» »

Schwimmen und Muskelaufbau? Ernährung?

sMunny2600#3200x_3 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich weiß, das dieses Thema irgendwie nicht hier her gehört, aber ich weiß nicht so recht, wo ich es sonst probieren soll.

Werd's ja an den Antworten sehen, ob ihr's akzeptiert.

Ich hab eigentlich nicht wirklich Muskeln. Jetzt wollte ich wissen, ob es etwas für den Muskelaufbau bringt, wenn ich jeden Tag schwimmen gehe. wenn ja, welchen Muskelpartien bringt das was.

Oder gibts schnellere Wege für den Muskelaufbau von Brust und Oberarmen?? Sollte man sich dabei speziell ernähren damit es schneller geht?

Antworten
M,are!n-Sus/anxne


Also durch Ernährung bekommt man keine Muskeln. Dafür muss man schon was tun.

Wenn du durch schwimmen Muskeln aufbauen willst, musst du schon Hochkleistungsschwimmer werden, und selbst die machen nebenbei Krafttraining.

Wenn du eisern bist, kaufe dir doch ein paar Hanteln (am Anfang 1,5 bis 2 kg) und mache Übungen für dir Brust- und Armmuskeln. Bücher darüber mit bestimmten Übungen gibt es im Buchhandel und bestimmt auch im Internet.

f*irsjt h,ipxpi


also durch schwimmen wirst du kaum muskeln aufbauen, höchstens die ausdauer der beteiligten muskelpartien (Rücken schultern, Beine) erhöhen.

wenn du wirklich muskeln aufbauen willst dann musst du schon hanteln zur hilfe nehmen, aber keien 1-2 kilo hantel, sondenr schon vernünftiges zeugs. Das sind auf alle fälle kurzhanteln und langhanteln und abnehmbare gewichte. mit 2 kilo kannst du nix aufbauen, denn sosnt könntest du mit ner flasche bier trainieren, und da kannst du dir sicher vorstellen das da nix wird.

du brauchst keine bücher kaufen du findest ne menge infos im netz, auf [[http://bbszene.de]] oder auf [[http://ironsport.de]]

Wfurz8elSepxp


WurzelSepp

ketogene ernährung (anabole-diät, atkins-diät) setzt wachstumshormone und testosteron frei, also klasse für den muskelaufbau! "Nebenwirkungen": man verliert dabei fett. :-)

zum muskelaufbau: 3x woche liegestützen mit 5 sätzen von je 12 wiederholungen (=180 Liegestützen/woche für brust) und

5 sätze von je 12 wdh. bierkasten (voll natürlich) mit den unterarmen anheben (oberarme seitlich vom bauch) (=180 curls/woche für bizeps) und 5 sätze von je 12 wdh. bierkasten mit ausgestreckten armen hochheben (achtung, keine flaschen rausfallen lassen!) (= 180x frontheben für schulter/woche)

das programm is etwas dämlich und sollte nach ein paar wochen (wenns leichter geht) irgendwie abgewechselt werden. weicheiübung, hört sich blöd an, schaut blöd aus, aber immerhin gewinne ich dadurch beim armdrücken gegen leute, die seit jahren mehrmals wöchentlich ins fitnessstudio gehen...

f*ir#sqt h%ippxi


ich bind er meinung bei den übugnen solltest du eher dein gewicht steigern und nicht gleich mit der tür ins haus fallen (also nicht gleich nen vollen kasten nehmen) wenn du schon nen kasten verwenden willst, dann fange langsam an und mit wenigen flaschen, nicht das du deine msukeln überlastest

A0l$ias


Muskelaufbau durch Schwimmen: Ja

Ich sehe das anders. Meiner Erfahrung nach baut man durch Schwimmtraining sehr wohl Muskeln auf, besonders in den Bereichen Schultern, Hals, Rücken und Brust, aber auch die Oberarme werden kräftiger.

Vor allem geeignet, wenn die Ausgangssubstanz mickrig ist, auch, weil du nichts kaputt machen kannst. Schwimmen trainiert fast alle Muskelgruppen des Körpers (inklusive der gefährdetsten Partie: Wirbelsäule) ohne die belastenden Effekte bei Situps und Gewichten. Bierkästen stemmen ist für Anfänger völliger Blödsinn, da verhebst du dich garantiert und kannst dann 3 Wochen gar nichts machen. Ergo: Trainingseffekt negativ.

Da Der Muskelabbau schon nach 48 Stunden Untätigkeit beginnt, sind Konstanz und Ernährung beim Training das Wichtigste. Du musst schon zwei bis dreimal die Woche 45 Minuten trainieren und direkt danach eiweißreich und hochkalorisch (Kohlenhydrate!) essen. Mit Tofu habe ich bessere Erfolge beim Gewichtszuwachs als mit Fleich/Geflügel/Fisch oder mit Milchprodukten.

Essen ist SEHR wichtig, sonst baust du durch das Ausdauertraining eher Muskeln ab und wirst krank -> Trainingsausfall -> Muskelabbau.

Vorsichtiges Hanteltraining und Liegestütze (am besten direkt nach dem Schwimmen) sind natürlich eine gute Ergänzung.

Viel Erfolg,

Jens

Mjaurixce


Muss Jens hier beipflichten!

Habe selber über 10 Jahre in einem Leistungsteam geschwommen und kann dir sagen das du sehr wohl Muskeln aufbaust. Da ich aber davon ausgehe das du möglichst viel Muskelmasse aufbauen willst, solltest du sich beim Schwimmen vielleicht nur auf Kurzstrecken (25-50 Meter) und Sprints zulegen. Der Stil bei dem du die meiste Kraft (neben einer perfekten Technik) brauchst, ist der Schmetterlingschlag. Aber das ist nur was für Fortgeschrittene. Gezieltes Training kannst du in jedem besseren Schwimm-Club bekommen. Langstrecken Sportler haben nie große Muskelmassen. Bei denen kommt es ja auf die Ausdauer aus, nicht auf die explosive Kraft. Große Muskelmassen machen es einem auch sehr schwer sich ausdauernd zu bewegen (schon mal ein Bodybuilder beim Marathon gesehen?). Sie brauchen auch ohne Bewegung viel Energie und wiegen ja auch einiges. Die Energie geht dem Körper für die Ausdauer verloren. Daher werden die Muskeln auf Ausdauer trainiert und dabei werden die nie wirklich groß.

Anschliessend habe ich 6 Jahre American Football gespielt und alle ware erstaunt über die Kraft in meinen Armen/Schultern. 3x darfste raten woher die kam.

Seitdem (4 Jahre) mache ich Fitness/Body Building. Aber nicht im übertriebenen Sinne. Ich versuche nur meinen Körper etwas beeindruckendere Proportionen zu geben. Übrigens ohne Supplements oder Drogen. Darauf stehe ich nicht.

Fitness oder Body Building lehrt dich bestimmte Muskeln gezielt aufzubauen. Schneller geht es mit Body Building aber schonender für die Gelenke ist zweifelsohne das Schwimmen. Außerdem trainierst du dabei alle Muskeln in deinem Körper gleichzeitig.

Gruß,

-hphoebxe


auf...

jeden Fall kann man durch Schwimmen die Muskeln aufbauen.

Guckt euch doch alle Schwimmer einmal an -dann habt ihrs doch vor Augen.

f@ranKschi


hallöchen =) hab mir mal durchgelesen was ihr so geschrieben habt. und bei den meisten denk ich mir, habt ihr schonmal n schwimmer gesehen ???

ich bin seit 16 jahren schwimmer, habe nie eine andere sportart gemacht und trotzdem ein kreuz wie ein kerl und oberarme wie nix.

das geheimnis liegt einfach nur darin, das du dir n trainingsplan mit viel brust und kraul erstellst denn davon baut man vor allem schulter, nacken, arm und brustmuskeln auf. also viel spaß =)

-HJumlixa


So hab nicht alles durchgelesen....

ABER vor 2 Jahren bin ich regelmäßig Schwimmen gegangen (2-3mal die Woche) und ich habe SUPEr Muskeln bekommen, Vorallem an Rücken und Oberarmen. Alle haben mich drauf angesprochen (ich glaub ich sollte echt wieder anfangen ;-D). Der ein oder andere wollte sogar mit in mein Training einsteigen :-D. Also das lohnt sich sehr wohl!

Ich hatte mir ein Trainingsplan erstellen lassen, der war super, da ich nie das gleiche geschwommen bin und der Erfolg wirklich erstaunlich war. Wenn jemand Interesse hat, such ich nachmal raus wo man das machen lassen konnte.

SVilfvih4exe


Also, was auf jedenfall bei Muskelaufbau immer mithilft, ist, viel Eiweiss essen, während Du Sport treibst. Das heisst, wenn Du sowieso eher Fleischesser bist (also, 3-5mal die Woche) ist da eigentlich schon genügend drin. Wenn aber nicht, solltest Du pro Woche 2 Eier essen (mehr nicht, weil in anderen Produkten auch Eiweis drin ist und zu viel ist nicht gut für den Körper) und Käse und Milch trinken. Wobei Du bei der Milch gucken musst, ob Du sie verträgst, das ist immer so ne Sache. Sonst, ganz viel Obst und Gemüse, damit die Muskeln genug Vitamine bekommen, ist auch immer ganz wichtig.

Welche Muskelpartien möchtest Du denn "vergrössern". Oberarme und Rücken sind zum Beispiel Klettern eine tolle Sportart, wenn Dir das zu krass ist, kannst Du in den Kletterhallen auch immer Bouldern, das heisst, Du kletterst etwa 20cm über dem Boden die Wand seitlich entlang. Ist auch gut für den Rücken. Beim Schwimmen wird so ziemlich jede Muskelpartie gestärkt. Kann man gut auch variieren, einmal Brustschwimmen ohne Beinschlag (dh Du machst zwei Armschläge, bevor Du Luft holst) oder einmal ohne Arme (ebenfalls zwei Beinschläge vor dem Luft holen), dann praktisch sitzenderweise, die Beine nach vorne ausgestreckt, nach vorne schwimmen (Brustschwimmzüge) usw. Wenn du mit Deinem Latein am Ende bist und noch was anderes machen möchtest, kannst Du in der Regel immer die Bademeister fragen, was sie sonst noch für Übungen drauf haben. Was eine gute Motivationsmöglichkeit ist, Dir ein Abzeichen zu nehmen, welches Du schaffen möchtest (das kann man praktisch in allen freizeitbädern machen, musst auch den Bademeister jeweils fragen, wann er Zeit dafür hat und was Du können sollst, dann kannst Du vorher das Zeugs 2-3 Wochen üben und dann das Abzeichen machen. Am besten fängt man mit Bronze an...) Ich hoffe, das hilft Dir was.

Für Beinmuskulatur ist auch Fahrradfahren, Rollerbladen und Eislaufen gut. Für Rücken und Knie einfaches springen auf dem Trampolin.

Ich hoffe, das hilft Dir was..

BAeahthe'axt


Also ich fange jetz auch an mit schwimmen war jetz 2 tage schwimmen und ich muss sagen es lassen sich jetz schon erfolge sehen(!) ich mach das hauptsälich wegen meinem rücken

(scheuermann syndrom) die muskeln im rücken werd sehr gut gestärkt und die oberarme sowie bauch und beine kommen auch nicht zu Kurz ich habe mal Bauchmuskel Traning gemacht also ligestütze sit-ups usw.. das hat lange gedauert bis ich da siechtbare muskeln hatte , und nach den 2tagen schwimmen ist es wie bei dem anderen Trainieren nur halt schon nach 2tagen

ich kann es eigentlich nur empfehlen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH