» »

12 Jahre ungesunde Ernährung – ein Rückblick

Ehin_N5et&texr hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

naja, 12 Jahre, eigentlich sind es viel mehr. Doch seit mindestens 12 Jahren habe ich mich zum großen Teil sehr ungesund ernährt, sehr sehr viel Süsses von morgens bis abends, wenig Salat, fast kein Obst...

Habe von so vielen Leuten gehört, dass mich das krank machen wird oder ja zumindestens sehr ungesund ist.

Ich bin jetzt fast 29 und kerngesund. Optimale Blutwerte, alle Organe gesund, keine Beschwerden in jeglicher Hinsicht. Ich habe auch jahrelang nicht zugenommen, erst vor ca. 4 Jahren fing es an, dass ich etwas zugenommen habe. Wiege jetzt 78 Kilo bei 1,85m.

Nur meine Zähne haben gelitten. Viele Zähne wurden schonmal wegen Karies behandelt, habe schon eine Krone und zwei neue Kronen kommen bald dazu :(v

Aus diesem Grund versuche ich jetzt mein Konsumverhalten zu ändern :-)

Aber trotzdem, zusammengefasst: so viele Jahren Dauerkonsum von extrem viel Zucker haben (bis auf die Zähne) scheinbar keine negativen Folgen auf meinen Körper gehabt. :p>

So, das wollte ich nur mal kurz mitteilen ;-)

LG

EinNetter

Antworten
Kaati9x1


An deiner Stelle würd ich mich nicht zu früh freuen..

Kann alles noch kommen, wie zB Diabetis oder irgendwelche Organschäden.

Klar hoffe ich, dass dir soetwas nicht passiert, aber an deiner Stelle würde ich

nicht so mit deiner derzeitigen Gesundheit prahlen. Kann alles noch kommen...

Vielleicht auch erst 40-50.

HVypatpia


Welche Ernährungsweise letztendlich gesund ist und welche nicht ... das Thema ist wesentlich komplexer als oft angenommen. Dazu muss man nur die Empfehlungen der Fachleute vergleichen: mal heisst es, jeder müsse unbedingt 5-10 Portionen Obst und Gemüse am Tag verzehren, mal hört man, diese Mengen seien für einen Teil der Menschen überhaupt nicht verträglich und schon gar nicht roh usw.

Für einen gesunden Speiseplan gelten es für mich folgende Grundregeln:

* ein bisschen von allem essen, auch öfter mal Neues probieren;

* mit Genuss essen;

* auf Qualität und Frische achten;

* unnützen chemischen Zusätzen aus dem Weg gehen;

* Fett, Salz und Zucker sparsam verwenden.

klam*ikazxe


scheinbar keine negativen Folgen auf meinen Körper gehabt

Aber halt nur scheinbar, wie Du ja auch selbst schreibst ;-)

Es gibt Krankheiten, die brauchen 20 jahre, um sich zu entwickeln und das völlig unbemerkt. Z.B. die Arteriosklerose: Viele merken nichts davon und plötzlich fallen sie scheinbar aus voller gesundheit wegen eines akuten herzinfarkts tot um.

Kcarkin22U02


kann dir nur zu deinem guten Stoffwechsel gratulieren. Finde das is immer so unterschiedlich, deine eine Schaufel rein wie blöd ist viel Fast Food und süßes und ist ranken schlank.

tja und andere schauen etwas süßes nur an und nehmen schon zu...

daher freu dich drüber, überleg dir was für die Zukunft damit du so gesund bleibst und genieß dein Leben :)^

Zxim


Doch seit mindestens 12 Jahren habe ich mich zum großen Teil sehr ungesund ernährt, sehr sehr viel Süsses von morgens bis abends, wenig Salat, fast kein Obst...

Habe von so vielen Leuten gehört, dass mich das krank machen wird oder ja zumindestens sehr ungesund ist.

Nur meine Zähne haben gelitten. Viele Zähne wurden schonmal wegen Karies behandelt, habe schon eine Krone und zwei neue Kronen kommen bald dazu

*lächel* wie man sieht, war das ja doch ungesund und einige (kleinere) Probleme hast du ja grad doch........

WIate&rfxly


Der Körper kann vieles kompensieren, aber nur über einen gewissen Zeitraum. Das Problem bei einer ungesunden Ernährung ist ja nicht nur das Zunehmen, sondern eher die Umstellung des gesamten Hormonsystems und Stoffwechsels. Das geschieht über Jahre und ist dann mitunter auch nicht so leicht rückgängig zu machen.

UElmear S1patz


Menschen sind keine Maschinen – die Einen spüren negative Folgen ungesunder ernährung sofort, andere später und wieder andere nie.

Außerdem gilt das, was die anderen schon geschrieben haben: Manches rächt sich erst im Alter.

trotzdem: es ist nie falsch, der Ernährung künftig etwas mehr Beachtung zu schenken

S=chi7mmehlpony


hey, 12 jahre ist auch noch nicht viel, wenn der mensch an die 100 jahre rankommt!

der körper ist sehr,sehr gutmütig, lässt seinen menschen machen und hofft, dass vielleicht was gesundes kommt, was ihn fit macht.

irgendwann, die spanne ist immer anders,sagt der arzt plötzlich, die werte sind ja hoch, gibt hier ein pillchen und da ein medikamentchen. oder eine routine untersuchung beim arzt und der sagt, hoppla da haben wir eine verhärtung an der lunge, krebs.

:)= mach wie du meinst, dich hindert keiner dran!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH