» »

1,77m, 69 kg - zu dick?

L!yd3ixa90 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war gestern beim Arzt. Meine Blutergebnisse sind alle super - außer BLutfette: weit erhöht, obwohl ich mich echt gesund ernähre, kein Fleisch esse und wenig Fett. Mein Arzt meint, ich sei auch ganz schön dick geworden (ich war mal super super dünn, nur 50kg, aber mit 20 bekam ich kurven. Bin zwar sportlich und hab Muskeln, hab aber etwas Bauchfett. Ich weiß nicht was ich tun soll, um die Werte zu senken (trinke nur 1,5 % milch, fettarmen jogurt, kein fleisch, aber sehr gerne nüsse, aber die sind doch gesund oder?) Derzeit faste ich seit vier Wochen (süßes, kuchen, schoki, etc) also kann es die Schoki auch nicht sein,..

Hat jemand ne idee?

LG

Lydia %-|

Antworten
and3ria}haxna


Zu dick würde ich nicht sagen. Wenn Du muskulös bist, hast Du sicher eine schöne Figur. Aber wenn Dich das Bauchfett stört, ist der Verzicht auf Süßes eine gute Idee. Fleisch macht übrigens nicht dick, wenn es mager ist. Im Gegenteil.

BVaroSto


aus dem Web:

"Ihr Body Mass Index beträgt: 22,0

BMI 18,5 – 24,9: Herzlichen Glückwunsch! Ihr Gewicht ist genau richtig."

also: kein Problem, wenn Du jetzt nicht massiv zu- oder abnimmst...

OMcho$tonixa


Also dein BMI ist 22 und damit prima. Du bist ganz sicher nicht zu dick. Dass dir dein Arzt das sagt ist wirklich frech, kein wunder, dass immer mehr Mädchen und Frauen (auch Männer) meinen sie wären zu dick.

Du hast Muskeln, die wiegen auch was und ein wenig Bauchfett ist doch nichts schlimmes und hat fast jeder. Du ernährst dich auf den ersten blick gesund und dann ist das wohl das Gewicht was dein Körper gerne haben möchte.

50 kg :-o , das ist starkes Untergewicht! Ich wiege 52 kg und bin 12 cm kleiner und werde von den meisten als ziemlich dünn bezeichnet.

Vielleicht war das mit den Blutfettwerten auch nur eine Momentaufnahme.

Und ja Nüsse sind sehr gesund! Wie ißt du die? Man sollte es damit nur nicht übertreiben.

-DToffif{exe-


Die hohen Cholesterinwerte können auch an den Genen liegen :-/

Meine Schwester ist selbst sehr schlank und hat dennoch erhöhte Cholesterinwerte und dies bei gesunder Ernährung. :-/

L2ydBiLa90


Also was kann ich tun, damit die Blutfette sinken? Mein Arzt meinte, so wären die sehr ungesund, sehr erhöht. Ich solle auf Fettprozente achten (was ich schon immer tu, einfach weil ich Sport mache und fit sein will. Bin halt 20, da sind solche Werte nicht gut meinte er.

nüsse esse ich so alle Zwei tage, vielleicht eine große hand voll oder so, einfach weil ich das Gefühl hab, das ich da voll Hunger drauf hab... und statt Schoki und co brauch ich halt ne andere "Droge" :=)

danke schon mal für die Antworten... :-)

P{res<idekntxe


Hmm, ich denke, deine ansichten über die "richtige" Ernährung in diesem Fall und von deinem arzt, sind nicht ganz richtig:

1. Fett mach nicht Fett - im Gegenteil: Wenn du geügend Fett über die Nahrung zu dir nimmst, dann signalisierst du deinem Körper, dass er regelmäßig über ausreichend Fett versorgt wird und wird nicht jedes Gramm Fett, dass er sonst bekommt, bevorzugt als Reserve versuchen einzulagern in seinem Fettdepots - um es mal laienhaft zu beschreiben.

2. Also esse lieber mehr Fett - und reduziere dafür deine KH-Konsum (va verzichte auf Weißmehlprodukte und zu viel Zucker - sprich: Esse langkettige KH, aber auch die in Maßen zugunsten eines erhöhten Fettkonsums - da sind Nüsse übrigens super). Denn der übermäßige KH-Verzehr (va die ganzen Nudeln, Weißbrot etc. neben den Süßigkeiten) machen dick - der Körper wandelt bei einer fettarmen und KH-reichen Ernährungsweise die überflüssigen KHs besonders gerne in Fett um, speichert sie und aufgrund mangelnden Fettkonsums greift er nur im äußersten Notfall auf diese Depots zurück.

3. Du solltest (mageres) Fleisch und Fisch regelmäßig essen. Oder zumindest anderweitig darauf achten (viele Hülsenfrüchte etc.), dass dein Körper täglich ausreichend mit Eiweiß versorgt wird.

--> Fazit: Mehr Fette, mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate. Und dann sollte das sowohl deiner Figur als auch vll deinem Cholesterinwert zugute kommen (sofern erblich bedingt erhöht, kannst du da ohnehin nicht so viel machen, nur wird eine fettarme Ernährung definitiv nicht positver sich auf diesen auswirken als eine fettreiche und KH-arme Ernährungsweise).

U^nir"disxch


Natürlich bist Du keinesfalls übergewichtig, da Dein BMI völlig normal ist.

ABER: Laut Deiner Beschreibung hast Du eine gesundheitlich ungünstige Körperfettverteilung, also zuviel Bauchfett.

Meine Tipp wäre einige (wenige!) Kilo abnehmen und Deinen Körper mit ausreichend ungesättigten Fettsäuren versorgen (Nüsse, Fisch, pflanzliche Öle), dafür den Konsum gesättigter Fettsäuren in Wurst, Fleisch und Milchprodukten reduzieren!

H:.Basrbin


Der Arzt spinnt ja wohl. Es kann sein, dass die Werte genetisch bedingt sind. Und da du dich schon gesund ernährst und nicht dick bist, halte ich das bei dir für sehr wahrscheinlich. Dann kannst du mit einer Ernährungsveränderung nicht viel machen. Ansonsten, Soja soll gut bei hohem Cholesterinspiegel sein und es gibt natürlich auch Medikamente. Aber das Gefahrenpotential solcher Werte ist eh umstritten. Also informiere dich einfach mal selbst.

aXdrihahxana


Also esse lieber mehr Fett

Kann es wirklich sein, dass zu wenig Fett das Abnehmen erschwert? Ich dachte immer, wenig Fett ist gut, um abzunehmen.

_$PParvaxti_


Fett ist nicht gleich Fett. Es gibt ja gesunde und ungesunde Fette.

@ Lydia90

Lass dir nicht irgendwelchen Mist von deinen Arzt einreden. Du bist gewiss nicht zu fett. Außerdem sagt das Gewicht nicht zwingend was aus. Da müsste ich ja mit meinen 1,70m und meinen 69 kg noch dicker sein als du ;-D Aber ich bin schlank und muskulös. Wenn ich dann jemanden sage, ich würde auf meine Größe ganze 69 kg wiegen, will man mir das oftmals nicht glauben, weil ich eben nicht wie 69kg aussehe.

D*ie A^lolersc<hürfsxte


wurde deine schilddrüse mal geprüft? mit einer unterfunktion geht oft ein erhöhter cholesterinspiegel einher, meiner zb war auch erhöht und ich wiege 60kg auf 1,69m.

L]y/dixa90


Hallo,

danke für die nachrichten.

schilddrüse, leber, alles tolle werte. Außer EXTREM hohe blutfettwerte. hab mal nachgeguckt was ich so ess, jogurt, milch, soja produkte, und da sind fettwerte nicht sehr hoch. sowas wie mc donalds, fertigpizza und co ess ich EXTREMSt selten, daran kanns auch nicht liegen. und mal ein brot mit camembert kanns doch auch nicht sein oder? wie viel nüsse pro tag (in studentenfutter z.b.) darf man maximal essen?

LG

_-Pa/rv)atxi_


Das spricht schon für eine genetische Veranlagerung. Ich denke nicht, dass du da an der Ernährung noch viel drehen kannst. Eine medikamentöse Behandlung wäre eventuell sinnvoller. Sprich nochmal mit deinen Arzt darüber.

Btarot9o


Sprich nochmal mit deinen Arzt darüber.

oder vielleicht besser mit einem anderen Arzt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH