» »

Ich werde meine lästigen 3/5 kg nicht mehr los

h<elp% lless hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle @:)

mein Ziel sind 60 kg - aber leider schon seit über einem dreiviertel Jahr & es tut sich einfach nichts, im Gegenteil, eher in die entgegengesetze Richtung :-(

So langsam bin ich echt frustriert und weiss nicht was ich falsch mache !

Ich habe vor Jahren ü. 20 kg abgenommen, pendelte mich dann bei 62-63 kg ein, was eine Weile hielt und seid 5-6 Wochen geht es leider weiter nach oben ! Ich bin 1,66/1,67 m (?) groß

Sport habe ich seither echt regelmäßig betrieben - wie es die Zeit so zuließ, ca. 2-4 x die Woche - habe mir vor einem guten 1/2 Jahr das Joggen angelernt, was ich auch regelmäßig betrieb, bis Ende August, da leider der Lernstress überhand nahm und seither hab ich "kaum" mehr was gemacht - ich weiss, sicher nicht förderlich, aber kann das so extrem viel ausmachen, das ich aufgrund fehlendem Sport (so) zunehme, obwohl ich vor dem Joggen, bei den 63 kg gependelt bin ??

Meine Ernährung sieht in etwa so aus (täglich)

morgens: (ca. 05:45 Uhr )

Essen: Müsli (teilweise mit Früchten, aber auch Milch) oder 2 Scheiben Brot (meist nur Schwarzbrot, aber auch ab u. an mal eine Scheibe Weißbrot) bestrichen mit wenig Butter u. Marmelade/Honig oder wirklich selten, mal ein Brötchen (Vollkorn, Roggen etc.)

Trinken: Kaffee / Tee oder eine Tasse Kaba (heiße Milch mit Kakao) was ich aber in der Zwischenzeit vllt. nur noch 3x wöchentlich morgens trinke, sonst eher Kaffee/Tee !

mittags (auf der Arbeit) ( 12:15 Uhr )

Natur-Joghurt mit z.B. selbstgemachtem Apfelmuß oder Obst (Banane, Birne, Apfel, jetzt Mandarinen etc.) oder nur Obst (meist 2-3 Stk.)

Manchmal mache ich mir morgens auch einen Grießbrei, dazu dann Apfelmuß oder Obst

und wirklich äußerst selten mal einen Milchreis oder Schokopudding oder der Gang in die Kantine

(dann gibt’s abends nichts warmes mehr)

abends ( ca. 17:00 / 17:30 Uhr)

warmes Essen, ja nachdem was Mama gekocht hat ;-)

Von Gemüse, Lasagne, Spaghetti, Aufläufe, Reis, Fleisch über Suppe+Quarkspeiße etc….dabei achte ich aber auch, dass ich nicht unbedingt Nudel+Kartoffel etc. zu mir nehme oder wenn dann nur ganz wenig von 2 kohlenhydratreichen Lebensmittel.

Wenn ich Heißhunger bekomme, oder Hunger verspühre, greife ich meist zu Obst oder einem Natur(joghurt), aber leider, vllt. liegt es auch daran, ein Brot mit evlt. Wurst / Käse oder einem kl. Müsli.

Zwischendurch mag es schon mal sein, das ich was Süßes nasche, aber absoult nicht täglich ( ca. 2-3 x die Woche ) was aber eigentlich auch drin sein sollte.

Trinke denke doch, ausreichend 3-4 Liter meist, Wasser, manchmal ganz leicht mit Saft gemischt (1:4) Kaffee u. Tee sowieso ungesüßt !

Die letzten 2 Wochen ließen es leider nicht zu, etwas zu tun (Erkältung, körperlich nicht ganz fit)

aber ich muss jetzt definitiv wieder starten – hat so keinen Sinn, ich fühle mich nämlich zunehmend immer unwohler in meiner Haut !

Ich würde mich über Tips u. Tricks von euch freuen und vllt. mag sich auch jem. meinem Thread anschließen !

Vielen Dank im Voraus !!

Antworten
H_orrorwvixbe


Guten Morgen Help Less,

meine Masse sind genau die selben.

Habe auch Anfang letztes Jahr knapp 9 Kilo abgenommen (mit Müh und Not) und nun hält sich das Gewicht bei 63-64 Kilo. Ganz selten schaff ich es mal auf 62 Kilo und dann gehts wieder zurück.

Bin auch 1,65 m groß und thjoa, will auch nur auf die 60 Kilos..... bin hier zwar noch in einem Faden mit dabei, aber so wirklich klappen will es nicht. :=o

Werd mich aufjedenfall mal anschliessen und mitlesen ggf. schreiben, sollte sich bei mir doch mal was tun oder ich finde ne Lösung..... Mal sehen, was werden wird.

Achja, Sport treib ich eig so gut wie gar keinen...... :=o

huelpR less


Guten Morgen @:)

hat keine ein paar Tipps / Tricks für mich ?

Ich komm nicht voran :-(

Dankeschön :)*

H"orrForvibe


Naja, Sport vielleicht?

Schwimmen? Das könnt ich mir noch vorstellen, dass ich das zwei mal die Woche mache.

Oder hätt ich mal wieder ein Fahrrad, dann wäre das auch ne Idee, würde mir noch Spass machen (Wobei joggen absolut nicht meins ist).

h&e~lp{ lexss


Hi *:)

Sport ist mir klar - moment nur kaum möglich, aber das werde ich wieder ändern.

Ich möchte eher "Ernährungstips", die mir helfen könnten, Fuß zu fassen und eben Sport nur noch das "i" Tüpfelchen vom Gesamtpaket ist !

Ich denk, ich ernähre mich sicher nicht komplett verkehrt, aber es gibt doch sicher auch noch etwas, was ich verbessern könnte oder eher darauf achten sollte !

DYa_Lqi


Ich würde mal eine Zeit lang Kalorien zählen. Könnte mir vorstellen, dass du zu wenig isst und dein Körper deshalb den Verbrauch runter gefahren hat.

C9allalxoo


Jepp.. sieht für mich auch eher nach "zu wenig" Essen aus!

P}a&h!o@kexe


Versucht es doch mal mit Schlank-im-Schlaf plus Sport?

Eine Freundin von mir hat dadurch innerhalb von ca. 5 Monaten um die 12 Kilo abgenommen und gehalten. Also sie ist nicht dick und war auch nie dick, aber jetzt fühlt sie sich viel wohler :)

Wie sie mir erklärte ist Schlank-im-Schlaf eine Trennkost-Methode, bei der du genau darauf achten musst, was du zu welcher Uhrzeit isst.

So darfst du morgens nur Kohlenhydrate essen und NULL Eiweiß (noch nicht mal Milch im Kaffee!!) aber du musst dich satt essen, 5 Stunden später darfst du mittags Kohlenhydrate UND Eiweiß essen, so viel du willst bis du satt bist, wieder 5 Stunden später abends nur Eiweiß NULL Kohlenhydrate.

Denn dein Körper braucht für den Tag Kohlenhydrate, die dann innerhalb dieser Stunden verbraucht werden, wodurch dein Körper wenn du nachts schläfst an die Fettpölsterchen geht, anstatt sich mit Kohlenhydrate-Verdauen zu beschäftigen.

So hatte ich es jedenfalls verstanden. :)

Hoffe ihr konntet mir folgen :D

Ich würde auch gerne wieder 3 Kilo abnehmen, was irgendwie nicht klappt. Aber ich bin auch der totale Sportmuffel..... ":/

hTelOp l9ess


Danke euch, für eure Rückmeldung @:)

Zu "wenig" essen - meint ihr ? Mh, müsste wieder vermehrt darauf achten. Ich habe mal eine Zeit lang über FDDB Kalorien gezählt, das hat mich aber 1. irgendwann total genervt und "behindert" und 2. hat mir das so gar nichts geholfen.

Ich bin wie gesagt 166 cm groß, wiege gerade um die 64 / 64,5 kg u. bin im Büro tätig und lt. diversen Rechnern liegt mein Grundumsatz bei ca. 1500 kcal und Gesamtumsatz bei ca. 1750 kcal - bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege.

Ich achte schon meist darauf u. durch ungefähre Hochrechnungen, esse ich täglich meist so 1550-1650 kcal Mal mehr, mal weniger ! Ist das so verkehrt, das ich zunehme bzw. so gar nichts mehr weggeht ?

Heute hab ich z. B folgendes gegessen:

morgens: 1 kl. Scheibe Weißbrot mit Butter u. Honig - 1 Schreibe Schwarzbrot mit Butter u. selbstgemachter Erdbeermarmelade + 1 gr. Tasse heißer Milch+Kaba(Kakao)

mittag: ca. 150 - 200 g Naturjoghurt mit ca. 50 g Biomüsli zzgl kl. Hand Sultaninen, dazu eine Mandarine u. ein kl. Apfel.

Eine Kiwi liegt noch neben mir.

Heute Abend möchte ich mir Kartoffelpuffer machen ( ohne Ei ) dazu einen großen gemischten Salat, mit Paprika, Gurke u. vllt. noch frischen Champignons u. je nach Lust u. Laune ein kl. Hähnchenbrustfilet.

Bzgl. des Schlank im Schlaf ! Ansicht sicher keine schlechte Idee, aber leider schwer für mich umsetzbar, da ich noch zu Hause wohne und nicht immer separat kochen möchte und ich habe doch etwas Angst, dass da iwann der Jojo grüßt, wenn ich wieder normal esse.

H#orWrorv[ibxe


hm, ich hab vorletztes jahr knapp 8 kilos abgenommen und die halte ich noch.

wie ich das zustande bekommen habe?

-ich hab mich satt gegessen, aber mit leichter Kost.

-und ich hab versucht ganz krass darauf zu achten, ob ich nun Hunger habe oder nur Apetitt. Bei Apetitt hab ich dann etwas mehr getrunken......

-und das dritte worauf ich geachtet habe: Abends nicht mehr lastig essen, also weniger Kolenhydrate(ich habe Abends nicht ganz drauf verzichtet).

Also ich muss ehrlich sagen, ich hab nicht auf Kalorien geschaut(wäre mir zu müssig), ich hab auch nicht darauf geschaut viel Gemüse und Obst ich zu mir zu nehmen und ich habe auch nicht gehungert.

So hab ich innerhalb von nem halben Jahr diese 8 Kilos abgenommen.

Diese Ernährung hab ich bei behalten (klar, ausrutscher hab ich und die gönn ich mir auch).

Aber für weitere Kilos, die purzeln sollten hats dann nicht mehr gereicht.

Ich glaub, ich bin einfach auf das perfekte Normalgewicht gekommen, was in meinen Augen noch nicht ganz perfekt ist. (ich glaub, ich sollt einfach nur Straffung machen und dann wars das)

Das ist ganz weit weg von einer Diät, es ist einfach eine Umstellung gewesen und ich denke, immer noch das gesündeste was man tun kann.

H}orrtorvxibe


Achja, Sport hab ich in der ganzen Zeit keinen getrieben, dazu bin ich auch zu muffelig. :=o

Ldouis-iXanxa


Abends keine Kohlenhydrate. Die brauchst Du nämlich um die Uhrzeit nicht mehr, es sei denn, Du arbeitest in Nachtschicht.

Und: Sport, Sport, Sport.

b^lonedg$ijrl


Ich wuerde abends die warmen Mahlzeiten weg lassen oder spaetestens das letzte warme um 4 ( 16 Uhr) essen..

Du solltest Mittags mehr essen und abends dafuer sehr wenig.. bei all dem eben sehr sehr viel frisches Gemuese und bei Obst auf den Fruchtzucker aufpassen.. auch der macht dick ;-)

hgelp' leses


Ich wuerde abends die warmen Mahlzeiten weg lassen oder spaetestens das letzte warme um 4 ( 16 Uhr) essen..

Ich arbeite bis min. 16:15 Uhr und eine warme Mahlzeit am Tag sollte sicher nicht fehlen - Der Gang in der Kantine ist sicher um einiges schädlicher, als gegen 17 / 17:30 Uhr noch ne warme Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Du solltest Mittags mehr essen und abends dafuer sehr wenig.. bei all dem eben sehr sehr viel frisches Gemuese und bei Obst auf den Fruchtzucker aufpassen.. auch der macht dick ;-)

Wenn man vom Mittagessen an, kaum mehr was isst, dann "verhungert" man doch den restlichen Tag über u. iwann zumindest wäre das bei mir der Fall, kommen Heißhunger u. "Fressattacken" !

Ich habe die 20 kg damals auch ohne "ab 17 Uhr keine Kohlenhydrate" perfekt gemeistert oder ab einer bestimmten Uhrzeit nichts mehr gegessen - ich denke, es kommt darauf an, was man den gesamten Tag über verteil isst u. nicht, ob ich jetzt abends das u. das weg lassen.

Ich möchte auch keine "Diät" halten, finde sowas schwachsinn u. Jojo grüßt da umso mehr u. schneller wieder !

Hjorr9orvisbxe


help less,

dann schau, dass du Mittags irgendwas isst, was gut sättigt und keinen Heißhunger verursacht. Das dürfte dich relativ lange durch den Tag bringen. (Also nix großartiges mit Weißmehl, Süßstoffe usw)

Abends isst du dann eben was leichtes.

Sowas wie Ei mit Toastbrot (solltest du doch Kohlenhydrate brauchen am Abend, da ist dann Toast nicht all zu schlimm)

Oder du kochst dir eine anständige Suppe.

Oder Fisch mit Gemüse. Sowas in der Art eben. Das sättigt dich dann auch nochmal. Morgens wirst du dann einen gesunden Hunger verspüren und da gibst du dir am besten dann ein gutes Frühstück, mit Obst und Getreide (in welcher Form ist ja egal) usw....

Im Grunde genommen, einfach versuchen, nicht zu lastig zu essen und vorallen Dingen so zu essen, dass kein Heißhunger entsteht (bitte zwischen Appetitt und Hunger unterscheiden).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH