» »

Kein Sättigungsgefühl, Gewichtzunahme

O%chnxö hat die Diskussion gestartet


Hey Leute....

Ich wiege derzeit 60 Kilo etwa, und bin 1m 70 groß.

Das ist an für sich, ein guter Zustand, schätze ich.

Nun ist es aber so, dass mein Wunschgewicht bei 54 kilo liegt, und dieses hatte ich, bis vor etwa einem Jahr.

Es hatte sich eigentlich auf 56 eingepegelt, bis ich dann im April in Costa Rica war. Dort habe ich mich unglaublich gesund ernährt, viel Obst und Gemüse, und ich bin auch seitdem Vegetarier (was ich nicht im selben Atemzug wie das gesund ernähren wähnen möchte, aber diese Information ist wichtig denke ich). Ich hatte dann in der letzten Woche einen schlimmen ... irgendwas, der Arzt konnte nur spanisch, ich hatte darüber bereits einen Beitrag erstellt (in dem mir echt viele geholfen haben, vielen Dank nochmal dafür! :) ) Jedenfalls habe ich dadurch kaum was gegessen über mehrere Tage und wog als ich nachHause kam 54 und war total happy. Ich hatte Wert darauf gelegt, die gesunde Ernährung weiterzuführen, was leider nicht ganz so geklappt hat. Das Problem ist nämlich, dass ich einfach nicht satt werde. Und deswegen zB 500ml Kartoffelbrei (aus der Tüte) ein Klacks sind. Auch habe ich ein Problem mit dem Heißhunger und dann ess ich eben eine halbe Tafel Schokolade. Ich versuche schon mich zu zügeln und wenig bis keinen Süßkram zu kaufen. Und eben nicht nur Milchreis, Eierkuchen...etc zu essen sondern auch solche Sachen wie Reis mit Bohnen. Aber das Ding ist, dass es dann mitunter nicht schmeckt und ich dann ganz gerne Creme fraiche oder Ketchup dazu mache und das vmtl ganz und gar nicht gut ist.

Aber das hatte ich eigentlich vor Costa Rica auch schon so gemacht und wog trotzdem unter 60. Es macht mich unglücklich; ich esse gerne, wenn es gut schmeckt und ich achte vielmehr darauf, verschiede Sachen und gesündere Sachen zu essen als vor einem halben Jahr, und trotzdem nehme ich zu!!

Nun zur wichtigen Frage, mache ich Sport?

Ich gehe einmal die Woche schwimmen und fahre überall wo ich hinmuss mit dem Fahrrad hin. Ich gedenke auch, ab und an joggen zu gehen.

Was mich auch verwundert ist, dass, früher (vor ein paar Monaten), wenn ich Stress hatte, ich meist weniger bis gar nichts aß. Heutzutage...ist das anders.

Was sonst noch wichtig sein könnte vielleicht...bis letzten Dezember hatte ich das Pflaster benutzt, und seitdem verhüte ich nur mit Kondom. Kann das sich irgendwie auswirken auf das Sättigungsgefühl?? Aber ich dachte es wäre umgekehrt; dass die Hormone eher zu einem Anstieg des Appetits führen...

Und, ärgerlicherweise habe ich eh ein immenses Problem mit meiner Verdauung :(

Meine Hausärztin meinte letztendlich, es wäre psychosomatisch -.- Kann es sein dass dies die Diagnose ist wenn die Ärzte zu faul sind sich näher mit der Individualgeschichte des Patienten zu befassen?? Man. Klar hab ich Stress, wer nicht?? Ich habe diese Beschwerden seit JAHREN und es NERVT ungemein. Aber das gehört hier nicht rein, hier geht es um die Ernährung....Also, meine Fragen:

Ich habe gehört, dass solche Vitamintabletten nicht wirklich etwas bringen. Stimmt das?

Des Weiteren möchte ich wissen, wieviel an der Theorie dran ist, dass, wenn Nahrungsmittel fettreduziert sind, oder mit weniger Zucker, dafür dann Süßungsmittel und andere Stoffen dran sind, die den Appetit anregen sodass man letztendlich trotzdem wieder mehr isst.

Gibt es irgendwelche Präparate die den Appetit zügeln, oder das Sättigungsgefühl verstärken? Und die man auch bedenkenlos einnehmen kann?

Gibt es ein Nahrungsmittel, welches soviele wichtige Nährstoffe enthält, dass man sich durchaus nur davon ernähren könnte?

Und hat vielleicht jemand sonst irgendwelche Tips?

Ich habe Angst noch weiter zuzunehmen.

Ich habe Angst, dass ich anfange Kalorien zu zählen und eine Ernährungsstörung bekomme. Oder dass ich traurig werde weil ich nicht mehr die Sachen essen darf, die ich gerne essen möchte. Ich würde jetzt gerne ein Eis essen, dann denke ich an meine Wampe, und fühle mich schlecht :(

Sorry für den langen Text ! :/

Antworten
s=u<perxmom64


Was mich interessieren würde, wie sieht denn dein täglicher Speiseplan überhaupt aus? Was und wie viel isst und trinkst du wovon? Wenn da dem Körper was fehlt an Nährstoffen, dann kann das zu häufigem Hunger führen.

Des Weiteren möchte ich wissen, wieviel an der Theorie dran ist, dass, wenn Nahrungsmittel fettreduziert sind, oder mit weniger Zucker, dafür dann Süßungsmittel und andere Stoffen dran sind, die den Appetit anregen sodass man letztendlich trotzdem wieder mehr isst.

Das stimmt. Wenn Fett raus ist, muss ja irgendwas rein, damit es schmeckt. Das sind dann Zucker, Süßstoffe, Aromen .... Man hat herausgefunden, dass diese sog. "Light-Produkte" teilweise sogar mehr Kalorien haben als die regulären Produkte.

Zucker, Aromen und Süßstoffe können Auswirkungen haben, die bei jedem anders sind – aber ständiger Appetit ist eine bekannte Folge.

Ich gehe einmal die Woche schwimmen und fahre überall wo ich hinmuss mit dem Fahrrad hin. Ich gedenke auch, ab und an joggen zu gehen.

Das ist schon mal ganz gut – aber auch ohne ans Abnehmen zu denken – sollte man auch ein Muskelkräftigungstraining integrieren. Das ist aus gesundheitlichen Gründen wichtig – u.a. zur Osteoporoseprävention, Vorbeugung vor Rückenschmerzen etc.

Zum einen hat Gabi super Programme – von 5 Minuten bis 15 Minuten:

[[http://www.youtube.com/results?search_query=gabi+fastner+bauch+beine+po&oq=gabi+fast&aq=1&aqi=g10&aql=&gs_l=youtube.3.1.0l10.2208.2702.0.9]] 219.3.3.0.0.0.0.114.307.1j2.3. 0...0.0.-IldCsZkosc

Oder auch hier sind prima Übungen zu finden:

[[https://fin.de/training/uebungen/muskelgruppe/arme-bizeps/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH