» »

Ernährungslügen

bseetl5ejuixce21


also wenn ich ne Tafel schokolade essen will hindert mich daran auch kein rotes Symbol, und darüber wundern das es jetzt rot ist, sollte ich mich wohl auch nicht wenn ich auch nur irgendwann mal irgendwas über Lebensmittel gelernt hab...

Und bitte oh ich esse 400 g... 100g = xkcal da rechne ich mal 4... ich glaub das schafft jeder Grundschüler.

ACleonxor


Nun ja – das ist natürlich nicht gut für die Zähne. Andererseits brauchen die Kleinen aber auch einfach mehr Zucker, als wir Großen.

Das ist Quark. Wenn man wirklich raffienierten Zucker bräuchte ist es ein wirkliches Wunder das die Menschheit es bis heute gemacht hat.

SvahcrIasaihrxa


beetlejuice

also wenn ich ne Tafel schokolade essen will hindert mich daran auch kein rotes Symbol, und darüber wundern das es jetzt rot ist, sollte ich mich wohl auch nicht wenn ich auch nur irgendwann mal irgendwas über Lebensmittel gelernt hab...

Und bitte oh ich esse 400 g... 100g = xkcal da rechne ich mal 4... ich glaub das schafft jeder Grundschüler.

Bitte lies meinen Beitrag nochmal genau durch @:)

b!eetlZejuixce21


habe ich, aber deiner Meinung bin ich trotzdem nicht... und jetzt?

Das hat nix mit Dumm = Wertlos zu tun, aber es MUSS sich ja auch gar nicht jeder dafür interessieren und wird jetzt mit infos zugeballert, soll ich so herum argumentieren? Doch auch albern.

B{isne1 79


So kann z. B. beworben werden, dass eine Portion XY weniger als 100kcal, weniger als 5% Fett usw. hat. Wieviel "eine Portion" dann im Endeffekt ist, ist egal.

Na auf jeden Fall weniger als 5% Fett ]:D

b]eetplejuixce21


grins... jo, bin auch drauf reingefallen die %zahl ändert sich natürlich nicht.... ;-)

Und z.b. Katjes wird für "ohne Fett" ist klar das Gummibärchen nahezu kein Fett haben, das da 99% zucker drin ist, schreiben die natürlich nicht drauf. Aber ist das nun ne Werbelüge? Ich find nicht, sie sagen die Wahrheit und wer ein bisschen interesse daran hat, weiß das Zucker ungleich Fett und fertig...

Aber klar, wenn das schon ne Lüge ist, dann gibts ne Menge das man reklamieren muss....

Werbung gibt doch immer die Vorteile wieder und nicht die Nachteile, warum soll das bei Lebensmitteln anders sein? Ich find nur problematisch wenn es wirklich FALSCHE Aussagen sind.

SUahras*ahra


Bine

Stimmt ;-D Mein Fehler. Sinnvoller wären "Weniger als 5g Fett." ;-D

B-ineA 7f9


Ich frag mich bei Flachmännern auch immer, wie so viel Alkohol in so kleine Flaschen passt ]:D

Ich kannte mal jemanden der sich das wirklich gefragt hat, aber der hat sein Auto auch mit der blauen Seite vom Spüllappen geputzt und sich gewundert warum es nach Arnheim ging, wo er doch nach Holland wollte - wohnte direkt an der Grenze Bei solchen Leuten würde auch eine Ampel nichts bringen, die es in Frankreich übrigens schon sehr oft gibt. Immer mit Fett, Zucker und Salz - da wundert man sich erstmal wie viel Salz überall reingestopft wird - wo ich es vorher nicht unbedingt erwartet hätte |-o

Gane erschrocken war ich, als ich letztens für meine Tochter O-Saft im Tetrapack kaufen wollte und ich ewig suchen musste, bis ich 100% igen Saft hatte, sogar einer der Biosäfte bestand nur aus 70% Saft ansonsten aus viel Zucker - als ob der Saft nicht schon so süss genug wäre ":/

Ab Februar pressen wir wieder unseren eigenen Saft, der ist wirklich BIO!

ETbbu:schxka


Mich wundert nur, dass die Zuckerindustrie immer noch keine Werbung macht mit: "Esst mehr Zucker, Zucker hat 0% Fett!" ]:D

SLweetLi1ttle Pr{incesxs


Früher gabs Schokoweihnachtsmänner, Spekulatius und Lebkuchen. Heute gibts zig Millionen Produkte und Geschmacksrichtungen und Füllungen und und und. Das ist doch Wahnsinn.

Früher gab es doch auch Dominosteine und Pfeffernüsse und Schokotaler und Gatmannkringel.

Ich finde es nicht schlimm, dass es heute Weihnachtsschokolade mit Gewürzen gibt oder mit Knusperfüllung oder Bratapfelpastete, auch wenn ich die selber nicht mag.

Finde das auch keinen Wahnsinn.

Nur, dass man im Dez zumindest im Supermarkt fast keine Lebkuchen mehr bekommt, weil die schon vorher ausverkauft sind %-| >:( :(v

Aleonor

Das Problem ist aber auch das viele Leute das Denken gerne anderen überlassen und nicht die Energie aufbringen sich mit gesunder Ernährung auseinander zu setzen.

Ich glaube, das hat auch viel damit zu tun, wie man aufwächst.

Meine Ma hat immer viel Wert auf gutes Essen gelegt, Fertigsachen gab es bei uns nie.

Meine Freundin aus der Schule hat eine Ma die kocht nicht gerne, da gibt es immer Essen aus der Tiefkühltruhe oder seeehr einfache selbstgekochte Sachen oder andere Fertigsachen, zB auch Kartoffeln aus dem Glas :-o :-o :-o

Acleomnor


Ich glaube, das hat auch viel damit zu tun, wie man aufwächst.

Meine Ma hat immer viel Wert auf gutes Essen gelegt, Fertigsachen gab es bei uns nie.

Hmm, dann schlage ich wohl aus der Art. Mein Vater würde am Rad drehen wenn er wüsste wieviel Geld ich im Moment für Lebensmittel ausgebe.

cklair'e`t


Nur, dass man im Dez zumindest im Supermarkt fast keine Lebkuchen mehr bekommt, weil die schon vorher ausverkauft sind >:(

Dann bin ich also nicht die Einzige, der das so erging... Eine Woche vor Weihnachten, kein Lebkuchen mehr zu bekommen. :(v Also wird dieses Jahr eben gehamstert. ]:D

Zu den Ernährungslügen: Das Schlimmste ist in meinen Augen, dass die Lügen per Gesetz legitimiert sind. Geflügelwurst, die zum Großteil aus Schwein besteht etc.

c{ocoCkokxe


cellulose ist ein ballaststoff der dafür sorgt das der stuhl schne´ller ausgeschieden werden ud somit das darmkrebsrisiko getrennt werden

SzweetLi$ttle P-rin"cesxs


Aleonor

Ich sag ja nicht, jeder ist so :|N :|N

Aber man wird ja nicht nur in seinem Essverhalten von seinem Elternhaus beeinflusst. Deine Eltern haben Dir auch Meinungen und Werte vermittelt usw.

clairet

Ich finde es einfach dumm, dass jetzt im Oktober oder sogar schon im Sep Lebkuchen in den Kaufhäusern stehen, aber dann, wenn man sie wirklich essen will, in der Weihnachtszeit, alles schon abgegrast ist.

Meine Ma bestellt immer welche, deswg hatten wir an Weihnachten trotzdem welche und im Advent. Aber ich wollte welche für mich selber kaufen & mitbringen zu Freunden und alles war weg :-o :-o :-o

M>artiWencqhxen


@ m a r v i n

Pro Liter 44 Stück Würfelzucker!!

Nun ja – das ist natürlich nicht gut für die Zähne. Andererseits brauchen die Kleinen aber auch einfach mehr Zucker, als wir Großen.

Irgendjemand hat es schon geschrieben, trotzdem: raffinierten Zucker braucht kein Mensch, weder groß noch klein.

Und "die Deutschen" werden immer dicker

Das dürfte ins Land der Lügen gehören. Aber da ich den Widerspruch schon hören kann: Ja, es gibt mehr Menschen mit einem BMI von über 25 als es laut dieser komischen Kurve "ok" wäre. Der Punkt ist nur, dass man diese Kurve an sich in Frage stellen muss, denn: (1) Vor dem BMI war das auch so(unsere Omas hatten dann halt "schwere Knochen"), (2) Menschen mit einem BMI zwischen 26 und 30 neigen weniger oft zu Depressionen und (3) Menschen mit einem BMI zwischen 26 und 30 haben nicht mehr gesundheitliche Probleme als die so genannten "normal Gewichtigen". Problematisch wird erst ein BMI über 30. Dieses Übergewicht ist dann in vielen Fällen aber auch krankhaft, d.h. krankheitsbedingt (sei es durch eine Schilddrüsenfehlfunktion, die Elephantiasis oder die Nebenwirkungen von Cortison). Darüber hinaus tritt ein BMI über 30 natürlich auch bei Bodybuildern auf ( Arnold Schwarzenegger kam zu seinen besten Zeiten locker auf 40). Davon reden die Ernährungsfanatiker aber nicht, wenn sie "Alle sind zu dick" behaupten. Die gehen davon aus, dass sich alle das Gewicht angefressen oder angesoffen haben (beides kommt natürlich auch vor – ist aber aus meiner Sicht nicht die Regel.).

Ich hatte gehofft, es wäre in meinem Beitrag deutlich geworden, dass ich insgesamt nicht für mich spreche, also nicht meine Meinung kundtue, sondern versuche, den Widerspruch darzustellen zwischen dem ewigen Lamentieren, dass "die Deutschen" immer dicker werden (allein die ganzen TV-Beiträge zu dem Thema) und dass die KKen dadurch übermäßig belastet werden und auf der anderen Seite dem Zuballern mit immer neuartigen Produkten und immer synthetischeren Lebensmitteln. Dass da jeweils eine andere Lobby hintersteckt, ist mir auch klar, trotzdem finde ich es schlimm, dass diese Diskussion auf dem Rücken der Leute ausgetragen wird.

@ Sweet Little Princess

Huch, habe ich doch glatt die Dominosteine vergessen...wie konnt eich bloß. Natürlich gabs die "früher" auch schon. Wie alt bist Du nochmal angeblich? 15? 16? Wenn das stimmt, dann ist doch klar, dass Du den Unterschied zu "früher" auch nicht beurteilen kannst. Außer vielleicht anhand von Erzählungen Deiner Großmutter. :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH