» »

Wochenplan für "Singles"

TPoma2te Mo1zzarxella hat die Diskussion gestartet


Mein Haushaltsplan verrät mir Folgendes -> Tomate Mozzarella gibt viel zu viel Geld für Essen aus.

Tja das ständige Essen gehen und zwischendurch bei Starbucks halten rächt sich nunmal.

Es muss sich also massiv was ändern. Mein Freund wohnt in einer anderen Stadt und kommt nur am WE. Ich werde also für mich alleine Kochen müssen.

Das überfordert mich momentan noch. Ich schmeiße Unmengen weg. So viel kann ich gar nicht einfrieren. Ich kann auch (noch) nicht wirklich kochen und brauche einfache schnelle (ich hab wirklich keine Zeit) Gerichte, die einfach und günstig sind.

Tja und dann vielleicht noch Anregungen, wie man durch die Woche kommt ohne zu viel weg zu werfen.

Besonders Gemüse braucht man ja immer nur so wenig pro Mahlzeit und da bleibt so viel über. So ein Kopfsalat reicht für ne Salatmenge von der ich ne ganze Woche essen könnte.

Ich möchte übrigens vorerst ohne Fleisch kochen.

Wäre euch wirklich super dankbar. Finde viele Pläne für Familien aber nichts für Einzelpersonen.

Antworten
sKuper`mxom64


Schau mal hier bei [[http://www.chefkoch.de]] – unter Rezepte. Da kannst du oben die vorhandenen Zutaten eingeben und dann berechnen lassen, für wie viele Personen.

Da solltest du fündig werden.

T]omatep MnozzaHrellxa


Das verstehe ich grad nicht ganz. Ich hab jetzt grade nichts da. Muss erstmal was einkaufen. Du meinst, ich koche einfach eine Sache und dann geb ich die Reste für nächsten Tag da ein?

Aber da bleibt dann ja trotzdem immer etwas über?

Das geht bestimmt mit etwas Übung auch raffinierter?

l3on^alao


das problem liegt oft in den packungsgrößen, oder? also wenn man z.b. karotten nur kiloweise kaufen kann... vielleicht hast du ja einen markt in der nähe, wo du auch kleinere mengen kriegst.

meine schnellen favoriten sind z.b. couscous- salat oder couscous warm mit kurz gedünstetem oder angebratenem gemüse (wenn man karotten, zuccini etc. reibt und in der pfanne mit olivenöl anschwitzt dann dauert das insgesamt nur ein paar minuten.. wenn man mag kann man auch zwiebeln, getrocknete tomaten, tiefgefrohrene erbsen, mais oder sonstwas dazugeben... würzen je nach geschmack mit kräutern oder in curry- richtung)

oder nudeln mit gorgonzola- sauce, oder mal tomatensauce aus guten fleischtomaten machen (braucht schon ein bissl länger, lässt sich aber super portionsweise einfrieren)

sJonn)enzstxern2


Ich koche auch für mich allein momentan ;-) also ein paar Tips hab ich vielleicht..

Also grundsätzlich koche ich immer eine größere Portion, die dann für zwei Tage reicht. Weil, wenn man einmal kocht, ist der zeitliche Aufwand der gleiche, ob man eeine etwas größere oder kleinere Menge kocht. Den zweiten Tag spar ich mir dann die Zei und hab gleich was. ;-)

Bei Salat gebe ich grundsätzlich das Dressing immer erst auf dem Teller drauf und lagere es ansonsten separat. So hält sich geschnittenes Zeugs 2-3 Tage im Kühlschrank, ohne einzumatschen.

So portionsweise gesehen reichen z.B. 1 Reisbeutel bei mir für 2-3 Tage, 200 g Nudeln für 2 Tage. Und dann mach ich mir oft verschiedenes Gemüse in die Pfanne mit ein bisschen Öl, gerne auch mit etwas Sahne/Kräuterfrischkäse, so dass etwas Soße dabei ist.

Geschmack kriegst du eigentlich an ALLE Sachen, solange du nur genug Salz/Pfeffer dran machst. Auch ne Tomatensoße wird mit superviel Basilikum genau richtig, so dass man sich Fertigsoßen sparen kann.

Aufläufe kann man auch gut für 2 Tage machen. Und fertig gekochte Sachen kann man gut bis zu 2 tage im Kühlschrank lagern oder eben portionsweise einfrieren.

Pasta mit Pesto geht auch sehr schnell, wenn man sich frische Tomaten und Oliven reinschnippelt (geht ja wirklich schnell) und noch Rucola drauf, ist es auch gleich gesund.

Vielleicht guckst du mal etwas mehr bei den italienischen Rezepten, die gehen oft schneller als die gute deutsche Hausmannskost ;-) Ansonsten hält bei mir auch gerne Mal der gute alte Schnittchenteller Einzug, so mit Camembert, Räucherlachs, Weintrauben, Gurke, Tomate und was man eben so gerne mag. Auch wenn man sich teuere Sachen kauft, muss es nicht gleich ganz teuer werden, da man ja mehrere Tage davon essen kann.

Schlussendlich, wenn es mal echt schnell gehen muss und ich Kohldampf habe, dann gehen auch mal Spiegeleier auf Schwarzbrot. weiß jetzt aber nicht, ob du Eier isst.

Man kann z.B. auch Pellkartoffeln kochen und am ersten Tag isst man die mit Frühlingsquark und die übriggebliebenen am zweiten Tag haut man sich fix in die Pfanne mit ein paar Tomaten und vielleicht noch ein leckeres Fischfilet (sind ja praktischerweise auch immer im 2er Pack zu kaufen ;-) dazu.

Man kann eigentlich recht viel kochen und gesund essen, wenn man nur jeden zweiten Tag 15-30 min aufwendet.

Vielleicht hast du jetzt ein paar Anregungen bekommen. manchmal mach ich mir z.B. auch einfach nur nen leckeren Joghurt und schnippel mir ganz viel Obst rein oder so.

Ach so, und zu Starbucks geh ich auch mal ;-)

s1onn|enstxern2


lonalao

Jaaaa, Couscous ist phasenweise bei mir auch Favorit!!! Geht auch superschnell

p}eaIceN.andi


Mit Eiern kann man relativ viel machen. Omelett, Rührei, Spiegel in den verschiedensten Variationen mit Gemüse, Fleisch etc. Ich würde dir auch die Seite von Chefkoch.de empfehlen. Da gibts viele schöne Rezepte. :)z

Wenn du nicht viel Gemüse kaufen willst, kauf eben Tiefkühlgemüse (also es gibt ja so Pakete mit Erbsen, Möhren, Bohnen etc.). Das kann man einfach aufwärmen und als Beilage zu allem dazulegen. ;-)

Und ein Vegetarier-Kochbuch wäre natürlich auch empfehlenswert, wenn du jetzt ohne Fleisch kochen willst. Dann findest du automatisch mehr Verwendung für die vielen Lebensmittel.

Ansonsten kommt man auch mit Reis- oder Kartoffelgerichten relativ preiswert weg. Da kann man auch variieren, was das zeug hält. :)z

K5M;oodxy


Oh ja. Und statt den Couscous mit Wasser oder Brühe anzurühren, schmeckt Tomatensaft sehr gut. Noch ein paar frische Tomaten dazu und in Olivenöl gebratene Zucchini, eine Prise Kreuzkümmel, ein wenig frische Minze, Salz und Pfeffer, Chili – fertig ist das Abendbrot.

T`e]raxo


Ohne Fleisch kochen? Na dann das Fleisch braten und nur das Gemüse kochen.. schmeckt eh besser.

suonnoen~stexrn2


KMoody

Mit Tomatensaft hört sich echt sinnvoll an, der ist ja schnell mal recht nüchtern, der Couscous. Aber machst du denn dann auch heiß vorher?

s>onneInUsternx2


ich nehme ein N zurück vom "denn", peinlich.....

K{M,oaody


Ja, ich lass den Tomatensaft kurz aufkochen, würze mit Salz und Pfeffer und lass dann den Couscous darin quellen. Geht ja relativ schnell. Wenn er die Flüssigkeit aufgesogen hat, gebe ich ihn zu der Tomaten/Zucchini (meist noch Knoblauch) Mischung in der Pfanne und schwenke alles noch mal gut durch – den Rest Gewürze dazu und dann ist es auch schon fertig. Dauert keine 20 Minuten, bis das Essen auf dem Tisch steht.

Bei uns gibt es manchmal noch Lammhack dazu oder besser darunter gemischt.

s$onnensteernx2


Gute Idee mit dem Lammhack. Letztens habe ich auch Couscous ganz scharf mit tunesischem Ziegeneintopf gegessen – war auch lecker, ich steh ja auf herzhaft. Aber Schluss jetzt, ich will hier nicht den vegetarischen Single-Schnellkochkurs/Wochenplaner sprengen ;-)

KjMooxdy


Hmmm... das klingt auch lecker! Könnte den ganzen Tag kochen und schlimmer noch: essen. ;-D

T-omate mM;ozza5rella


Ihr seid super. Schnell – einfach – billig. Gut erkannt.

Ich überleg grad... Wenn ihr hier einige Gerichte rein schreibt... Dann kann man daraus ja vll. so 3 Wochenpläne zusammen stellen und das dann immer wiederholen. In 3 Wochen kann man ja mal wieder das Gleiche essen.

Öhm ich versuch mal kurz...

Montag: Nudeln mit Erbsen/Möhrchen und Frischkäse (kann ich)

Dienstag: Reste von Montag

Mittwoch: Couscous mit Tomate/Zuccini

Donnerstg:...

Vielleicht mag jemand helfen, dass sinnig zu vervollständigen. Donnerstag sollte jetzt am besten den Rest Zuccini und Tomate verbrauchen und so weiter...

;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH