» »

Blutfettwerte/Cholesterin verändert durch halbe Tasse Müsli ?

S,olitxude hat die Diskussion gestartet


Huhu,

und zwar war ich gestern mal kurzfristig zur Blutabnahme, da ich eh zum Arzt musste, nurmal zum Check. Naja ich war natürlich nicht so schlau ... und habe morgens eine halbe Tasse Müsli gegessen. Hatte schonmal so eine Situation, nur das es sich an den Werten nichts geändert hat und es nicht so wild sei. (laut Arzt)

Und dann ruf ich heute morgen an, das ich nochmal zum Arzt müsste weil diese Werte ziemlich erhöht seien. Cholesterin und Blutfettwerte ist das nicht eig. das selbe ? Ich bin mir jetzt nur nicht sicher ob das nicht vielleicht doch an der halben Tasse Müsli lag ? Ich hab auch kein Übergewicht oder dergleichen ... Alllzu Gesund ernähr ich mich zwar auch nicht und eher unregelmäßig durch die Arbeit, geschweige denn Sport. Bin irgendwie ein wenig verunsichert... ??? Natürlich war es dumm, was gegessen zu haben. %-|

Falls jemand schonmal solch eine Situation hatte ?

Antworten
Htinatxa


müsli = kohlenhydrate = zucker

cholesterin / triglycride = fett

also ich glaub nicht das die erhöhten werte vom müsli kamen.

was hast du denn zum müsli gegessen? milch (1,5er oder 3,8er), joghurt oder pur?

selbst dann sollte es nicht zu größeren ausreißern kommen.

meine ärztin meinte mal das 'nüchtern' zur bluabnahme kommen heisst nur dass man nicht frisch gegessen haben sollte, weil dann blutzucker und co dann mal gar nicht stimmen.

GRrottMig


Essen nimmt keinen Einfluss auf das Cholesterin, wohl aber auf die Triglyceride. Alles kommt drauf an, was nun erhöht war. Mein Gesamtcholesterin ist seit 20 Jahren zu hoch. Ist wohl erblich bedingt und ohne Krankheitswert.

SmoliRtudxe


Sone halbe Tasse Milch (3,5). Hoffe ich darf mir nur was über die Ernährung anhören, aber sofern äußerlich nichts zu groß zu erkennen ist, dürften diese Werte doch eigentlich nicht so schädlich sein ?

S#ol9ituxde


Hatte damals oft erhöhte Entzündungswerte, die sich auch wieder gesenkt haben. Deswegen wollte ich nur eine Kontrolle und mit den neuen Werten hatte ich noch nie zu tun gehabt.

H:inatxa


kommt wie gesagt drauf an was genau erhöht war – gesamtcholesterin oder HDL /LDL; oder triglyceride oder beides.

bei jeglichen erhöhungen wirst du dir wohl was über ernährung anhören dürfen, medis werden erst gegeben wenn eine ernährungsumstellung keinen sichtbaren erfolg zeigt. So ein erblich bedingter dauerhaft erhöhter cholesterinspiegel ist recht selten und wäre bei vorherigen untersucheungen aufgefallen.

S{oli%tuxde


Schien wohl scheinbar doch nicht so hoch zu sein, oder das es mir schaden würde laut Arzt. Auch das Müsli machte wohl nichts aus. Glücklicherweise nur "etwas" erhöhte Entzündungswerte. (Wie schon immer.) %-|

Und danke nochmals für die Antworten !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH