» »

Ohne Kohlenhydrate, geht das so einfach?

e,ggyMus>icxal hat die Diskussion gestartet


Also ganz kurz zu mir: Bin 16 Jahre alt wiege knapp 110 kg und bin 1,84 m groß...

... Ich bin neulich auf eine Internetseite gestoßen : 10 weeks body change von Detlef D! Soost.

Da wurde erklärt das mann ganz ohne Kohlenhydrate leben kann um abzunehmen, also ohne Brot, Nudeln etc.

Aber da ich sehr wenig Zeit habe da ich sehr gerne Theater spiele (an einem profesionellen Theater wo mann fast jeden Tag hinmuss) kann ich mich kaum darauf konzentrieren gut zu essen.

Also meine Frage: Wie schafft mann es bitte ohne Brot und Nudeln etc. auszukommen ?

GGGGGGGGGGGGGLG euer eggy

Antworten
w^isemaln8x6


nennt sich low carb, geht schon, ist aber nicht unumstritten

S.i3nexad


Also meine Frage: Wie schafft mann es bitte ohne Brot und Nudeln etc. auszukommen ?

Das geht :)z mein Vater macht das jetzt so seit einem Jahr und hat fast 30kg abgenommen. Der Haken dabei ist dass er sich gar nix mehr erlauben kann, kein Glas Wein, nie Nachtisch, gar nix... er hat in 3 Wochen Ferien und normalem gemässigten Essen,allerdings mit Kohlehydraten, ganze 7kg zugenommen! Ausserdem ist er dauernd gereizt und von der Laune her eigentlich eine absolute Zumutung %-| Also ich würd das jedenfalls sein lassen :(v

R]lmmxp


Im Endeffekt ist nur wichtig, am Tag ca. 500 Kalorien weniger zu sich zu nehmen als man verbraucht. Das führt zu einer Gesunden Gewichtsabnahme, zum abnehmen ist es dabei eigentlich egal woraus diese Kalorien bestehen, theoretisch sogar nur aus Fett. Hauptsache weniger! Für eine ausgewogene Ernährung ist das natürlich alles andere als gut. Dieses LowCarb ist ja auch nicht wirklich ausgwogen. Man müsste eigentlich den idealen weg gehen und die Ernährung ausgwogen mit 500Kalorien defizit gestalten. Da muss aber jeder für sich seinen besten weg finden, ist halt arbeit.

Aber dann funktionierts, zudem man nach der Abnahme sich eigentlich nicht umstellen muss, nur die Menge anpassen.

Cqornhetlia5x9


Ich selber schwöre mittlerweile auf Low Carb. Allerdings ziehe ich es nicht ganz so durch, wie es "im Buch steht", ich esse immer noch ein volles Frühstück mit allen Kohlehydraten, nach denen mir der Sinn steht. Mittags dann Low Carb. Wenn´s schnell gehen muß, auch mal Weight Watchers-Fertiggerichte, abends dann wieder voll Low Carb. Ergebnis: 15 kg runter.

Wenn man´s nicht übertreibt und nur noch Low Carb lebt, dann geht das auch, ohne daß es Probleme gibt.

SaquUeebe^lxs


hallo

ich mache diese diät bzw umstellung nun seit dienstag und habe schon 1,5kg runter. bis jetzt bin ich super begeistert von dem konzept. und ohne brot und nudeln geht alles. es gibt soviele ersatzprodukte. habe gestern kichererbsenmehlbrot gebacken. super als frühstück :)^

l}e swang xreal


Ich könnte es nicht.

Ist aber auch unwichtig, weil (wie ein Artikel im Stern eine Studie beschreibt) es völlig egal ist, ob man Fett oder Kohlenhydrate einspart – wichtig ist einzig und allein, dass man weniger isst, als man verbraucht.

S[quTeebelxs


Der Haken dabei ist dass er sich gar nix mehr erlauben kann, kein Glas Wein, nie Nachtisch, gar nix... er hat in 3 Wochen Ferien und normalem gemässigten Essen,allerdings mit Kohlehydraten, ganze 7kg zugenommen! Ausserdem ist er dauernd gereizt und von der Laune her eigentlich eine absolute Zumutung Also ich würd das jedenfalls sein lassen

es gibt in der wochen einen loadtag an dem man essen und trinken kann was man möchte. also auch alkohol und schoki etc. und das programm ist im prinzip einfach nur ne umstellung auf gesundes essen. ganz ehrlich ich habe gestern zum ersten mal eine avocado gegessen |-o zusammen mit angedünsteten zwiebeln und chillibohnen. sah super kacke aus aber war lecker!!!!!!!!! :)^ also ich bin überzeugt von 10wbc!!!!!

bVunterf_schmetlterl=ing


Ohne KH würde ich umkippen.

kichererbsenmehlbrot

Kichererbsen bestehen doch grossteils aus Kohlehydraten?

BKarceZlonxeta


Ich finde Ernährungspläne, die so viel (und vor allem leckeres) aus dem Plan streichen, immer eher mäßig. Klar, wenn man auf die Sachen eh keine Lust hat, dann ist es kein Problem. Aber wenn man sich da wirklich so einiges verkneifen muss, dann ist doch schlechte Laune vorprogrammiert und ich würde spätestens nach eine Woche schwer speichelnd an jedem Dönerbuden-Schaufenster kleben bleiben. Man sollte bei einer dauerhaften Gewichtsabnahme m.E. eher so vorgehen, dass man die Einschränkung so erträglich ist, dass man das ganze ein Leben lang durchziehen kann. Einen dauerhaften Verzicht auf Grundnahrungsmittel finde ich da schwierig. Auch die Möglichkeiten, Essen zu gehen, mit Freunden zu kochen oder sich von Freunden einladen zu lassen, sind dann doch sehr beschränkt. Ich würde lieber ungesundes reduzieren (und nicht komplett streichen) und mir einen schönen Sportplan machen.

B*arcellonet3a


Kichererbsen bestehen doch grossteils aus Kohlehydraten?

Google sagt, zu ca. 40%, aber das ist doch genug, um nicht Low Carb zu sein, oder ":/

Rllmxmp


Ist doch egal aus wievielen KH das besteht, LowCarb heißt ja auch insgesamt wenig KG zusich zu nehmen und nicht dass die einzelnenn Nahrungsbestandteile wenig KH-Anteil haben...

bIunt0er_?schme5tter@linxg


Hab doch nur nachgefragt. ":/

S!i"neaFd


ich mache diese diät bzw umstellung nun seit dienstag und habe schon 1,5kg runter.

Wasser ;-) denn Kohlehydrate binden Wasser und wenn du diese weglässt "verschwindet" natürlich auch das gebundene Wasser.

es gibt in der wochen einen loadtag an dem man essen und trinken kann was man möchte.

das macht er nicht, aus Angst vor Zunahme :-/

dann ist doch schlechte Laune vorprogrammiert

Und für die Mitmenschen ebenfalls seeehr nervig %-|

Auch die Möglichkeiten, Essen zu gehen, mit Freunden zu kochen oder sich von Freunden einladen zu lassen, sind dann doch sehr beschränkt.

Allerdings :)z

S[queeSbels


ganz ehrlich. es ist scheißegal welche diät man macht. das wichtigste ist einfach diziplin! ohne geht es nicht! wenn man dick ist und abnehmen will muss man auch mal in den sauren apfel beißen und auch mal ne zeitlang auf was verzichten. ohne fleiß kein preis. ich habe nach meinem sohn geschafft 40kg abzunehmen. leider in den letzten 3 jahren wieder 10 drauf bekommen und die will ich nun runter haben. und dafür brauch man halt eben diziplin! und bewegung ist wichtig....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH