» »

Ich nehme nicht wirklich ab – was mach ich falsch?

EAmpyrreanx91 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich halte mich nun seit ca. 6 Wochen an einen (von mir erstellten :D) Essensplan:

Früh um halb 6 eine Scheibe Brot mit Butter, Frischkäse und Marmelade (ja ein wenig viel, ich weiß)

Ab halb 11 hab ich unerträglichen Hunger, halts aber aus

Um 12 nen Salat mit Dressing, Käse usw.

Um 17:30 250 g Magerquark.

Übern Tag ca. 2 l Wasser

Ist ja nun wirklich nicht viel, allerdings: Am Wochenende lass ich mich gehen, trink von Freitag bis Sonntag Cola, halt nicht immer die 5 – 6 STd. zwischen den Mahlzeiten ein, geh auch mal Essen, Mexikanisch, Italienisch usw., und trink auch gern mal Bier oder Cocktails. Hab mal ein bisschen rumgerechnet, durchschnittlich nehm ich so an nem Wochenende-Tag ca. 2000 kcal zu mir.

Tagesbedarf hab ich mit Bürotätigkeit und sonst keiner körperlichen Anstrengung ca. 1200 kcal (?)

Sport mach ich, 1 – 2 mal die Woche ca. ne halbe Std. schwimmen.

Ich bin 1,77 m groß, weiblich und wieg ca. 75 kg. Ich weiß, ist noch im Normalbereich, aber mir passen viele Sachen einfach durch den Winter (in dem ich mir immer ne Winterjacke anfutter :D) nicht mehr. Einfach 3 – 4 kg. runter, das wars.

Aber irgendwie hauts nicht hin und es scheint, als sei mein Körper stehen geblieben. Reißt es das Wochenende wirklich so raus? Ein Kumpel von mir meinte, durch die wenigen kcal unter der Woche würde mein Körper auf Sparflamme stellen und das Wochenende doppelt und dreifach anrechnen...kann das wirklich so sehr ins Gewicht (haha) fallen?

Verbesserungsvorschläge? :) Vielen Dank ;-)

Antworten
l~e san`gZ reaxl


Früh um halb 6 eine Scheibe Brot mit Butter, Frischkäse und Marmelade (ja ein wenig viel, ich weiß)

Ab halb 11 hab ich unerträglichen Hunger, halts aber aus

Um 12 nen Salat mit Dressing, Käse usw.

Um 17:30 250 g Magerquark.

Übern Tag ca. 2 l Wasser

Willst du dich runtermagern?

Du isst viel zu wenig! Das sind vielleicht 700kcal am Tag. Deinen Grundumsatz musst du schon zu dir nehmen – mindestens. Geschätzt sind das bei dir 1600kcal.

Ist ja nun wirklich nicht viel, allerdings: Am Wochenende lass ich mich gehen, trink von Freitag bis Sonntag Cola, halt nicht immer die 5 – 6 STd. zwischen den Mahlzeiten ein, geh auch mal Essen, Mexikanisch, Italienisch usw., und trink auch gern mal Bier oder Cocktails. Hab mal ein bisschen rumgerechnet, durchschnittlich nehm ich so an nem Wochenende-Tag ca. 2000 kcal zu mir.

Von der Idee her nicht schlecht – du isst nur unter der Woche so wenig, dass alle Energie, die am Wochenende rein kommt, sofort gebunkert wird.

Aber irgendwie hauts nicht hin und es scheint, als sei mein Körper stehen geblieben. Reißt es das Wochenende wirklich so raus? Ein Kumpel von mir meinte, durch die wenigen kcal unter der Woche würde mein Körper auf Sparflamme stellen und das Wochenende doppelt und dreifach anrechnen...kann das wirklich so sehr ins Gewicht (haha) fallen?

Korrekt.

Was du tun musst:

1. Mehr essen. Täglich mindestens 1600kcal (oder wie hoch dein Grundumsatz auch ist).

2. Sport treiben. Die dabei verbrauchten Kalorien aber zum Grundumsatz dazurechnen und ebenfalls essen.

DDu#keNukxem


Körper geht auf Sparflamme und animiert dich dazu wenig Energie zu verbrauchen. Man kann dem entgegenwirken indem man "normal" und ausgewogen isst und Ausdauersport treibt. Die beste Methode abzunehmen ist Muskeln zu stärken und diese dann bei ausdauernden Tätigkeiten zu belasten.

Dein Verfahren suggeriert deinem Körper das es gerade Notzeiten sind und deshalb an Energie (das in deinem Fett steckt) gespart werden muss, weil er nicht einschätzen kann was da noch so alles auf ihn zukommt. Du wirst einfach nur leiden und dich dabei schlecht fühlen und dabei noch wertvolle Muskelmasse abbauen, die dann wiederum nicht zur Fettverbrennung genutzt werden kann. Du wirst schneller Krank werden, schlechter denken können und gleichgültiger werden. Dein Körper wird sich diese "Notzeit" einprägen und sobald sie vorbei sind dafür sorgen das für die nächste "Notzeit" mehr Energie zur Verfügung steht, du wirst schwerer sein als du es jetzt bist (JOJO-Effekt). Also lass das!

E[mpSyreanx91


Nun gut...das heißt ich könnte mehr essen und das viele am Wochenende würde nicht so viel ausmachen.

Hab drüber nachgedacht, noch zusätzlich alle 2 Tage so 20 Minuten Sit-ups etc. (halt so home-Training) zu machen, das würde das ja dann ziemlich ins Lot bringen...theoretisch?

l*e sangn reaxl


Nun gut...das heißt ich könnte mehr essen und das viele am Wochenende würde nicht so viel ausmachen.

2000kcal am WE sind auch noch nicht zu viel.

Hab drüber nachgedacht, noch zusätzlich alle 2 Tage so 20 Minuten Sit-ups etc. (halt so home-Training) zu machen, das würde das ja dann ziemlich ins Lot bringen...theoretisch?

Nicht, wenn du nicht mehr isst. Warum machst du sonst keinen Sport? Beim Home-Training neigt man dazu, sich zu bescheißen.

LBapaquUere~tte


Wieso machst du das überhaupt: die Woche über hungern und am Wochenende reinhauen? Iss lieber in der Woche so dass du keinen Hunger mehr hast und behalte dir das auch für das Wochenende bei.

Und warum trinkst du in der Woche so viel Wasser, von Freitag bis Sonntag muss es aber Cola sein? Wieso wird es am Wochenende so ungesund, während es in der Woche an Kalorien mangelt?

%:|

E>mpyruean9x1


War mal ne ganze Zeit im Fitnessstudio, hab mich davon allerdings abgemeldet, weils am Ende nur noch ein hinzwingen und bescheißen war. Home Training mach ich, wann ich Lust hab, muss mich nicht ins Auto setzen dafür etc., da hab ich mich bis jetzt noch nicht beschissen (wenn ichs früher immer gemacht hab). Joggen etc. liegt mir absolut nicht, die einzige Sportart, die mir nun mal Spaß macht, ist das Schwimmen – und das ist leider auch vom Wetter abhängig :( (Hallenbad hat im Sommer doofe Öffnungszeiten, das haut mit meinen Arbeitszeiten nicht hin).

Ich weiß, ich hab nen sehr krassen Unterschied vom Wochenende zu Werktags. Leider steh ich total auf Süßkram, weswegen das Cola am Wochenende für mich ne richtige Genugtuung ist (klingt sehr seltsam, ich weiß). Wasser schmeckt mir überhaupt nicht, aber ich schütt es halt rein unter der Woche, Gewöhnungssache. An das ganze gesunde Zeugs unter der Woche hab ich mich halt einfach gewöhnt, auf Arbeit is es mir egal ob ich nen Salat oder labbrige Käsebrote oder sonst was ess :-D Und Abends hab ich noch nie viel gegessen.

Am Wochenende ist halt dann die "Erholungszeit von der Arbeit" und da bild ich mir ein, so Süßkram gönnen zu müssen...

L}a@pabqueJrett{e


Dann gönne dir doch einfach jeden Tag ein Glas Cola, sowohl in der Woche als auch am WE. Dann haut das nicht mit einem mal so rein und du hast nicht diesen Heißhunger drauf.

Überhaupt ist es sinnvoller, wenn du täglich was kleines Süßes ist, wenn dir danach ist. Auch hier: dann ist der Heißhunger nicht da und du bist zufriedener. Wenn du das alles am Wochenende nachholst, ist das nicht gesünder und du bist Montag frustriert, dass du jetzt wieder eine Woche warten musst.

Rue-neessahnce


Ist das die normale Cola mit Koffeein und Zucker?

Dann hast Du sie aber vermutlich bei der Kalorienberechnung am Wochenende nicht einbezogen.

Dein Tagesplan mit Essengehen, Alkohol UND laufend Cola (wenns nicht Cola light ist) liegt dann von den Kalorien her vermutlich im Schnitt wesentlich höher als 2000.

Egm)py|reaTn9x1


Das mit dem Glas Cola pro Tag ist eigentlich echt ne super Idee. Bin die ganze Zeit schon am Überlegen wie ich unter der Woche mehr Kalorien essen kann, weil ich Mittags nicht die Möglichkeit hab und Abends keine Lust mehr zu essen. Oder einfach n bisschen Schoki am Tag...gute Idee :)^

Na na na, ist schon normales Cola, allerdings in die Rechnung mit einbezogen. Aaaber ich mach doch nicht am Wochenende an einem Tag ALLES :P Ich geh nicht jeden Tag essen UND trink jeden Tag Alkohol, und an manchen Tagen auch gar nix von beidem :P Manche Tage am Wochenende sehn auch so aus, 1,5 l Cola, Mittags Nudeln mit irgendwas und Abends Gyros, Gulasch oder ähnliches

LZouZBiffIer


Ich habe jetzt eine Diät gemacht nach chinesischen Lehren.

Die sieht in etwa so aus:

frühs gegen 7:00 ein Glas Wasser, dazu eine Karotte oder Kohlrabi

Dann 2 Scheiben Vollkornbrot (etwa 100g) mit Marmelade oder Frischkäse (ca 40g)

Mittag gegen 12:00 Uhr, ebenfalls ein Glas Wasser und eine Karotte (o.ä.)

Dann gibts zB 135g Krautrouladen mit 3 Kartoffeln

Vesper gibts gegen 15 Uhr: ein Glas Wasser, dazu ein Apfel

Abendbrot um 18:30 Uhr ein Glas Wasser, 135g Hühnerfrikasse, 100g Reis, dazu etwas Rote Beete

Dann gibts bis zum nächsten Tag 7 Uhr nur noch Tee (ungesüßt) oder Wasser.

- Das Glas Wasser vor jeder Mahlzeit hat einen doppelten Zweck. Zum einen wird der Bedarf an Flüssigkeit so besser gedeckt (4 Glas Wasser a 250ml sind auch schon ein Liter) und zum anderen wird das Hungergefühl gedämmt (hilft noch besser wenn das Wasser warm ist.

- Die Rohkost (Karotte, Kohlrabi, o.ä.) ist dazu da um die Fettverbrennung anzuregen. Diese gibts aber nur Frühs und Mittags.

- Ich habe jetzt einfach wahllos einen Tag rausgegriffen, natürlich gibts abends nicht immer was warmes. Es gibt immer im Wechsel mal viel Eiweiß und dann auch mal wieder Kohlenhydrate abends.

- Außerdem war der Plan für mich persönlich, was bei mir funzt kann bei anderen in die Hose gehen.

Vllt gibts bei euch in der Nähe auch eine Anlaufstelle, Diätkurse kann man sogar über Krankenkasse finanzieren lassen.

Ansonsten, derjenige bei dem ich war bietet das glaube auch als Online-Betreuung an, aaaaber, dann tragt ihr die Kosten auch selbst. – Wer dden Kontakt haben möchte, einfach mal IM melden.

L[ouLZiffxer


Und zu dem falsch machen: Du nimmst in der Woche zu wenig auf, der Körper fährt also auf Sparflamme.

Am WE kommt wieder mehr Energie, die legt der Körper aber erstmal an ("für schlechte Zeiten").

Unterm Strich heißt das, du wirst über kurz oder lang ein großes Fettpolster bilden und davon runter kommen .. ?

Also, in der Woche den Grundumsatz aufnehmen, am WE weder erhöhen noch verringern.

Und ein Stück Schoki, oder ein Glas Cola jeden Tag ist besser als 'ne Woche zu verzichten und dann alles auf einmal aufzunehmen.

EImpyrueaxn91


Danke für den Tipp :) Das mit dem Glas Wasser vor dem Essen mach ich schon, kurz vor MIttag einfach noch mal reinschütten, damit der Appettit gedämpft is. Mein Problem an DIESEM plan ist allerdings, dass ich Früh und Mittags keine Möglichkeit auf Warmes Essen hab, und jeder Ernährungsplan mit Kartoffeln oder Ähnlichem, was zwingend war gegessen werdn sollte, scheitert :) Außerdem kanni ch früh nicht auf mein Frühstück verzichten, weil ich um 5 Aufsteh, um 6 Frühstücke und dann bis 12 nichts mehr essen kann. Von 5 – 12 kann ich nicht nix Essen, da fall ich ja vom Stuhl :(

Für 4 Kilo ist mir n Kurs und Beratung und so weiter nicht wert...zu viel Aufwand dafür.

EGmpyreaxn91


So Leute, wie sieht das aus:

Von Montag bis Donnerstag: Früh weiterhin 1 Marmeladen-Butter-Frischkäsebrot, Mittag weiterhin 1 Salat, Abends 250g Quark mit 150 g Jogurt gemischt (sind wieder 100 kcal mehr) und dazu n Glas Cola, übern Tag 2 l Wasser. Noch mehr kcal oder reicht?

Von Freitag bis Sonntag: Kein Frühstück, Mittags Nudeln, Abends deftig (sei es Essen gehn oder Nudeln etc.), und 1 Tag am Wochenende 3 – 4 Bier oder 2 Cocktails.

Sport: 2 – 3 Mal die Woche jeweils ne halbe Std. Home-Training und 1 – 2 mal die Woche ne halbe bis dreiviertle Std. Schwimmen.

So werd ich doch die 4 kg los werden? ???

Llou<Ziffxer


Dann musst du eben um 6 Uhr essen – dieser Plan war wie gesagt speziell für mich.

Hab mir gerade mal 'nen anderen Tag ausgesucht, da gabs zum Mittag

2 Scheiben Vollkornbrot mit Lachsschinken (wichtig ist auch, magere Wurst wie Schinkensorten, oder Käse mit wenig Fett, zb lieber mal 'nen Harzer als 'nen Camembert).

Abends gab's dann 250g Gemüsereis

Als Vesper hatte ich diesen Tag 1 Vollkornbrötchen mit Honig

Das entscheidende bei dem Plan ist eher, man soll zwischen Mahlzeiten etwa 4 Stunden haben in denen keine Energieaufnahme ist – also kein Essen und auch keine Cola oder sonstwas, denn das stört die Fettverbrennung.

Vielleicht hilft es dir auch schon nur jeden zweiten oder dritten Tag Cola zu trinken und die anderen Tage zb Pfefferminztee?

Und halte Abstand von diesen Light-Produkten oder Coke Zero, das macht nur hungrig wegen der Süßstoffe darin.

Da du aber sagst du willst lediglich 4kg runter ..

Iss einfach den normalen Grundumsatz, den dafür aber täglich – achte drauf nicht zu unregelmäßig zu essen und vor allem nicht einen Tag gar nichts essen und den zweiten Tag dann versuchen auszugleichen.

Du kannst deinen Grundumsatz auch auf 5 Mahlzeiten aufteilen, jedoch sollte inklusive Mittag schon etwa 2/3 – 3/4 deines Grundumsatzes verzehrt sein (je nach Anzahl der Mahlzeiten die noch folgen). Frühs am besten viele Kohlenhydrate, abends eher Eiweiß.

Dann darf auch abends mal ein Steak sein – Schnitzel eher weniger wegen der Panade ;-)

Ok, war aber alles nicht die Frage. Wie gesagt, falsch machste nur das unregelmäßige und zu wenige.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH