» »

Abnehmen nach Schwangerschaft trotz Stillen?

GAlücks\pxilz87 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen ich habe am 10.01.2012 meinen Sohn zur Welt gebracht doch leider sind 7 kg hängen geblieben :(v . Die sollen jetzt schnellst möglichst wieder runter . Doch wie ??? ? Da ich stille und vor hab noch weitere 11 Monate zu stillen ist jetzt die Frage wie Mann auch während des Stillens Gewicht verlieren kann ohne dem Baby zu schaden .

Hat jemand von euch Tips oder vielleicht schon Erfahrungen gemacht ? Oder môchte villeicht sogar jemand mitmachen ???

Ich hoffe ich bekomme viele hilfreiche Tips :)z .

Ps. Auf Schoki und süßkram verzichte ich schon seit ner Woche , hat allerdings grad mal 1,3 Kg gebracht und jetzt hängt es fest :(v . Sport schaffe ich mit 2 Kindern leider nicht außer halt spazieren oder Tanzen mit dem großen .

Antworten
LEilxa


Wenn du momentab ausschließlich stillst (und sogar vorhast, noch einige Monate weiter zu stillen), wirst du "von allein" weiter abnehmen. Eine Diät während der Stillzeit ist nicht sinnvoll, da dein Körper für die Muttermilchproduktion (die ja den Bedürfnissen des Säuglings entsprechend immer mal wieder gesteigert werden muss) Nährstoffe braucht – von nix kommt nix ;-).

Ich habe meine 4 Kinder jeweils 6 Monate voll gestillt und dann bis zum 12./13. Lebensmonat nach und nach die Stillmahlzeiten durch Beikost ersetzt. Dabei habe ich ohne jegliche sportlichen Aktivitäten (wenn man vom Spazierengehen absieht) mein Vorschwangerschaftsgewicht wieder erreicht, in einem Fall sogar unterschritten. Und das, obwohl ich oft zwei warme Mahlzeiten am Tag gegessen habe, weil mir danach war. Gut, von heute auf morgen ging das nicht, aber meine Hebammen sagten auch alle "Neun Monate kommt der Bauch, neun Monate geht er." Ungefähr 2-3 Monate nach der Geburt passten mir meine normalen (engen) Hosen wieder. Bis dahin habe ich eben weiter geschnittene Sachen getragen. Und ich habe keine Dehnungsstreifen und auch keine hängenden Hautlappen zurückbehalten. :-)

jgade8j0


Herzlichen Glückwunsch zum Baby!!!

seit ner Woche , hat allerdings grad mal 1,3 Kg gebracht

ich finde 1,3 kg in einer Woche doch ziemlich viel und 7 kg eigentlich eine noch recht überschaubare Zahl. Ich weiß, Du wirst es wahrscheinlich nicht mehr hören können, aber es braucht schon Zeit. Wenig Süßes ist ein guter Vorsatz, vielleicht reicht das ja zusammen mit dem Stillen. Hast Du die Möglichkeit zur RüBi zu gehen? Ist mit 2 Kindern ja nicht so einfach.

Ich bin auch gerade sehr unglücklich mit meinem Gewicht – leider sinds nicht nur 7 kg, die ich zugenommen haben – gar nicht in der SS sondern erst seit ich zu Hause bin. Manchmal würde ich auch am liebsten irgendeine Radikalkur machen, aber 1. stille ich auch noch und 2. bringt das ja leider oft nur kurzfristig etwas.

Lg *:) *:) *:) *:)

AyleonKor


1,3 Kilo in einer Woche ist eine Menge. Freu dich drüber und hab ein wenig Geduld.

Gqlückyspilz8x7


Ich weiß das sowas Zeit braucht , nur möchte ich nicht wieder den Absprung schaffen da es nach meiner ersten Schwangerschaft 1,5 Jahre gebraucht . Das möchte ich diesmal nicht .

Ich esse einfach viel zu gerne :)z .

Ich würde halt gern auch wieder zu mindest in die größeren Hosen oder die mit Stretch wieder rein reinpassen .

b'eaut?y&be,ast


Ich rate von einer Diät ab, nimm dein Kind und geh spazieren, dass tut euch beiden gut.

Stillende Mütter brauchen Nahrung, denn stillen kann auch auszehren.

Aber Bewegung und viel lachen helfen ungemein das Leben und das Gewicht leichter zu machen.

Meiner Erfarung nach reicht ausreichend Bewegung mit stillen kombiniert durchaus, aber du kannst ja Sahnesaucen, Torten , Fastfood und frittiertes einfach weglassen und trotzdem ausreichend essen.

Aber bitte keine klassische Diät, zudem brauch auch das Gewebe Zeit sich zu regenerieren.

Denn trotz Gewichtsabnahme ist die Haut manchmal nicht so fix... Gymnastik und regelmäßig kurz massieren um die Haut zu straffen.

LG und herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs

Dlie&Stu+dentixn89


Ich hab am 07.01. entbunden und stehe vor dem gleichen Problem.

Hatte mit einer simplen Trennkost begonnen, die mir in der Vergangenheit schon gut getan hat und die wenig radikal ist. Allerdings hatte ich dann zwei Tage lang einen so mordsmäßigen permanenten Hunger, dass ich wieder aufgehört habe. Scheint also mit dem Stillen in Kombination nicht zu funktionieren.

Mein Hauptproblem mit dem Gewicht ist eigentlich eher, dass es immer mehr zu werden scheint. Hatte nach der Geburt 10 der 15 Kilo runter und hab jetzt noch 4 bis 5 wieder draufbekommen. Ich habe also nicht das Gefühl, dass das von allein weg geht, sondern eher noch schlimmer wird.

Habe zugegebenermaßen wirklich viel der Schokolade gefrönt, aber versuche mich jetzt seit einiger Zeit zurückzuhalten. Leider bringt jeder Besuch ständig irgendwas mit und lässt es dann auch hier. Selbst, wenn wir nichts kaufen, ist also immer Süßkram im Haus, was es echt schwer macht.

Gblücykspilnz87


Ja da geht es mir genau so , böse böse Schoki :)z . Wir haben auch immer welche im Haus , da mein Mann auch ein totaler Schoki-Fan ist . Versuche aber wenn es unbedingt sein muss Zartbitter zu essen .

Ich hoffe das Wetter wird bald besser das man auch wirklich mal schön spazieren gehen kann .

Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht das ich es einfach nicht geschafft habe während des Stillens abzunehmen , es hat erst nach dem abstillen geklappt . Aber ich hoffe diesmal bekomme ich es hin , merke allerdings das ich seitdem ich aufs essen achte und sogut wie garnicht mehr zwischendurch esse ich weniger Milch habe ... Das ist ja nicht Sinn der Sache . Werde es mal weiter beobachten .

GPlückspiHlz87


Herzlichen Glückwunsch Studentin @:) .

kramik2azxe


Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht das ich es einfach nicht geschafft habe während des Stillens abzunehmen , es hat erst nach dem abstillen geklappt .

Das war bei mir auch so bzw. es ging nur elend langsam voran. Ich weiß noch, dass eine freundin, die 10 tage vor mir entbunden hat, 6 Wochen nach der geburt wieder ihr altes Gewicht hatte, während bei mir noch 8-10 kg drauf waren. {:(

Das Problem war bei mir, dass ich die durch das Stillen verbrauchten Kalorien locker durch mangelnden Sport bzw. zuhause abends mit Chips und Schoki rumhocken ausgeglichen habe. Als die Kleine gegessen hat und ich wieder mehr weggehen konnte, habe ich auch mehr Gewicht verloren.

DMieStudCen~t}in89


Wir waren gestern beim Mutter-Kind-Yoga. Es war total Klasse und auch ein bisschen anstrengend. Vielleicht hilft das ja ein bisschen.

Den großen könntest du da übrigens mitnehmen, je nachde wie alt er ist (bis 7 vielleicht).

Kann ich jedenfalls nur weiter empfehlen.

Gzlück!spilzx87


So ein Mist ich habe grade gesündigt , bin einfach nicht an der Schoki vorbei gekommen :=o .

Ab morgen bin ich wieder standfest :)z .

D@ieStHudentGin89


Ich find das schon beeindruckend, dass du überhaupt durchhältst. Ich esse jeden Tag Schoki und auch nicht wenig. Hab einfach so ne Lust drauf. Versuche das halt durch Bewegung auszugleichen. Waren heute zwei Stunden im Park.

Gjlück6spilxz87


Mhh , ich bekomme momentan keine Pfunde runter :(v , ich habe aber auch den ganzen Tag Hunger :-( .

Naja ich muss ja auch Milch produzieren ;-) , wenn ich zu wenig esse wird mein knirps nicht richtig satt . Es kommt mir auf jedenfall so vor . Ich weiß nicht ob da ein Zusammenhang besteht .

AEleeoonor


Man kann Hunger aber auf unterschiedliche Arten stillen und da kannst du auf jeden Fall ansetzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH