» »

Alte harte Brötchen

t!he shGadjowgirl


meine schwägerin besitzt einen Pferdehof mit zich pferden vielleicht kann ich die dort abladen ;-)

Mach das doch!

Meine Brötchen wandern auch immer zu Freunden mit Pferden :-)

p^hoetbxe


Naja ich friere uebriggebliebene Brötchen ein ...und Backe sie dann bei Gebrauch wieder auf.

Ansonsten kannst du ein sehr nobles grob geraspeltes Paniermehl davon machen...oder eben direkt in Wasser aufweichen und dann in gehacktem verwenden. Die Semmelknödel wurden schon genannt...und Serviettenknödel wären dann noch m Angebot. Traumhaft lecker...google einfach mal.

Gloo_fy-BS


Bei uns gibt es aus den Brotresten entweder Tessiner [[http://www.google.ch/#q=Torta+di+pane&hl=de&prmd=imvnse&source=lnt&tbs=lr:lang_1de&lr=lang_de&sa=X&psj=1&ei=H4PKT5iVEomf-wat68Vg&ved=0CFgQpwUoAQ&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=f5e9075838d4b37e&biw=1525&bih=743 Brotkuchen]] oder wir verfüttern sie am See den Enten....

Sqchlwitz-auge6x7


An die Elefanten (oder andere Tiere) im Zoo verfüttern. Haben wir früher öfter gemacht. :-)

Die Elefanten fressen ja in der Natur auch Brötchen.... von den Bäumen – alles klar....

Warum Menschen nicht mal erst mal überlegen können.... :=o

Bei Hagenbeck darf man jetzt Tiere gar nicht mehr füttern, weil Idioten genau das gemacht haben.... Und die Tierarztkosten natürlich von den Müllverwertern nicht bezahlt werden....

Klar, Schweine fressen alles, aber selbst die dürfen nicht im Zoo gefüttert werden.

Eghembalig|er NutQzer _(#325731)


In einem Gefrierbeutel werden sie wieder weich, dann kann man sie etwas befeuchten mit Wasser und im Backofen aufbacken. Oder man weicht sie ein un nutzt sie als Paniermehl ...

Htase


Ich habe Hühner, die lieben Brötchenmatsch ;-D

Ansonsten mache ich daraus Paniermehl oder benutze sie für Frikadellen *:)

B{arr-cel8onxeta


Ich wäre auch für Semmelknödel, oder fürs Hack in Krautwickeln x:)

SEhojao


Bei Hagenbeck darf man jetzt Tiere gar nicht mehr füttern

Das stimmt nicht. Da werden Pellets und Gemüse verkauft, und Elefanten, Muntjaks, Paviane, Alpakas, Maras und Ziegen dürfen nach wie vor gefüttert werden. Inklusive der deutlichen Bitte, Brot und Nudeln nicht mehr zu verfüttern, woran sich natürlich nicht alle halten, aber wenigstens ist es deutlich weniger geworden.

SAchliYtzaxuge6x7


Bei Hagenbeck darf man jetzt Tiere gar nicht mehr füttern

Stimmt. Es muß heißen: Bei Hagenbeck darf man jetzt Tiere mit selbst mitgebrachtem Futter (was auch immer) nicht mehr füttern. Das ist seit letztem Jahr so.

F|ekliciXtas2x1


Mein Tipp wäre...dann kauf'doch einfach ein bis zwei Brötchen weniger, schont den Geldbeutel und du musst dich nicht damit rumplagen, wie du die harten Brötchen verwertest...aber die Meisten hier oben aufgeführten Tipps sind gut....mit Ausnahme der Tierfütterung(was jedoch lieb gemeint ist)..früher war das auch sehr verbreitet, mittlerweile weiß man, dass es für die Tiere nicht so optimal ist....einen schönen Sonntag noch....und viel Erfolg und Spaß, wenn du die Tipps ausprobierst..

Dael6icaMtezza


Da hätte ich einen Rezepttipp für dich.

Anstatt Toastbrot schneidest du einfach die Brötchen in Scheiben:

[[http://delicateZZZa.blogspot.de/2012/05/champignon-auflauf-mit-rucola-salat.html]]

Guten Appetit :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH