Knoblauch einfach so essen

15.01.04  11:25

Hi

Ich mag Knoblauch eigentlich nicht, aber da es so gesund ist, schneide ich oft eine Knoblauchzehe in viele kleine Stücke und schlucke die dann mit Wasser runter (So wie eine Tablette).

So muss man den Geschmack nicht lange ertragen und kann ziemlich schnell eine ganze Knoblauchzehe einnehmen.

Was meint ihr dazu? Kann man sowas machen?

danke für Hilfe

eHisenb&iegexr

15.01.04  11:43

Re

Hallo,

Knoblauch ist ganz bestimmt gesund denn er senkt den Cholesterinspiegel und verdünnt das Blut, was bluthockdruck, Herzerkrankungen und Schlaganfälle vorbeugt. aber du musst ihn ja nicht roh essen. Ich zum beispiel gebe immer Knoblauchzehen in die suppe die ich gerade koche oder ins Wasser für die Teigwaren, dadurch wird der Knoblauch schön weich aber die wertvollen Stoffe bleiben trotzdem erhalten. Du darfst ihn einfach nicht zu lange kochen. Du kannst ihn auch mit Gemüse mitdünsten.

Du kannst ihn natürlich auch roh essen, da empfehle ich dir dann diese Variante: Nimmst ein Stück brot, streichst ein wenig butter oder Margarine drauf und hackst den Knoblauch ganz fein! Dann gibst du denn Knoblauch aufs Brot, schmeckt gar nicht übel.

übrigens: ob du Knoblauch roh oder gekoch ist, durch das Hacken, oder pressen vergrössert sich die oberfläche des Knoblauchs und maximiert damit die entstehung und freisetzung der gesunheitsfördernden Inhaltssoffe!

V^ani1

15.01.04  12:13

Also Vani stimme ich da nicht zu, hacken oder pressen ist ein großer Unterschied und so wie ich Dich verstanden habe ein entscheidender da Du Knobi nicht magst. Durch das Hacken werden weniger Öle freigestzt, heißt es werden nicht so viele Aromastoffe freigesetzt, er schmeckt also nach weniger und es werden auch die Stoffe weniger freigesetzt, die für den Mundgeruch danach verantworlich sind.

Knobi Pressen heißt also mehr Geschmack und mehr "Duft".

Dass sich durch die Vergrößerung der Oberfläche die Freisetzung der Inhaltstoffe verbessert halte ich für Quatsch. Der Knobi wird im Magen verdaut, also zersetzt und damit ist es egal, ob vorher zerkleinert oder nicht.

Bei Knobi ist es auch genauso wie mit allen anderen gesunden Dingen, durch kochen oder braten verliert er an gesunden Inhaltstoffen. Da ist es sogar am besten man nimmt ie Zehen ganz oder schneidet sie nur in große Stücke ( wenn es jetzt um die Gesundheit und nicht um den Geschmack gehen soll). Gegen roh essen ist nichts zu sagen, wenn's Dein Magen verträgt, aber warum nimmst Du nicht einfach Knobi-Tabletten ?

Gfre>tchexn

15.01.04  13:04

Hi!

Sorry, aber beim Knoblauch ist es tatsächlich so, dass der gesundheitsfördernde Stoff Allicin erst durch das "Zerkleinern" freisgesetzt wird. Zerhacken bewirkt dies nur sehr schlecht, besser sind die Knoblauchpressen oder eben das Zermahlen im Mund, d.h. gründliches Kauen.

"Allicin entsteht erst beim Zerkleinern (!) des Knoblauchs durch die enzymatische Spaltung des Stoffes Allicin und ist auch für den charakteristischen Geruch des Knoblauchs verantwortlich. "

Entnommen aus [[http://www.gesundheit.de]].

-vjjxd-

15.01.04  14:51

@eisenbieger

also, ich halte es für blödsinn, wenn Du Dich zwingst, etwas zu essen, was Du eigentlich überhaupt nicht magst. DAS finde ich nicht gesund. Wenn es Dir um die inhaltsstoffe geht, dann würde ich die tabletten nehmen, wie Gretchen schon gesagt hat, ansonsten: es gibt soooo viele gesunde und auch leckere sachen. Vielleicht fängst Du damit an?! :-)

c-urrxl

15.01.04  19:04

@jjd

Tja, die Sprachunterschiede zwischen den Schweizern und den Deutschen, ich meinte mich zerhacken eigentlich auch zerkleinern.

Finde halt nicht immer die passenden Worte.

V2anix1

15.01.04  19:14

xx

man sollte sogar nach dem zerkleinern den knoblauch noch einige Minuten stehen lassen damit bestimmte stoffe freigesetzt werden.

LG

-8pbhoexbe

15.01.04  19:37

@vani1

Macht doch nix :-D. Dafür höre ich Schweizern gern beim Sprechen zu. Ist ein schöner Dialekt, finde ich. ;-).

Um zum Knofi zurück zu kommen: Erst wenn man aus allen Poren stinkt, kann man sicher sein, dass der maximale Allicingehalt im Blut erreicht ist.

Also: Kein Stink - kein Effekt :-D.

-Bjjxd-

15.01.04  21:43

richtig!

und wer nicht stinken will, greift zu Bärlauch, der sogar noch um einiges gesünder sein soll :-)

ZDina x5

16.01.04  10:01

erstmal danke für die vielen Antworten.

Leider weiß ich jetzt nicht genau was ich machen soll.

Ich schlucke die klein geschnittenen Knoblauchstücke immer ohne zu kauen runter, um den Geschmack nicht so ertragen zu müssen.

Wäre es besser wenn ich die Knoblauchstücke kauen würde?(Die werden doch im Magen sowieso zerkleinert)

Und wieviel Knoblauch darf/soll man am Tag essen? Eine Zehe am Tag wäre doch nicht zuviel, oder?

Von den Knobi-Tabletten halte ich nicht viel. Ich nehme lieber richtiges Knoblauch.

danke für Antworten

e-isenb>ie:gxer

16.01.04  12:41

Oh, ist das nicht klar geworden?

Du MUSST kauen oder gründlich zerkleinern, damit die gesunden Stoffe freigesetzt werden! Nimm doch eine Knoblauchpressse. Das ist sicher besser als zerhacken.

Sonst hast du den Knobi nämlich nur als Ballaststoff. Im Magen wird nichts zerkleinert, sondern höchsten aufgelöst.

Eine Zehe am Tag dürfte reichen. Wie gesagt: Wenn du aus allen Knopflöchern riechst :-D , bist du mit Allicin gesättigt. Mehr zu essen bringt dann gar nichts.

-Djjdx-

28.01.04  18:07

Keiner MUSS !

...den Knoblauch zerkauen.

Ich habe mal in der Hobbythek mitbekommen, daß Knobi ein sogenannter Zweikomponenten-Stinker ist.

Die Empfehlung war damals, die Knobizehe nur am Wurzelansatz abzuschneiden, die gesamte trockene Haut entfernen und die gesamte Zehe unzerkaut oder unzerschnitten mit einem Schluck Wasser herunterzuschlucken, damit man nicht aus dem Mund riecht.

Alle Inhalts- und Wirkstoffe werden folglich auschließlich im Magen-Darm-Trakt ausgelöst und bleiben dem Körper erhalten.

Da ich seit Jahren dieses Verfahren praktiziere und ich immer wieder von meinen Freunden und Kollegen bestätigt bekomme, daß ich im Normalfall NICHT nach Knoblauch rieche, kann ich diese Art Knobi-Verzehr nur empfehlen.

(mit Normalfall meine ich, daß ich nicht übermäßig schwitze. Denn bei sehr starkem Schwitzen kommt doch etwas Knobi-Geruch auf)

Dank Hobbythek // Gruß an meinen ehemaligen Mathelehrer Jan Pütz // "genieße" ich den Knoblauch so etwa alle zwei Wochen und fühle mich enorm wohl dabei.

wKuschQig

12.02.04  12:03

hmm...

Es ist ja interessant das zu lesen, aber die Beiträge widersprechen sich schon sehr stark.

ePisevnbieger

12.02.04  17:32

Haha, Eisenbieger...

...so ist es nun mal bei einem sooooo alten Lebensmittel.

Jahrtausendealte Essgewohnheiten, Rezepte, Geschmäcker etc. haben natürlich auch zu soooo viel unterschiedlichen Verzehrgewohnheiten und Empfehlungen geführt.

Für viele Menschen gibt es eigentlich keinen Tag ohne den geliebten Knobi.

Und für andere gibt es schon seit ihrer bewussten Geschmacksentwicklung nichts schlimmeres als auch nur in die Nähe von Knobi zu kommen.

Und dazwischen liegen z.Zt. etwas mehr als 6 Mrd. Meinungen dazu ;-D

Wer aber nicht mal probiert, der kann sicher schlecht mitreden.

Also probier in verschiedenen Richtungen und mach' Dir Deinen eigenen Reim drauf.

Die bisherigen Beiträge widersprechen sich meiner Meinung nach nicht. Sie gehen nur in unterschiedliche Richtungen.

Probier's halt mal aus.

L.G.

wSuschxig

21.02.04  15:52

pressen ist nicht gut

durch das pressen von knoblauch werden die ätherischen öle zwar freigesetzt, aber die verflüchtigen sich zu schnell..auch wenn es sich gesünder anhört, zerkleinern ist ne super möglichkeit, und die ätherischen ölen bleibem im knobi IM GEGENSATZ zum pressen.. super methode, bruacht man keine tabbis, und du hällst dich fit und deine gesundheit provitiert

fSorkxi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH