» »

Wie viel Kalorien kann der Körper aufnehmen?

QvuinwtHus


Kommt auf die Person an, und wie lange sie braucht um satt zu werden. Ich könnte keins davon essen, denn es würde mich nie wirklich satt machen.

R)lmmxp


Würde der Körper das alles verwerten, würde ich von ca. 1Kg Gewichtszunahme ausgehen.

Ist also bei einer einmaligen Sache eher zu vernachlässigen, das pendelt sich wieder aus.

kPamilRlchpen


Weil nun 1 kg "so wenig" ist? ":/ Oder weil es nicht alles verstoffwechselt wird?

Smpuiffit@ool4x05


Also mein Gewicht schwankt um etwa 2-3 Kilo je nach Tageszeit und Tag, da ist ein Kilo doch dann nicht mehr viel?

klami?llcxhen


meins schwankt um 1 kg zwischen morgen und abend. wenn ich morgen früh ein kilo weniger habe als heute, dann IST das viel.

RQlmmp


Weil nun 1 kg "so wenig" ist? Oder weil es nicht alles verstoffwechselt wird?

Weil ich es für nicht viel halte. Ich sagte ja, wenn man davon ausgeht, dass alles verwertet wird. Sonst sogar weniger.

Die normale 1Kg Schwankung am Tag hat ja eher was mit dem Wasserhaushalt zu tun, zusätzlich die Differenz zwischen aktueller Nahrungszufuhr und Aussscheidung. Deswegen sollte man ja am besten jeden morgen nach dem Klogang wiegen, dann hat man im groben nur noch die Schwankung vom Wasserhaushalt. Aber deswegen sollte man sich ja auch nicht täglich wiegen. Einmal die Woche reicht und zur Bewertung auch nicht immer nur den letzten Wert ranziehen. Sogesehen, sollten die 1Kg Gewichtszunahme auch über mehrere Wochen wieder unteregehen bei einem sonst normalen Essverhalten.

kFamil/lchexn


Okay.

Nicht viel ist relativ. Ich gäb was drum, endlich ein verdammtes Kilo pro Woche oder pro Monat zu verlieren

ctresTtmLen8x9


ohmann ich dummerchen |-o .... jetzt hab ich doch glatt Kilokalorie mit Kilojoule verwechselt. Da Ihr alle ja so erstaunt wart habe ich sicherheitshalber nochmal auf die Verpackung geschaut. Und gemerkt, dass über der Kalorie die Joule einheit steht :)

Naja sind immerhin ca. 2400kcal am Stück.

Gegessen habe ich am Nachmittag zwei Hänchenschenkel aus der Tiefkühltruhe direkt in den Backofen und eine Packung(750g) Tiefkühlpommes.

Als ich mein schönes frisch gekochtes Abendessen verzehren wollte, habe ich kurz davor mal aus Intresse nachgeschaut und hab bei "10'000kcal" fast nen Shock bekommen und das essen gleich mal Weggeworfen. Und "heute" nur sehr wenig gegessen um das Ganze zu kompensieren. Naja das war dann wohl um sonst und morgen darf ich es dann wohl nachholen :)

m ai$glocxke


[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/605491/17745650/ wie viel Kalorien kann der Körper aufnehmen?]]

2400 kcal sind, je nachdem wie groß du bist, schon eigentlich normal. Aber dass du 750 g Pommes auf einmal gegessen hast, glaube ich auch nicht. Die schaffen wir nicht mal mit der ganzen Familie.

RQl$mxmp


Dann ist es ja harmlos ;-D

Und ich glaube schon, dass man sowas schafft. Nur ist der Rest des Tages dann nicht mehr so angenehm. Ich weiß wovon ich rede ;-D

@ kamilchen

1Kg pro Woche sind sicherlich zuviel beim abnehmen, ein Kilo pro Monat fast zuwenig, wer es richtig macht kommt mit 1Kg auf 2 Wochen sehr gut hin

kJamilqlcheVn


Rührend schön erklärkt ;-D

Heißt aber nicht, dass es so leichter wäre.

RXlbmmp


In der Theorie ist es eigentlich ganz leicht, die Umsetzung immer so leicht, wie man es macht... ;-D

Aber was soll ich sagen, habe zwar auch 10Kg seit meinen besten Zeiten zugenommen, aber liege trotzdem im Rahmen. Mehr als mal locker 2Kg weniger anzugehen kenne ich nicht.

Oft ist es wohl leichter sich mit dem Gewicht abzufinden als abzunehmen, das ist wohl oft der Grund warum dickere Menschen sagen, sie seien zufrieden so...

Sounflowne,r_7x3


Wenn ich seit dem Frühstück nix mehr zu essen hatte, schaffe ich auch einen ganze Beutel Backofen-Pommes (600g?). Relativ problemlos. ;-D Bin 170cm groß und wiege zwischen 58 und 61kg. Das ist meine normale Schwankungsbreite.

R~lmNmxp


Komisch, ich schaffe immer mehr zu essen, wenn ich darin Übung habe. Also Frühstück, Mittag und dann kann abends voll reingehauen werden. Natürlich darf davor nix schwerverdauliches dabei sein.

Kam übrigens auch eine Studie darüber letzten raus die das bestätigt.

Djekamonxia


Soo, auch wenn die Treaderöffnerin nun doch keine 10.000 Kalorien gegessen hat, möchte ich euch mal klarmachen wie einfach das ist:

1 Tüte Chips = 1300

1 Tüte Flips = 2000

1 Cappuccino = 110 x 5 = 550

3 Liter Cola = 1660

2 Tafeln Schokolade (Vollmilch) = 1000

Sind ohne eine Hauptmahlzeit schon über 6.000 Kalorien (nicht das ich mich so ernähre, aber nur mal um zu zeigen wie schnell das geht)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH