» »

Wieviel Fisch pro Woche unbedenklich?

s&e@nsi\belmxan


... den leckeren Brathering, Rollmops,... (auch aus der Konserve) habe ich vergessen zu erwähnen...

sOens\ibelmaxn


... und es ist nicht empfehlenswert, wenn alle Menschen viel mehr Fisch essen, weil die Ressourcen an Fisch begrenzt sind (beim Thunfisch oder Rotbarsch gibt es ja schon arge Gefährdungen der Fischbestände)

J}eleidl%ah


wieviel gramm wären pro tag empfehlenswert?

s>ensPibeBlAmxan


Du kannst täglich bis zu 200g Lachs oder bis zu 400g Makrele essen.

vielleicht ist das [[http://www.fid-gesundheitswissen.de/so-viel-fisch-muessen-sie-pro-woche-wirklich-essen/102018072/ für dich hilfreich]]

-WR-


500g Fisch pro Woche? Diese Menge esse ich fast jeden Tag ;-) ! (Darunter auch Thunfisch)! Kannst ja mehrere Fischsorten in deinen Speiseplan einbauen.

Bqlur+rxing


Laut Foodwatch ist bei Lachs aus Lachsfarmen EINE MAHLZEIT IN 5 MONATEN unbedenklich, alles was darüber hinausgeht, führt zu diversen SChwermetallbelastungen im Körper. sollte einem zu denken geben.

Also lieber Biofisch kaufen!

N`ob byNic


siehs mal so. bei dem ganzen belasteten fleisch, gemüse, obst und was weiss ich noch alles was belastet ist, machst du dir sorgen darum, zuviel fisch zu essen? wenn man danach geht, was wieviel belastet ist, dürftest garnichts mehr essen. das wäre meine meinung dazu. ich esse so wie ich lust drauf hab. ob ich jetzt 2 wochen mal keinen fisch, oder in einer woche mehr als ein kg fisch esse, ist mir da relativ latte. sich sorgen um belastetes essen zu machen gibt eh nur essstörungen...

SOtatuJsQuoVaxdis


Laut Foodwatch ist bei Lachs aus Lachsfarmen EINE MAHLZEIT IN 5 MONATEN unbedenklich, alles was darüber hinausgeht, führt zu diversen SChwermetallbelastungen im Körper. sollte einem zu denken geben.

Hast du dafür eine seriöse Quelle zur Hand?

JAel-ei:lah


bei wikipedia steht schwangere und kinder sollen nicht mehr als zwei kleine portionen thunfisch pro woche essen (100g)

sind damit insgesamt 100g pro woche gemeint(also zweimal 50 g minidose) oder zweimal eine portion zu je 100g ? ???

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Thunfische]]

tsuf>farxmi


Laut Foodwatch ist bei Lachs aus Lachsfarmen EINE MAHLZEIT IN 5 MONATEN unbedenklich, alles was darüber hinausgeht, führt zu diversen SChwermetallbelastungen im Körper. sollte einem zu denken geben.

Also lieber Biofisch kaufen!

von besonders großer schwermetallbelastung von lachs habe ich bislang nichts gehört.

in dem zusammenhang nennt man eher thun- oder schwertfisch.

davon abgesehen wenn der fisch aus einer farm kommt, ist das a für die meeresbestände besser und b die schwermetallbelastung dann von vorneherein recht gering. man wird die fische ja nicht gerade in belastetem wasser aufziehen! ;-)

S,tatWusQuoVsadis


Ja, deshalb fragte ich auch nach einer Quelle. Gerade der Lachs, aus dem Räucherlachs gemacht wird, kommt doch fast ausschließlich aus Zuchtfarmen. Wo da die Quecksilberbelastung herkommen soll, ist mir schleierhaft. Dass Zuchtlachse wahrscheinlich auch übermäßig mit Antibiotika behandelt werden steht natürlich auf einem anderen Blatt...

A_nonyxm60


Also ich esse keinen Fisch weil es Quecksilber enthält...

Fisch enthält wichtige Nährstoffe und sollte deshalb ein fester Bestandteil unserer Ernährung sein.

Es gibt NICHTS was in Fisch enthalten ist, was nicht auch in Obst und Gemüse enthalten ist. NICHTS.

Also lieber Biofisch kaufen!

Biofisch ist auch stark schwermetallbelastet... Zudem ist Bio bei Fisch nichtmal richtig definiert.

J<eleilSaxh


bei wikipedia steht schwangere und kinder sollen nicht mehr als zwei kleine portionen thunfisch pro woche essen (100g)

sind damit insgesamt 100g pro woche gemeint(also zweimal 50 g minidose) oder zweimal eine portion zu je 100g ?

HUerma<n_*theZ_Germxan


30.01.12 02:01

500g Fisch pro Woche? Diese Menge esse ich fast jeden Tag ! (Darunter auch Thunfisch)! Kannst ja mehrere Fischsorten in deinen Speiseplan einbauen.

Ich glaube, Du bist ein Grizzly! ;-D

WSate"rfly


davon abgesehen wenn der fisch aus einer farm kommt, ist das a für die meeresbestände besser und b die schwermetallbelastung dann von vorneherein recht gering. man wird die fische ja nicht gerade in belastetem wasser aufziehen! [;-)]

Für die Meeresbestände mag es besser sein, dafür produziert so eine Fischfarm täglich so viel Abwasser wie eine mittelgroße Stadt und verpestet die gesamte Umwelt.

Von den Medikamenten und Antibiotika mal abgesehen, ohne welche man so viele Fische gar nicht auf so engem Raum halten könnte.

Die Schwermetallbelastung kommt nicht dadurch zustande, dass die Fische selbst in belastetem Wasser leben, sondern durch belastetes Futter, da große Raubfische wie Lachs oder Thunfisch am Ende der Nahrungskette stehen und sich da schon einiges ansammelt.

Nichts desto trotz dürfte die Belastung geringer sein, da die Nahrungskette verkürzt ist, indem die Lachse mit "Kleinkram" gefüttert werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH