» »

Essen anfangen nach einem Monat fasten

AmrmiHnC hat die Diskussion gestartet


Hi,

Ich hab jetzt einen Monat gefasstet, da ich eine Entgiftungskur gemacht habe. Ich habe in der Zeit nicht festes gegessen, aber ca Liter ausgewählte Tees und Früchtesäfte und Vitamine jeden Tag zu mir genommen.

Ich bin jetzt am Tag 32 und mache die Kur noch ein paar Tage, weil sie mirsichtlich gut tut. Körperlich habe ich überhauptkeine Beschwerden.

Also jetzt zu meiner Frage:

Da ich ja in ein paar Tagen wieder anfange zu essen, würde ich gerne wissen wieich das am besten anfange. Ich will ja nicht meinen Darm, bzw. Magen schaden, deswegen wäre ich froh über ein paar Infos wie ich da am besten wieder anfange. Ich dachte da so an ein paar Tage Jogurt und dann mehr richtung festes Essen? Hat das jemand schonmal gemacht und kann mir da ein paar Tipps geben?

Ps.: Die Kur ist echt supper, hatte ein harmloses Lipom am Bein und das ist kleiner geworden, das ist auch mit der Grund warum ich die Kur mache. Ansonsten bin ich Kern gesund, keine Kreislaufbeschwerden oder sonstiges.

Antworten
A-rHminC


meinte 3 Liter am Tag

A/r[mxinC


gibts hier eigendlich einen Edit Button, hab ja tausend Rechtschreibfehler in dem Beitrag?

Dpe3r Hä]uptlixng


Den Editbutton hab ich auch schon vergeblich gesucht^^

Also leichte Kost, die der Körper schnell und einfach verarbeiten kann, sollte zum Start gegessen werden.

Das bedeutet Obst, dann nach ein paar Tagen schwerere Sachen sprich Gemüse, alles Rohkost natürlich.

Auf gekochte Nahrung und Nahrung die Sauer reagiert, sollte erstmal noch verzichtet werden, dazu zählt zb auch Brot.

Brot wäre dann der nächste Schritt. Ganz am Ende sollte dann, wenn man das isst, Fleisch, Fisch, Wurstwaren, Milchprodukte, Zuckerzeug usw gegessen werden, natürlich wenig und selten.

Gruß

A)rmi_nxC


ah ok gut dankö :)

und wie soll ich da am besten den Zeitraum ansetzen? Eine Woche oder länger?

Niuwxen


Einen ganzen Monat Fastenkur!? Darf ich fragen, ob Du das unter ärztlicher Aufsicht gemacht hast?

AArmixnC


Unter Aufsicht einer Präventologin

f/airZytale


Du hast in der Zeit rein gar nichts gegessen?

Nouwexn


Jetzt musste ich doch glatt googeln, was ein "Präventologe" ist ....

Agrmi;nxC


Ich weiss damit ist nicht zu spassen, aber sie hat mich jeden 2-3 Tag gecheckt und alles im grünnen Bereich. Und sie hat mir auch Tipps fürs essen anfangen gegeben aber ich wollte lieber noch mal hier nach fragen um sicher zu gehen.

A*r=min#C


festes hab ich nicht gegessen, aber Nahrung hab ich natürlich zu mir genommen, nur halt in flüssiger form.

N)uwexn


Der Sinn von einwöchingem Fast wird mitunter ja schon angezweifelt. da gibt es Stimmen, die das als sinnviol erachten, und welche, die vor gefahren warnen.

Einen Monat fasten, glaube ich würde ich nicht angehen, ohne mindestens zwei Ärzte unabhängig dazu berfragt zu haben und mich durch einen davon begleiten zu lassen.

Wieviel gewicht hast Du in der Zeit verloren? kannst Du bestimmten, wieviel davonFfettgewebe und wieviel Muskelmasse ist?

NWuwexn


Hatte letztes jahr selbst vor ein einwöchiges Fasten einzulegen, habe mich von warnenden Stimmen wieder abhalten lassen. Seit dem bin ich verunsichert.

A^r!minxC


hm ca 10 Kilo. Ich hab davor 85 Kilo bei einer Körpergrösse von 1.83 gewogen. Jetzt wiege ich 75 Kilo. Das meiste war Fett, da ich regelmässig dezent Sport betrieben habe. Mit dezent meine ich, dass ich nicht den Kreislauf überlasstet habe.

Ja das stimmt natürlich, die Kur heisst krebs kur nach dr. Breuß und wenn man das richtig angeht kann die schon helfen. Ich bin eh ein sehr fitter Mensch. Meine letzte Ärztliche Volldurchcheck ist 2 Monate her und bin auser dem 2cm Lipom Kern gesund.

A[rmidnC


Ach ja ich muss noch erwähnen warum ich zu einer Präventologin bin. Sie ist meine Mutter und hat Jahre lang medizinische Erfahrung (5 Jahre Rettungssanitäterin (1ster Mann), Ernährungsberaterin 4 Jahre Krankenschwester usw.) und weiss schon was sie macht.

Und desweiteren hat sie die Kur auch schon vor 3 Jahren durch gezogen und ihren Brustkrebs damit bezwungen. Das heisst natürlich nicht dass die Kur wunder wirkt, dass heisst nur sie weiss was sie tut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH