» »

Wann nehmt ihr Eisenpräparate ein?

kuathbykekxs hat die Diskussion gestartet


Hallo. *:)

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Unterforum bin, aber ich wusste auch nicht, wo ich es sonst hinschreiben soll.

Da bei meiner letzten Blutuntersuchung ein massiver Eisen- bzw. Ferritinmangel festgestellt wurde, nehme ich jetzt Ferro Sanol duodenal ein. Nur leider bin ich mir nicht sicher, wann ich die Kapseln am Besten nehmen soll. ":/ In der Packungsbeilage steht, man soll sie nüchtern bzw. 2 Stunden vor und nach dem Essen nehmen. Nun ist es aber so, dass ich morgens gerne eine Tasse Kaffee trinke und sehr ungern darauf verzichten würde, aber Kaffee ja die Eisenaufnahme hemmt. Deswegen bin ich mir unsicher, ob es wirklich so gut wäre, das Eisen gleich morgens zu nehmen. Da aber auch Milch und Milchprodukte eher kontraproduktiv für die Eisenaufnahme sind (soweit ich weiß) und ich über den Tag verteilt sehr viele Milchprodukte konsumiere (eigentlich zu jeder Mahlzeit), weiß ich nicht genau, wann der beste Zeitpunkt für die Eiseneinnahme wäre. Ich habe mir schon überlegt, es einfach vor dem schlafen gehen zu nehmen, da ich ja danach nichts mehr essen kann, das für die Aufnahme hinderlich wäre. ;-D Allerdings frage ich mich, ob das nicht auch irgendwelche Nachteile hat, weil ja in der Packungsbeilage steht, am Besten morgens auf nüchternen Magen. ???

Es wäre also schön, wenn ihr Anmerkungen zu meinen Gedankengängen hättet oder mir sagen könntet, wann ihr Eisen einnehmt (oder einnehmen würdet) und warum gerade dann?

Grüße :-)

Antworten
Amhörn0chexn


Hallo *:)

Also, ich nehm auch Eisen ein – direkt nach dem Aufstehen – eh ich dann Kaffee trinke, vergeht ca. 3/4 Std. und das denk ich, ist o.k. :)z

Kommt drauf an, wie Dein Tag morgens so anfängt ":/ wenn Du natürlich gleich Käffchen machst , ist das ungünstig :)z

Müßtest auch probieren, ob Du das Eisen auf nüchtern Magen verträgst .

Ansonsten tatsächlich tagsüber eine Lücke finden, wo Du nicht Kaffee oder Milchprodukte ißt – ich denke, wenn da ca.1 Std. dazwischen liegt, ist das o.k.

NDelxa


Ich hab das Eisen damals zwei Stunden nach dem Abendessen genommen, da ich das Eisen auf nüchternen Magen nicht vertrage *:)

s(teff8x6


Ich muss schwangerschaftsbedingt auch Eisen zu mir nehmen. Meine Ärztin hat mir empfohlen es abends zu nehmen, damit man eben morgens nicht so lange nüchtern sein muss.

TBhruxd


Ich nehme auch Eisen. Erst habe ich versucht, es vor dem Essen zu nehmen, aber dann hatte ich stundenlang Bauchschmerzen und mir war immer schlecht.

Meine Hausärztin hat dann gesagt, ich soll es einfach vor dem Schlafengehen nehmen, dann merke ich die Schmerzen nicht so. Ich muss auch sagen, so gleich nach dem Aufstehen würde ich kein Glas Saft mit der Tablette runterbekommen.

S,unfRlobwexr_73


Ich habe sie immer abends, direkt vor dem Schlafengehen, genommen. Auf nüchternen Magen ging gar nicht. Abends musste man dann halt aufpassen, dass man nicht den ganzen Abend futtert.

Hab's dennoch nicht wirklich vertragen – und meine Werte stiegen auch nicht. Also gibt's jetzt Infusionen. ;-D

jress@y24


Ansonsten tatsächlich tagsüber eine Lücke finden, wo Du nicht Kaffee oder Milchprodukte ißt – ich denke, wenn da ca.1 Std. dazwischen liegt, ist das o.k.

'vertragen' sich eisen und milchprodukte nicht ":/

meine ärztin hatte gesagt, dass ich außer auf nüchternen magen nichts großartig beachten muss.

ich habe aber gehört, dass der effekt größer ist, wenn man eisen mit vitamin C zu sich nimmt...also orangensaft, oder vitamin C – brausetablette aufgelöst.

swteffx86


In der Packungsbeilage meines Präperates Taryferon steht explizit, dass man es nicht mit Tee, Kaffee und Milch einnehmen sollte.

In einer (Werbe-)Bröschüre zu dem Mittel stand dass man zwei Stunden vor und zwei Stunden nach der Einnahme auf Milchprodukte verzichten soll.

S#unflowqer_73


@ Jessy:

Hat nix mit "nicht vertragen" zu tun. Milchprodukte etc. beeinträchtigen die Eisenaufnahme negativ. Zumal Eisen eh nur schwer von Körper aufgenommen wird. Vitamin C hingegen fördert die Eisenaufnahme. Das findet alles aus ziemlich molekularer Ebene statt. Die eine Hälfte hat die Ärztin Dir verraten, die andere aber unterschlagen.

Ist halt blöd, wenn man brav die Tabletten nimmt – aber sich die Wirkung durch Milchzufuhr kaputt machen. Dann kann man es auch gleich bleiben lassen.

Akleon oxr


Eine zeitlang habe ich mir morgends den Wecker ne Stunde früher gestellt, Tablette eingeworfen und dann weitergepennt.

Inzwischen nehm ich die aber abends ein.

k\athy.kexks


Danke für eure Antworten! :)^

Ich denke, ich werde das Eisen dann wohl besser auch abends einnehmen, wenn das bei vielen hier auch gut klappt. Dann muss ich mir nicht so viele Gedanken um's Essen bzw. Trinken machen. :)z

Bisher vertrage ich die Kapseln ja ganz gut, nur mein Bauch rumort nun öfter mal komisch. Aber solange es nur das ist, ist es ja nicht schlimm. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH