» »

Veganer

ZnitroBne8x6


Nur nicht von Bären!

;-D

N6amjWa


In den Winnetou Büchern steht, Bärentatzen wären eine Delikatesse... :)z

s@chnat5terg2uschxe


Schlingel! ;-D

HXan-selqine


Da es notwendig zu sein scheint, extra für Parvati eine Belehrung über Aussagenlogik:

Selbstverständlich schließe ich gelegentlich "von mir auf andere". Es ist nämlich so, daß es eine Art von Aussagen gibt, bei denen EIN EINZIGES Beispiel ausreicht, um sie zu widerlegen. Das sind die Aussagen, die mit "kein", "niemand" oder "nie" oder auch mit "jeder", "alle", "immer" beginnen.

Beispiel: "ALLE Raben sind schwarz." Um diese Aussage zu beweisen, muß ich tatsächlich alle Raben gesehen haben, ohne Ausnahme. Um sie aber zu WIDERLEGEN, muß ich nur einen einzigen andersfarbigen Raben vorweisen können.

Und genauso ist es mit der Aussage: "Veganismus ist ungesund, denn alle Veganer bekommen Mangelerscheinungen". Es genügt EIN EINZIGES Gegenbeispiel, um diese Aussage zu widerlegen. Und das mir am besten bekannte Gegenbeispiel bin ich selbst. Daher kann ich hier aufgrund meines Einzelbeispiels behaupten, daß "man" nicht "von veganer Ernährung Mangelerscheinungen bekommt".

Mit Sicherheit kenne ich mehr Veganer als du – nicht alle. Ich habe ja auch nicht gesagt "es gibt keine dicken Veganer, ich habe es gesehen" sondern ich habe gesagt "ICH kenne keine dicken Veganer (wiewohl ich einige VeganerInnen kenne und die alle ganz schön reinhauen)" und habe meine allgemeine Aussage, daß man von veganem Essen nicht dick wird, ausdrücklich nur auf vegane VOLLWERTkost bezogen. Das Beispiel meiner selbst BEWEIST diese Aussage nicht, BELEGT sie aber (da ich früher mehr wog, trotz kleineren Portionen übrigens). Der Beleg wird gestützt durch weitere Beispiele aus meiner Umgebung.

Im übrigen, da wir hier jetzt unsere persönlichen EIndrücke austauschen: Ich habe den Eindruck, daß du immer dann aggressiv wirst, wenn du plötzlich merkst, daß der, der dir gerade am meisten widerspricht, sich mit dem betreffenden Thema einfach besser auskennt als du.

a8gnMes


Es mögen nicht alle Mangelerscheinungen bekommen, manche aber schon.

[[http://www.guardian.co.uk/world/2011/mar/29/vegans-trial-death-baby-breast-milk]]

AVlysJa


Mal ne blöde Frage, ihr redet immer nur vom Kochen, aber was schmiert sich denn ein Veganer aufs Brot? Nur Margarine? ":/

sRchnattkergusxche


Ergänzung zur Aussagenlogik: Mangelerscheinungen sind nicht nur Veganern vorbehalten. Um den Zusammenhang zu widerlegen reicht jeweils ein Beispiel, bei dem der gleiche Mangel auch bei einem Nichtveganer auftritt.

Wie sagte noch der Alkoholiker? "Wenn ich saufe, sterbe ich. Wenn ich nicht saufe, sterbe ich auch. Also saufe ich."

Zsitrorne8b6


Mal ne blöde Frage, ihr redet immer nur vom Kochen, aber was schmiert sich denn ein Veganer aufs Brot? Nur Margarine?

Also es gibt ja viele Vegane Brotaufstriche und Belege. Dann kann man sich Tofu drauf legen, Gemüse, selbstgemacht Marmelade, Schoko- und Nussaufstriche...

_3Tsunrami_


Mal ne blöde Frage, ihr redet immer nur vom Kochen, aber was schmiert sich denn ein Veganer aufs Brot? Nur Margarine?

Wer isst den heutzutage noch Stullen? Das ist doch total veraltet. ;-D

H?aemog0lobxin


Und ich glaube eher dass wir Tieren helfen können in dem wir auf offensichtlich tierische Produkte wie Eier, Milch, Käse und Fleisch verzichten. Weil dafür ist die Nutztierhaltung gedacht, alles andere sind Abfallprodukte (Leder, Zahnpasta, Seife, etc)

Ich glaube du hast meinen Beitrag nicht ganz verstanden – Medikamente, Waschpulver etc. werden an zT in ihrer Entwicklungsphase an Tieren getestet, demzufolge ist es mMn paradox, zum einen auf Milch, Eier, etc. zu verzichten, auf der anderen Seite aber "fröhlich" "Sekundärprodukte", die auf Tierleid beruhen, zu konsumieren.

_1Pafrvatix_


Und genauso ist es mit der Aussage: "Veganismus ist ungesund, denn alle Veganer bekommen Mangelerscheinungen". Es genügt EIN EINZIGES Gegenbeispiel, um diese Aussage zu widerlegen.

Da widerspreche ich dir auch nicht.

Und das mir am besten bekannte Gegenbeispiel bin ich selbst. Daher kann ich hier aufgrund meines Einzelbeispiels behaupten, daß "man" nicht "von veganer Ernährung Mangelerscheinungen bekommt".

Du vergisst die Unbekannte X. Du magst zwar jetzt behaupten können, dass du keinen Mangel hast, kannst aber nicht gleichzeitig schlussfolgern, dass es auch so bleiben wird. Es besteht also immernoch die Möglichkeit, dass du einen Mangel bekommst. Wie ich schon schrieb: Manche Mängel kommen schleichend und gerade beim B12 kann es über 20 Jahre dauern, bis sich ein möglicher Mangel einstellt. Es muss nicht sein, kann aber. Aufgrund der Unbekannten, kannst du daher nicht mit Sicherheit die Aussage "Veganismus ist ungesund, denn alle Veganer bekommen Mangelerscheinungen" widerlegen.

Ich habe ja auch nicht gesagt "es gibt keine dicken Veganer, ich habe es gesehen"

Du hast es nicht geschrieben, das stimmt. Aber ich habe es aufgrund deiner Aussage so interpretiert, dass du es indirekt so gemeint haben könntest. Vielleicht habe ich auch zuviel hineininterpretiert. Dann entschuldige.

und habe meine allgemeine Aussage, daß man von veganem Essen nicht dick wird, ausdrücklich nur auf vegane VOLLWERTkost bezogen.

Und? Das heißt doch noch lange nicht, dass man damit nicht trotzdem dick werden kann. Die Möglichkeit, dass es auch bei dir ins Gegenteil umschlagen kann, besteht letztendlich auch.

Ich habe den Eindruck, daß du immer dann aggressiv wirst, wenn du plötzlich merkst, daß der, der dir gerade am meisten widerspricht, sich mit dem betreffenden Thema einfach besser auskennt als du.

Du behauptest, ich sei aggressiv. Dann belege es doch bitte. Das tust du doch anscheinend so gern.

_ETs9un&amxi_


Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit auf (hauptsächlich) pflanzenbasierter Nahrung (nicht stark verarbeitet, nicht raffiniert) dick wird, ist sehr, sehr unwahrscheinlich – tendiert gegen Null.

Im Zweifel beweist es der Selbstversuch. ;-)

ZJitron9e86


Medikamente, Waschpulver etc. werden an zT in ihrer Entwicklungsphase an Tieren getestet, demzufolge ist es mMn paradox, zum einen auf Milch, Eier, etc. zu verzichten, auf der anderen Seite aber "fröhlich" "Sekundärprodukte", die auf Tierleid beruhen, zu konsumieren.

1. Jeder Bestandteil eines Produkts ist irgendwann mal an einem Tier getestet worden.

(Glyceride, Esther, Silikone, Fettsäuren, Alkohole, Öle um nur ein paar zu nennen )

Soll ich deswegen auf Alles verzichten?

2. Viele Hersteller testen mittlerweile an künstlichen Hautzellen (s. 3.).

3. Gibt es im Internet unzählige Seiten mit Listen die über Hersteller tierversuchfreier Kosmetik usw informieren.

4. Unterstelle einfach mal den meisten Leuten die aus ethischen Gründen vegan Leben dass sie sich mit der Thematik befasst haben.

5. Denke ich dass es noch keine richtigen Alternativen gibt Wirkstoffe für Medikamente zu testen. Man kann ja schlecht direkt an Menschen testen ":/

_OP=arv^atix_


Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit auf (hauptsächlich) pflanzenbasierter Nahrung (nicht stark verarbeitet, nicht raffiniert) dick wird, ist sehr, sehr unwahrscheinlich – tendiert gegen Null.

Im Zweifel beweist es der Selbstversuch. ;-)

Das mag vielleicht stimmen, aber ausschließen kann man es dennoch nicht und darum ging es mir ja. Es kommt, egal wie man sich ernährt, auch immer darauf an, wieviel Kalorien man zu sich nimmt. Nimmt man mehr zu sich, als man verbraucht, dann schlägt sich das eben meist in Fettpölsterchen nieder.

a7.fEisxh


5. Denke ich dass es noch keine richtigen Alternativen gibt Wirkstoffe für Medikamente zu testen. Man kann ja schlecht direkt an Menschen testen

Nimms mir nicht übel, aber das widerspricht Deiner Nr. 4 etwas. Es git sehr wohl Alternativen, sowie es auch Ärztevereinigungen gibt, die sich dezidiert gegen Tierversuche aussprechen und diese gar als überholt und in ihrer Aussagekraft sehr zweifelhaft ansehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH