» »

Glutenintoleranz

S/unf%lo3wer_x73


@ Supermom:

(Irgendwie habe ich die Antwort übersehen).

Ich finde es nicht leicht, auf Gluten zu verzichten. Aber ich komme auch mit LowCarb null zurecht, weil ich ständig Heißhungerattacken habe. Da kann ich noch so viel Obst, Gemüse, Fleisch, Nüsse und Joghurt/Quark futtern. Seit der Zöliakie-Diagnose habe ich fast 8kg zugenommen, weil ich bei Heißhunger ständig auf Schoki zurückgreife. Und das ist völlig unabhängig davon, ob ich ausreichend andere Dinge gegessen habe.

Mir fehlen einfach viele Dinge. Angefangen beim Müsli, über eine ordentliche Scheibe echtes Vollkornbrot. Sattmacher halt. Oder einfach mit Kollegen essen gehen. War am Freitag Abend weg; nette Kneipe mit guter Küche. Mir blieb ein wenig Auswahl bei den Salaten und Vorspeisen. Ich hatte aber Hunger, mir war kalt – ud ich hatte wenig Lust, wider das Kaninchenfutter zu knabbern, während man um mich herum Pizza, leckere Aufläufe etc. isst.

Selbst bei Gewürzmischungen muss man aufpassen – und oft herrscht in Kneipenküchen Verwirrung, WELCHE Speisestärke man jetzt zum Andicken einer Sauce nimmt etc. Oder ein simples Mousse au Chocolat...

Ich habe mich immer bewusst ernährt, aber NIE missionarisch an irgendwas geklammert. Und mir fehlt die Flexibilität, ich mag mich nicht im Winter von Salat ernähren.

@ Mme Valois:

Stimmt, DIE Liste. Ich habe ernsthaft gedacht, dass – wenn da bspw. geriebener Emmentaler nicht draufsteht, weil der "Trennmittel Stärke" enthält, dass der dann auch tabu ist. Vielleicht sollte ich mal ein wenig mehr experimentieren...

@ Schlitzauge:

Klar, der Darm reagiert auf Gluten oder nicht. Aber offensichtlich ist das Ausmaß der Symptomatik doch unterschiedlich. Ich kann (habe es schon getan, in absoluten Frustmomenten) ein Brötchen essen. Gibt dann Durchfall und Übelkeit; Gefühl wie Magen-Darm für 24-48 Stunden. Nicht schön, aber relativ harmlos.

Aber wenn man in entsprechenden Foren liest, scheint es, als ob manche Betroffenen schon reagieren, wenn ein Bröätchenkorb beim Buffet neben dem Joghurt stand und ein Hauch von Mehlstuab sich auf kiloweise Quark niedergelassen haben könnte. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll – denn manches klingt echt absurd. So nch dem Motto "Mir geht's schlecht, wenn ich Brötchengeruch nur rieche". Keine Ahnung...

S]chli#tzauge6x7


Man weiß aber gar nicht, ob die Leute vielleicht ein Eis gegessen haben mit Inulin als Light-Effekt, dazu ein Kaugummi mit Süßstoffen, dazu vielleicht doch etwas vorgefertigtes, wo Glucosesirup drin ist.

All diese Dinge können völlig unabhängig von Gluten Darmprobleme verursachen. Fragt man genau diese Leute aber, ob sie akribisch alles niederschreiben, um den Auslösern wirklich auf die Spur zu kommen, sieht man lange Gesichter.

Das macht ja ARbeit und bei ihnen ist ja sowie alles anders – bis auf die Blähungen und Darmreizungen.....

M8me VaPloixs


Ich habe ernsthaft gedacht, dass – wenn da bspw. geriebener Emmentaler nicht draufsteht, weil der "Trennmittel Stärke" enthält, dass der dann auch tabu ist. Vielleicht sollte ich mal ein wenig mehr experimentieren...

das problem bei der liste ist ja auch einfach: viele firmen antworten zu spät & stehen nur deshalb nicht drauf.. da finde ich persönlich es praktischer, wenn man zutatenlisten lesen kann :-) man ist, gerade unterwegs, dann nicht so eingeschränkt & scannt nur schnell die inhaltsstoffe auf "böse" dinge, als trau dich ruhig. :-)

MZarle-entjxe


Stärke hat nichts mit Gluten zu tun. Stärke sind Kohlenhydrate aus denen im Darm Zucker hergestellt wird. Kartoffeln enthalten viel Stärke, Mais enthält viel Stärke. Gustin z.B. ist Speisestärke aus Mais hergestellt und Mais enthält keine Gluten. NoName Speisestärke ist meist aus Kartoffeln hergestellt, dann wär sie auch glutenfrei.

Probleme mit dem Darm habe ich teilweise auch. Ich habs mittlerweile raus, dank Weihnachtsgebäck – bei mir liegts am Cardamom.

Glutenfrei essen ist einerseits einfach, wenn man auf Fertigprodukte verzichtet, andererseits aber problematisch weil, deshalb enthalten viele Produkte den Hinweis "Kann Spuren von Gluten enthalten" weil Gluten in "homöopatischen Dosen" schon gefährlich ist, d.h. man braucht sein eigenes Koch-/Essgeschirr, dass dann auch im eigenen Spülwasser gespült sein muss, das im eigenen Schrank (wie auch alle Lebensmittel im glutenfreien Schrank) stehen muss usw. , weil sonst "Spuren" von Gluten drauf kommen und verzehrt werden können.

M+m#e Vzaloixs


NoName Speisestärke ist meist aus Kartoffeln hergestellt

"meist" ist aber nicht "immer" ;-) & es gibt nun mal auch stärke, die zb weizen enthält. deshalb sollte man das eben immer kontrollieren (auch bei bekannten produkten einfach immer kurz beim kaufen auf die inhaltsstoffe schauen)

d.h. man braucht sein eigenes Koch-/Essgeschirr, dass dann auch im eigenen Spülwasser gespült sein muss,

wenn man glaubt, dass man beim spülen auch den dreck am geschirr beseitigen kann, dann ist davon auszugehen, dass man auch das gluten resp. die essensreste ordentlich abspült. :=o

S}unfl^ower@_73


@ Mme Valois:

Bist Du eigentlich auch selber betroffen?

Diese extremen Verhaltensrichtlinien, die Marleentje schildert, sind halt das, was ich ständig in entsprechenden Foren lese. Und wo ich mich immer wieder frage, wie angemessen das ist...

Bin momentan jedenfalls experimentierfreudiger! ;-)

M>me NValoixs


Diese extremen Verhaltensrichtlinien, die Marleentje schildert, sind halt das, was ich ständig in entsprechenden Foren lese. Und wo ich mich immer wieder frage, wie angemessen das ist...

gerade was zb spülen abgeht, finde ich das lächerlich. wenn man einen teller für sauber hält, wird sich das böse gluten ja nicht daran festkrallen können. :=o (spezialfälle sind zb zerkratzte holzlöffel mit denen man dauernd den (glutenhaltigen)spätzleteig anrührt etc.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH