» »

Diät, nur wie?

S%uepßeH90 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe seit Sommer ca. 6-7kg zugenommen, wobei mir die Anzahl der Kilos wirklich egal ist. Mir geht es darum, dass ich früher sehr viel Sport gemacht habe und seit einem 3/4 Jahr aufgehört habe. Jetzt gefällt mir mein Bauch, meine Arme und vor allem der Hüftspeck nicht mehr. Ich war sehr schlank und jetzt schwabbelt mir das alles zu arg und ich fühle mich einfach nicht wohl. Momentan bin ich immer noch mitten im Abi und habe daher nicht ganz so viel Zeit für mehr Sport. Ich habe vor jetzt immer mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren (30-40min) und gehe Joggen und spiele Volleyball.

Aber mir geht es um die Ernährung. Ich weiß nicht was ich wann & wie essen darf/sollte damit es sinnvoll ist. Ich meine mehr Obst, anstatt Süßigkeiten und vielleicht als Lückenfüller mal ne Paprika anstatt ein Brötchen mit Wurst. Aber sonst?

Mir wurde auch gesagt, ab 17Uhr keine Kohlenhydrate mehr, sondern zum Abendessen nur Fleisch. Ist das sinnvoll?

Wäre euch dankbar, wenn ihr mir helft, weil ich habe mit Diäten wirklich keinerlei Erfahrung! :)

Antworten
s;uperkmom6x4


Schreib doch mal auf, was und wie viel du so zzt. isst und trinkst – so aufgeteilt nach Frühstück, Mittag, Abend, Zwischendurch.

Alter, Größe und Gewicht – ggf. Bauch- und Hüftumfang wären auch hilfreich.

STchimmQelpxony


Hallo,

zum Abnehmen braucht der Körper keine Kohlenhydrate, sprich kein Brot, Kekse und wo sonst noch irgendwie brot drin sein könnte. Dann nimmst du automatisch ab, auch bei wenig bis kein Sport. Du musst deinem Körper einfach keine Schnellen Energielieferanten mehr bieten, wie sie in Kohlenhydraten stecken, brot,süßigkeiten.

Das bedeutet: Du kannst Obst,Gemüse,Nüsse,Quark, Wasser,Fisch und Fleisch essen

b-ierpduddMing


Hey also ich bin grad in der gelichen situtation hab viel zugenommen und weiß auch nicht wie ich es runter bekommen soll..

allerdings hab ich mich mal gut informiert.

Also du musst nen bestimmten satz an kH essen weil du sonst dein stoffwechsel kaputt macht und vorllem den joj effekt förderst der nach jeder crshdiät eintritt und du hast naher nicht 6kilo mehr sonder gleich 12!!

Also was dir hilft gesund ab zunhemen ist viel gemüse und obst und anstatt weißbrot greig lieber zu vollkornbrot, roggen oder pumpernickel

es enthält ballaststoffe die sättigen lange und du bekommst nicht gleich hunger außerdem enthalten sie langkettige verbindungen die in deinem darm nicht so schnell verdautr werden können wie zb von weißbrot.

Müsli mit joghurt(natur) mit frichen früchten oder ein früchtequark.

Auch gut sind hÜlsenfrüchte, Haferflcken, bei wurst steig lieber auf puten oder geflügelwurst um enthält viel weniger fett.

Bei Käse ieber frichkäse ider Morrzarella ansttt gouda oder butterkäse.

Mit Halbfettmagarine sparts du unnötiges Fett.

Und abends mal nen salat anstatt brot hilft auch gut beim abnehemen.

Wenn du essen kochst versuch es möglichst zu garen nicht anbraten sprat fett und schont vitamine.

Versuche viel tee und wasser zu trinken nethält keine kohlenhydrate und versuch chips und zuckerhaltige Ptodukte zu meiden.

Um lust auf süßes zu unterbinden kannst du auch mal ein molkeshake trinken, schützt vor heißhungerattakken und ist der perfekte kalorenarme und echt sättigende drink für zwsichen durchj und natürlich Sport Sport Sport.

Viel erfolg!! ich hoff ich konnte dir bisschen helfen

WGat]exrfly


Das Problem bei der Ernährung ist immer, dass es so viele verschiedene Theorien dazu gibt, was nun gesund ist und was nicht. Da gibt es die offiziellen Leitlinien der [[http://www.dge.de/ Deutschen Gesellschaft für Ernährung]] mit denen man sich auf jeden Fall mal auseinandersetzen sollte (und die m.E. ein guter Anfang sind, gerade für Leute, die vorher nicht wirklich auf ihre Ernährung geachtet haben), dann gibt es [[http://www.logi-methode.de/ Logi]], was schon etwas schwieriger in den Alltag zu integrieren ist, aber auch eine wissenschaftliche Basis hat bis hin zu etwas dubiosen Theorien, nach denen man nur Rohkost verzehren sollte.

Ein weiteres Problem ist, dass jeder meint, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und einen für "seine Theorie" zu bekehren.

Ich kann dir nur raten, dir nichts aufschwätzen zu lassen, sondern die gründlich mit dem Thema auseinanderzusetzen, viel, viel zu lesen, im Internet, in Broschüren, Büchern etc.

Somit kannst du die grundlegenden physiologischen Vorgänge im Körper verstehen, keiner kann dir irgendwelchen Humbug erzählen, nur weil er ein paar Fachworte benutzt und du kannst dir deine eigene Meinung bilden, was gut für dich ist.

Dazu gehört natürlich Interesse und eine gewisse Experimentierfreude. :)^

Mein persönlicher Ratschlag dazu: Selbst kochen, aus frischen und abwechslungsreichen Zutaten, da kann man nicht viel falsch machen! :)*

LKolElipoxp22


Hallo!

Oft reicht, bei dir passt ess ganz gut, eine "Nebenbeidiät" das spart

Kalorien nebenbei-

d.h, zum Frühstück einfach statt Honig , Marmelade essen – statt z.B Hartkäse , Camenbert essen ..

-EINFACH ZUM EINSTEIGEN!!!!

man kann sich sogar mal Fast-Food x:) :-D gönnen , nur RICHTIG , d.h selbe Prinzip, statt dem fetten Backfischbrötchen, einen Döner mit Magerfleisch essen.

lg L22

m/auseSfussxes


statt Honig , Marmelade essen – statt z.B Hartkäse , Camenbert

Was soll das bringen , die Kalorien sind doch bei allen genannten Dingen relativ gleich.

mHeaB cnulxpa


@ mausefusses

Was soll das bringen , die Kalorien sind doch bei allen genannten Dingen relativ gleich.

Ich würde sogar so weit gehn zu sagen, dass ich durch Marmelade oder Camembert mehr Kalorien aufnehme, weil ich davon mehr essen würde. ;-)

S!ueßxe90


Ich melde mich mal zurück...jetzt ist ein Jahr vergangen und diese ganzen Sachen helfen nichts, das kann ich einfach nicht. Ich bin 20, 168 groß und wiege 59kg. Das hört sich ansich nicht viel an und das kann irgendwie auch keiner nachvollziehen, aber das ist bei mir meiner Meinung nach einfahc unvorteilhaft verteilt. Ich passe jetzt dieses Jahr in viele meiner Sommerhosen zwar noch rein, aber so dass der Hüftspeck so überquillt, dass es echt eklig ist (ich finde das prinzipiell nicht schön auch bei wenig). Ich bin momentan der Meinung mir kann nur noch eine Fettabsaugung helfen...ich habe mittlerweile Komplexe, fühle mich hässlich und schäme mich dafür auch wenn es gar nicht sooooo extrem ist, ber ich fühle mich in meinem körper absolut nicht mehr wohl!

Aber abends keine Kolenhydrate oder sonstiges das bringt nichts, so überlebe ich nicht lange und hab durchgehend hunger oder keine ahnung...ich koch einfach auch nicht selbst da ich dazu keine zeit habe während meines studiums ich komme immer sehr spät nachhause und ess einfach was auf den tisch kommt, da kann ich nicht groß umstellen.

Und der Jojo Effekt kommt da zu 99%! Das ist mir alles zu riskant, ich bin einfach nur noch verzweifelt und weiß mich einfach nicht zu helfen. Ich will so gar nicht mal im Sommer mit Bikini an den See oder ins Schwimmbad!

M#rPi]nk28


59 kg ist wirklich nicht viel bei deiner Größe...

ich denke du willst es nicht hören, aber wieso versuchst du dich nicht einfach zu aktzeptieren?

ich denke auch nicht das du mit einer Fettabsaugung zufrieden wärst – wer weiß wie das ergebniss aussieht! und dann haste vllt richtig verformte Hüften! also davon würde ich echt die Finger lassen,

hast du es mal mit gezieltem Sport probiert anstatt mit diäten etc. ?

sfup$ermo,m64


jetzt ist ein Jahr vergangen und diese ganzen Sachen helfen nichts, das kann ich einfach nicht. Ich bin 20, 168 groß und wiege 59kg. Das hört sich ansich nicht viel an und das kann irgendwie auch keiner nachvollziehen, aber das ist bei mir meiner Meinung nach einfahc unvorteilhaft verteilt. Ich passe jetzt dieses Jahr in viele meiner Sommerhosen zwar noch rein, aber so dass der Hüftspeck so überquillt, dass es echt eklig ist

Wie viel Sport, welchen und wie intensiv und regelmäßig hast du ihn betrieben – in diesem Jahr?

Dein Gewicht passt – wenn dich deine Formen stören, wäre mehr und gezielte Bewegung angebracht. Und zwar

- regelmäßig

- sehr intensiv (dass es wirklich "weh tut"), bis wirklich an die absolute Belastungsgrenze

- langfristig/dauerhaft

Das bringt zwar nicht den großen Erfolg in 3 Wochen – aber es wird.

Ideal wäre ein Studio mit guter Betreuung – aber falls das nicht geht, hier gibt es super Übungen. Und bei vielen gibt es vorher ein Ausführungsvideo mit Tipps – auch für Anfängervarianten.

[[www.poundattack.de]]

Wenn du magst, kannst du ja noch mal schreiben, ws und wie viel du wovn in deinen KH-armen Zeiten gegessen und getrunken hast. Vielleicht kann ich dir gezielt raten, wo du was verbessern/ verändern kannst.

NpaOla^8x5


Blöde Frage, aber welche Größe haben deine Hosen?

Ich finde 59 Kilo klingen sehr gut auf deine Größe (mit Sport ist das auch zu straffen) – ich würde eher passende Hosen kaufen anstatt dich in zu kleine zu zwängen, denn das schaut meist erst wirklich schlimm aus.

S^ueße<90


an supermom64:

Wie viel Sport, welchen und wie intensiv und regelmäßig hast du ihn betrieben – in diesem Jahr?

Dein Gewicht passt – wenn dich deine Formen stören, wäre mehr und gezielte Bewegung angebracht. Und zwar

- regelmäßig

- sehr intensiv (dass es wirklich "weh tut"), bis wirklich an die absolute Belastungsgrenze

- langfristig/dauerhaft

Das bringt zwar nicht den großen Erfolg in 3 Wochen – aber es wird.

Ich war eigentlich so 2-3 pro Woche im Fitnessstudio, gezielt die Körperteile trainieren, die mich stören und immer noch 40-50min auf dem Laufband oder Stepper für den Fettverbrauch. In meinen Semesterferien war ich JEDEN TAG und hab alle 2 Tage Muskeltraining und alle 2 Tage Ausdauer trainiert (also so dass sichs immer abwechselt). Ergebnis davon war, dass ich zwar muskeln bekommen habe aber statt an den stellen schönere Formen zu bekommen, ist vielen aufgefallen dass ich ein breiteres Kreuz etc. bekommen hab und einfach dickere Arme.

Also hab ich das auch wieder eingeschränkt, ich bau zu schnell Muskeln auf. Auf jedenfall mittlerweile bin ich ziemlich zufrieden, ich habe eine geeignete Diät (Weight Watchers) gefunden, nach der ich auch nicht mehr groß zugenommen habe (1kg) und passe in meine Hosen ohne Probleme und sogar die Hüfte ist besser sodass ich mich wieder wohl fühle. Bin jetzt runter auf 54kg und das ist perfekt :)

hmawai toasxt


:)^

Hört sich gut an!

Auch wenn das Gewicht etwas wenig klingt, aber es ist bei mir auch so:

Mein Gewicht hört sich wenig an und ich sehe aber normal aus..

Was isst du denn so am Tag?

Und machst du immer noch Ausdauer alle 2 Tage mit 40 min?

Gruß! *:)

S2u6esße9u0


Ich hab die ganze zeit normal gegessen nur bissl geschaut, aber jetzt ess ich wieder komplett normal. Hab das ganze Diät Ding auch nur 6 Wochen gemacht dann waren 5kg unten und alles super :)

Obwohl zur Zeit ess ich bissl mehr und unregelmäßiger, befinde mich in der Prüfungsphase vom Studium, da brauch mal ja prinzipiell mehr Energie. Deswegen momentan auch keine Zeit für Sport! Aber danach dann wieder :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH