» »

Blutzuckeranstieg nach Laktose, wer kennt sich aus?

M^ill[i85 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe heut auf eigene Faust einen Laktose-Bluttest bei mir durchgeführt.

-nüchtern Blutzucker gemessen (84mg/dl)

-Nüchtern 50g Laktose in 400ml Wasser.

-30 min später zweite Messung: 96mg/dl

Jetzt kommt das erstaunliche:

Normal würde der nächste Wert erst wieder in einer halben Stunde gemessen werden. Da ich aber neugierig war hab ich noch einen Wert dazwischen gemessen, also quasi eine viertel Stunde später.

Dieser Wert lag dann bei 137mg/dl. Also ein deutlicher Anstieg. Ich dachte schon: Super, du hast keine LI.

Dann habe ich aber nochmal regulär nach einer halben Stunde (also insgesamt eine Stunde nach trinken) gemessen. Und siehe da: Der Wert lag bei 99mg/dl

Wie kann das denn sein?! Hätte ich den Test beim Arzt gemacht, wäre dieser hohe Wert ja auch nicht gemessen worden, da ja eigentlich erst eine halbe Stunde nach der ersten Messung die zweite folgt.

Jetzt bin ich verwirrt:

Laut meinem Plan (alle halbe Stunde messen) wäre der Anstieg zu gering!

Kann der eine hohe Wert ein falscher sein?

Was meint Ihr dazu?

Antworten
S$unflSower]_7x3


Das Ganze Fachleuten überlassen, die genau wissen, warum man wann misst und wie man den gesamten Test gestaltet.

Ich dachte, LI macht sich durch Magen-Darm-Probleme bemerkbar und nicht durch veränderten Anstieg des Blutzuckers...

i"sse*sdaxs


Es spielt sicher auch eine Rolle, zu welcher Tageszeit diese Messungen liefen.

Welchen Grund gibt es, alle halbe Stunde zu messen? Dein Blutzucker scheint sich in einem ganz normalen Bereich zu bewegen.

WOatmejrflxy


Als ich so einen Test (beim Arzt) gemacht habe, wurde häufiger als jede halbe Stunde gemessen. ;-)

K`athy5x581


Ich hatte beim Lactose Atemtest auch BZ Werte von 80 bis 200...Das war aber ganz normal weil man ja die süße Lactoselösung getrunken hat.

Ob ne LI vorliegt oder nicht hat ja nichts mit dem BZ Wert zu tun...

R*a$p~sody2x3


Doch das hat schon was mit dem Blutzucker zutun. Lactose wird in Galaktose und Glukose gespalten, daher steigt auch der Glukosegehalt im Blut nach einer Laktosehaltigen Flüssigkeit an. Deswegen wird der Blutzuckerwert auch immer mit gemessen, dieser ist aber nicht alleine Aussagekräftig genug. Ein H2-Atemtest ist da sicherer.

@ Milli85:

Ich würde einen LI-Test auch lieber von einem Fachmann durchführen lassen. Wenn du eine Laktoseintoleranz hättest, dann würdest du sicherlich gastronintestinale Beschwerden haben, also Bauchkrämpfe, Durchfall, Blähungen... Wenn du nur eine Laktoseunverträglichkeit hast, musst du nicht immer Symptome. Da musst du selbst austesten, wieviel Laktose du noch verträgst.

Lass man einen H2-Atemtest machen. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH