» »

Milch von glücklichen Kühen ist unmöglich

mKa%nu+x4


2 bis 3 fleischlose Tage die Woche (ja, Wurst ist auch Fleisch!) könnten eventuell schon helfen.

das wäre zumindest mal ein anfang :)z :)z

Hlanselixne


Vorleserin, ich stimme dir voll und ganz zu. Mir wurde das bewußt, als ich mein eigenes Kind gestillt habe. Milch zu produzieren ist Schwerstarbeit und wenn ich mir jetzt vorstelle, man würde mich künstlich befruchten, mir das Baby entreißen und mir die Milch abpumpen... das ist einfach nur widerlich und grausam. Dann finde ich es schon vertretbarer, Fleisch zu essen (was ich aber auch nicht tue).

Kein Mensch benötigt – ernährungsphysiologisch gesehen – Tiermilch. Daher braucht sie auch durch nichts "ersetzt" zu werden. Das berühmte Kalzium ist in Pflanzen ausreichend vorhanden und Eiweiß wird bei uns eher zu viel als zu wenig verzehrt.

Selbstverständlich dürfen Säuglinge nicht mit Hafer-oder Sojamilch großgezogen werden, genausowenig wie mit (unveränderter) Kuhmilch. Das hat aber auch niemand vorgeschlagen.

Wenn jemand wirklich (!) nicht stillen kann (was viel seltener ist als allgemein angenommen), dann sehe ich ein, daß man ein künstliches Produkt auf Basis von Tiermilch füttert, denn dann gilt es das Leben einer Kuh gegen das Leben eines Kindes abzuwägen, und da ich Speziesistin bin, ist mir das Kind dann wichtiger.

Weil ich Speziesistin bin, ist es für mich auch kein Problem, das Leiden einer Kuh für wichtiger zu erachten als das potentielle Leiden einer Sojapflanze: Wer mir ähnlicher ist, geht vor. Und erwiesenes Leid ist wichtiger als potentielles Leid.

Im Kaffee schmeckt Hafermilch tadellos, vor allem "smelk" von Kölln.

mKanKuZ+4


eier hole ich vom bauern, der hat keine 1000 tiere mit gekürzten schnäbeln und ohne federn...sind auch günstiger als bioeier im laden.

S5c-aro


Wahnsinn, was hier schon wieder abgeht...

E(xsecKratu4s


Wer mir ähnlicher ist, geht vor.

Hanseline

Genauso seh ich das auch. Die Tiere die ich Esse sind mir überhaupt nicht ähnlich, da geht dann also mein Wohlbefinden vor :)^

m3anu+x4


Die Tiere die ich Esse sind mir überhaupt nicht ähnlich

sorry aber die sind dir ähnlicher als du zugibst ;-)

B}uc<hqlingx88


Ich hab vor nem Jahr oder so mal ne Studie gelesen, dass bei der Herstellung von Biofleisch, -milch etc. (neben anderen Vorteilen wie größere Artenvielfalt) deutlich weniger CO2 entsteht – das wirkt sich auch positiv auf die Menschheit als Ganze aus und die ist dir doch wohl sehr ähnlich ;-) Ich weiß leider nicht mehr, wo ich die Studie gelesen hab, aber der Link dazu kam glaub ich aus der Schrot & Korn ":/

Der krass hohe Fleischkonsum in Europa und v.a. die Selektivität dieses Fleischkonsums wirkt sich negativ auf die einheimischen Märkte z.B. in Afrika aus, weil etwa die Geflügelteile, die hier wenig nachgefragt werden, zu Dumpingpreisen in Entwicklungsländer verhökert werden – wieder Menschen betroffen.

Und wie hältst du's dann bspw. mit Kaffee, Kakao und anderen Produkten, die (oder deren Rohstoffe) üblicherweise aus Entwicklungsländern kommen? Alles fair gehandelt? Nein? Wieder Menschen betroffen.

Mir würde noch mehr einfallen, aber ich glaub, der Punkt ist deutlich geworden ;-)

Versteht mich nicht falsch, ich kann natürlich keinem vorschreiben, was er so konsumierst, aber das Argument der Ähnlichkeit find ich seltsam, um's mal so auszudrücken...

Hioney[_Bu:nny91


2 bis 3 fleischlose Tage die Woche

würde ich nicht aushalten...

ich bin fleischesser.

ich ess zb. keine marmelade weil sie mir nicht schmeckt..käse selten... was soll ich dann auf ein brot machen?

außerdem braucht der mensch nunmal eiweiß und – ja auch tierische fette!

E]xsecJratuxs


sorry aber die sind dir ähnlicher als du zugibst

nicht ähnlich genug ;-)

Die Ausbeutung von Entwicklungsländern ist übrigens ein ganz anderes Thema.

Bnuchlming8x8


@ Häschen

Isst du dann auch kein Obst? *neugier*

Und: Honig? Schokocreme? Es gibt auch massig pflanzliche Aufstriche, die teilweise richtig lecker schmecken – muss man halt evtl. mal ein paar durchprobieren.

Eiweiß gibt's nicht nur aus Fleisch und weshalb braucht der Mensch tierische Fette (die man dann ja übrigens auch noch aus Milchprodukten etc. beziehen könnte)? Also, ich ess ja auch Fleisch und Wurst, aber man braucht es definitiv nicht für eine gesunde Ernährung.

@ Exsecratus

Die Ausbeutung von Entwicklungsländern ist übrigens ein ganz anderes Thema.

Zu der man aber auch mit dem Konsumverhalten beitragen kann. Natürlich wirst du damit nicht die Welt retten, das ist mir schon klar, aber trotzdem sollte man sich dessen bewusst sein.

HSoney,_Bunnmy9x1


Isst du dann auch kein Obst? *neugier*

doch aber auf dem brot? nee.. ich ess frühs meistens wurstbrot, mittags normal (also kohlenhydrate, gemüße und fleisch) und abends dann meistens was mit eiweißen wie zb. nur fisch oder fleisch, weil ich etwas abnehmen mag und man da keine kohlenhydrate abends essen soll

Und: Honig? Schokocreme?

beides nicht.

honig gibts bei mir nur im tee, schokocreme hat mir zu viele kalorien und schmeckt mir auch nicht. (ich bin das einzige wesen auf der welt dass keine schokolade mag ;-D )

Es gibt auch massig pflanzliche Aufstriche, die teilweise richtig lecker schmecken – muss man halt evtl. mal ein paar durchprobieren.

zb?

Eiweiß gibt's nicht nur aus Fleisch und weshalb braucht der Mensch tierische Fette (die man dann ja übrigens auch noch aus Milchprodukten etc. beziehen könnte)? Also, ich ess ja auch Fleisch und Wurst, aber man braucht es definitiv nicht für eine gesunde Ernährung.

wie gesagt, ich trinke milch nicht pur und esse auch kaum käse.. jogurt schon häufiger.

das langt aber keinesfalls um einen eiweißbedarf zu decken.

ich esse eben das was mir schmeckt :-)

HAoney_6B_unny9x1


noch ein kleiner edit:

wir (also mein freund und ich) beziehen ja eier und milch nur von einem bekannten, der selbst tiere hält.

wir tun da also schon mehr als andere :)z

fleisch am stück ist auch meißt "bio" (obwohl man da ja auch nicht immer weiß wie es gehalten wird :-/ ).

aber auf sachen die mir schmecken mag ich nicht verzichten – auch wenn man gefahr läuft dass die tiere nicht unbedingt gut gehalten werden...

dass ist dann zwar schade und man sollte es evtl. auch konsequenter durchziehen, aber dazu hab ich nicht die disziplin :-(

meine bewunderung an die die es haben :)^

ich hab damals mit 16 knapp 3 monate vegetarisch gelebt, weil ich eine reportage über käfighaltung usw gesehen hatte und hab dann abgebrochen weil es mir damit nicht mehr gut ging. :-/

Bguchl8ing88


man da keine kohlenhydrate abends essen soll

Man kann sowohl ohne als auch mit KH abends abnehmen, auch wenn das hier im Forum gerne anders gesehen wird. ;-)

zb?

Z.B. von [[http://www.allos.de/allos-produkte/brotaufstriche/gourmet-pasteten.html Allos]], [[http://www.zwergenwiese.de/produkte/produktuebersicht/ Zwergenwiese]], [[http://www.alnatura.de/de/produktdatenbank/1030/1420#product_db_navigation Alnatura]] und bestimmt auch noch mehr Marken, aber die fallen mir grad als erstes so ein. Was dir davon schmeckt, musst du natürlich selber rausfinden ;-)

ich esse eben das was mir schmeckt :-)

Sollst du ja auch, will dir ja auch keiner absprechen. Aber du könntest Eiweiß auch aus anderen Quellen beziehen, Tofu, Nüsse, Eier, Hülsenfrüchte. Und warum der Mensch angeblich tierisches Fett braucht, hast du leider nicht gesagt ":/

fleisch am stück ist auch meißt "bio" (obwohl man da ja auch nicht immer weiß wie es gehalten wird :-/ ).

Bio ist (leider) auch nicht gleich bio. Gerade bei Fleisch würde ich auch nur von Verbandshöfen (Demeter, Bioland, Biokreis) kaufen. Am besten ist es natürlich, wenn man die Möglichkeit hat, den Bauern dann mal persönlich zu treffen, aber mir ist natürlich klar, dass das nicht immer geht.

HGonewy_B"unnxy91


also ich hab es auch gelernt dass man abends keine KH essen soll, wenn man abnehmen mag (ich hatte 2 jahre ernährungserziehung)...

nüsse gehen leider nicht, weil ich allergisch dagegen bin.

eier usw. ess ich aber auch :)^

Und warum der Mensch angeblich tierisches Fett braucht, hast du leider nicht gesagt

der mensch ist nunmal ein allesfresser...

der hund eines veganen freundes von mir "darf" auch kein fleisch essen und es geht – aber ob das in der natur des tieres liegt ist eine andere sache.

so seh ich das eben auch.

es ist nunmal in der natur des menschen fleisch zu essen.... @:)

klar geht es auch anders, aber ich WILL nicht anders. :)_

ich esse gerne steak was von mir aus auch noch leicht blutig sein darf – ja andere von euch werden dabei vielleicht das grauen bekommen, aber mir SCHMECKT es! ich genieße es ein leckeres steak zu essen :)^

aber ich denke solang man sich bewusst ernährt, kein "unnötiges" fleisch kauft und dann wegschmeißt und sich ein bisschen danach richtet dass es dem tier welches man isst gut ging, ist das genug :-)

H"oney_B9unnxy91


achja die aufstriche sehen echt lecker aus (vorallem aus dem ersten link)

wo kann man die denn kaufen? ":/ hab ich noch in keinem laden gesehen (oder übersehen? |-o )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH