» »

Butter vs Margarine, Vollfett vs Halbfett

E+hemaliger- Nuptzer P(#149x187)


Daneben: ich bin mir sicher, dass Butter in allen Belangen einfach nur gesund ist. Margarine ist das genaue Gegenteil.

Natürlich: im Übermaß und jenseits jeglicher Vernuft gegessen, ist auch Butter schlecht.

L}ian>-Jil3l


Butter und Honig wurden zusammen gemischt bis eine ziemlich gute Verbindung entstanden war, und dann (in ordentlicher Menge!) auf die Semmeln gestrichen.

Ja, das kenne ich :)^ . Das haben wir als Kinder auch so gemacht.

weiß hier jemand welche Farbe Butter normalerweise hat?

Ja, das weiß ich. Wir haben früher gelegentlich selbst Butter gemacht, z. B. wenn wir in Gefahr waren, unser Milchkontingent zu überschreiten. Butter aus Milch von Kühen, die Grünfutter bekommen, hat eine von Natur aus gelbe Farbe, was aber nur in den Sommermonaten möglich ist.

Ich finde aber nicht, dass die Butter, die es zu kaufen gibt, besonders gelb sein muss (und sie ist es auch nicht, weshalb ich nicht sehe, dass da groß gefärbt wird).

Butter würde ich nicht zum Braten verwenden. Sie enthält Wasser, welches aus der Pfanne spritzen kann und sie verbrennt zu schnell, weil sie nicht so stark erhitzt werden kann. Im Gastronomiebereich wird bei uns zumindestens keine Butter verwendet.

Deshalb wird zum Braten ja auch Butterschmalz verwendet.

Aber z. B. für Rührei nehme ich normale Butter.


Bei uns war das früher so, dass man die Milch in die Molkerei lieferte und von dort dann auch Butter beziehen konnte. Der Milchfahrer brachte bei seiner Tour einen ganzen Karton Butterpakete mit, die man dann einfror.

Zum Backen extra Margarine zuzukaufen, wäre uns nicht in den Sinn gekommen. Und zum Braten und Frittieren (Kirchweihnudeln, Leberknödel) wurde schon immer selbstgemachtes [[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Schweineschmalz-1.jpg&filetimestamp=20071228200800 Schweineschmalz]] verwendet.

G{ourmxeta


Trotzdem: auf einer Scheibe Rosinenzopf würgereizanregend.

Den könnte ich z.B. nicht mit Butter essen, hätte dann den selben Effekt wie bei dir die Margarine. Ich mag den Buttergeschmack eigentlich gar nicht. Nur unter Marmelade hauchdünn, das geht.

E=heemaliger1 NutzerV (#1?49187x)


Ich könnte Butter unter allem essen, nur unter Leberwurst vielleicht nicht. Das wird mir sonst zu heavy ;-).

Zopf kann ich auch ohne essen, aber mit schmeckt es unbeschreiblich viel besser. Deswegen auch eisern: nur eine Scheibe!

Tqhrxud


Der Geschmack ist abartig. Zwei, drei Sorten sind etwas besser: Bertoli o.ä. und diese Becel pro activ. Trotzdem: auf einer Scheibe Rosinenzopf würgereizanregend.

Bei mir würden da eher die Rosinen einen Brechreiz verursachen ]:D Aber jedem das seine.

Dass Margarine ein synthetisches Produkt ist, mag ich auch nicht.

Was bedeutet für dich "synthetisch"? Setzt du das gleich mit künstlich? Wieso? Im Endeffekt werden bei der Margarine Pflanzenfett und Wasser verarbeitet. Vitamine werden heutzutage doch überall dazugeschmissen. Sei es im 100 % Saft etc...

@ Lian-Jill

Ich finde aber nicht, dass die Butter, die es zu kaufen gibt, besonders gelb sein muss (und sie ist es auch nicht, weshalb ich nicht sehe, dass da groß gefärbt wird).

Ich wollte nicht "gebleicht" schreiben. Die Butterfarbe unterliegt natürlichen Schwankungen und je nachdem was die Kühe zu fressen bekommen habe, wird die Farbe hinterher an den Standard angeglichen, damit sie immer gleich aussieht (meist dann eben weiß). Selbst die Farbe von Eidottern wird doch durch das Hühnerfutter geändert. Die Eier von unserem Nachbarn haben einen gelben Dotter, da bekommen die Hühner nix weiter. Gekaufte Eier sind aber immer orange, weil das angeblich dem Verbraucher besser gefällt. %-|

Mir wäre die Farbe von Butter egal, hauptsache der Geschmack stimmt.

SpunflloweMr_73


@ Thrud:

Also WENN Butter, dann oft Bio. Oder beim kleinen Erzeuger auf dem Wochenmarkt. gekauft. Ohne Farbstoffe drin. Die ist dann zwar fast weiß, aber das stört mich nicht. Ist genauso mit echten Bio-Eiern, wo die Hühner kein Carotin bekommen. Da ist das Eigelb auch deutlich blasser. Ich hab' Butter auch schonmal selber gemacht. Mühsam...

@ löwin:

Ich esse Marmelade auch auf Frischkäse. Und sogar auf Camenbert. Nur unter Salami (ich esse max. 1-2x im Monat Wurst) muss Butter/Margarine, da geht Frischkäse so gar nicht.

Ansonsten bin ich tatsächlich so groß geworden, dass man unter JEDEN Brotbelag Butter packt. Denn bei meinen Eltern gibt's nur Butter. Ich kenne sogar noch Zeiten, wo es immer so Butter-Angebote gab, allerdings nur in begrenzter Menge. Da wurde immer eingekauft und eingeforen. Dabei bin ich noch nicht mal 40! ]:D

Braten (ich esse wenig Fleisch) tue ich mit geeignetem Planzenöl. Kenne von zu Hause aber auch Butterschmalz. Nur Schweineschmalz ist bäh, da ich die Grieben dadrin nicht mag.

y)ou2r_dest-iny


Butter würde ich nicht zum Braten verwenden. ....sie verbrennt zu schnell

Aber sicher doch, jetzt kommen die ganz besonderen Genüsse *Achrung, versuchen Sie das niemals zu Hause: Krebserregend* braune Butter, absichtlich "verbrannt" und göttlich über Spätzle, Blumenkohl etc.

in der Butter ist wenigstens nur Karotin enthalten (in der Margarine übrigens auch), das macht auch aus einer armen Regenbogenforelle eine "Lachsforelle" :p>

EIhemali.ger NuVtzerZ (#1Y49187)


Dass bei dir Rosinen Brechreiz auslösen, kann ich verstehen. Meine Schwester saß als Kind am Frühstückstisch (1966, 1967) und hat mit allen 10 Fingern Hefezopf und anderes Gebäck Krümel für Krümel zerlegt, damit ja bloß nirgends mehr eine Rosine sein konnte ;-D

Bei uns sah es beim Frühstück immer aus wie auf einem Schlachtfeld.

Was bedeutet für dich "synthetisch"? Setzt du das gleich mit künstlich? Wieso? Im Endeffekt werden bei der Margarine Pflanzenfett und Wasser verarbeitet.

Ja, künstlich. Was bitte ist denn an Margarine unkünstlich? Und wenn du sagst "nur Pflanzenfett und Wasser...": ich finde, so kann man nicht argumentieren, denn man kann alles in seine (natürlichen) Bestandteile zerlegen, vermutlich auch Glyphosat o.ä. und dann fragen "was ist denn daran künstlich?".

Butter ist ein reines Naturprodukt, das durch Schlagen aus Rahm gewonnen wird. Wenn du etwas kürzer schlägst, hast du Sahne.

Vitamine werden heutzutage doch überall dazugeschmissen. Sei es im 100 % Saft etc...

Richtig. Schlimm! Ich will das für mich nicht.

L&ian5-Jixll


Butter ist ein reines Naturprodukt, das durch Schlagen aus Rahm gewonnen wird. Wenn du etwas kürzer schlägst, hast du Sahne.

Und wem das beim Sahneschlagen schon mal passiert ist, dass Butter draus wurde, der wird sich vermutlich auch gewundert haben, wie aus der weißen Sahne plötzlich gelbe Butter werden konnte ;-) .

mtaenn{exl


Halbfettmargarine oder selten Light-Butter. Schon weil es sich besser streichen lässt, aber auch, weil ich es für gesünder halte.

m1aenune8l


Man sollte natürlich darauf achten, dass die Margarine keine gehärteten Fette (Transfettsäuren) enthält. Mein Favorit ist Deli halbfett.

eYngi&62


Und wem das beim Sahneschlagen schon mal passiert ist, dass Butter draus wurde, der wird sich vermutlich auch gewundert haben, wie aus der weißen Sahne plötzlich gelbe Butter werden konnte ;-) .

Das mach ich immer absichtlich wenn ich Sahne vom Torten backen übrig habe ,habe dann auch noch eine leckre buttermilch :-q

T9hruxd


@ your_destiny

Aber sicher doch, jetzt kommen die ganz besonderen Genüsse *Achrung, versuchen Sie das niemals zu Hause: Krebserregend* braune Butter, absichtlich "verbrannt" und göttlich über Spätzle, Blumenkohl etc.

Wir lassen dazu die Butter nicht verbrennen. Braune Butter heisst bei uns, dass die Butter in der Pfanne geschmolzen wird, dann werden Semmelbrösel dazu gegeben und leicht angebräunt.

@ der kleine Prinz

Was bedeutet für dich "synthetisch"? Setzt du das gleich mit künstlich? Wieso? Im Endeffekt werden bei der Margarine Pflanzenfett und Wasser verarbeitet.

Ja, künstlich. Was bitte ist denn an Margarine unkünstlich? Und wenn du sagst "nur Pflanzenfett und Wasser...": ich finde, so kann man nicht argumentieren, denn man kann alles in seine (natürlichen) Bestandteile zerlegen, vermutlich auch Glyphosat o.ä. und dann fragen "was ist denn daran künstlich?".

Also für mich heisst künstlich, dass das Produkt nicht aus pflanzlichen oder tierischen Ausgangsprodukten hergestellt wurde, sondern aus synthetisch erzeugten Stoffen. Mir fällt gerade kein Beispiel aus der Ernährung ein, aber aus der Kosmetik- bzw. Gartenbaubranche. Harnstoff – gibt es einmal als natürliches Produkt (sehr teuer) oder als chemisch identisch hergestelltes Laborprodukt (selbe Eigenschaften, nur viel günstiger in der Herstellung).

Bei Aromen dasselbe (ich finde aber zugesetztes Aroma generell nicht gut, egal welches):

- künstliches Aroma (chemisch hergestellt)

- natürliches Aroma (wird aus Schimmelpilzen oder Bakterien erzeugt, was laut Gesetz ja aus "Ausgangsstoffen pflanzlicher oder tierischer Herkunft" gewonnen wird und deshalb "natürlich" heissen darf)

Aus diesem Grund ist für mich Margarine kein synthetisches Produkt. Die Aromen ja, aber die Margarine an sich nicht.

Jrez#ebxel


Ich nehme entweder Butter oder Öl zum Braten und kochen (da spielt dann eher die Temperatur eine Rolle, da Butter schneller anbrennt bei höheren Temperaturen).

Aufs Brot streiche ich mir frische, zermatschte Avocado. Ist pflanzlich, gesund, enthält Fette (vor allem ungesättigte) und ist im Gegensatz zu vielen Margarine-Sorten nicht ein Molekül davon entfernt, als Plastik deklariert werden zu müssen. Und da Avocado relativ unaufdringlich im Geschmack ist, kann man das mit so einigem kombinieren.

y~ou"r_Edestinxy


Wir lassen dazu die Butter nicht verbrennen. Braune Butter heisst bei uns, dass die Butter in der Pfanne geschmolzen wird, dann werden Semmelbrösel dazu gegeben und leicht angebräunt.

natürlich lass ich sie auch nicht schwarz werden, aber trotzdem sind die Molkebestandteile bereits angekokelt und davor wird ja heftigst gewarnt. Aber ich will ja nicht gesund sterben ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH