» »

Ernährungslügen

Ehqui?lizexr


Volva

Warum mögen ältere Menschen eigentlich so gerne Fett und Zucker? :-/ Besonders beim Fett fällt mir das immer wieder auf.

Wahrscheinlich deshalb, weil diese Generation noch den Krieg miterlebt hat. Für viele dieser Menschen bedeuteten die Kriegsjahre und auch die Nachkriegszeit, Hunger und Endbehrung. Ich kannte die Vorlieben für Fett und Zucker auch von meinem Vater.

s:chnYecke1x985


Im Alter verändert sich der Geschmackssinn dahingehend, dass Speisen als sehr salzig wahrgenommen werden und Süßes bevorzugt konsumiert wird... der wissenschaftliche Name dieses Phänomens ist "Pudding-Syndrom" :-D

DMragoOndrexam


Interessanter Thread!

Und ich hab mich noch gefragt, warum die eine erzieherin beim Vorgespräch im kindergarten gesagt hat, dass die auch keine Milchschnitte in der brotdose sehen wollen – Da dass doch eigentlich klar ist, dass es ungesund ist ;-D aber offenbar doch nicht. Heftig.

dmalli_pdLalli


@ Volva

Ja ach ne... Denkste echt ich bin so doof und glaub dene alles was die in der Werbung sagen %-|

Abgesehen davon beschäftige ich mich jede Woche mit so nem Mist weil das Teil meines Lehrplans ist. Und viele wissen zwar, dass es ungesund ist, haben aber überhaupt keine Ahnung WAS passieren kann, wenn sie z.B. Sachen wie Milchschnitte kaufen :(v

Ö6ndurxdís


Um Gottes Willen, ja ! Und was kann man tun? Nichts! Diese ganzen Ahnungslosen ... Da fragt man sich, was soll das? Gibts da irgendne Vershwörung gegen die Menscheit? Will jemand uns ausrotten? Ist was dran am Film Zeitgeist?

Wir sollen nichtmehr das Rentenalter erreichen. Und das meine ich vollkommen ernst!#

Beim arzt ist man Versuchskaninchen, die Lebensmittelindustrie füttert und totkrank und arbeiten sollen wir, bis wir mitten in der arbeitszeit tot umfallen.

m8aMgigm\elodxy


Meine Mutter kauft immer Milchschnitte und Kinderpingui und so ein Mist.

Und denkt ernsthaft ich ess das dann. Aber nein, das schaufeln lieber mein Dad und meine Schwester , und zwar in unmengen %:|

ÖbndAurd4ís


... füttert UNS totkrank...

|-o

DFragvondr~eUaxm


Ich ess schon gern Kinder Pinguin, Haribo, Milchschnitte und konsorten, aber ich weiß wenigstens, dass es ungesund ist und gleiche dann mit Obst, Gemüse usw. aus ;-)

mSag1ig)melGo[dy


und gleiche dann mit Obst, Gemüse usw. aus

Ich glaube, ausgleichen ist da der falsche Begriff.

Ansonsten könnte man ja auch 5 Tafeln Schokolade essen, wenn man danach nen Salatkopf und ne Gurke ist.

Davon wirds auch nicht gesünder ;-D

CCao$i9mhe


Im Alter verändert sich der Geschmackssinn dahingehend, dass Speisen als sehr salzig wahrgenommen werden und Süßes bevorzugt konsumiert wird...

Wo kann man das denn nachlesen? Ich hab bei meiner Arbeit im Altenheim gelernt, dass die Geschmacksrezeptoren weniger werden und man deshalb einfach alles weniger intensiv schmeckt.

D}ragdond(ream


Magigmelody: das stimmt wohl ;-D naja, jedenfalls ernähr ich mich nicht grundsätzlich ungesund, hust... :-X

SDca!ro


Es ist noch viel unrealistischer, 5 Schoki mit gerade Gurken und Eisbergsalat auszugleichen.

Denn eine weitere Ernährungslüge wäre der angebliche Vitamingehalt von beidem – Gurke besteht fast nur aus Wasser und Eisbergsalat hat so viele Nährstoffe wie ein Taschentuch.^^

Ich weiß, dass das ironisch gemeint war, aber das fiel mir dazu ein.

Hyin<atxa


Eisbergsalat hat so viele Nährstoffe wie ein Taschentuch.

den satz find ich gut.

Wir scherzen in der Mensa immer rum 'oh salat. wasser und nitrate'

m# a r vv i n


@ Aleonor

Bio ist nicht gleich Bio.

Jepp, das stimmt in der Tat.

Ich würde jedenfalls jederzeit ein Demeter Ei einem konventionellem vorziehen.

Ich bin da hin- und hergerissen: Einerseits finde ich es schon besser, wenn man Tiere nicht quält (und ich glaube schon, dass man die konventionelle Hühner-Haltung durchaus als Tierquälerei bezeichnen kann). Andererseits finde ich es auch besser, wenn mein Ei mit so wenig Dioxin belastet ist, wie irgend möglich. Das schließt biologische Haltung (das ist ja in der Regel Freilandhaltung) aber einfach mal per se aus – das wird dir jeder Wissenschaftler und jede Wissenschaftlerin im Nahrungsmittelsektor bestätigen: Freilandeier haben herstellungsbedingt ein höheres Dioxinrisiko. Der Tipp der Medien, ersatzweise zum Bio-Ei zu greifen, war – wissenschaftlich betrachtet – schlicht falsch (zumal die Medien da auch eindrucksvoll bewiesen, dass sie echt schnell vergessen – immerhin gab es weniger als 12 Monate zuvor einen Dioxinskandal bei Eiern aus biologischer Landwirtschaft).

@ mala_tripa

Kaffee entwässert

Na ja, zumindest das dürfte als widerlegt gelten.

@ petit_sorciere

Allerdings ist das speziell für Leute, die abnehmen wollen, garnicht schlecht => sättigt, macht aber nicht dick.

Joa, das kennt man ja von den Models... einfach ein bisschen Zellulose in ein bisschen Öl schwenken. Mit aller Gewalt abnehmen ist nur selten gesund.

@ volva

Besonders beim Fett fällt mir das immer wieder auf

Nun ja – das dürfte wohl daran liegen, dass Fett ein extrem guter Geschmacksträger (wenn nicht sogar ein guter Geschmacksverstärker) ist. Natürlich nicht sehr gesund, aber immernoch deutlich besser, als Glutamat ;-)

@ marika stern

unser problem heute ist einfach nur das überangebot daran.

Da sprichst du ein großes Wort gelassen aus: Das Maß beziehungsweise die Masse macht's ;-)

@ marie_christin

ist auch nicht unbedingt das gesündeste. Enthält sauviele Kohlenhydrate.

:)z

Ich finde es auch immer wieder witzig, wenn die Leute über McDonalds und co herziehen und sich dann zentimeterdick Butter auf 'ne Bemme schmieren. Aber auch da gibt es wissenschaftliche Untersuchungen zu (mit dem eventuell überraschendem Ergebnis, dass die Tüte McDonalds-Pommes sogar einen – wenn auch nur leicht – geringeren Fettgehalt hat, als besagte Butterstulle).

@ magigmelody

Ansonsten könnte man ja auch 5 Tafeln Schokolade essen, wenn man danach nen Salatkopf und ne Gurke ist. Davon wirds auch nicht gesünder

Kommt auf die Schokolade an. Schokolade mit hohem Kakaogehalt (auch bekannt als Bitterschokolade) ist schon eines der gesünderen Antidepressiva ( ok, 5 Tafeln auf einmal sind natürlich auch nicht gesund – aber das schafft auch kein Mensch).

E"hemaliige r NutczKer (#2x82877)


Andererseits finde ich es auch besser, wenn mein Ei mit so wenig Dioxin belastet ist, wie irgend möglich.

Da schau ich dann auf die gesamt Bilanz: wie groß sind die Unterschiede und wieviele Eier esse ich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH