» »

wie viel essen in der pupertät ist normal?

PplanktBomn55:5 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe zur zeit ziemliche angst. ich bin 17 (männlich), 176 cm groß und wiege ca 63 kg. bin also eigentlich genau im ideal gewicht. ich hab nur ständig hunger. ja ich weiß das klingt für mein alter jetzt nicht nach was neuen aber ich esse einfach abnormal viel, ich krieg angst vor mir selber.

ich hab gestern beispielsweise 3 graubrote zum frühstück gegessen, eins mit erdnussbutter und zwei mit mozerella aufstrich und dann noch ein kassler mit nutella. dazu dann noch ein apfel eine birner und eine banane. in der schule dann noch einen apfel und zum mittagessen zwei gemüsebratlinge (bin vegetarier) mit viel spinat und kartoffelbrei. danach noch ein müsli mit haferflocken, einen selbstgeschälten apfel und eine banane. anschließend noch eine birner hinterher. nachmittags dann noch zwei schokoriegel und 3 volkornbrote (eins mit spinat u. 2 mit mozerella aufstrich).

zum abendessen dann nochmal ein müsli mit haferflocken, einen apfel und einer banane.

heute habe ich 4 vollkornbrote (drei mit mozerella aufstrich und eins mit erdnussbutter) und ein kassler mit nutella. anschließend noch eine birne, zwei äpfel und eine banane. in der schule dann wieder einen apfel. zum mittag tortelini mit spinatfüllung und paprika und ein müsli mit einen apfel und einer banane. zum nachmittag dann (meine schwester hat geburtstag) 9(!) stücke kuchen und einen keks. zum abend dann einen teller spezzle und ein brot.

ich fahre jeden tag mindestens 30 minuten inliner oder jogge mindestens 30 minuten. zum abend dann täglich 60 liegestützte+ ein paar dehnübungen und jeden zweiten tag 120 situps. ich trinke ausserdem immer 3-4 liter wasser.

jetzt meine frage: wie viel essen ist für mich normal? ich esse nie so viel das mir schlecht wird oder so, im gegenteil ich hab ständig apetit selbst nach den 9 stücke kuchen hätte ich noch mehr essen können. ich hab ständig angst, dass ich esssüchtig bin oder so.

ich bräuchte doch eigentlich für meine größe und mein gewicht gar nicht so viel essen.

ich habe ausserdem vor kurzen noch eine diät über den winter gemacht und hab da teilweise um die 59 kilo gewogen. kann es sein das ich deswegen so viel hunger in moment hab, weil mein körper findet, dass ich zu wenig gewogen hab? pendelt sich sowas wieder ein irgendwann? hat jemand schon ähnliche erfahrungen gehabt? meine gedanken kreisen nämlich ständig nur ums essen auch wenn ich gerade erst gegessen habe.

Antworten
*cleyo,u*


Hallo,

Ich denke dass die Mengen für einen Jungen in deinem Alter schon normal sind. Mein Bruder ist 18 und isst selber auch fast so viel, wiegt 78kg (er macht seit 5 jahren kraftsport) und hat eine super Figur.

Da du dich ja auch viel bewegst verbrennst du einen großen Teil der Kalorien schon dadurch. Das was du isst hört sich ja auch ausgewogen an! Ich weiß zwar nicht wie du aussiehst aber 63kg bei deiner Größe sind eher im unteren Gewichtsbereich, also mach dir da keine Sorgen !! :)^

M6r*TarS[po


meine gedanken kreisen nämlich ständig nur ums essen auch wenn ich gerade erst gegessen habe.

Und da soll er sich keine Sorgen machen? Diese Gedanken hören sich schon ein bisschen krank an... Seit wann isst du denn so viel, dass es dir Angst macht? Was hast du vorher gegessen, bzw. in deiner Diät? Und warum hast du 4 kg zugenommen? Sind alles so Aspekte, die man nicht vernachlässigen sollte bevor man sagt "Mach dir keine Sorgen"...

P"lankt}on5x55


"Seit wann isst du denn so viel, dass es dir Angst macht?"

seid ca 3 wochen ess ich wieder "normal" also ich versuche einfach immer dann etwas zu essen wenn ich hunger habe. dann in der regel abgesehen jetzt vom kuchen aber auch recht gesund also viel obst, müsli mit haferflocken oder graubrot und vollkornbrot. süßigkeiten sehr selten.

bei meiner diät hab ich versucht immer unter 2500 zu bleiben. ich habe also keine hungerdiät oder so betrieben.

als ich dann bei 59 kilo war, hab ich mir gedacht das reicht langsam und wollte eben auch wieder mehr essen. dann ging es eben innerhalb der ersten 2-3 tage wieder auf 63-64 kilo am morgen und so ist es bis jetzt ungefähr geblieben.

ich hab einfach keine lust mehr kalorien zu zählen. wenn man das nen viertel jahr gemacht hat wird man davon irgendwann ganz wuschig. ich habe aber dadurch mir angewöhnt wesentlich gesünder zu essen also mindestens 5 portionen obst und gemüse am tag und toastbrot zum frühstück gibts bei mir gar nicht mehr.

mir ist auch aufgefallen das ich während der diät auch am wochende immer schon so um 23-24 uhr sehr müde war.

seid ich wieder esse wenn ich hunger hab, habe ich das gefühl, dass ich viel mehr power habe. ich kann mich in der schule besser konzentrieren, kann beim inlineskating auf landstraßen viel besser die aussicht genießen und bin beim e-gitarre spielen (was ich meistens mindestens 1 stunde auch noch täglich mache) noch schneller als sonst.

ich bin auch das ganze halb jahr nie krank gewesen, war immer in der schule (hatte einen 2,3 durchschnitt im letzten halbjahr).

ich hab nur immer noch ständig in hinterkopf die angst das ich dick werde wenn ich weiter so viel esse. mir ist nämlich nie schlecht oder so ich könnte eigentlich immer etwas essen, kommt mir so vor.

sollte ich erstmal einfach so weiteressen und mich täglich wiegen?

ich komme jetzt nämlich täglich immer locker über 3000kcal, ich würde sogar sagen manchmal an die 3500 kcal.

bin ich einfach nur den schlankheitswahn verfallen oder ist das eine vorübergehende phase?

heute gehts mir auch schon wieder etwas besser. ich denke wieder mehr an musik oder daran mal wieder mit freunden mehr zu unternehmen, was ich während der diät immer seltener gemacht habe denn da wird ja bier getrunken und das hat kalorien ;-D .

oder ist mein energiebedarf viel höher als im durchschnitt 2500 kcal, das ich bei den meisten kcalbedarfs rechner herausbekomme?

"Da du dich ja auch viel bewegst verbrennst du einen großen Teil der Kalorien schon dadurch."

Im Durchschnitt mache ich 40-60 minuten pro tag sport + ca 10-15 minuten fahrrad fahren (hin-und zurück zusammengerechnet). so viel kalorien verbrennt man da doch eigentlich nicht, oder? ":/

l*iilNja


ich habe ausserdem vor kurzen noch eine diät über den winter gemacht und hab da teilweise um die 59 kilo gewogen.

deine gedanken kreisen stets ums essen. du amchst als 16jähriger eine diät obwohl du kein übergewicht hast. woher kommt das? gab es einen auslöser?

dein körper ist mitten in der entwicklung, er holt sich das was er braucht. wenn du dem bewusst entegensteuerst tust du ihm langfristig nichts gutes, und schlitterst langsam aber sicher in ein gestörtes essverhalten hinein.

mach ein wenig sport zum ausgelich, wenn dich das besser fühlen lässt.

gWauloxise


Lös' dich mal von dem ewigen Gedanken an dein Gewicht. Und mach' dir nicht soviele Sorgen! Die Mengen, die du ißt, sind in deinem Alter normal. Einem Erwachsenen wird dabei zwar ganz schwindelig, aber in der Pubertät gibt es immer mal wieder solche Schübe.

Solange du darauf achtest, daß du ausgewogen ißt, ist alles OK.

Meine Tochter ist fast 16 und die ist genauso - und auch sie sagt, sie könnte eigentlich permanent essen. Zwanzig Minuten nach dem Mittagessen verschwindet sie unter Mitnahme von größeren Mengen Joghurts, Bananen und Äpfeln in ihrem Zimmer.

Und ich kann mich noch gut an mich selber in dem Alter erinnern - ich war dauernd hungrig, bin morgens extra früher aufgestanden, damit ich vernünftig frühstücken und mir ein halbes Dutzend Brote für die Schule schmieren konnte...um mich dann mittags mit letzter Kraft nach Hause zu schleppen und mich aufs Mittagessen zu werfen. ;-D ;-D

Also laß den Diätquatsch sein. Du hast genug Bewegung, das paßt schon. Und zur Beruhigung: das bleibt nicht immer so! @:)

R`lmmp


Ich konnte damals viel essen und heute teils auch noch, warum auch nicht, vorallem wenn man Sport macht.

Warum Angst vorm Dick sein, einfach regelmässig auf die Waage(nicht täglich) und sich eine Obergrenze setzen, also auch nicht wegen 1-2Kg gleich Panik schieben. Sowas reguliert sich normal von allein mit der Zeit, wenn man auf seinen Körper hört.

Auf der anderen Seite, deine Ernährung ist für mich etwas Eiweißarm, wenn ich das so überfliege. Die vielen Kohlenhydrate sind bei der Bewegung eher halb so wild. Als jugendlicher habe ich mir auch schonmal 500gr Spagetti für mich allein abgekocht, ok, das war nen Kampf am Schluss, aber für mich gehört ein Teller immer leer gegessen... oder mal nen ganzen Glas Nutella am Nachmittag aufgelöffelt, war kein Thema.

Pulan\ktxon555


"deine gedanken kreisen stets ums essen. du amchst als 16jähriger eine diät obwohl du kein übergewicht hast. woher kommt das? gab es einen auslöser? "

ich hab mich seid november ungefähr etwas mehr mit ernährung beschäftigt und da ich sowieso kein winterfan bin dachte ich mir das ich bis zum frühling etwas abnehmen könnte. was ich auch getan habe. es ist nur schwer sich wieder von solchen angewohnheiten wie kalorien zählen zu lösen. aber ihr habt schon recht, ich sollte mehr auf meinen körper hören. ich hab auch nicht mehr so viel hunger wie in den letzten tagen und muss schon viel seltener ans essen denken :-)

"Und ich kann mich noch gut an mich selber in dem Alter erinnern - ich war dauernd hungrig, bin morgens extra früher aufgestanden, damit ich vernünftig frühstücken und mir ein halbes Dutzend Brote für die Schule schmieren konnte...um mich dann mittags mit letzter Kraft nach Hause zu schleppen und mich aufs Mittagessen zu werfen. ;-D ;-D "

mit dieser erläuterung kann ich mich teilweise sehr gut identifizieren :D

"freue mich manchmal schon am abend auf das frühstück am morgen :D

"Warum Angst vorm Dick sein, einfach regelmässig auf die Waage(nicht täglich) und sich eine Obergrenze setzen, also auch nicht wegen 1-2Kg gleich Panik schieben. Sowas reguliert sich normal von allein mit der Zeit, wenn man auf seinen Körper hört. "

ob ich nun 1-2kg mehr wiegen würde, fänd ich jetzt nicht so dramatisch ich hab nur ein bisschen angst, dass wenn ich zu sehr über meinen energiebedarf liege nen bauch bekomme ;-D

ich hab zwar kein sixpack oder so aber ich häng an meinen wenigen bauchmuskeln ;-D

"Auf der anderen Seite, deine Ernährung ist für mich etwas Eiweißarm, wenn ich das so überfliege. "

das stand jetzt bei den beispieltagen nicht bei aber ich esse öfters mal soja schnitzel oder soja bratlinge. da ist auch eiweiß drinne, meine ich zumindest ":/

danke jedenfalls für die vielen rückmeldungen. fühle mich schon viel besser und die angst schrumpft immmer mehr :-D

MmrTa!rSxpo


ich esse öfters mal soja schnitzel oder soja bratlinge. da ist auch eiweiß drinne

;-D

Um nicht grade jeden Tag Schnitzel essen zu müsse, kannst du auch Quark, Naturjoghurt, Buttermilch etc. nehmen. Du solltest halt jeden Tag genug Eiweiß zu dir nehmen, aber das tut man eigentlich schon durch's normale Essen weil da auch genügend drin ist.

*,leyxou*


ich meinte doch nicht "mach dir keine sorgen über deine gedanken" sondern über das was er isst. wer lesen kann ist klar im vorteil.

pyeaCce.anndi


einen selbstgeschälten apfel

Bin ich der einzige, der das gerade lustig findet? ;-D

deine Ernährung ist für mich etwas Eiweißarm

Finde ich jetzt nicht. Er hat doch viel von diesem komischen Mozarella-Aufstrich gegessen und viel Milch in seinem Müsli gehabt.


Und insgesamt schließe ich mich auch den Anderen an. Du isst relativ normal. Es ist nicht zu viel; vor allem bei deinem Maß an Sport nicht. Denk nicht ans Zunehmen, sondern genieß dein Essen. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH