» »

Die Goldene 14 Stunden Regel

Rmenenssancxe


Ja, exakt das meinte ich, Bernhard: Ob Du mit so wenig im Magen gut schläfst. Wenn das klappt, ist es prima.

LG Renee

B$ern%har=d6 56


@ Renee

Ehrliche Antwort:

ich habe nicht das Gefühl mit leerem Magen im Bett zu sein (also Magenknurren) aber überhaupt kein Völlegefühl und das finde ich so positive dabei. Lese meist noch so 20 Minuten und dann weg, bestens.

Ich hatte vor einigen Jahren, wir sind um 3:00 Morgen in Tashkent angekommen, eine Situation. Habe mich überreden lassen ein paar Bier mitzudrinken .... es wurden 5 Dosen eiskaltes Bier .... EKELHAFT, damals konnte ich mehrere Stunde nicht einschlafen und habe den Tag verflucht. Dies nur als Extrem dazu.

Bernhard

RVene'ssancxe


Oh ja, dazu kann ich auch etwas beisteuern!

Wenn ich abends Rotwein trinke – so 2 Gläser einmal die Woche sind etwa die übliche Menge – schlafe ich gut ein, werde aber todsicher nach ca. zwei Stunden wach und bin meist total unruhig.

Oder wenn ich mich überesse. Dann komme ich kaum in den Schlaf und leide die ganze Nacht.

Also dann doch lieber mit leerem Magen in die Heia. :)z ;-D

Renee

B/ern>harxd 56


@ Renee

Ich möchte hier eine ernsthaft Korrektur anbringen.

Ich gehe NICHT mit leeren Magen ins Bett es ist nur laut dieser "Goldenen Regel" angeblich der Verdauungsprozess abgeschlossen und der Körper hat Zeit für andere Dinge. So habe ich es verstanden und denke dass dies garnicht so falsch sein kann. Ich werde jetzt keine Langzeitstudien oder ärtztlichen Rat suchen denn ich fühl mich ja nicht wie auf einer Diät oder irgendwie belastet. Ich esse Morgens und Mittags normal (aber bewußt) und trinke viel Wasser um Abendausrutscher zu verhindern und öfters einen Kaffee (manchmal mit, manchmal ohne Milch)

MfG.

Bernhard

R:ene$ssancxe


Bei mir ist er nach 5 bis 6 Stunden "leer", zumindest vom Gefühl her.

Vielleicht erscheint es mir aufgrund des veränderten Tagesrhythmus' so; ich empfinde dann die 7. und 8. Stunde usw. (vor dem Schlafen) ggf. als unangenehm.

Es kann aber auch eine Kopfsache sein, das schließe ich nicht aus. Ein Hinweis darauf wäre, dass ich erst Stunden nach dem Aufwachen ein ähnlich unangenehmes Hungergefühl spüre; nach der Nacht ist der Magen ja definitiv leer... objektiv müsste also sofort Hunger da sein, ist aber nicht so.

LG Renee

BEerwnharGd 5x6


Das kann gut sein aber vergiss nicht dass ich auch relative viel Wasser trinke. Nicht Literweise auf einmal runter, aber immer wieder so 0.2 herum und dann ist Essen schon wieder aus dem Sinn. Somit ist was im Magen aber belastet nicht.

MfG.,

Bernhard

BrernJhaKrxd 56


Ich verstehe nicht ganz was Du mit 7. und 8. Stunde vor dem Schlafen meinst.

Wenn ich die 14 Stunden Regel richtig interpretiere, dann ziehe ich 8-9 Stunden Schlaf ab und mir bleiben ca. 5-6 Stunden vorm einschlafen. Das sollte doch locker reichen um dem Körper den Rest der Nacht freie Hand für alles Andere zu geben und es fällt halt die Abendmahlzeit damit weg. Damit hat der Durchschnittsbürger doch schon mal 600-800 Kalorien eingespart. Wenn dann noch der Abenddrink wegfällt hat man schon mehr als 1200 Kalorien weg. Falls Du noch etwas walken oder joggen inkludierst (sag mal eine halbe Stunde) noch mal 300Kalorien weniger die überbleiben.

Wenn ich noch weiter denke krieg ich ein Defizit das sich mit dem Bundesdefizit messen kann :-)

Positiv bleiben, weitermachen und gutes Zeug essen. Ich hätte nicht mal bedenken ein kleines Schnitzel (nicht bis oder über den Tellerrand) zu essen aber würde mich mit 2-3 Bratkartoffel oder Salat (anstatt Mayonaise- Kartoffelsalat) zufrieden geben.

MfG.

Bernhard

L9in_aF


So, gestern hat es bei mir auch geklappt – nach 16 Uhr = Null gegessen.

DAnn ins Kino und anschließend noch in die Kneipe und 1 Schorle geetrunken (aus Höflichkeit)

Heute morgen 500 Gramm weniger (nach 2 Tagen) und fühl micht gut.

Hab auch wohlig geschlafen.

Gerade eben zurück von 15 km Radfahren – ich mach weiter.

Bin 171 cm groß und wiege seit langer Zeit 72 kg – ich will unbedingt unter 70 kg kommen – meine magische Grenze seit Jahren! ;-)

Hatte von 20 Jahren noch 61 kg! doch das muss heute nicht mehr sein – o.k.

R enessaxnce


Ich verstehe nicht ganz was Du mit 7. und 8. Stunde vor dem Schlafen meinst.

Wie gesagt, ich arbeite oft bis in die Nacht hinein, und so beträgt die Zeit nach der letzten Mahlzeit bis zum Schlafengehen leicht 7 oder 8 Stunden bei mir, wenn ich normal zu Abend esse, sagen wir um 18 oder 19 Uhr.

Wenn ich aber erst um 20.30 Uhr meine Nachtmahlzeit esse, bleibt mir logischerweise mehr Spielraum nach hinten.

Würde ich sogar schon um 16 Uhr das Letzte vor dem Schlafengehen essen, hätte ich bis 1 oder 2 Uhr nachts schon wieder großen Hunger.

Was ich sagen wollte: Die Zeiten müssen zum eigenen Rhythmus passen.

Wer mit dem Essen bis 16 Uhr zurechtkommt – wunderbar.

Renee

pch oebe


Meine Eltern..beide über achtzig, aber noch sehr sehr Jung...leben so seit Jahren! Sie fühlen sich besser und können nachts total gut schlafen, sagen sie! Ich will das auch schon länger mal machen...bei mir kommt immer etwas dazwischen ]:D ...Hmm

Golam6o{urmaxus


Wer dauerhaft auf eine Mahlzeit verzichtet, baut Muskelmasse ab!

Ich esse nach 16h keine Kohlenhydrate mehr (nur 1mal pro Woche esse ich abends Kohlenhydrate...da ich den ganzen Tag nichts Richtiges essen kann!)

Ich trinke abends statt des Abendbrotes gere Buttermilch. ABends gibt es jedenfalls immer einen extra Schwung Eiweiß.

Es scheint zu stimmen, dass man frischer wird, wenn man abends nicht "reinhaut" ;-D

Ja, das erfordert viel Selbstdisziplin... aber ich liebe die Selbstdisziplin ;-)

G.l,a"mourm9aus


Weil ich das hier eben gelesen habe:

Auch ich kann besser schlafen und bin viel fitter, seitdem ich abends KEINE Kohlenhydrate (nur ausnahmsweise esse!)

BXexrnha rd A56


@ Renee

Renee, ich glaube wir sollten nochmals rausfinden was der Arzt eigentlich genau sagen wollte denn wenn Du spät schlafen gehst kannst Du ja auch ohne weiteres noch was essen. 7-8 Stunden vorher da ess ich auch noch.

Wie gesagt ich muss die Zeitzonen berücksichtigen da kann ich nicht Deutsche-Zeit 16:00 aufhören und es macht auch keinen Sinn. Ich denke dieser Arzt nahm die 16:00 als Referenz für jemand der um 22:00 schlafen geht.

Wichtig ist nur der Zeitraum (5-6 Stunden) vor dem Schlafen um das letzte Essen verdaut zu haben, sonst nichts.

Wie Du schon sagtest hast Du eben einen anderen Tagesablauf und somit höre einfach 6 vorm Eindösen zum Essen auf. Mehr ist nicht.

MfG.,

Bernhard

RGene3ssanxce


Bernhard

Du schreibst:

Wichtig ist nur der Zeitraum (5-6 Stunden) vor dem Schlafen um das letzte Essen verdaut zu haben, sonst nichts.

Hier auf der ersten Seite steht:

sprach dort ein Arzt aus Wien über den Verzicht von Nahrungsaufnahme ab 16 Uhr über 14 Stunden

Zum Kaffeetrinken dann vielleicht noch eine Kleinigkeit und ab 16 Uhr ist wie schon gesagt Nahrungsverzicht angesagt. Die Zeitangabe 16 Uhr muss eingehalten werden, da die letzte Nahrung vor dem Zubettgehen verdaut sein sollte.

Das hatte ich missverstanden. Jetzt ist es klar. :)^

LG Renee

BJernhaErd x56


@ Glamourmaus

Ich denke nicht dass die Anzahl der Mahlzeiten, sondern die gesamte zugeführte Energie ausschlaggebend ist ob der Körper Muskel oder Fett abbaut.

Fall 1)

Wenn jemand schwer körperlich arbeitet wird der Körper Muskelmasse aufbauen weil der Bedarf dafür da ist und er wird die Energie aus anderen Quellen holen (z.B Fett oder Kohlehydrate).

Fall 2)

Bewegen wir uns wenig und essen wenig dann ist dem Körper der Muskel weniger wichtig als seine Fettreserven da er ja davon ausgeht dass eine "Hungersnot" bevorsteht aber keine Erstbesteigung des K-8.

MfG.,

Bernhard

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH