» »

Marmelade wirklich sooo gesund und Vitaminbombe?

HVaJrpa8re hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich esse sehr gerne selbst gemachte Marmelade :-q und hatte deswegen immer ein etwas schlechtes Gewissen. (Viel Zucker, konserviert....)

Naja, bis ich vor einiger Zeit bei Visite einen Beitrag gesehen habe, dass bei Marmelade ALLE Vitamine erhalten bleiben würden. Hä? ??? Wäre zwar super, aber das kann ich irgendwie gar nicht glauben. Das geht doch gar nicht... ":/

Der hohe Zuckergehalt tötet doch alle guten Eigenschaften, die das Obst vorher hatte, oder nicht?

Weiß jemand mehr, als ich?

LG

Antworten
R?ut


Diesen Beitrag habe ich nicht gesehen. Aber unter

[[http://www.chefkoch.de/forum/2,15,34354/Kaltgeruehrte-Marmelade.html]]

findest Du viele Rezepte.

Ich koche seit Jahren unsere Marmelade selbst mit Früchten aus unserem Garten. Portionsweise friere ich die ein und koche dann nach Bedarf mit sehr wenig Zucker. Ist dann aber nicht so lange haltbar.

Wünsche viel Erfolg

Rxut


N.S.

..bei den Rezepten vom Chefkoch handelt es sich um kaltgerührte Marmeladen.

H~ar*parxe


Danke Rut... :-q Hab grad schon mal den Thread überflogen und lese ihn gleich richtig. Da sind ja schöne Sachen dabei.

Ich habe im letzten Sommer Kirsch/Holunder gemacht... mein absoluter Favorit. Leider ist nur noch ein kleines Glas da. :( Das muss jetzt noch bis zur nächsten Holunder/Kirsch Zeit reichen. Ich hätte auch etwas einfrieren sollen. Das ist ein guter Tipp! Danke!

Hast du schon einmal Quitte probiert? x:) Total lecker. Habe ich letzten Herbst zum ersten Mal gekocht.

WwaldiXlxein


Ich möchte mal behaupten, dass die Vitamine weniger durch den Zucker zerstört werden (sind ja keine Organismen wie Bakterien) sondern eher durch die Hitze beim kochen. Also durch kalt gerührte Marmelade dürfte mehr intakte Vitamine enthalten. Gegen was die Vitamine empfidlich sind kann man z.b. hier sehen

[[http://jumk.de/bmi/vitamintabelle.php Vitamine]]

DRer wHäuptlxing


Wenn man so durch die Foren liest, bekommt man schon schnell Angst, woher die Leute ihre Infos haben und wie wenig sie sich mit ihrer Lebensgrundlage beschäftigt haben.

Marmelade sind also gesund aha und Vitaminbomben auch noch gleich dazu soso...

Ok, bitte zeige mir den Baum, den Strauch, das Feld, wo die fertige Marmelade wächst.

Wenns das gibt, stimme ich bei dem Thema zu und esse von nun an auch ordentlich Marmelade^^

Das ist das selbe lustige Spielchen, wenn Leute behaupten Wein sei gesund und die Franzosen werden soooo alt und sind dabei gesund, weil sie Wein bechern bis zum umfallen ...

Tolle verbreitete Geschichten, ich liebe sie...

Gruss

Hbarpaxre


Mh, achso... ja, das könnte natürlich sein. Kalt gerührte Marmelade will ich auch auf jeden Fall mal machen – aber der Kerl im TV hat normal gekochte gemeint und von einer "Vitaminbombe" gesprochen. ???

H}arpaxre


@ Häuptling:

Ja, ist logisch. Es geht auch nicht darum, dass man jetzt besonders viel davon essen soll.

Und obwohl ich Marmelade gern mag, esse ich vllt. 1-2x die Woche welche, manchmal wochenlang gar nicht.

Aber ich interessiere mich immer für neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse und es hätte ja sein können/kann ja sein, dass tatsächlich etwas dran ist, und Marmelade doch nicht so ungesund ist, wie ich glaube.

D.er H!äcup}tling


Ich wollte dich nicht runtermachen.

Marmelade kann durchaus ganz ok sein. Wenn du sie elbst aus frischen rohen Zutaten bereitest. Die wird dann nur nicht so dolle schmecken, wie du es vielleicht gewohnt bist.

Zucker kannste schon mal weglassen. nimm Honig dazu, aber sparsam.

Die Marmelade wird dann eher wie die Frucht selbst schmecken. Mit bissel Zimt kann man auch wieder etwas neues draus machen.

Am besten ist es, wenn du die Frucht einfach gleich roh ist.

Aber dir gehts wohl eher um die Süße, aber genau das soll ja eben vermieden werden.

Daher ist es eben eigentlich nix wert.

Die rohe Frucht ist das gute darin, der Rest dient ja nur dem Gaumen. Da kann man auch gleich die Früchte roh essen.

Hol dir einen Mixer, nimm Blaubeeren, süße Bananen, bissel zimt dazu und mixe es. Maximal einen kleinen Tropfen Honig. Vielleicht reicht dir das ja schon aus.

Gruss

R4uxt


@ Häuptling

..die Untersuchungen über die Weine soll von einem franz. Weinverband gesponsert sein.

Manche Leute lieben nun mal ein morgendliches Marmeladenbrötchen oder -brot. Das Schädliche an gekauften Marmeladen ist der hohe Zuckergehalt, der teilweise 60% ausmacht und als billiger Füllstoff dient, der Fruchanteil beträgt manchmal nur 30% und trotzdem schmecken diese Marmeladen z.B. nach Erdbeeren oder Kirschen. Kommt von den hoch dosierten Aromen und Geschmacksverstärkern.

Meine Lieblingsmarmelade ist Pflaumenmus aus Hauszwetschgen mit Kardamom und Mandeln.

Quitten sind selten. Mein Baum ist leider eingegangen. Sie lassen sich auch nur sehr aufwendig verarbeiten.

Bittere, englische Orangenmarmelade ist eine der wenigen Sorten, die ich kaufe. Benutze sie für Kekse und Torten.

Und nach soviel Süßem das Zähneputzen nicht vergessen – sagt Oma Rut.

MAoppexl17


Marmelade kann durchaus ganz ok sein. Wenn du sie elbst aus frischen rohen Zutaten bereitest. Die wird dann nur nicht so dolle schmecken, wie du es vielleicht gewohnt bist.

Zucker kannste schon mal weglassen. nimm Honig dazu, aber sparsam.

Zucker – Haushaltszucker ist pflanzlich und ein Disacharid (der 2.schlechteste Zucker

Honig – ist tierisch und Monosaccharid (der schlechteste aller Zucker)

Nicht nur Kochen zerstört Vitamine, auch Licht und Luft. Während der Zubereitung kommt Sauerstoff (Luft) und Licht dran = erster Vitaminverlust. Wenn im lichtdurchlässigen Glas aufbewahrt, dringt auch während der Aufbewahrung Vitaminzersstörendes Licht an die Frucht. Wenn man die Marmelade in einem Marmeladetopf aufbewahrt in dem ein Loch für den Löffel ist, dringt während der ganzen Zeit vitaminzerstörende Luft an die Marmelade. Wenn im verschlosenen Behälter aufbewahrt – bei jedem Öffen kommt frischer Sauerstoff ins Glas und tut, auch wenn das Glas wieder verschlossen ist, seine zerstörerische Arbeit.

Nur mal nebenbei, stelle ein Glas O-Saft auf den Frühstückstisch, nach 30 Minuten ist der Vitamin C Gehalt bereits um 50 % reduziert.

Ach ja, der gesunde, frisch gepresse O-Saft – während der ganzen Zeit der Zubereitung ist die Apfelsine Licht und Sauerstoff ausgesetzt. Bis man nachher am Tisch sitzt und den Saft trinkt, ist der Vitamin-c-gehalt nahezu bei 0.

Im übrigen, ein geschälter Apfel wird deshalb braun (oxydiert), genau wie eine geschälte Banane, weil das im Apfel und in der Banane nur geringfügig vorkommende, konservierende Vitamin C wegen Licht-/Luftunbeständigkeit verflogen ist.

Es ist also vollkommen egal ob Du gekochte oder kalt gerührte Marmelade, mit viel oder wenig Zucker isst. Du isst was Leckers aber wenig vitaminhaltiges. Nur wenn Du Haushaltszucker statt Honig nimmst, dann geht der Zucker nicht so schnell ins Blut, (haste keinen so grossen Insulinschub) weil Disacharide erst im Darm gespalten werden müssen. Kannste ganz leicht mit einem Blutzuckermessgerät nachkontrollieren.

DVer> HäuJptlUing


Zucker der Pflanze steckt im Fruchtsaft der Pflanze. Und die Pflanze braucht die liebe Sonne um überhaupt irgendwas leisten zu können bzw zu gedeihen.

Indrustriezucker, bzw Haushaltszucke, wächst auch nicht auf dem Baum oder dem Feld.

Er wird erst gepresst oder gefiltert und erhitzt und gebleicht und haste nicht gesehen. Da drin ist alles Tod und somit der schlimmste und Krebstreiber Nr 1.

Woher hast du die Info? Doch nicht etwa von einer Studie, die im Auftrag von der Industrie gemacht wurde oder?

Das selbe Thema wie mit Milch usw usf. Es wird verkauft, die Industrie lebt davon und erzählt schöne Geschichten mit Beweisen aus Studien hehe...Nimm 2 ist auch gesund, wissen wir doch alle und wo war gleich nochmal die extra Portion Milch drin? Gleich doppelt krankmachend perfekt...

Ich habe Angst um dich und um Jeden der dir glaubt.

Ich wünschte es wäre so. Ich hätte nichts einzuwenden. Schmecken tut ja das Gift immer ganz gut. So einen Döner habe ich früher auch gegessen, ja teilweise sogar 2 auf einmal und es war ne tolle Sachen für den Gaumen. Aber mein Körper hat das nicht gebraucht^^

Wenn deine Aussagen stimmen würden, wäre die gesamte Tierwelt bereits schwer krank oder gar Tod und ach du lieber Himmel, wir auch^^

Denn unsere Vorfahren hatten gar nicht die Möglichkeit der Technik und Industrie Zucker und ach was weis ich nicht alles künstliche zu bekommen.

Industriezucker gibt es wie lange? 80 jahre? Was hat man da wohl früher gemacht? Honig genommen? Bestimmt, aber ich behaupte ja auch nicht das Honig das beste Lebensmittel schlechthin ist. ABer den Industriezucker schlägt es um längen.

Mit Honig muss man genauso vorsichtig umgehen. Wenig ist ok, alle 2-3 Wochen mal, jeden tag massenhaft.. nunja...

Es lässt sich immer alles so leicht wiederlegen, man braucht nur sein grosses Gehirn einzuschalten, das was uns Menschen vom Tier unterscheidet und in die Tierwelt schauen.

Die Tiere da fressen nunmal nix anderes als ihre Pflanzen samt Frucht, Wurzeln teils.

Die sind auch nicht krank.

Wie selten, wenn überhaupt sterben freilebende Tiere an Krebs? Wenn sie zu nahe beim Menschen leben kann das schonmal passieren, wenn sie den selben Abfall fressen wir wir auch. Ich sehe auch sehr selten Tiere mit Zahnausfall oder gar Karies hehehe...

DIe fressen den ganzen tag die Pflanzen die dem bösen Licht und der schlimmen Luft ausgesetzt sind.

Sollte das nicht zu denken geben?

Ich meine klar liegen die Pflanzen, bevor sie in den markt kommen Tage und Wochen rum. Da ist dann nix mhr drin oder?

Aber im todgekochten Gift und Industriemist, mit dazu noch 100 Inhaltsstoffen, damit die ganze Sache überhaupt noch geniessbar aussieht und so schmeckt als könne man es essen, ist nichts auszusetzen.

Das ist sigar gesund.

Füttere mal dein Haustier mit dem Schrott den wir ständig essen sollen. Das fällt alsbald Tod um.

Auch hier gebe ich mal einen Lesetip, um sich einfach mal zu bilden, auch wenn man es für Unsinn hält, dann lacht man eben ne Weile beim Lesen.

"Unser Nahrung unser Schicksal", das Buch ist für den Anfang ausgezeichnet.

Vielleicht nimmt man sich da was draus. Es könnte durchaus für den ein oder anderen Menschen hier im Forum den Unterschied bringen, hin zu einem besseren Leben. Besser im Sinne von sich wieder gesünder zu fühlen.

Gruss

M;oppe@l17


Googlen kannste selbst nach Monosaccharid, Disacharid und weiteren Sacchariden- Du kannst aber auch auf die Seite von der DGE gehen und nachschauen welcher Reihenfolge Zucker gesünder sind.

Es stimmt, Haushaltszucker wächst nicht auf Bäumen,

aber hast Du schon mal einen Baum gesehen auf dem Haferflocken wachsen ?

Oder Bäume an denen Obstsäfte wachsen ?

Hast Du schon mal eine Biene gesehen der ein Glas am Hintern hängt wo der Honig reinfliesst ?

Oder Bäume auf denen Rapsöl wächst?

Die Tiere da fressen nunmal nix anderes als ihre Pflanzen samt Frucht, Wurzeln teils.

So wie gesehen habe, ziehen die Affen die Schale von den Bananen ab und essen nur die Frucht. Hunde knacken mit ihren Zähnen Nüsse auf und essen nur die Frucht usw.

Ich kenne sogar Hunde die spucken die Steine von Pflaumen aus.

Und dann kenn ich noch Hunde die rühren Obst und Gemüse überhaupt nicht an :-D

Aber im todgekochten Gift und Industriemist, mit dazu noch 100 Inhaltsstoffen, damit die ganze Sache überhaupt noch geniessbar aussieht und so schmeckt als könne man es essen, ist nichts auszusetzen.

Hatte ich irgendwo geschrieben dass man Fertigprodukte essen soll ? ich hatte lediglich geschrieben dass es egal ist ob sie ihre Marmelade kocht oder kalt rührt, vom Vitamingehalt her. Im übrigen, wenn Du wüsstest wie man Marmelade macht, dann wüsstest Du, dass man die nur 2 Minuten kochen lässt.

W<aldi@lein


Da drin ist alles Tod und somit der schlimmste und Krebstreiber Nr 1.

Wo hast du denn die Info her?

Ich bin zwar immernoch der Meinung, dass gekochte Marmelade weniger Vitamine enthält als nicht gekochte (auch wenn die Differenz möglicherweise vernachlässigbar ist :=o ), aber sonst kann ich Moppel17 nur zustimmen. In Honig gibt es jedoch die verschiedensten Zucker. Sowohl Mono-(größter Anteil) als auch Di- und Polysaccharide

u.a. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Honig Honig]]

Ob nun insgesamt Honig oder Haushaltszucker besser ist, ist aber garnicht so einfach zu beantworten, da z.B. Honig weniger Energie [kJ/kcal] liefert und ein wenig süßer ist. Btw. enthält er noch andere nützliche Bestandteile wie Mineralstoffe, jedoch in sehr geringen (vielleicht vernachlässigbar ??? ;-) ) Mengen : [[http://www.gesundheitstrends.de/ernaehrung/lexikon/zucker.php Süßen]]

(nein ich hab mir nicht alles durchgelsen ;-D)

was nun besser für die Ernährung ist hängt aber vom glykämischen Index ab auf den Moppel17 hinaus wollte: [[http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/glyxindex.html GI]]

Die sind auch nicht krank.

Sind sie nicht? Mensch, von denen können wir uns noch was abgucken.

Wie selten, wenn überhaupt sterben freilebende Tiere an Krebs?

Keine Ahnung hab aber erst vor kurzem von Wildschweinen gelesen die radioaktiv verseuchte Pilze gefressen haben.

z.B. hier [[http://www.welt.de/wissenschaft/article1994250/Deutsche_Wildschweine_hoch_verstrahlt.html Schweine]]

Aber geiler Beitrag Häuptling :-D

mWariYka Qsterxn


freilebende tiere sterben nicht an krebs, weil sie vorher an kälte, hunger oder aufgefressen werden sterben %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH