» »

Veganer

J.on"nyRixco


An die TE um nicht an anderen Disk. teil zu nehmen :-)

Ich bin seid mehr als 1 Jahr Vegetaria, was nicht gerdae duper viel ist. Ich hab aber keine Mangelerscheinungen und treibe ca. 4-5 mal Sport in der Woche, darunter Krafttraining und ab und zu ausdauer Trai. Daher hat man an gewisse Stoffe erhöhten Bedarf, z.b Eiweiß. Mit Tofu, Soja Milch und Quark kann ich das mehr als wett machen. Fleich wird oft in den Himmel gelobt unter den "Mischessern" aber da ist echt nichts besonderes dran. Vitamin B12 kriegst du in jedem gutem Multisaft oder durch ungewaschenes Obst und Gemüse aus eigenem Garten am besten (ist ungespritzt).

Womit man sich anfreunden sollte ist der Nuss und Kerner konsum, denn Mandel und alle Arten von Nüssen enthalten was alles was man bruahct zum leben. Wenn du dich da mal ein bisschen einließt denkst du echt die kleinen Dinger wären das non plus ultra :-D

Ich habe viele Medizinische Studien gelesen, viele Bücher verschlungen über das Thema und war auch auf einigen Messen um meine Aussagen untermauern zu können. Also wenn du Intresse daran hast versuch es einfach.

Oft hängt es daran das man nicht zu faul ist auf Fleisch zu verzichten, sondern einfach zu faul ist den Weg zum Bioladen zu gehen. Von mir aus geh halt zum Aldi der verkauft Tofu roh, Tofu wienern, Schnitzel, Burger, pasta und bald bestimmt noch mehr. Auch Brotaufstriche in 5 Sorten hat er im Angebot. So einen Aldi hat man ja fast an jeder Ecke. Ach ja Sojamilch in 3 Geschmacksrichtungen gibts auch. Also versuchs mal 1 Monat und entscheide selbst ob es dir gefällt.

Der VEBU ist hierbei auch eine große Stütze für Infomationen.

Lass dich aber nicht verrückt machen auf die Werte zu kommen die auf Produktpackungen stehen, clever Mensch weiß das diese 80 Gramm Fett weit hergeholt sind und der Körper gut mit 50g auskommt. Dies ist nur ein Beispiel von vielen also zerbrech dir da den Kopf nicht.

Falls du es versuchen willst drück ich dir echt die Daumen *:)

sSchnattner[guxsche


Guacamole

[[http://www.chefkoch.de/rezepte/120931051435386/Guacamole-South-of-the-Border.html [[www.chefkoch.de/rezepte/120931051435386/Guacamole-South-of-the-Border.html]]]]

Da könnt ich mich reinlegen :p>

Zitrone86

Guacamole mit Zitrone ;-) :-q

Danke für das Rezept! Das könnte sogar ich hinbekommen, muss ja sowieso bald wieder bei der Quinta dos Passaros bestellen.

Zritr(oneH8x6


Habe gerade gemerkt dass ich ausgerechnet ein Rezept mit Schmand und Sahne erwischt habe ;-D

Man kann die beiden Sachen auch weglassen, schmeckt trotzdem sehr gut oder auch einfach eine Sojavariante verwenden wenn man es etwas cremiger mag!

_oParvCat2i_


Das Rezept klingt zumindest sehr gut :-) Wollte schon immer mal was mit Avocados machen. Hab aber trotz reichlich Kochbücher kein vernüftiges Rezept.

Z@itro&nex86


[[http://www.chefkoch.de/rezepte/947621200306304/Tofu-Kuchen-saftiger.html]]

Habe gestern diesen Kuchen gebacken. Kann ich auch sehr empfehlen. Sehr nussig und saftig. Leider mag niemand probieren wegen der Rosinen :-( Werde den Rest wohl einfrieren...

M?ar@lene M


5. Denke ich dass es noch keine richtigen Alternativen gibt Wirkstoffe für Medikamente zu testen. Man kann ja schlecht direkt an Menschen testen

Nimms mir nicht übel, aber das widerspricht Deiner Nr. 4 etwas. Es git sehr wohl Alternativen, sowie es auch Ärztevereinigungen gibt, die sich dezidiert gegen Tierversuche aussprechen und diese gar als überholt und in ihrer Aussagekraft sehr zweifelhaft ansehen.

Ich kann aus Erfahrung nur von der medizinische Forschung sprechen, und leider sind Tierversuche da nicht zu ersetzen (außer man verzichtet schlicht auf die Ergebnisse). Aus den Gründen die Zitrone schon nannte. Ich wäre für durchgängig hohe ethische Standards wie heute auch schon großteils umgesetzt.

Was die Medikamententestung angeht sind Tierversuche zwar nicht 1:1 übertragbar, liefern aber wichtige Hinweise auf die Verträglichkeit eines Medikaments. Ich denke man arbeitet hier mit dem Ausschlußverfahren, was (höheren) Tieren schadet ist selten gut für den Menschen. Medikamente die gänzlich ungetestet sind würde ich ungerne einem Mensch verabreichen.

Was Tierversuche für Kosmetika angeht bin ich völlig gegen Tierversuche. Da kann gerne der Mensch Versuchskaninchen spielen ;-D Einfach weil die Risiken geringer sind bei lokal applizierten Stoffen.

Aber der erste Schritt in die richtige Richtung ist ja schon getan dass diese Versuche europaweit verboten sind :)= :)z

_4Tsunvamix_


Take [[http://www.youtube.com/watch?v=E8Jj0B6JrN0 this]].

H^aemogwlobin


@ _Tsunami_

Sag mal: Wieviel bekommst du pro Beitrag, in dem diese "Chinese Study" erwähnt wird? ;-)

_hTsunaxmi_


Leider viel zu wenig. ;-)

Hhanslelin$e


Es gibt allerdings auch eine Vereinigung "Ärzte gegen Tierversuche". Ob die wirklich irgendwas aussagen, ist also unter Medizinern (!) umstritten.

MGarl4enekM


Es gibt allerdings auch eine Vereinigung "Ärzte gegen Tierversuche". Ob die wirklich irgendwas aussagen, ist also unter Medizinern (!) umstritten.

Es gibt Mediziner die sehr gute Ärzte aber überhaupt keine Forscher oder Wissenschaftler sind. Woher sollten die das wissen? ":/

Es sind Menschen die sich wie die meisten wünschen Tierversuche würden nicht benötigt und gemacht.

Was die Übertragbarkeit angeht:

Dass man Tierversuche nicht 1:1 auf Menschen übertragen werden können ist den Forschern die damit arbeiten ja bewusst, hören die ja auch nicht zum ersten mal. Man muss immer überlegen welche Schlüsse man aus einem irgendwie geartet künstlichen System ziehen kann, und welche nicht.

Ich finde:

Wo immer man für ein testing alternative Ansätze nutzen kann sollte man das auch tun, wann immer man feststellt dass ein Tierversuch untauglich für z.B ein routine testing ist sollte darauf verzichtet werden. Aber es bleiben immer noch Ansätze bei denen Tierversuche hilfreiche Hinweise liefern.

Ich hab als Molekularbiologin in einem Krebsforschungslabor gearbeitet. Dadurch dass ich auf molekularer Ebene gearbeitet habe (im Reagenzglas quasi) oder maximal in der Zellkultur bin ich um Tierversuche rumgekommen. Die haben meine ärztlichen Kollegen gemacht (mit Mäusen). Ich weiß aber auch dass ich mich da irgendwie drum gedrückt habe.. ":/

hQakunaimata,taggirl


Ich akzeptiere und respektiere auf jeden Fall die Lebenseinstellung eines veganers/vegetariers.

Finde es eigentlich recht vorbildlich auch wenn ich selbst nie auf fleisch verzichten könnte....war selber mal 7 Monate vegetarier aber dann hats mich wieder eingeholt das verlangen!!

Ich finde es nur schade das die veganer und vegetarier respektiert werden und sie selbst aber oft die "fleischfresser" anpöbeln, immerhin muss jeder selber wissen was er tut oder nicht?

ich habe einen bekannten der veganer ist und meine schwester vegetarier...meine schwester hat allerdings auch ziemlich viele haustiere, wogegen der veganer die ganze zeit wütend darüber ist und sagt wir würden den tieren die freiheit nehmen und sie nicht gut behandeln...ich denke mal das mit der freiheit stimmt in gewissem maße schon, denn welche tiere leben in der natur in einem käfig oder welche katze in einer wohnung?

aber schlecht behandeln würden wir unsere tiere nicht.

deswegen finde ich es etwas übertrieben und wagemutig von ihm soetwas zu behaupten.

sgchräqgekan'te31


Hi, ich ernähre mich auch vegan, war eigentlich vegetarierin und hab dann eine lactoseintoleranz bekommen und es dann gleich sein lassen mit den tierischen produkten

ich esse viel gemüse, getreidesorten wie gerste, quinoa, hirse, reis. vollkornprodukte, obst, hafer oder dinkelmilch und sahneersatz usw, und ein wenig tofu.

Mir fehlt nichts, meine blutwerte (auch eisen :-)) sind top.

Allerdings esse und trinke ich ausser tofu keine soyaprodukte, habe nun öfter gehört das die die sich ungünstig auf den eisenhaushalt auswirken. ausserdem stopft das zeug wie sau ;-)

die gefahr einer fehlernährung sehe ich, wenn jemand auf vegan umsteigt und seine ernährung nicht anpasst und quasi alle fleischsachen durch tofu ersetzt. wenn man sich vorhin unausgewogen ernährt hat, ist so eine vegane ernährung sicher nicht fördernd für die gesundheit.

ich selber bin keine hardcore veganerin und esse selten mal honig oder ein wenig käse.

_5TsunEamix_


Ich bin grundsätzlich aus vielen guten Gründen veganisch eingestellt, aber esse zur Zeit durchaus regelmäßig Eier und Fisch.

Es ist vielleicht ein komischer Gedanke, aber ich esse lieber ein paar Eier und Fisch, als B12-Pillen einzuschmeißen.

_CTsunramix_


Übrigens bin ich jederzeit gewillt, die von mir konsumierten Produkte jederzeit selbst zu schlachten, auszunehmen, usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH