» »

Ernährung ohne Weizen?

C:yTai hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich möchte meine Ernährung umstellen und möchte auf Lebensmittel mit Weißmehl verzichten.

Gibt es eine Internetseite oder eine Liste mit Produkten, auf die ich verzichte bzw. die ich essen kann?

Habe schon so viel gegoogelt und lande immer nur in Foren, mit ewig langen Threads, durch die ich mich lesen muss :/

Vielen Dank schonmal :D

Antworten
S0u{nfl&ower_x73


Verzicht auf Weizen und Verzicht auf Weißmehl sind aber völlig unterschiedliche Dinge!

Verzicht auf Weißmehl heißt, dass Du Vollkornbrot essen kannst, Vollkornnudeln,...

Verzicht auf Weizen heißt, dass viele Nahrungsmittel wegfallen. Was – solange Du keine Allergien hast – ziemlich unsinnig ist.

Abgesehen davon:

Listen helfen da wenig weiter. Du musst Dir grundsätzliches Wissen aneignen. Verzicht auf Weizen würde auch bedeuten, dass Du auf viele andere Produkte (die bspw. Weizenstärke enthalten) verzichten müsstest.

Da hilft nur genaues Lesen der Zutatenliste und i.d.R. Verzicht auf viele verarbeitete Produkte.

Gwlamo6ureLaVdy


Mein Freund hat eine Gluten-Intoleranz. Freiwillig würde ich das nie im Leben machen!

Er isst spezielles Brot, Nudeln etc. Es schmeckt nicht wirklich, ist alles sehr trocken und dazu noch sau teuer. Selbst Smarties oder andere Süßigkeiten sind nicht mehr drin. Hätte nie gedacht, wo überall Weizen und Weizenstärke drinnen ist.

LYehojonx79


Hallo CyTai,

ich nehme seit einigen Wochen kein Weizen mehr zu mir. Ist ein Versuch meiner Heilpraktikerin meine Schleimhautprobleme in den Griff zu bekommen.

Ich habe einfach beim Einkaufen auf die Zutatenliste geachtet. Lange Listen aus dem Internet fand ich nur verwirrend.

Was man wissen sollte ist, das es Lebensmittel gibt in denen Weizen eher versteckt enthalten ist z.B. Schokolade die umzogen ist wie zB Smarties, Nudeln, Fertigprodukte sind meist mit Weizenmehl angedickt, ebenso Saucen (Mehlschwitzen wenn Weizenmehl verwendet wurde)

Wenn man sich ein wenig damit beschäftigt hat man ganz schnell raus was man essen kann und was nicht. Man muß am Anfang die Zutatenlisten genau lesen und dann hat man es drin.

Habe jetzt glutenfreie Nudeln gefunden die aus Maismehl hergestellt wurden. Auch auf Plätzchen etc muß man nicht verzichten. Im Reformhaus und auch in großen Discountmärkten (meist günstiger) gibt es viele Spezialprodukte ohne Weizen. Überall wo glutenfrei drauf steht ist garantiert kein Weizen drin.

Bei unserem Bäcker gibt es ein Brot aus 100% Roggenmehl. Außerdem enthält das Knäckebrot von Wasa (Roggen) kein Weizen.

Was mit fehlt sind Brötchen. Habe noch keine gefunden ohne Weizen. Auch in zB Roggenbrötchen sind meist mit 80% Roggen und 20% Weizen enthalten. Pizza habe ich auch noch keine gefunden.... Aber selber gebacken kann man Weizenmehl immer gut durch andere Mehlsorten tauschen (Mais, Roggen..)

Nochmal kurz: Learning by doing fand ich die beste Methode...

So, verabschiede mich jetzt in den Urlaub, ich hoffe dir etwas geholfen zu haben *:)

b}ell2ibodlli


Ich würde auch nicht auf Weizen generell verzichten, wenn es gesundheitstechnisch nicht sein muss. Auf Weißmehl zu verzichten macht sinn, das ist eh ungesund und Vollkornprodukte sind viel reicher Nährstoffen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH