» »

Krafttraing + Übergewicht ah :)

MTart6in82n#ewxbie hat die Diskussion gestartet


Also ich bin 188 groß und wiege 100

KG und ging bis jetzt unregelmäßig ins Studio und machte einfachs o vor mich hin. Nun arbeite ich seit kurzen nach einen Trainingsplan.

Allerdings merke ich langsam das sich bei mir kaum noch Steigerungen einstellen. Und nun wollte ich fragen ob ich Kreatin nehmen kann und was es damit überhaupt allgemein auf sich hat. Nen Freund von mir hat es zwar aber er meinte ich soll lieber mal hier posten da er mir keine falschen Tips geben will.

Mein Trainingsplan sieht in etwa so aus So,Di,Fr

Butterflyreverse 5Sätze-mit15KG-8wh's

Bankdrücken sitzend 5Sätze-mit35KG-8wh's

Latzug 5Sätze-mit40KG-8wh's

Brustpresse 5Sätze-mit40KG-8wh's

Schulterpresse 5Sätze-mit20KG-8wh's

Rückenübungen , Bauchübungen mit Wippe und auf SChrägbank

Bizeps und Trizeps Trainiere ich auch immer an so einen Seilzug mit je 25 KG auch ca 5 Sätze mit 10 WH's

aber das nur an 2 der 3 Tage

Mo,Do,Sa

Bin ich dann immer auf den Stepper und mach da so eine Stunde und noch ein paar Beinübungen nach Lust und Laune.

Ich hab diesen Trainingsplan gewählt , da ich auf Liegestütze,Situps und Dips trainiere die ich in einer SChulsportprüfung in einigen Wochen ablegen muß.

Nunja ich werde wohl auch drüberhinaus trainieren.

Nun hab ich halt fragen wie ich mein Training verbessern kann bzw ob mir Kreatin helfen würde und wo ich mich über die Fachgerechte Anwendung von Kreatin informieren kann.

Antworten
W6urzeKlSxepp


informier dich mal über die anabole ernährung. z.b. auf [[http://www.ironsport.de]]

mehr sag ich dazu nicht, weil sich hier die brigitte-leser eben besser auskennen als jmd., der in der oberstufe eine ganze facharbeit dazu abgehandelt hat...

t raurigAestigerc{hxen


dazu kann ich folgendes sagen...

... was du da machst ist ganz schön heavy...das ist klar ein plan für fortgeschrittene, wenn ich sehe trainierst du jeden tag? wofür? ich selber habe, wenn ich richtig gut im training bin auch bis zu 6 tage in der woche training, ich mache es seit 5 jahren.

um mehr sagen zu können, sind noch mehr daten nötig: dein fettwert, wieviel körperfett hast du? wie lange trainierst du täglich? trainiere nie länger als 1,5 stunden, is schwachsinn! (zumindest am anfang) wie lange machst du pause zwischen den sätzen? stopp genau die zeit mit stoppuhr, dein körper merkt so etwas.

wieso machst du 5 sätze? kann ich auch nicht nachvollziehen, ich bin jetzt bei 4, und das ist schon hart, auf die saubere ausführung kommt es an.

die 8 wiederholungen passen schon.

was mir da aber noch aufällt:

du bewegst nicht gerade berge im training, bist du nach dem training richtig ausgepowert? machst du die übungen sauber? kein abfälschen oder so!

und:

Butterflyreverse 5Sätze-mit15KG-8wh's

Bankdrücken sitzend 5Sätze-mit35KG-8wh's

Latzug 5Sätze-mit40KG-8wh's

Brustpresse 5Sätze-mit40KG-8wh's

Schulterpresse 5Sätze-mit20KG-8wh's

ist das dein trainingstag?? kann ich nicht ganz nachvollziehen, du machst schulter, rücken und brust an einem tag? oder hab ich etwas falsch verstanden?

was meinst du mit bankdrücken sitzend? schrägbank? frei oder geführt?

wo ist bankdrücken liegend?

Bin ich dann immer auf den Stepper und mach da so eine Stunde und noch ein paar Beinübungen nach Lust und Laune

dieses nach lust und laune passt absoulut gar nicht zum bodybuilding, genau so wenig in jeden anderen leistungssport. du willst doch etwas erreichen?

das mit dem stepper geht ja in ordnung, da du ja eh schon einige kilos auf den rippen hast! bei mir ist ausdauer streng verboten(auch wenn es gleich etliche kritiker gibt) 10 min. aufwärmen und ab dafür.

dein körper gewöhnt sich an alles, auch an dein training, deshalb solltest du alle vierteljahr so(so hab ich die erfahrung gemacht) mal den plan umstellen!

die steigerungen bleiben aus, was du dort angesprochen hast, manchmal muss man den muskel neu reizen, indem man das ganze system ändert! mehr gewicht, weniger wiederholungen bzw. wenig gewicht, viele wiederholungen!

ich tendiere immer eher zur maximalkraft(ich mache höchstens 4 wiederholungen dort) das ist aber nicht optimal zum aufbau, sondern einfach nur ein reiz für deinen körper. danach stellst du wieder auf normal um!

obwohl ich glaube dass zu das noch gar nicht brauchst, du bist sicher noch nicht ausgebrannt!

so, jetzt zum creatin!

was meinst du mit "mein freund hat das auch", nimmt er das permanent??

wie sieht es bei dir aus mit der ernährung? was futterst du so den ganzen tag?

bevor du mit creatin anfängst, nimmst du REGELMÄSSIG eiweiss zu dir? regelmässig, dein körper ist eine bio-uhr.

genügend kohlenhydrate? amino-säuren?

bevor du mit creatin anfängst, solltest du dir das reinpfeifen!

creatin ist dafür da dir nochmal einen leistungsschub zu geben! solltest du aber nur nehmen, wenn du 120%ig in form bist!! quasi höchstform, sonst lohnt es sich nicht!

dann nimmt man das knappe 4-5 wochen ein, und setzt es für 4-8 wochen wieder ab! aber keine permanente einnahme!!!

während der creatin-kur kein alkohol, kein koffein, geregelte ernährung wichtig! zu gleichen zeiten essen, und 5 mahlzeiten am tag.

die geregelte ernährung und mehrere mahlzeiten am tag und so sind so oder so wichtig.

da wir über höchstform gesprochen haben denke ich dass du vor einer creatin-kur noch ein wenig entfernt bist. ich selbst peile anfang märz eine an, muss im februar also ganz schön reinknüppeln.

sag mal was du so isst den tag über und die anderen daten alle!

noch wichtig: immer viel trinken!! auch während des trainings, man hat mir mal gesagt pro halbe stunde mind. 1 liter wasser! keine cola oder so nen quatsch.

ich denke terraner wird sich hier noch einmal zu wort melden :-)

tCr1aurig]estxigerchen


@ wurzelsepp

worin hast du eine facharbeit geschrieben?

WMurzelLSeopp


organische chemie: ketogene ernährung

RXob$bbe


@ Martin82newbie

Zwei Sachen kann ich dir nur sagen:Erstens, dein Trainingsplan ist eine absolute Katastrophe. Zweitens ist es totaler Blödsinn Kreatin zu nehmen, wenn man zum einen Übergewichtig ist, nur unregelmäßig trainiert und so einen Trainingsplan hat. Daher kannst du dich auch nicht steigern. Aber Kreatin wäre totaler Blödsinn, das sollte man erst nehmen, wenn bei einem guten Trainingsplan, richtiger Ernährung etc. keine Erfolge mehr zu erzielen sind.

Falls du an einem richtigen Plan und an weiteren Tips interessiert bist, schreib mir mal ne PN.

Gruß

Robbbe

t>rauri'ges|tigerxchen


@robbe

das ist so nicht ganz richtig, auch mit creatin stösst du an deine naturalen grenzen!! das ist kein wundermittel, keine steroide hormonscheisse!

schliesslich produziert der körper es selbst, steigerungen musst du immer wieder durch neue reize hervorrufen, creatin ist ein reiz!

was hat kreatin mit der figur zu tun? die übergewichtigkeit wird er sicherlich in den griff bekommen, daher habe ich gesagt das creatin ein schuss ist, den man sich nur in äusserster top-form geben sollte!

eine katastrophe würde ich das nicht nennen! er hat doch gesagt das er gerade damit anfängt, als anfänger hab ich mir noch nicht selbstständig solch einen plan aufgestellt!

dann weiter: was ist ein richtiger plan? was ist ein guter plan? woher möchtest du wissen was für ihn gut oder richtig ist? das kannst du nicht sagen, und das kann ich nicht sagen! das ist das erste was du lernst, das jeder körper anders reagiert!

es gibt für ihn erstmal nur einen einzigen plan, und das ist grundlagentraining!! alles andere ist quatsch für einen einsteiger!

schreib doch mal wie du den plan aufstellen würdest mit welcher ernährung, das würde mich interessieren. nur mal so unter sportlerkollegen.

Mvartin8J2neewbixe


hui

erstmal danke für die vielen Antworten.

Werde erstmal versuchen alle Fragen zu beantworten.

Also ich trainiere an jeden Tag außer Mi.

Fr,So,Di vorallem Kraft rest dann ausdauer,beine

@TraurigesTigerchen

Den Trainingsplan hab ich mir von einen Trainer in meinen Fitnesstudio aufstellen lassen. Mein Primärziel ist es eben möglichst viele Liegestütze ( momentan 5 ) , Dips ( mom 1 ) , spezielle Situps ( mom 8 ) zu schaffen. Mein Sportlehrer in Schule hat da kurzfristig einen test angeordnet , naja und bei dem Zeugs nicht nicht gut , bin eher nen Fußballer. Mein Sekundärziel ist dann noch Gewichtsabnahme. Das Problem bei den Übungen ist halt das ich gegen mein ´Gewicht arbeiten muß. Und dazu brauch ich viel Kraft.

Körperfettwert hab ich noch nicht messen lassen meine Körperfettwaage zeigt immer von 30-32 % an aber so recht kann man den Dingern ja nicht trauen.

Mein Tägliches Training richtet sich immer dannach bis ich eben meinen Trainingsplan durch hab. Sind meistens bis zu 2 Stunden.

Pausen Zwischen den Sätzen mach ich meistens immer ca 1 minute. Mein Trainer meinte ich soll 4-6 sätze mit 10 Wh's machen hab mir dann halt die Mitte immer rausgesucht.

Ob ich die Übungen sauber mache , also ich bemühe mich schon um eine korrekte Ausführung aber so recht beurteilen kann ich das auch nicht. Das gewicht resultiert daraus das ich keine 5 Sätze durchstehe wenn ich mir mehr auflege. SChaffe mit den jetzigen Belegungen ja gerade mal die 5 Sätze wobei ich im letzten Satz oft stark schwächele aber weiter runter will ich nun auch nimmer.

Ausgepowert kommt drauf an wielange ich die Pausen mache , mal mehr mal weniger.

Das ist mein Traingstag:

Kommen halt die ganzen Übungen unten noch dazu , jedenfalls 3 Tage die Woche.

Butterflyreverse 5Sätze-mit15KG-8wh's

Bankdrücken sitzend 5Sätze-mit35KG-8wh's

Latzug 5Sätze-mit40KG-8wh's

Brustpresse 5Sätze-mit40KG-8wh's

Schulterpresse 5Sätze-mit20KG-8wh's

Rückenübungen, Bauchübungen mit Wippe und auf SChrägbank

Bizeps und Trizeps Trainiere ich auch immer an so einen Seilzug mit je 25 KG auch ca 5 Sätze mit 10 WH's

aber das nur an 2 der 3 Tage

Bankdrücken liegend habe ich mal gemacht kurz aber das balancieren fällt mir schwer und deshalb gingen nur 3-4 Wh's , aber in meinen Plan steht nur sitzend. Das ist halt im sitzen an einer Maschine , eine geführte bewegung nach vorne. In etwa als würde man beiseitig einen Faustschlag im 90 Grad winkel vorwärts machen. Hoffe du kannst es dir nun vorstellen. Mache das halt alles an einen Tag naja weil es mir so aufgeschrieben wurde *g*

Also ich arbeite nach den Plan erst ca. 2 Wochen oder so aber dachte mir eine Steigerung um 5 KG müsste ja schon drinnen sein , da das Gewicht ja nicht sehr hoch ist. Aber wie gesagt habe ich mühe die Sätze momentan richtig durchzuziehen. Wenn ich Zeit hab mach ich auch immer Nochmal 5 Sätze Situps auf der Schrägbank.

Mein Freund nimmt es nicht permanent , hab ihn da nicht so gefragt er meinte eben nur eine 6 wochen kur da steigert man sich und kann noch mehr Sätze schaffen aber kriegt eben Durchfall.

Ich trinke immer so ca 5 Liter am Tag , aber während des Trainings hab ich eigentlich nie getrunken.

Ich werde mal meinen tagesplan aufschreiben

6:30 Aufstehen

6:45 Frühstück , da nehme ich meistens 1 Portion almased

[[http://www.almased.de]]

9:30 Pause in Schule: Da esse ich immer 1 Apfel oder 2-3 Kartoffeln mit Kräuterjodsalz

13:30 Mittagessen - ist immer unterschiedlich , aber ist eigentlich jeden Tag Fleisch oder Fisch dabei.

ca. 30 Minuten nachdem Mittagessen geh ich dann ( außer am Fr da geh ich abends ) zum Training

17:00 Abendessen , da esse ich immer eine Mischung aus Kartoffeln , Rosenkohl , Käse

Zischendurch nasche ich ab und zu mal etwas aber nicht jeden Tag.

Also Zustazernährung nehme ich keine. Das almased ist halt eiweißhaltig und ich kenne es von meiner Diät her die ich einmal damit durchgeführt habe. Hab mir schon Überlegt vielleicht vor oder nachdem Training noch eine Portion zu gönnen.

@Robbe

Ja früher trainierte ich immer anders aber bin kein Experte und hab mich halt auf den Plan verlassen. Und will natürlich auch zusätzlich Cradio dabei machen. Ein Neuer Plan wäre nicht schlecht brauch halt momentan etwas für Liegestütze , Dips , Situps usw.

f0irst h%ixppi


also das den plan ein trainer aufgestellt hat sit traurig, vor allem das für einen anfänger!!!

da du übergewichtig bist kann ich mri vorstellen das dir die übugne schwer fallen, aber übung macht ja bekanntlich den meister!

also am anfang solltest du nicht darauf trainieren so viel wie möglich gewicht zu bewältigen, übe erst die ausführung und das am besten mit freien gewichten und nicht an maschinen!

somit brauchst du am anfang auch nicht soviel gewicht (damit schaffst du es auch die hantel beim bankdrückend liegend in balance zu halten).

Als zweites mach nur grunübungen! das sind kniebeuge, bankdrückend klimmzüge (bei dir erstmal latzug) frontdrücken rudern

so nun drittens,die häufigkeit: du trainierst viel zu oft und viel zu lange!!! wann soll sich dein körper an die gewichte bitteschön gewöhnen ??? der muskel passt sich nur in der freien zeit an, und das sind trainingsfrei zeiten, es reichen drei mal die woche und dann die pausen, mach die lieber etwas länge als das du bei den übungen zusammenbrichst. am besten du machst von den grundübugnen jeweils drei sätze zu je 10-15 wiederholungen, und du machst die ersten drei monate am besten jeden trainingstag das selbe (die grundübungen). das du dich in den gewichten nicht steigern kannst liegt wahrscheinlich an zuviel training (übertraining) und erwarte nicht unbedingt das du jede woche 5 kilo mehr gewichte bewältigst, fang langsam an

und merke: stetigkeit und disziplin ist das zauberwort

weis ja nicht wann du deine sportprüfung hast, aber wenn sie in einem monat ist dann wirds schwer, aber an solchen sachen kann man nur wachsen

und lass dne scheis dreatin und co weg, das sit für anfänger nix!!!!

dannn musst du auch auf die ernährung achten!!

für gute infos schau auf [[http://ironsport.de]] (wie schon oben erwähnt)

so hoffe das du deine prüfugn schäffst und hab immer diene ziel vor augen dann klappt das auch (erwarte aber nicht das du in zwei wochen aussiehst wie arni)

t:raur+igebstigercxhen


oh je...

übe erst die ausführung und das am besten mit freien gewichten und nicht an maschinen!

das ist prinzipiell falsch! wie soll er die denn üben wenn er keine grundlage hat?? er fängt ja bei 0 an, dann soll er alles frei machen?

freie übungen haben den grösseren effekt, jedoch ist es ratsamer erst an den maschinen zu trainieren!

ich kenne ex-profis, die trainieren mit ihren 49 jahren noch immer mit maschinen.

du trainierst viel zu oft und viel zu lange!!! wann soll sich dein körper an die gewichte bitteschön gewöhnen

trainieren tust du wirklich zu oft!

aber der clou am bodybuilding ist eben der, dass der körper sich nicht an das training gewöhnt!!!!!! du musst den muskeln immer wieder neue reize geben, sonst "langweilen" sie sich(so versteht man es am besten) und der wachstum ist dahin!!

das sind trainingsfrei zeiten

ca.48 stunden ruhezeit, jede freie minute schlafen, im schlaf wächst der muskel!

das du dich in den gewichten nicht steigern kannst liegt wahrscheinlich an zuviel training (übertraining)

übertraining will ich behaupten ist mit dem plan fast gar nicht möglich!

zumal er selbst sagt:" mal mach ich das so, ein anderes mal so"

im bodybuilding gibt es kein "mal so, mal so", du wechselst immer die systeme, aber hast du dich für ein system entschieden, oder einen trainingsplan, dann ziehst du das auch für das nächste vierteljahr durch!

grundübungen ist zwar richtig, hab ich ja auch gesagt, aber jeden tag dasselbe halte ich ebenfalls für einen kapitalen fehler!! zumindest wenn er frei trainieren soll! grundlagentraining kann man durchaus im 3er-split machen.

und zumal kommt es überhaupt nicht auf das gewicht an, eine saubere linie ist das rezept, besonders die rückenhaltung!

creatin & co, was meinst du denn mit co?

etwa eiweiss? eiweiss hat nichts mit anfänger oder nicht zu tun!! das ist mit der wesentlichste bestandteil dieses sportes!

kommst du aus der BB-Szene? @first hippi?

Mka>rtin82)newxbie


Hm kann mir denn einer meinen Trainingsplan effektiv umstellen

und was zu almased sagen ? wann soll ich das nehmen oder gar nicht und wie im Training einbauen alles.

Habt ihr irgendwie ausgelassen.

Hab nur rausgelesen nicht mehr so viel trainieren aber sonst bis jetzt noch nicht viel neues.

Hab oben ja alles geschrieben wie es so aussieht bin für jede Hilfe dankbar. War nun Freitag Mittag zuletzt und werde morgen wieder gehen aber etwas weniger trainieren bis ich nen geeigneten Plan habe.

fRirstl hiFppi


weis zwar nicht was das sein soll das alm.....

aber es sieht nach irgendwelchen apothekenmorgs aus

las die finger davon, du brauchst keine zusatzmittelchen um dich ausgewogener zu ernähren

fang erstmal an deinen kalorienkonsum langsam zu reduzieren (nicht schlagartig) ess mehrerer mahlzeiten über dne tag verteilt und ess nicht fettiges und kohlenhydratreiches zusammen!!!

so zum training

es ist wirklich besser mit freien übugnen anzufangen, dabei solltest du aber am anfang halt dasgewicht sehr gering wählen (wenn nötig sogar kniebeuge erst frei oder nur die hantelstabnge nehmen)

mach nur drei tage training die woche mit kniebeuge, bankdrücken, latzug/klimmzug, fronrdrücken, dabei machst du drei sätze mit 10-15 wdh und versuch ne sauber ausführung hinzubekommen (und das ist ne wichtige grundlage)

als anfänger ist es ncith unbedingt nötig bis zum muskelversagen zu gehen (du sollst es zuerst lernen!!)

das train sollte wenn öglich auch nicht länger als eine stunde gehen

so nun mal zu traurigestigerchen

übertraining hat ja nix mit dme plan zu tun, osndern damit das sich der körper an belastungen nicht gewöhnen kann und wenn man ihn jeden tag reizt dann blockiert der irgendwann und du bekomsmt nix weiter hin

mit co meinte ich eiweispräperate und nahrungsergänzungen (keien steroide...)

und meisnt du mit bb-szene die internetseite oder die grubbe der sportler ??? (ersters nein, zweiteres ja)

R`obNbbxe


Mein TP-Vorschlag

Brust: 3 Sätze Flachbandrücken

2 Sätze Butterfly/Fliegende

Rücken: 1 Satz Klimmzüge

2 Sätze Hyperextensionen

2 Sätze KH-Rudern

Schultern: 2 Sätze Seitheben

1 Satz Schulterdrücken

Trizeps: 2 Sätze Dips

1 Satz Trizepsdrücken

Beine: 2 Sätze Kniebeugen

1 Satz Beinpresse/Beinculrs

Bauch: 2 Sätze Crunches

2 Sätze Beinheben hängend

Den Trainingsplan würde ich jetzt 2-3 Monate ausführen. Und danach auf einen Split wechseln. Maximal 3 Mal die Woche trainieren. Ich würde zusehen, dass du 12-15 Wdh. pro Satz machst und die Übungen sauber ausführst.

Zum Thema Kreatin: Damit Kreatin richtig wirkt, sollte man mind. ein Jahr trainiert haben und keine große Leistungssteigerung erkennbar sein.

Ich kann dir allerdings nur davon abraten, da das bei dir wenig Sinn machen würde.

Auch die ganzen anderen Supplemente, die dir hier vorgeschlagen wurden, würde ich nicht einnehmen. Einzige Ausnahme ist Eiweiß. Jeden Tag ein Eiweißshake ist nicht schädlich und fördert den Muskelaufbau. Zudem nach dem Training am besten etwas Traubenzucker zu dir nehmen.

Kreatin dagegen sorgt nur unter Umständen für mehr Kraft und die Muskelmasse, die du dazu bekommst, ist reinstes Wasser. Wie gesagt, ich kann dir davon nur abraten, da das für dich rausgeschmissen Geld wäre.

Wenn du noch mehr Fragen hast, schau mal hier vorbei:

[[http://www.muscle-universe.de]]

Gruß

Robbbe

Rwetsinxa


Muskeltraining aber bitte ordentlich

Hallo Martin 82

Bei einem 1,88 Körper und 100 kg das ist eine gute Voraussetzung um aufzubauen.Du solltest Dir das Buch zulegen Trainiren im Sportstudio und dazu Fitness-Krafttraining,ISBN3-49919481-3 mit den Büchern kannst Du Dir ein ordentliches Basiswissen aneignen.Ich selbst Trainire Kraftsport seit 30 Jahren,aber Du solltest auser Eiweiß und Aminos und Kohlenhjdrate nichts nehmen.

Sportlichen Kraftgruß Retsina

t*rauriMgestilgercxhen


@ first hippie

also ich verstehe das nicht! wenn du selber bodybuilder bist...unbegreiflich!

wir reden beide über grundlagentraining, und du kommst mit kniebeugen?? frei?? das is ja ne fabelhafte idee! selbst wenn er nur die stange nimmt!

an der maschine hat er keine probleme mit sauberer ausführung oder haltung, wird ihm dort quasi abgenommen, optimal für vorbereitendes training wenn du mich fragst!!

übertraining hat ja nix mit dme plan zu tun, osndern damit das sich der körper an belastungen nicht gewöhnen kann und wenn man ihn jeden tag reizt dann blockiert der irgendwann und du bekomsmt nix weiter hin

der körper kann sich an die belastung nicht gewöhnen, dann erklär mir bitte wie profis ins übertraining kommen können? hat sich der körper nach 10 jahren etwa nicht an das training gewöhnt? das soll er ja auch gar nicht! ruhephasen nicht einzuhalten, das bringt dich ins übertraining, nicht den muskel auszureizen!

man reizt ihn ja auch nicht jeden tag, man gibt ihm knapp alle 4 monate oder so was neues zu knabbern!

mit co meinte ich eiweispräperate und nahrungsergänzungen (keien steroide...)

ich weiss beim besten willen nicht was du gegen eiweiss hast? wo hast du denn dein fach gelernt? wie alt bist du eigentlich?

aminos, zugegeben, kann er erstmal locker drauf verzichten, aber eiweiss ist wahrhaftig nix gegen einzuwenden!

der muskel schreit nach dem training förmlich nach energie, futter!! dann ein shake hinterher und du machst nix verkehrt!

nein ich meinte nicht die seite! schon ob du selber aktiv bist!

creatin hin oder her, bitte auch die nebenwirkungen beachten!

einfach in die tonne mit dem zeug!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH