» »

Warum streue ich zu jeder Mahlzeit Salz?

aKgnxes


Warum streue ich zu jeder Mahlzeit Salz?

Schlechte Angewohnheit. Salz ist ein erworbener Geschmack. Wenn man es 6 Wochen meidet, mag man es nicht mehr und schmeckt, was man sonst damit verdeckt.

WMaterfvly


Das macht schon Sinn. Salz hat eine geschmacksverstärkende Wirkung (wie auch Zucker). Wenn man sich einmal an viel gewöhnt hat, schmeckt einem normal gesalzenes Essen nicht mehr. Gesund ist das aber nicht.

Ich würde es langsam reduzieren – immer etwas weniger, als du normalerweise draufstreuen würdest. Dafür in salzige Speisen ein wenig Zucker geben. :)^ :)z

sIchnikeki


ja, mein beitrag war zum einen amüsant, aber zum anderen schon ernsthaft gemeint, denn durch richtig gelerntes kochen etc. lernt man auch, wie man sein essen richtig würzt, damit man nicht tonnenweise salz braucht.

es gibt ja noch mehr gewürze, als nur salz und die richtige mischung machts.

mir würde ein salat, nur mit öl und salz definitiv nicht schmecken!

L6ilaLixna


Kanns tdu denn shcätzen, wie viel Salz du so am Tag zu dir nimmst?

Ich glaube nämlich, dass drei Liter da nicht ausreichen, um es aufzugleichen.

LQila4Lina


Und ich gebe schnieki recht: Wer kochen kann, nimmt kein Salz zum Abbinden von Soßen.

Aishxe


Soßen binde ich meistens nur mit Salz

Wieviel Slaz braucht man denn bitte, um Soßen richtig abbinden zu können? :-/

Gxän<seblüamlein


Das mit der Soße klingt für mich wirklich absurd, wie funktioniert das? Von welchen Mengen Salz sprechen wir da?

Salz ist Gewohnheit, andere kippen auf alles Fondor oder Pfeffer oder sonst was

AAuro6r'a


Ps. Darmbeschwerden haben hier nichts zu suchen.

Nur mal nebenbei: Darmbeschwerden können durch zuviel Salz kommen. Manch einer nimmt eine Überdosis Salz als Abführmittel, was ich nicht für ungefährlich halte.

lye tsang# rexal


Stichwort: Abführmittel Glaubersalz. Ekelhaft salzig %:|

s(chjok5olUove


Glaubersalz und normales Haushaltssalz haben nur eben nichts miteinander zu tun.

Allerdings ist zu viel Salz beim ein oder anderen ein ungewolltes Brechmittel.

Hab mir als Kind mal ein Salzbrot gemacht (also brot darauf dann butter und dann ne diiicke schicht salz) und kurz danach konnte ich es wieder bestaunen wie toll es halb verdaut aussieht %:|

Wenn es aber nicht rauskommt bevor es verdaut wurde kann es den kompletten Darm verstimmen. Also haben deine Verdauungsprobleme hier wohl was zu suchen

l_e ?sang9 reaxl


In beiden ist aber Natrium drin – und genau das ist der Stoff, der den Flüssigkeitshaushalt durcheinander bringt. Zu viel davon ist für die Nieren sehr schädlich.

p~e(bb8y


Ich bin auch ein Salzfreak. Ich salze fast alles nach und was für andere "versalzen" ist, ist für mich dann gerade richtig.

Ich hab mich einfach so ans Salz gewöhnt, dass jedes normal gewürzte Gericht für mich "fad" ist.

sKchn0iekxi


macht dir vielleicht jetzt noch freude, aber irgendwann kann sich sowas rächen, weils der körper eben nicht mehr in irgendeiner weise ausgleichen kann.

S~ch>ne-exhexe


Ich benutze auch gerne mehr Salz ;-) , z.B. für Tomaten brauche ich viel Salz, dass sie mir schmecken und auch Pellkartoffeln gehen nicht ohne Salz. Ansonsten ist mein Essen aber nicht versalzen, im Gegensatz zu vielen Fertiggerichten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH