» »

Die Goldene 14 Stunden Regel

Laov=Hxus


Eine Hungerhypoglykämie sorgt durchaus für einen Anstieg des IGF-1 Spiegels.

Ja. In wissenschaftlichen Untersuchungen wird zwar auch gepfuscht, aber da bin ich gerne bereit, die Ergebnisse soweit als gegeben hinzunehmen. Die Hexenküche beginnt bei der Interpretation. Es gilt auch das umgekehrte Problem von YElectra: Was für einen gut ist, ist noch lange nicht für alle gut.

Es bleiben jede Menge Fragen:

Für wen ist eine solche Anhebung aus welchen Gründen wünschenswert?

schrieb ich schon. Es kommt folgende Frage hinzu: Was bewirkt eine Hungerhypoglykämie sonst noch und wann und warum (wenn überhaupt) sind diese "Nebenwirkungen" wünschenswert?

Auch die Frage der Dosierung der Hungerhypoglykämie ist ungeklärt: Jeden Abend? Einmal die Woche? Häufiger, seltener? Sind die 14 Stunden optimal? In Bezug auf welchen Zweck opitmal? Einfach maximaler Anstieg des IGF-1 Spiegels? Und der Übergang, der schon angesprochen wurde: Von jetzt auf gleich oder mit Umgewöhnungsphase?

Ach ja und die Kontraindikationen: Wenn jemand sowieso schon erhöhten IGF-1 Spiegel hat, sollte er von dieser Praxis vielleicht auch eher die Finger weglassen und vor dem Schlafengehen noch ein Stück Schokolade essen.

Vielleicht brauche ich einfach nur jeden Abend einen Schluck Pfefferminzlikör? ;-D oder doch besser morgens – kommt wahrscheinlich darauf an, ob gerade Freitag ist, da bin ich nämlich Vegetarier

B?rothIerhoxod


Ein erhöhter IGF-1 Spiegel sorgt im Wesentlichen dafür, dass Fett schneller abgebaut und Muskeln schneller aufgebaut werden. Allerdings hat ein erhöhtes Wachstumshormon auch Nebenwirkungen. Man schaue sich die gedopten Bodybuilder an...

ist mir klar, aber wenn ich z.B. nur noch einen KFA von 10-15% habe wird der Körper sicherlich bis zu einem gewissen Grad mein Fett abbauen, doch irgendwann wird er auf andere Muskeln zurück greifen um die gereizten Muskeln aufzubauen. Also habe ich Netto nichts gekonnt. Denn um letztendlich Muskeln aufzubauen benötigt der Körper eine kontinuierliche Zufuhr von Eiweiß (jedenfalls bis zu einem gewissen Grad, den Rest reguliert ja die Leber). Aber dies ist bei 16h keinerlei Nahrungsaufnahme wirklich nicht gegeben.

P/fOeffverm)iFnzIlikxör


Keinen Schimmer, ich sehe das mehr als kritisch. Weil ich laufe mit einem erhöhten Wachstumshormonspiegel rum, was meinem Endo durchaus mal besorgte Blicke entlockt hat.

Ich würde es allgemein bleiben lassen. Nur weil die Wachstumsfugen zu sind, heißt das ja nicht, dass das Zeugs nicht mehr andockt. Nur eben an den Körperanhängseln und vor allem an den inneren Organen. Was das auf lange Sicht bedeuten kann, darf sich jeder selber vorstellen ]:D

AYleoFnor


Ich habe das mal ausprobiert. Das Ende vom Lied war das ich mitten in der Nacht wachgeworden bin und mir kotzübel war. Durfte dann erstmal in die Küche kriechen und zusehen wie ich Nahrungsaufnahme und revoltierenden Magen unter einen Hut bekomme.

P~fefferOminzlxikör


aber wenn ich z.B. nur noch einen KFA von 10-15% habe wird der Körper sicherlich bis zu einem gewissen Grad mein Fett abbauen, doch irgendwann wird er auf andere Muskeln zurück greifen um die gereizten Muskeln aufzubauen. Also habe ich Netto nichts gekonnt. Denn um letztendlich Muskeln aufzubauen benötigt der Körper eine kontinuierliche Zufuhr von Eiweiß (jedenfalls bis zu einem gewissen Grad, den Rest reguliert ja die Leber). Aber dies ist bei 16h keinerlei Nahrungsaufnahme wirklich nicht gegeben.

Natürlich wird er das. Und natürlich ist Energie aus Muskeln immer noch leichter verfügbar als die "Fettenergie". Und bei 16h nichts zwischen die Kiemen hätte ich persönlich einen mörderischen Ast.

B^roAtherhxood


Natürlich wird er das. Und natürlich ist Energie aus Muskeln immer noch leichter verfügbar als die "Fettenergie". Und bei 16h nichts zwischen die Kiemen hätte ich persönlich einen mörderischen Ast.

ich erst. ich würde mich von Innen heraus selber zersetzen :D

Ernsthaft, mein Magen macht nach 2-3 Stunden ohne Nahrungsaufnahme (sofern es nicht extrem fettig war) schon immer sehr laute Geräusche und ich bekomme dann langsam Magenkrämpfe.

PCfefIfnermi)nzlipxr


Ich kriege zusätzlich eine mörderische Laune. Ich esse lieber, als demnächst keine Freunde mehr zu haben ;-D

b~eetulejuiece2x1


also mit der theorie 6 stunden vor dem schlafen gehen (wie z.b. weil man dann 8 std später frühstückt) damit kann ich mich arrangieren also es nachvoll ziehen.. feste uhrzeiten sichern icht... ich hab viele nachtschichten, ich pol meinen körper doch komplett um da kann ich doch nicht an feste Zeiten denken.... wenn ich erst um 2 uhr nachts schlafe und dann bis um 12.. würde ich ja 18 std draus machen... ich glaub so starr kann das nicht gemeint sein...

JPuIliaJnex68


Guten Morgen,

wie versprochen hier nun der Stand der Dinge am Tag 2.

Ich habe gestern ohne Probleme die Zeit nach 16 Uhr ohne Essen erlebt. Gegen Abend habe ich zwei große Tassen Grüntee/Kräutertee getrunken und ein Hungergefühl hat sich nicht eingestellt. Appetit schon ein bißchen, aber es war zu verschmerzen.

Bedenklich ist allerdings, dass nach meinem morgentlichen Wiegen ich bereits 900g innerhalb von 2 Tagen an Gewicht verloren habe. Jetzt könnte man sagen es sind die ganz normalen Gewichtsschwankungen, aber ich weiß nicht so recht. Abgesehen davon das ich nicht abnehmen möchte, ist das auch für andere, deren Wunsch eine Gewichtsreduktion herbeizuführen, garantiert nicht zuträglich. Das geht doch viel zu schnell.

Ich werde mich jetzt jeden Morgen wiegen und das genau im Auge behalten. Heute werde ich ersteinmal die Essensportionen vergrößern um dem ganzen entgegenzusteuern.

Positiver Nebeneffekt, meine Magenprobleme nehmen ab. Ich nehme seit Monaten Pantoprazol, da ich mit der Magensäure dauerhaft Probleme habe. Wahrscheinlich bekommt es meinem Magen, wenn er über 14 Stunden kein Essen nachgeschoben bekommt. Mal sehen.

@ Stefans_Mami

Wie ist es Dir am gestrigen Abend ergangen? *:)

b7eeLtlejRuice21


naja wenn man ne mahlzeit ersatzlos streicht und somit ca 1/4 weniger kcal vom tag zu sich nimmt, da sollte man sich nicht wundern wenn man abnimmt ;-)

J>ul*iane68


So kann man das nicht sagen, ich habe wider meiner sonstigen Essensgewohnheiten am Nachmittag mir schon noch eine Mahlzeit gegönnt. Wir werden ja sehen wie es weitergeht, wenn ich mehr esse.

Kpadhidxya


Ich hätte da ja Angst vor Jojo-Effekt...

P$feffIerminzYlikxör


naja wenn man ne mahlzeit ersatzlos streicht und somit ca 1/4 weniger kcal vom tag zu sich nimmt, da sollte man sich nicht wundern wenn man abnimmt

Ist ja auch nur eine modifizierte FdH.

Wobei ich die klassische FdH von wegen ich esse einfach von allem ungesunden Krempel nur noch die Hälfte wesentlich sinnvoller finde.

K`adJh4idya


Wobei ich die klassische FdH von wegen ich esse einfach von allem ungesunden Krempel nur noch die Hälfte wesentlich sinnvoller finde.

:)^ :)^ :)^

Ich bin nur irritiert, da ich trotzdem zugenommen habe... entweder kommt das vom Alter (jedes Jahr 1/2 Kilo drauf) oder vllt liegts an meiner Schilddrüse... Die wollte meine HÄ mal untersuchen, aber ich war noch zwangsweise privat versichert und hatte kein geld und habe das Konsil geschwänzt ;-D weil ich vom krank sein wieder gesünder war.

S-abiCfoIrazoxn


Halli-Hallo-Hallöchen @ ALL . . . ! !

Habe mich soeben in diesem wirklich tollen :)= Forum hier angemeldet, und möchte als absoluter "Frischling" auch gleich ein paar Worte zu diesem hochinteressanten Thema loswerden :

Also erstens: Diese "goldene 14 Stunden-Regel" hat mich eben-

falls neugierig gemacht, und ich bin ab HEUTE ! mit dabei. . .

Ich halte selbst seit einigen Jahren einen Abstand zwischen den Mahlzeiten von MIN. ca. 4-6 Std. bis MAX. ca. 8-10 Std. ein.

Damit sind ausschließlich die Hauptmahlzeiten Mo., Mi. +Ab.essen gemeint. Zwischenmahlzeiten oder Naschereien gibt es gar nicht.

Ich weiß. . .hört sich für den/die eine(n) oder anderen vielleicht :- ziemlich diszipliniert, fad & öde an, aber keine Sorge, ich bin eine ABSOLUTE GENIESSERIN und gönne mir hin und wieder auch ein "Leckerchen" in Form von einem edlen Glas Rotwein, einem Stückchen "Gran Spicco" (ital.Hartkäse) oder ein Himbeer-Panna-

Cotta Dessert. . . :-q ! ! ! Allerdings, baue ich diese "EXTRAS" im-

mer zu/nach den Mahlzeiten ein, wg. des Insulinspiegelanstiegs .

Doch um mal diesen "Verjüngungseffekt" durch die Regenerier -

ungsphase der 14 Std. "NO-FOOD-TIME" :-X an mir selbst festzu -

stellen, möchte ich mich dieser "Selbststudie" gern anschließen. . .

Deshalb : YES... :)z , und Daumen hoch :)^ , für die Beiden Ersten

mutigen "Vorreiterinnen" Juliane68 + Stefans_Mami . . . :)= ! !

"Eine Stunde nach Drei", bin auch ich mit dabei. . . !

Liebe Grüsse und in voller "Vorspannung" : SabiCorazon ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH