» »

Snacks bei Lernstress

SYchnlaflos[InKoeDln hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

wisst Ihr vielleicht einen Rat für mich? Beim Klausurenlernen nehme ich immer fürchterlich zu. Ich bin dadurch so gestresst, dass ich immerzu Süßigkeiten mampfe und auch gezielt einkaufe, am liebsten Schokolade und Gummizeugs. Gesunde Sachen lasse ich einfach liegen, selbst wenn ich sie gekauft habe. Das war schon bei mir im Studium so bei viel Stress; jetzt ist es noch ungleich schlimmer weil ich nebenberuflich studiere und natürlich jeden Tag noch 12 Stunden unterwegs bin.

Ich habe mir schon Kaugummis fürs Klausurenlernen gekauft, das funktioniert ganz gut, allerdings auch nicht auf Dauer. Ich denke, ein großer Teil ist auf Faulheit zurückzuführen, denn sobald ich Obst oder Gemüse fertig geschnitten habe oder fertig geschnitten kaufen (so Mini-Möhrchen), esse ich es ganz gerne. Aber was gibt es noch?

Danke für Eure Tipps & Tricks :)

Schlaflos

Antworten
C!atW4illowxs


Als Alternative zu Süßem vielleicht Trockenfrüchte? Wobei die auch recht viel Zucker enthalten. Du könntest du auch einen Kräuterquark machen und Gurkensticks hineindippen. Oder Gurken aus dem Glas (die sind schon klein geschnitten ;-) ) oder auch Minizwieback :-q

s4chokoyhimLbeer


weißt du was?

ich hab morgen prüfung und mir geht es genauso! :-)

mein fresspaket für morgen sieht aus wie folgt:

1x marsriegel

1x müsliriegel

1x minisalami

1x Tafel Schokolade

ganze tüte fruchtgummi

3 scheiben körnerbrot mit wust und käse <- immerhin ! ;-)

uuuuuund 2 liter wasser

während klausuren und prüfungen esse ich das, worauf ich lust habe.

es ist schon anstrengend genug zu lernen und das alles zu meistern!

da gönne ich mir auch süßes und fettiges wenn mein körper danach verlangt

gqaZto


Wieso braucht man denn unbedingt Snacks? Das werde ich nie verstehen.

Wenn ich ausgewogene Mahlzeiten zu mir nehme, brauche ich dazwischen nur ausreichend zu trinken.

E"mma728


ich kenne das nur zu gut, mir geht bzw. ging es immer ganz genauso. Hab gefuttert ohne Ende während ich gelernt hab. Zeit zum Kochen war immer knapp, also gabs nicht so wirklich gesunde Sachen und viel Süßkram zwischendurch.

Früher war das nicht so schlimm, denn wenn die Prüfung dann anstand konnte ich 2 Wochen vorher vor lauter Magenschmerzen und Übelkeit kaum was essen und das zuvor angefutterte Gewicht war schnell wieder runter. Mittlerweile lässt meine Prüfungsangst etwas nach und ich musste dann auch auf "gesündere" Snacks zwischendurch umsteigen. Was ganz gut geht:

Weintrauben

Erdbeeren (und alles andere mundgerecht portionierte Obst z.B. Physalis usw.)

Studentenfutter (wobei ich da nur eine Sorte ohne Rosinen mag)

Cornflakes (die ganz normalen) ohne Milch zum zwischendrin mal knabbern

und was mir immernoch ganz gut hilft, ist von Wasser blank zu Wasser mit nem kleinen Bißchen Apfel- ode anderem Saft drin zu wechseln. Bei Wasser bekomm ich schnell so ein Hungergefühl oder den Drang nach was Süßem, was nicht so neutral schmeckt...

ENx0plorer 20x09


Mein "Geheimwaffe" waren Erdbeeren aus dem Tiefkühlfach. Der Vorteil ist, dass man sich lange an einer Erdbeere aufhalten kann. Mir hat es zumindest immer geholfen den Lernfrust-fress-attacken zu entgehen.

Oder alternativ nur in der Bib lernen, aber ohne Snacks. o:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH