» »

Milch von glücklichen Kühen ist unmöglich

7]7er1grenixs


Jepp.

Oder Bio Eier für unter 20 Cent/Stück und dafür aus Italien. Dann lieber ein echtes Ei aus der Nachbarschaft.

S~ir-at


wenn du auf dein umfeld genauso reagierst dann ist es kein wunder wenn du negative rückmeldungen bekommst ]:D

Naja wenn mein Umfeld mich als pervers bezeichnen würde, wäre meine reaktion doch nur verständlich oder?

DU weißt doch wie es in den Wald ruft so schallt es hinaus.

Ich werfe Veganern und vegtetariern ja auch nicht vor wie sie sich ernähren, darf jeder machen wie er will.

Problematisch wirds eben wenn einem was aufgezwungen werden soll und wenn man dann nicht sagt ohja super ihr habt ja so recht und dazu steht das man gerne fleisch isst ist man ignorant?

Das hat einfach was von ner totalitären ideologie die für sich die Wahrheit gepachtet hat und dagegen hab ich was. Also jemanden aus Prinzip als dumm perver sund ignorant abzustempeln, wenn er nicht erkennt wie recht man hat, das zeugt von wenig Toleranz.

Und auch ja keinen Humor haben, lachen ist ja auch verboten, wir gehen dazu in den Keller.

Also nochmal, wer Jemanden als perver sund ignorant etc bezeichnet nur wiel er gerne Fleisch isst soltle sich nicht wundern, wenn er nicht ernst genommen wird.

Ich habe mir sehr wohl Gedanken über meine Ernährung gemacht und bin zu dem Schluss gekommen das ich nunmal unheimlich gerne Fleisch esse und nicht darauf verzichten will. Ich will auch auf viele andere Annehmlichkeiten unseres Lebens hier nicht verzichten, also ich hätte keine Lust darauf im Wald zu leben. Ich böser Mensch ich.

Mbizusnu


Das hat einfach was von ner totalitären ideologie die für sich die Wahrheit gepachtet hat und dagegen hab ich was.Also jemanden aus Prinzip als dumm perver sund ignorant abzustempeln, wenn er nicht erkennt wie recht man hat, das zeugt von wenig Toleranz.

Und Vegetarier und Veganer alle über einen Kamm zu scheren und so dumme Sprüche a la "ich krieg voll bock auf Fleisch" abzuliefern ist genauso intolerant und provokant.

s4chnixeki


es geht doch nicht nur um fleisch bei bio lancis.

Sjir:at


Und Vegetarier und Veganer alle über einen Kamm zu scheren und so dumme Sprüche a la "ich krieg voll bock auf Fleisch" abzuliefern ist genauso intolerant und provokant.

Fleichesser werden doch auch über einen kamm geschert,e s wird also von der anderen Seite mal wieder weitaus mehr erwartet, wie gesagt wie es in den Wald ruft... und ich hatte heute mittag dann eben genug davon abngewertet zu werden

Und du hättest vielleicht mal den ganzen Thread lesen sollen, da habe ich viel argumentiert und anders geschrieben, aber irgendwann sieht man das dann eben mit Galgenhumor und merkt das argumentierne eh nix bringt und deseweiteren wieso darf ich denn nicht dzau stehen auf fleishc zu stehen?

Und es ist imemr leicht den anderen persönlich zu beleidigen, als einfach zu sagen okay nicht meine Meinung aber gut.

Der Threadtitel ist shcon sehr provokant aber Fleischfresser dürfen nicht angemessenr eagieren

S[irat


Und wieos intolerant? Ich hab doch nicht gesagt oh es müssten alle bock auf fleishc kriegen.

Hier schreiben auch genug leute, das sie gerne sojamilch trinken oder sonstwas.

Und das wra in dem Moment eben mein gedanke und dass ist sicher nicht so intolerant und provokant wie ein alle fleischesser sind pervers arrogant und dumm etc

fFasst euch mal an die eigene Nase

Mxi]zuLsu


Sirat,

ich habe den ganzen Thread gelesen und lese auch sonst häufig deine Beiträge. Aber so wie es dich aufregt, dass du eventuell durch deine Ernährungsweise abgewertet wirst, regt es mich auf, solche Beiträge zu lesen.

So Sprüche wie "hmm ich esse jetzt ein lecker Steak" oder Ähnliches habe ich persönlich satt.

Es gibt genug Vegetarier und Veganer die nicht allen Fleischessern vorhalten sie wären die schlechteren Menschen. Ich versuche mich selbst auch bei diesem Thema zurückzuhalten, sobald es aufkommt. Das ganze ist nun mal ein sehr tiefgründiges und sicher auch emotionales Thema und ich habe da sehr extreme Meinungen zu.

Aber hier geht es ja eigentlich auch um Milch, die ich im übrigen auch konsumiere. Und ich fühle mich schlecht damit, aber es ist für mich momentan schlichtweg zu teuer mich vegan zu ernähren.

EThemalyige3r Nu?tzer v(#699x28)


schnieki

es geht doch nicht nur um fleisch bei bio lancis.

Ich habe auch gar nicht behauptet, dass es nur um Fleisch geht.

sbchyniexki


aber dann kann man auch nicht mit luxusgütern argumentieren, weil eben auch grundnahrungsmittel davon betroffen sind. ein biobauer hat einfach nicht den ertrag, den ein konventioneller bauer hat.

E6hemaliguer Nutzxer (j#69928)


Wenn ich Luxusgüter sage, so meine ich damit Produkte tierischer Herkunft, also nicht nur Fleisch, sondern auch Milch und Eier. Deren Erzeugung ist nämlich mit weitaus mehr Aufwand verbunden als die Erzeugung pflanzlicher Produkte, ganz besonders, wenn man sich an den biologischen Grundgedanken halten will. Ich denke, dass die Versorgung durch überwiegend pflanzliche Produkte durchaus möglich wäre und habe dazu auch noch nichts Gegenteiliges gehört. Stattdessen tauchen immer wieder Nachrichten von Überproduktion und vergeudeten Lebensmitteln auf. Wenn wir diese Maximierung durch eine möglichst effektive Produktion brauchen, wie kommt es, dass so viel Überschuss anfällt?

dYum/mscDhjmarreRr7x4


und so dumme Sprüche a la "ich krieg voll bock auf Fleisch" abzuliefern ist genauso intolerant und provokant.

ach mei, also ich fand die beiträge von Sirat auffallend differenziert in diesem faden. :)^ der einwurf mit dem steak hätte jetzt vielleicht nicht sein müssen, aber die biestigen reaktionen drauf zeigen die verbissenheit, mit der oft auf diesem thema argumentiert wird (und das nur bei einem verbalen steak) und die letztendlich die beschäftigung mit diesem thema ins abseits rückt ("ist nur was für spinner").

M@izxusu


Dieser Einwurf mit dem Steak kommt bei solchen Themen einfach so häufig und ich finde es einfach unangebracht und nervtötetnd. Genauso wie ich den Titelfaden extremst schlecht gewählt finde.

Ich kenne selbst ein paar Veganer die recht... agressiv bei dem Thema vorgehen. Das ist garantiert nicht die Art andere Personen dazu zu bringen aktiv über das Thema nachzudenken oder sogar etwas zu ändern.

WDatXerffly


Wenn wir schon mal dabei sind, so ist es auch unnatürlich Milch überhaupt zu trinken, wenn man nicht mehr gestillt wird. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das im erwachsenen Alter Milch zu sich nimmt.

Und irgendwelche Ersatzmilcherzeugnisse sind auch alles andere als natürlich.

Wir sind aber auch gleichzeitig das andere Lebewesen, das dazu in der Lage ist die Milch eines anderen Lebewesens abzunehmen.

Oder kannst du dir einen Bären vorstellen, der sich eine Kuh hält und sie regelmäßig melkt?

Das macht es wiederum natürlich für uns, denn es liegt nunmal in der Natur des Menschen Tiere zu essen zum einen, und zum anderen sich seiner Umwelt anzupassen (bzw seine Umwelt sich selbst). Und Milch ist sehr nahrhaft, sie enthält Vitamine, Proteine, energiereiches Fett und Zucker. Sie zu konsumieren, wenn wir in der Lage dazu sind, ist also eher das natürlichste der Welt.

W,a`terxfly


das *einzige* Lebewesen

F%rauM rD#ingexns


Stimmt nicht, Ameisen melken Blattläuse für ihre Bedürfnisse o:) ?? Klugscheißmodus aus??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH