» »

Warum wird es mir ständig nach Rühreiern übel?

mMoon%niDghBt


Ich zähle einfach mal auf was ich nicht mehr essen kann ohne einen Schock zu bekommen. Vielleicht sieht noch jemand dazu einen Zusammenhang. Denn Fertigfraß mag ich nicht, genauso lass ich auch die bekannten Maggitütchen weg. ":/ Ich stelle meine Soßen selber her, meine Suppen etc.

Also ich fang mal an:

Haselnüsse, Pistazien, Walnüsse, Erdbeeren, Kirschen, Äpfel, Birnen, Sellerie, Kiwis, rohe Karotten, Pfirsiche, Tomaten, Ananas, Roggen, Hafer. Das ist bis jetzt mal der Stand von dem ich definitiv weiß, dass ich allergisch drauf bin. Gerade bei vielen Sachen u. A. Haselnüsse, Erdbeeren, Kirschen, Äpfel, Kiwi und Tomaten bleibt mir im schlimmsten Fall die Luft weg und es schwillt alles an. :-/

Und das sind auch noch die Sachen die ich über alles liebe. :°(

Ich hab gerne mein Obst und Gemüse bei unserem Bauern geholt, der einen kleinen Bauernmarkt hat. Die Allergien kamen auch irgendwie so plötzlich. :|N

Ach ja, ist zwar keine richtige Allergie aber vlt. könnte das auch wichtig sein: Nesselsucht von Wasser. Medikamentenallergie zähl ich mal nicht auf. ":/

Ich sag ja, früher war ich ein Allesfresser und konnte alles wunderbar vertragen. Bis jetzt hat sich der Hautarzt der den Allergietest gemacht hat noch nicht gemeldet. Bin schon ganz hibbelig wie es weiter geht. :-/

mHoon;nighxt


Ach ja, hab auch mal vor ewiger Zeit mal einen Faden eröffnet, wegen Blähbauch. Damit fing irgendwie alles an fällt mir gerade ein, dass ich immer einen Bauch hatte egal was ich gegessen und getrunken hab oder selbst auch wenn ich gar nichts gegessen und getrunken hab. Vielleicht hilft es euch weiter. ;-)

m!o[lli2


moonnight

Hast du deine Allergien mal versucht mit Heilfasten in den Griff zu bekommen? Man sollte das unter ärztlicher Aufsicht machen,doch es hilft.

Ich leide auch unter Allergien und Kreuzallergien,doch gewisse Dinge esse ich ganz selten oder nur wenig und komme gut damit zurecht.

Vincent29

Deine Theorie ist sehr gut,leider nicht durchführbar und wenn ich an den neuen Erreger denke,werde ich mir den Salat ect. verkneifen.Welche Alternativen bleiben noch? Was ist bei dir "Industrienahrung"? Würmer und ähnliche Dinge wird auch keiner essen(bis auf paar Durchgeknallte-sorry),ich jedenfalls nicht,da k..... ich mir die Seele aus dem Leib.

Du gehst in den Wald und sammelst Pilze und isst die Früchte die uns die Natur, gereift durch die Sonne, schenkt. Ohne die Industrie würdest du genau das tun und dich bester Gesundheit erfreuen.

Und wann gehe ich arbeiten ??? :=o

muoAonniwgxht


@ molli2

Nein hab ich noch gar nicht probiert. Auf diesen Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen. ":/ Kannst du mir ein bisschen mehr darüber erzählen wie sowas abläuft und am besten zu welchem Arzt unter Aufsicht?

Wie lange bzw. wie oft hast du das gemacht bis eine Besserung eingetreten ist? @:)

H*orroFrvixbe


Hi Moonnight,

ich hab jetzt zwar nur den halben Threat gelesen, aber denke auch, dass es am Fett liegt.

Mein Vorschlag wäre, das Bratfett wegzulassen (wenn du ne beschichtete Pfanne hast) und dann ins Rührei ein zwei Schlucke Mineralwasser rein. Lockert das Rührei auf, "verdünnt" es kaum merklich und als Bratmittel ist Mineralwasser auch geeignet.

Vielleicht hilfts......

V`incTent2x9


molli du musst das ganze größer sehen, nicht so verzettelt mit der Welt. Deine Arbeit ist dein Überleben, wenn es darauf ankommen würde, nix anderes.

Der Erreger bei Salat ist doch nichts im Vergleich, was man sich sonst ständig und pausenlos durch das Industrieessen zuführt. Du hast Angst vor irgendeinen Erreger, aber isst chemieverseuchte, tote "Nahrung" laufend? Die ist lustgerweise auch noch teils ewig überlagert und zur Würzung hatte man irgendwann auch mal irgendwelche Plfanzen genommen, die durchaus auch den Erreger enthalten können.

Du sagst also nein zu Pflanzenkost und einem möglichen Erreger, einer von Hunderttausenden, und isst dann lieber denaturiete Nahrung, die auch den Erreger enthalten kann und dazu noch 5-x andere, dazu Chemie und Leichenteile sowie Totgekochte "Lebensmittel", die allesamt dazu noch eine Vorbehandlung haben wie Wachstumshormone, Antibiotika mehr Milchleistung, Legeleistung und damit die Krebsarten beim Tier selbst nicht sofort durchbrechen, gibs noch ein anderen Chemiekoktail oben drauf? Dazu fressen sich Tiere teils selbst um Futterkosten zu sparen usw usw usw...

Wenn man sich das mal überlegt...aua, kein Wunder das die Foren hier voller Kranker Leute sind. Erstaunlicher Weise liesst man von schwerkranken Rohköstlern praktisch gar nichts. Es haben nur die Leute Probleme, die versuchen umzusteigen nach Jahren oder gar Jahrzehnten Falschernährung, oder eben die Zusammenhänge noch nicht einmal irgendwie angefangen haben zu hinterfragen. Das ist dann natürlich kein Wunder, dass man gegen alles und jedes eine Allergie und Intolleranz entwickelt hat. Das wegzubekommen dauert natürlich auch Jahre und geht nicht von Heute auf Morgen.

Natürlich ist es locker leicht durchführbar sich von Rohkost zu ernähren, man muss es nur tun... Das ist sogar wesentlich leichter als gedacht. Obst und Gemüse in roher Form gibt es doch fast überall zu kaufen bei uns und in den warmen Jahreszeiten sogar einfach so in der Natur, das kostet nicht mal was.

Wichtig und das ist auch für Moonlight interessant ist, alles immer ordentlich abzuwaschen, denn das Obst und Gemüse ist meistens gespritzt gegen "Schädlinge".

Man kann seine halbe Küche abschaffen, spart Energie und Geld und Zeit und ist obendren gesund und munter auch im Alter, ohne Zahnprobleme oder andere Sorgen.

Die werden von der leckeren Wursttheke verursacht und vom Süßigkeitenregal oder dem Milchregalen inkl Quark Puddings usw usw..

Auch laufend gekochte Nahrung ist schädlich. Es bleibt am Ende eh nur Rohkost über um Gesund zu sein. Das ist deswegen so, weils einfach unsere vorgesehene Nahrung ist, wie für den Löwen das rohe Fleisch/Organe. Den kann man auch keine Pflanzen geben, ohne das er daran schwer erkrankt und sterben wird, weil nunmal Fleisch seine natürliche Nahrung ist, wie für uns die rohen Pflanzen und Pilze eben noch.

Es ist nunmal so, das denke ich mir ja nicht aus...

Ja moon, esse vorerst nur die Obst und Gemüsesorten roh, ohne Dressings oder Zucker oder sonstwas, die du essen kannst. Koche nicht und iss keine industriell hergestelle Nahrung mehr und trinke reines stilles Wasser. Und nicht immer obendrauf essen. Wenn du Hunger hast oder Durst, das sagt dir dein Körper.

Auch das Durstgefühl, ist wie das Hungergefühl. Man muss nicht x Liter trinken, nur weil alle Welt es erzählt. Dein Körper verlangt Wasser und zeigt dir das durch das Durstgefühl an, genau wie er durch das Hungergefühl sagt, ich bin bereit Nahrung aufzunehmen.

Zuviel trinken ist sogar schädlich und belastet nur Leber Niere und alle anderen Ausscheidungsorgane.

MfG

mOoonEnighxt


Nur wie soll ich das Zeug denn essen ohne ins Krankenhaus zu kommen? Das ist die Frage. :-/ Lag deswegen schon mal im KH wegen einer einzigen blöden Tomate die mir die Kehle zugeschnürt hat, meine Zunge auf das 3fache anschwellen lies etc. ":/

V#incdeqnt2x9


Ja Moon, du wirst wohl wieder bei 0 anfangen müssen und deinen Körper wieder wach rütteln, da war doch mal was, was gut ist.

Du wirst wohl auf wenige DInge ausweichen müssen, die dein Körper noch kennt und nicht als Feind ansieht.

Mit der Zeit(was Jahre dauern kann), isst du immer wieder mal ein kleines Stück Tomate mit und bringst ihm wieder bei das als Nahrung anzuerkennen.

Du musst so eine Phase als Entgiftung ansehen. Diese Entgiftungsphase dauert umso länger an, je länger man seinen Körper halt als Müllkippe benutzt hat.

Ältere Menschen also dann 60 aufwärts, sollten mit so einer Entgiftung und reiner Rohkosternährung sehr vorsichtig sein. Jahrzehnte der Mischkost, bleiben nicht ohne Folgen. Wenn ein älterer Mensch von jetzt auf gleich umsteigt, kann das gut gehen, kann aber auch verheerend sein. Ausserdem dauert bei so einem Menschen die Entgiftungsphase enorm lange und endet praktisch fast gar nicht mehr, was soviel heisst, wie das er beständig Gewicht verliert, wie jeder der sich von Rohkost ernährt nach Mischkost, aber eben wesentlich länger, da der Körper diese Phase erst beendet, wenn das Gift verschwunden ist. Entsprechend lange schwinden die Kilos, da eben das Gift mit den Pfunden abgebaut werden.

Entsprechend dürr wird man auch, teils sogar erstmal kraftlos. Nach so eine enormen Befreiung, baut man aber wieder Masse auf und der Körper erreicht sein ganz normales Gewicht, nur dieses mal eben mit gesunden starken Zellen.

Man merkt erst dann wie schlecht so eine Mischkost ist, wenn man nach langer Zeit Rohkost, wieder mal sich falsch ernährt. 1x schafft er noch, noch einen oder zwei Tage mehr und man fühlt sich schlecht. Durchfälle und Schwäche übermannen einen, man sehnt sich nach Obst und das Leben was darin enthalten ist. Man spürt förmlich wie die Kraft und die Energie wieder zu einem zurück kommen, wenn man sich dann wieder von seiner Rohkost ernährt.

Man ist fit und hat gar keine Abfälle am Tag. Mit Mischkost, ist man doch schnell platt und nach dem schweren Essen, praktisch erledigt.

Moon, schau was dir noch bekommt an Obst und Gemüse und dann hälst du dich daran. Wasser trinken und den Körper sich wieder erholen lassen.

MfG

m&oonnxight


Also du meinst, ich solle gaann zzz langsam anfangen, die "allergenen" Dingen erst mal in ganz kleinen Mengen zu essen? Hmm.. ich könnte es ja versuchen. @:)

D9er HWä8u*ptlixng


Ich glaube nicht das das eine gut Idee ist, sich sofort von den Dingen zu ernähren, die dich ins Krankenhaus bringen.

Eher eben wie erwähnt wurde, von der Rohkost, sprich Obst und Gemüsesorte, die dir nix tut und den Körper Zeit geben vor allem.

So eine Tomate würde ich frühestens nach einem halben Jahr mal antesten mit kleinen STücken, aber auch nur dann, wenn du dich an die Pflanzenkost in rohem Zustand gehalten hast. Sonst wird das nicht viel helfen.

Aber erwarte keine Wunderdinge. Jahre der allgemeinen, normalen Ernährung mit Mischkost, brauchen auch Jahre der Umgewöhnung.

Dir bleiben nicht ganz so viele Möglichkeiten, wenn ich das richtig einschätze. Du kannst auch bei der Industrienahrung bleiben und wirst dich insgesamt ganz ok fühlen, weil dein Körper damit umgehen kann. Deine Allergien auf Gemüse und vor allem wohl Obst, werden aber steigen und insgesamt deine Wehwehchen zunehmen. Im Alter kann es dann vorkommen, dass du praktisch auf allesmögliche allergisch reagierst. Das kenne ich auch in meinem Bekannten und Verwandtenkreis.

Vorausgesetzt natürlich, dein Körper macht das so lange mit.

Oder du machst die Kertwendung und gehst nun durch eine harte Phase über ettliche Jahre. Hart nicht nur wegen den anfänglichen Problemen, zb Allergie auf viele Obst und Gemüsesortern, sondern auch in Bezug auf eine ausgewogene Ernährung. Wenn dir schon so viele Lebensmittel Problemchen bereiten, musst du dich mal eingehend damit auseinandersetzen, was du noch alles essen kannst und wie du alle die wichtigen Vitamine und Baustoffe bekommst vorerst. Das pegelt sich zwar wieder ein, aber bis dahin wilst du dich sicher keine Mangel erleiden.

Normalerweise steckt im Obst sehr viel von Grund auf drin. Ein Apfel zb, ist recht umfassend was Nährstoffe angeht. Dennoch kann ein wenig von dem oder diesem anderen Obst oder Gemüse nötig sein.

ABer keine Angst und Panik. Tiere fressen am Ende auch nur saisonbedingt und das was sie in ihrem Umkreis vorfinden. Unsere Rehe hier bekommen auch keine Mango oder andere Südfrüchte und leben wunderbar und das Nashorn oder der Elefant isst auch was er bei sich dort vorfindet und erfreut sich bester Gesundheit und starker Knochen.

Und dann ist da noch die Hürde Gelüste und Sucht nach den altbekannten Geschmack. Diese wird mal mehr, mal weniger heftig zuschlagen und dann brauchst du deine innere Stärke lieber zu den Kirschen zu greifen oder was dir halt bekommt, anstatt zur Schokolade.

Am Ende ist ja jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich und das bedeutet auch, das jeder selbst seine eigene Last dann zu tragen hat, an Leid oder Glück.

Gruß

D[er rHäuptOling


Ps, vergiss nicht, das Obst und Gemüse immer schön abzuwaschen, vor allem wenn es eben Südfrüchte sind oder generell nicht von dir aus dem eigenen Anbau stammen. Einfach Lauwarm unter dem Wasserstrahl oder mit einem Sieb bei zb geschnittenen Salaten.

Gruß

mao:on|nighWt


Aber das ganze Leben nur an Rohkost knabbern ist doch auch ehrlich gesagt nicht das Wahre ":/ Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das gut geht, jedenfalls bei mir. Wenn ich richtigen Hunger hab, dann will ich auch was richtiges essen und nicht nur an Karotten oder sonst was nagen. ":/ ":/

DAer HäKuptlIing


Ja das verstehe ich natürlich.

Deinem Körper wäre das natürlich viel lieber und gesündern ist es selbstverständlich. Aber deinem Gaumen, also der Befriedigung, reicht das nicht aus.

WIe ich schon schrieb, ist am Ende jeder selbst für seine Gesundheit verantworlich. Eine erstes Problem zeigt sich ja schon auf bei dir und es wird eben nicht besser, bei weiterführen der Befriedigung.

Aber auch dort greift der Satz wieder, das jeder selbst dafür gerade steht. Niemand wird dir deine Leiden und Schmerzen am Ende nehmen. So wie du jetzt schon das erste Leid hast, das dir niemand nehmen kann. Nur du selbst könntest es nehmen, wenn du eben umdenkst. Später mit echten schweren Krankheiten, ist das dann nicht mehr so einfach, oder gar unmöglich.

Aber das es schwer ist, von alten Gewohnheiten und bekannten Gelüsten los zukommen, ist mir natürlich bewusst.

Ich möchte dir auf keinen Fall dein Leben vorschreiben, ich wollte nur zum Nachdenken anregen.

Entscheiden tust du jeden Tag selbst.

Gruß

mFoonanixght


Naja nach 14 Stunden Arbeit will ich dann doch lieber was richtiges in den Magen ;-D Ich esse schon gerne wenn ich daheim bin auch Rohkost.Bin ein totaler Salatesser in allen mögl. Variationen. Aber nach der Arbeit.... da überragt der Hunger. %:|

Hab aber noch eine kleine Frage: Warum reagiere ich auf normale Tomaten allergisch aber Kirschtomaten kann ich essen? Weiß da jemand, was da anders ist? ":/

Wjater9li


Klingt wirklich irgendwie nach Allergie/Intoleranz. Vielleicht echt wegen der Milch, vielleicht geht die mit dem Ei irgendeine Verbindung ein, die dir noch schlechter bekommt als nur Milch oder nur Ei... ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH