie quarkspeise in bezug auf die akne

T7ü`tenAsuppxe


Wissenschaftlich ist keine Verbindung zwischen Ernährung und Akne bzw. Pickel bewiesen.

Trotzdem bin auch ich der Meinung, dass dort ein Zusammenhang besteht.

Haut ist aber auch Veranlagung, weil vieles auch mit Hormonen ( Testosterin ) zusammenhängt.

Ich betreibe selber Krafttraining, würde aber niemals Milch trinken.

Milch ist Säuglingsnahrung für Kälber. Du bist ( ich vermute ) aber erwachsen und ein Mensch. Viele Leute können ohnehin den Milchzucker nicht richtig verstoffwechseln, wobei wir in Deutschland das Problem seltener als in manchen anderen Ländern haben.

Ich kann dir aber nur abraten von Milch, es ist auch für den Muskelaufbau überhaupt nicht notwendig!

Ich bevorzuge Naturjogurt mit Äpfeln ( ich liebe Äpfel, hauptsache richtiges Obst ). Jogurt ist im Gegensatz zur Milch viel bekömmlicher und gesünder.

Man bekommt von Eiweiß keine Pickel. Ich esse auch mehr Eiweiß als früher und meine Akne ist sogar verschwunden, seit ich mein Gesicht nur noch mit Wasser wasche und mich sehr gesund ( gar keine Süßigkeiten etc. ) ernähre.

Pass auf jeden Fall auf, dass du die nicht die falschen Dinge verantwortlich machst, weil eben der wissenschaftliche Aspekt fehlt.

Es ist gut, dass du was für deinen Körper tun willst, aber denke in erster Linie an deine Gesundheit und nicht an deine Muskeln ( wobei sich beides letztendlich ja nicht ausschließt ). Hör auf irgendwelche chemischen Produkte für deine Haut zu verwenden und hör auf Süßigkeiten und sonstigen Müll zu essen ( wenn du das tust ).

Der Körper ist auch in der Lage Eiweiß selber herzustellen. Dass man zusätzlich Eiweiß einnehmen muss oder sollte ist ein Produkt der Medien. Ich betreibe als Vegetarier auch Muskelaufbau und habe einfach alles ungesunde von meinem Ernährungsplan gestrichen. Einfach ausgewogen ernähren, dann musst du gar nicht speziell auf Eiweiß achten.

F!orevper.Yxours


Also ich mache jetzt seit drei Wochen zum ersten mal in meinem Leben regelmäßig Sport samt Muskelaufbau und meine Haut ist sogar besser geworden. :-D Ich weiß nicht ob das nun mit dem Sport zusammenhängt, oder mit der etwas veränderten Ernährung, aber grundlegend verändert habe ich meine Nährstoffzufuhr nun auch wieder nicht.

Morgens gibt es Brote mit irgend etwas drauf oder Müsli mit Obst und Joghurt, mittags entweder eine Kleinigkeit oder Mensafutter und Abends versuche ich auf Gemüse/Fisch/Fleisch zu setzen. Jeden Tag Quark wäre mir zu einseitig und Fleisch mag ich nicht so besonders. Um die Eiweißaufnahme etwas zu erhöhen suche ich nun nach Hülsenfrüchtenrezepten und Co.

MEiuLrxa


Manche Leute reagieren auf tierisches Eiweiß... Ich hatte vor Kurzem eine Zahn-OP und habe deshalb eine Woche auf Milchprodukte verzichtet, sowie über 10 Tage auf Fleisch da ich es nicht kauen konnte. Ich esse normalerweise viel davon und hab eigentlich durchgängig Probleme mit meiner Haut. Die Woche in der ich diese Dinge nicht zu mir genommen habe war meine Haut sehr viel besser und die Unreinheiten verschwanden.

Jetzt wo ich wieder normal esse, habe ich leider wieder Pickel :-( Ich bin der totale Milch – und Fleischfan^^ Aber ich werde es jetzt einfach nochmal testen worauf genau ich reagiere...

Ich verzichte erst 1-2 Wochen auf Milchprodukte und schau mal was passiert... Wenn meine Haut besser wird werde ich versuchen wie viel Milchprodukte ich konsumieren kann, ohne auszusehen wie ein Streuselkuchen ^^ Das gleiche versuche ich dann mit Fleisch...

Ich denke reduzieren könnte ich es auf jeden Fall, nur ganz drauf verzichten eher nicht... Mal sehen wie es sich entwickelt.

*:)

n[anchxen


Noch ein bisschen Verwirrung? ;-D

Bei einer Freundin wurde zuerst eine Lactoseintolleranz diagnostiziert. Pickel blieben.

Jetzt durch bessere Untersuchungsmethoden kam heraus, dass sie keine LI hat, sondern eine Fructose und Sorbitunverträglichkeit hat. Und... die Pickel sind weg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH