» »

Eisenmangel?

T?eJufels+weixb


Ja, hab die Ergebnisse bei mir und werde se Ihm auch geben. Schon alleine weil ich ja eh vor habe den Arzt zu wechseln und somit hat er dann auch schon direkt ein Blutbild von mir. :-)

G%rot[tixg


Der Arzt hat ein großes Blutbild gemacht, inkl. der ft3/ft4, TSH und anderer Schilddrüsenwerte (zum Hashimoto-Ausschluß) – d.h. auch die von Dir benannten Werte wurden genommen, ich wollte aber nicht mein gesamtes Laborergebnis hier einstellen ;-) .

Fakt ist, dass er eine Eisenmangelanämie diagnostiziert hat,

Ich wollte dir nicht unterstellen, du hättest keine. Einzig deine Aussage Ferritinwert 5 = Anämie ist falsch.

Kann man anhand dessen nun sehen das ich knapp an der Grenze zu ner Anämie bin? Die Werte sind ja in der Norm, aber halt an der unteren Grenze.

Hb-Wert war 12,3, auch am unteren Rand. Du bist auf dem Weg in eine Anämie, solltest also gegensteuern.

GVro~ttig


und er mit eine Magen- und Darmspiegelung nahe gelegt hat um zu sehen, wo eventuell "Eisen abhanden kommt"...

Bist du weibl.? Dann kann auch die Monatsblutung in Frage kommen. Wurde ein Hämacult-Test gemacht?

Ich habe seit 2007 Eisenmangel, alles wurde untersucht und war ohne Befund. Setze ich die Tabletten ab, sinkt der Ferritinwert innerhalb von 3 Wochen in den untersten Bereich. Da es keine Ursache gibt, muss ich wohl mit Eisentabletten leben.

BZlub?ber:schaxf


@ Grottig

Eisenwert oder Ferritinwert?

Der Arzt hat ein kleines Blutbild machen lassen.

Es ist Ferritin LIA. Ist der alleine nicht aussagekräftig, weil Du so fragst? :-/

@ Teufelsweib

MCH ist bei 27,8 (28-32)

MCV 83,2 (81-99)

MCHC 33,4 (32-36)

Ist ja interessant, dass da jedes Labor andere Richtwerte hat. Für MCV steht bei mir als Wertebereich 78 – 98. ":/

S1teph-7B4ounxty


und er mit eine Magen- und Darmspiegelung nahe gelegt hat um zu sehen, wo eventuell "Eisen abhanden kommt"...

Bist du weibl.? Dann kann auch die Monatsblutung in Frage kommen. Wurde ein Hämacult-Test gemacht?

Ich habe seit 2007 Eisenmangel, alles wurde untersucht und war ohne Befund. Setze ich die Tabletten ab, sinkt der Ferritinwert innerhalb von 3 Wochen in den untersten Bereich. Da es keine Ursache gibt, muss ich wohl mit Eisentabletten leben.

Ja. Ich weiß, das sagte er auch. Aber er meinte, bei einem "so extrem niedrigen Ferritinwert" würde er mich gerne überweisen, einfach um im Magen-/Darmbereich alles auszuschließen. Und da er der Chef meiner Mama ist, ist er bei uns irgendwie noch gewissenhafter, glaube ich.... ":/ - im Prinzip bin ich nicht scharf auf eine Magen- und Darmspiegelung, aber andererseits weiß ich, dass ich sonst freiwillig (also ohne triftigen Grund) eh nie zu einer Vorsorge gehen würde - d.h. so schlage ich einfach zwei Fliegen mit einer Klappe...

Das ist ja ein Ding, dass Dein Eisenwert nacht 3 Wochen wieder in den Keller sinkt! :-o Sachen gibt es.... ich bin ja schon gespannt wie ein Flitzebogen auf das Ergebnis von der Kontrolle am Montag!

Musst Du nun Dein Leben lang diese Ferro Sanol Tabletten nehmen?! Ich muss mich so schon immer mit Zettelchen dran erinnern...

G4rot]tig


Es ist Ferritin LIA. Ist der alleine nicht aussagekräftig, weil Du so fragst?

Es war mir nicht klar welchen Wert du meintest. Aber Ferritin ist der ausschlaggebende, weiss aber auch nicht jeder Arzt.

Ja. Ich weiß, das sagte er auch. Aber er meinte, bei einem "so extrem niedrigen Ferritinwert" würde er mich gerne überweisen, einfach um im Magen-/Darmbereich alles auszuschließen.

Ist ja auch vernünftig. Und beides nicht schlimm. Ich hab schon 4 Magenspiegelungen hinter mir und in 14 Tagen die 5. Darmspiegelung war auch alles sehr viel weniger aufwendig, wie ich anfangs dachte.

Das ist ja ein Ding, dass Dein Eisenwert nacht 3 Wochen wieder in den Keller sinkt! :-o Sachen gibt es.... ich bin ja schon gespannt wie ein Flitzebogen auf das Ergebnis von der Kontrolle am Montag!

Musst Du nun Dein Leben lang diese Ferro Sanol Tabletten nehmen?! Ich muss mich so schon immer mit Zettelchen dran erinnern...

Ich dachte auch, meine Monatsblutung könnte schuld sein, sie war immer recht stark und im Jahr 2009 fast dauerhaft. Ich habe dann eine Endometriumablation machen lassen, nun habe ich fast keine Blutung mehr, nur noch ca. 2 Tage ein bisschen Schmierblutung. Der Ferritinwert sinkt trotzdem ohne Tabletten. Seit letzten Juli nehme ich nun täglich 1 Kapsel, immer dieses Auf und Ab war ätzend. Bisher hat sie mir mein Hausarzt ohne Probleme verschrieben, bzw. mich aus eigenem Vorrat versorgt, aber die sind bald leer. Mal sehen was er sagt, wenn ich das nächste Mal drum bitte. Du siehst, Ursache bei mir unbekannt.

Sbtepjh-GBouxnty


Komisch, oder?! ":/

Aber wichtig ist hierbei denke ich, dass Magen/Darm abgeklärt und ausgeschlossen wurden.

Es gibt doch die sog. Eisenspeicherkrankheit - hast Du darüber schon mal gelesen? Oder Zölliakie (oder so ähnlich)? Irgendwas hatte etwas mit der Verklebung von Eiweißen oder Gluten im Magen zu tun, glaube ich... ach Mensch... ist schon so lange her, dass ich mich da mal eingelesen hatte.... Aber bei Deiner langen "Leidensgeschichte" hast Du das sicher alles schon abgeklappert...

Seltsam fand ich bei mir, dass ich keiner Symptome aufwies, die auf den Eisenmangel hinwiesen. Hätte ich nicht beim normalen Check-Up einmal vom Hausarzt zum Chef meiner Mutter gewechselt, wäre es wahrscheinlich nie aufgefallen. Denn die Hausärztin checkt Ferritin nur, wenn der HB im Keller ist - und meiner war immer zwischen 12 und 13...

H|aeGm[oglobxin


Ist ja interessant, dass da jedes Labor andere Richtwerte hat. Für MCV steht bei mir als Wertebereich 78 – 98

Nein – normal... schließlich haben andere Länder ja auch (meist) eigene Sprachen, oder?

Du siehst, Ursache bei mir unbekannt.

Evtl. eine Resorptionsstörung im Duodenum? bei mir der Fall – Ferritin ist deshalb regelmäßig im UG... mit allen möglichen und unmöglichen Symptomen

Denn die Hausärztin checkt Ferritin nur, wenn der HB im Keller ist – und meiner war immer zwischen 12 und 13...

Das ist der Kellervorraum ;-)

MCH ist bei 27,8 (28-32)

MCV 83,2 (81-99)

MCHC 33,4 (32-36)

Das Mittlere Celluläre Volumen sowie die Hämoglobin ( ;-D )-Konentration/Erythroyt sind im unteren Normbereich; der Hämoglobin-Gehalt/Erythrozyt ist leicht erniedrigt; deutet also auf den Beginn einer (mikrozytären) Eisenmangelanämie hin (Eisenmangel -> verminderte Häm-Synthese).

TXe&ufel.sweib


Morgen,

wollte euch kurz berichten....

Alsooo, hab Tabletten bekommen und nun werden wir mal sehen ob es mir besser geht. Der Doc meinte, auch wenn die Wert im Normbereich sind, muß das nicht heißen das kein Eisenmangel vorliegt. Ich bin ja immer ziemlich im unteren Bereich, wir sollten es jedoch nicht drauf ankommen lassen das die Werte noch mehr sinken und ich in eine Anämie rutsche, soll die Tabletten 4 Wochen holen und dann wird nochmals Blut abgenommen. Ich bin gespannt.

Wann nimmt Ihr die Tabletten denn? Ich kann die nicht morgens 45 Minuten vor dem Frühstück nehmen, nehme se abends während dem Essen, weil ich Sie anders nicht wirklich gut vertrage....

Der Arzt meinte ich solle das ruhig so machen, ideal wäre es nicht aber besser wie nichts. Sind die Werte in 4 Wochen nicht besser bekomme ich meinen Eisen über Infusionen.

TQeufTelxsweib


@ Haemoglobin Danke für Deine Antwort,

es ist okay wenn ich mit Deinem Post wenig anfangen kann? :-) Woher hast du denn Dein Wissen? Also ich versteh nur Bahnhof. :-) *:)

GHro"ttaig


@ Teufelsweib

Das heut sich doch gut an. Schön dass das Problem ernst genommen wird.

@ Steph-Bounty

Glutenunverträglichkeit wurde ausgeschlossen.

@ Haemoglobin

Evtl. eine Resorptionsstörung im Duodenum?

Der Eisenumsatzwert wurde mittels Blutentnahme gecheckt.

Gprotti?g


Das heut sich doch gut an

Ja, heute ist ein schöner Tag. Es sollte heissen "Das hört sich doch gut an."

BQlub8berscxhaf


@ Teufelsweib

Freut mich, dass Du jetzt vom Arzt was bekommst. Ich die Eisentabletten helfen Dir. @:)

Ich bekomme heute meine SD Werte, bin gespannt, mein Arzt ist ratlos im Moment. :-/

Jo, ich geh dann mal meinen eigenen Faden aufmachen. ;-D

SFteph0-BIountxy


Mein Arzt sagte, dass die Eisenaufnahme in der Nacht am besten sei und auch dass der Körper Vitamin C braucht um das Eisen zu "verarbeiten.

Zur besseren Verträglichkeit wobei ich mit diesen Tabletten wirklich keinerlei Probleme habe soll ich sie 1/2 Stunde vor dem Abendessen mit 1 Glas Orangensaft einnehmen.

*:)

H8aemJoglobxin


Vitamin C fördert die Eisenaufnahme; Phosphate (, Tannine, Oxalat) hingegen hemmen sie – deswegen zu eisenhaltiger Nahrung (oder eben den Tabletten) möglichst keinen Kaffee/ keine Cola trinken.

Der Eisenumsatzwert wurde mittels Blutentnahme gecheckt.

Das ist mir schon bewusst, aber wenn der Körper (Duodenum/Dünndarm) das Eisen AUS dem Blut nicht resorbieren (=aufnehmen) kann, kann er es dementdprechend auch nicht verwerten.

@Haemoglobin Danke für Deine Antwort, es ist okay wenn ich mit Deinem Post wenig anfangen kann? Woher hast du denn Dein Wissen? Also ich versteh nur Bahnhof.

Tut mir Leid – wenn du möchtest/ noch Fragen haben solltest, schreib mir einfach eine PN, dann erkläre ich es dir etwas verständlicher berufskrankheit, sry

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH