» »

Wie gesund / ungesund sind Haferflocken?

SGpitf^irex89 hat die Diskussion gestartet


Also ich bin momentan meine Ernährung radikal am umstellen, nicht etwa weil ich übergewichtig bin, sondern da mir einfach das ganze Fastfood Essen seitdem ich allein wohn und studier auf den Senkel geht. Ich zähl auch hier und da mal kcal mit, einfach weils mich interessiert, was wir denn da so alles in uns hineinschaufeln. Ich bin sehr sportlich und rauche nicht, da mir an meiner Gesundheit ziemlich viel liegt (deshalb auch jetzt die Umstellung zum Essen).

Aber um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, wie gesund sind Haferflocken?

Ich ess sehr gerne Haferflocken, ca eine halbe Müslischüssel voll mit ner Banane drin oder einem Apfel, dazu halt Milch.

Jedoch sind zB bei Haferflocken doch eigentlich ne Menge kcal drin?

Nun gibts ja tausend Diskussionen obs "gesunde" oder "ungesunde" kcal gibt, was ich jedoch für Unsinn halte, denn kcal sind kcal, wenn ich meinem Körper mehr Kcal zuführ als er brauch, ist es ungesund. Da machts keinen Unterschied ob ich jetzt 2500 kcal durch Fastfood oder 2500 kcal durch Bananen und Haferflocken zu mir nehm (es geht jetzt hierbei nicht um Vitamine bei dem vergleich ;-) )....

Was meint ihr dazu? :-) *:)

Antworten
cFrocKaWnti;a


Tja dann hast du wohl keine Ahnung vn gesunder Ernährung... :-o :=o

lDe sankg rReaxl


Lies was über Vollwertkost. Das ist meiner Meinung nach das gesündeste, was man tun kann.

ITorleth


Da machts keinen Unterschied ob ich jetzt 2500 kcal durch Fastfood oder 2500 kcal durch Bananen und Haferflocken zu mir nehm

Natürlich macht das einen Unterschied. Bei Fastfood kriegst du nun mal wirklich fast nichts an Nährstoffen, die dein Körper braucht, sondern nur Fett, Zucker usw, damit kann dein Körper nicht viel anfangen und der Mist wird in Fett umgewandelt.

Haferflocken mit Banane und Milch sind auf jeden Fall gesund und ein super Frühstück.

P,eieKlee


In gewisser Weise hast du recht (Vitamine und anderes mal ausser acht gelassen), es kommt u.a. auf die Menge der Kalorien an. Haferflocken haben zwar relativ viele Kalorien, aber auch eine lange Verdauungszeit und bewirken einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Während die gleiche Kalorienanzahl Fast Food im Null komma nichts verdaut ist und der körper wieder Hunger signalisiert. Also sind Haferflocken gesund, obwohl sie nährwertreich sind. Dazu kommt dass man sie besser kauen muss als fast food und sie mehr andere wichtige Elemente enthalten als fast food. Ob jetzt jeden Tag Milchprodukte gesund sind, darüber streiten sich die Gelehrten. Ich habe festgestellt dass ich leistungsfähiger bin seit ich nicht mehr so viel Milchprodukte esse. Ich benutze Soja- oder Reismilch.

ckrocTantixa


Da muss man aber hinzufügen, dass zu viel Sja auch nicht gesund sind, wegen der Hormone. Also wenn du zuviel davon aufnimmst (muss im Netz gucken wieviel ok ist. Ist kresbserregend sonst.

Also alles in Maßen, außer Gemüse und sowas, woebei es auch sehr gut ist, das Gemüse etwas verträglcher zu machne, sprich keine Mikrowelle oder kochen sondern dampfgaren und so. Und das die Hauptmazhlzeiten zu einem großen teil aus Gemüse und anderer basischen Kost bestehen versteht sich ja von selbst.. ;-)

W$aIssearonnkexl


Hallo

Aber um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, wie gesund sind Haferflocken?

Die Haferflocken, die Du fertig im Laden kaufst ist sind Fertigprodukte die Ihrer natürlichen Mineralien und Vitaminen beraubt sind. Würdest Du Haferflocken selbst flocken würden sie spätestens nach drei Wochen ungenießbar sein weil sie dann ranzig sind. Um dem vorzubeugen wird dem Hafer entweder der Kern entfernt oder wie es so schön heißt in der Werbung aus vollen Korn aber dann hoch erhitzt damit der Hafer nicht ranzig wird und lang haltbar bleibt . Das durch das erhitzen natürliche Stoffe verloren gehen, die aber unser Körper dringend braucht interresiert die Nahrungsindustrie nicht. Mit selbstgeflockte Haferflocken ohne Milch zubereitet kannst Du nichts falsch machen. Bei meinen 100km Ultralauf waren selbstgeflockte Haferflocken mit Honig die Wegsverpflegung wie auch sonst bei all den Läufen.

S=pit[fire+89


Natürlich macht das einen Unterschied. Bei Fastfood kriegst du nun mal wirklich fast nichts an Nährstoffen, die dein Körper braucht, sondern nur Fett, Zucker usw, damit kann dein Körper nicht viel anfangen und der Mist wird in Fett umgewandelt.

Ich sagte ja, Vitamine etc. mal außen vor lassen :-p

Tja dann hast du wohl keine Ahnung vn gesunder Ernährung...

Wenn ich Ernährungsberater wäre, hätte ich hier meine Frage nicht gestellt....

Also sind Haferflocken aus dem Supermarkt mit Banane / Äpfeln / Obst schon gesund trotz der kcal, da sie vor allem länger satt machen als FastFood?

C;hristiSan IStänd3xr


Ich bin sehr sportlich und rauche nicht, da mir an meiner Gesundheit ziemlich viel liegt

Und wie schaut es aus mit dem Alkohol? Außerdem ist Sport nicht per se gesund. Ist wie mit Haferflocken: Wenn man es übertreibt, ist es ungesund.

Nun gibts ja tausend Diskussionen obs "gesunde" oder "ungesunde" kcal gibt, was ich jedoch für Unsinn halte, denn kcal sind kcal, wenn ich meinem Körper mehr Kcal zuführ als er brauch, ist es ungesund.

Genau so sieht es aus!

Zum eigentlichen Thema: Ernährung umstellen auf Haferflocken, das klingt genauso einseitig wie sich nur von Fast Food zu ernähren. Durch Haferflocken nimmt man eben nicht die Nährstoffe auf, wie mit einem Hamburger. Ernährt man sich nur von Rohkost, leidet man genauso an Mangelerscheinungen wie wenn man sich nur von gebratenem Fleisch ernährt. Nur andere Mangelerscheinungen halt. Haferflocken in Maßen genossen sind sicher nicht schädlich. Ein Hamburger bringt einen ja auch nicht gleich um.

I2oret$h


Du solltest doch mal stärker über gesundes Essen nachforschen, ich habe das Gefühl, du wirfst ständig den Begriff "Gesund" mit "es macht nicht dick" in einen Topf, das sind aber unterschiedliche Sachen, Nur weil etwas nicht dick macht, ist es noch lange nicht gesund und nur weil etwas dick macht, ist es nicht gleich ungesund. Und ungesunde Sachen sind nicht nur ungesund, weil sie zu viele kcal haben, das sind ja auch noch andere Gründe.

lhe sang_ rexal


Gesund = so wenig wie möglich ver-/bearbeitete Lebensmittel.

Brarmcelonxeta


Gesund = so wenig wie möglich ver-/bearbeitete Lebensmittel.

Vollwertkost ist ja aber nicht unumstritten.

Cthris\tian& Stänxd3r


Gesund = so wenig wie möglich ver-/bearbeitete Lebensmittel.

Vollwertkost ist ja aber nicht unumstritten.

Richtig. Die Urmenschen waren froh, als sie das Feuer nutzbar gemacht haben und das Fleisch endlich braten konnten. Das war ein echter Fortschritt. Besonders im Vergleich mit anderen Tierarten.

mgea? culpxa


Richtig. Die Urmenschen waren froh, als sie das Feuer nutzbar gemacht haben und das Fleisch endlich braten konnten. Das war ein echter Fortschritt. Besonders im Vergleich mit anderen Tierarten.

Wie konnten die bloß überleben ohne den Fortschritt der Dosenkonservierung, raffinierte Öle, Weißmehl und Zucker?? Seien wir doch froh, dass es heutzutage so einfach geworden ist, sich ohne jegliches frisches Obst und Gemüse zu ernähren, sonst würden wir den ganzen Spaß der Zivilisationskrankheiten versäumen...

BxaYrcel;onexta


Wie konnten die bloß überleben ohne den Fortschritt der Dosenkonservierung, raffinierte Öle, Weißmehl und Zucker?? Seien wir doch froh, dass es heutzutage so einfach geworden ist, sich ohne jegliches frisches Obst und Gemüse zu ernähren, sonst würden wir den ganzen Spaß der Zivilisationskrankheiten versäumen...

Man muss nicht gleich ins Extrem gehen ;-) Es gibt eben aber einige Lebensmittel, die sind verarbeitet deutlich verträglicher als unverarbeitet, oder sogar nur dann. Und ja, Zucker halte ich für eine Errungenschaft :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH