» »

Ist Cola light ungesund?

bDe6etUlejuicex21


weils schmeckt und man sich die leeren zucker kalorien sparen möchte?

würde man nur essen was gesund ist, wäre der speiseplan ziemlich langweilig.

.lX.


Wenn bei Dir das Essen einen so hohen kulturellen und persönlichen Stellenwert hat, dann wird's natürlich schwierig. Für mich ist Essen in erster Linie eine Notwendigkeit, bei der der Körper das kriegt, was notwendig ist.

Will ich richtig schönes appetitliches Essen, das alle meine Sinne anspricht und befriedigt, in Ruhe und guter Gesellschaft, dann gönne ich mir das auch. Da das aber zwangsläufig eher seltener stattfindet, kann ich dabei auch mal kalorienmäßig "über die Stränge schlagen".

cnitize<ncopxe


Guten Morgen,

crono schrieb :

Ich verstehe nicht, warum man auf (vermeintlich noch "ungesündere") Light Produkte umsteigt, anstatt auf etwas bewährtes, was garantiert nicht ungesund ist.

So siehts aus, ich versuche mich auch seit geraumer Zeit gesünder zu ernähren. Auf die ganzen Zuckergetränke verzichte ich schon seit längerem. Also wenn man jeden Tag literweise Cola trinkt dann muss man sich nicht wundern wenn man nach 10 oder 15 Jahren Krebs bekommt, darauf ist zwar keine Garantie aber man muss es ja auchnicht herausfordern.

cwr1ono


@ beetlejuice21:

Ich sehe das mittlerweile so, dass man nicht das isst, was einem schmeckt, sondern dass einem das schmeckt, was man isst.

Soll heißen, dass man sich erst wieder an natürliche Nahrung gewöhnen muss, bis einem diese besser schmeckt als der industriell gefertigte Mist. Wenn man über viele, viele Jahre mit total übersüßten oder aromatisierten Produkten lebt, verkümmern die Geschmacksnerven und gewöhnen sich daran.

Zum "langweiligen Speiseplan": es gibt so viele Obst- und Gemüsesorten, (Pseudo-)Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen,... in allen Farben und Formen.

Natürlich sind die natürlichen Lebensmittel nicht ganz so quietschbunt und grafisch toll gestaltet wie bei McDonalds, Burger King, Bifi, Milchschnitte und co. Aber langweilig finde ich meinen Speiseplan trotzdem nicht.

Und selbst wenn: lieber langweilig/einseitig gesund als kurzweilig/abwechslungsreich ungesund. ;-)

@ .X.

Das sehe ich ganz genauso. Tägliche Ernährung soll dem Körper alle Makro- und Mikronährstoffe und nicht ständige Geschmacksexplosionen liefern.

Umso schöner ist es, wenn man sich mal eine richtig leckere Gaumenfreude gönnt.

c*r ono


@ citizencope:

Genau. Ich verstehe auch die ständige Argumentation nicht, dass es nicht 100% nachgewiesen sei, dass dieses und jenes wirklich gesundheitsschädlich ist. Es gibt ja sogar Ärzte, die so etwas von sich geben.

Das erinnert mich immer an die jahrzehnte langen Diskussionen übers Rauchen. Da hieß es auch sehr lange Zeit, dass es nicht nachgewiesen ist, ob Rauchen wirklich gesundheitsschädlich ist.

Wenn einem der gesunde Menschenverstand sagt, dass etwas nicht gesund sein kann, dann passt das meistens auch.

baeetlzeju{ice21


Und wo ist jetzt der zusammenhang zwischen cola und krebs? oder ist doch cola light gemeint weil irgendwelche Ratten nach dem 50fachen Aspartam ihres Körpergewichts eine höhere Krebsrate hatten?

Und nein ich leb mein leben lieber schön und dafür etwas kürzer als langweilig und bis 100... egal ob beim Essen, bei der Freizeit oder bei allem... wohl auch geschmackssache.

Und normal, niemand sagt es wäre gesund, aber das es ungesund ist, dafür hab ich auch noch keinen beweis.

1?TrIäume&rin6x9


Ja ist es. Aspartam ist krebserregend. Coca Cola hat aber nun einen Antrag auf Stevia gestellt, dann wäre der Genuss zwar noch immer nicht gesund, im Vergleich zu Wasser, aber zumindest unbedenklicher. :)z

c.r(oxno


@ beetlejuice21

Und nein ich leb mein leben lieber schön und dafür etwas kürzer als langweilig und bis 100... egal ob beim Essen, bei der Freizeit oder bei allem... wohl auch geschmackssache.

Die Argumentation bekomme ich unter anderem auch regelmäßig von Bekannten zu hören, die laut Definition wohl als Alkoholiker eingestuft werden könnten.

Wenn ich mal nicht mit "saufe", dann heißt es gleich, dass ich ein Langweiler sei und sie doch lieber Spaß am Leben hätten und früher sterben. Da kann sich der Langweiler echt nur noch prächtig drüber amüsieren und "gelangweilt" lächeln :-)

Wie zur Hölle kommt man darauf, dass jemand der sich das wichtigste Gut im Leben (die Gesundheit) gerne erhält ein langweiliges Leben führt?

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich genieße absolut jeden Tag und hoffe das auch mit 50 oder 60 noch tun zu können ohne mich mit Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenkrebs herumquälen zu müssen. Und Langeweile kommt bei mir nicht auf. Ich wüsste ich auch nicht, warum das bei anderen anders sein sollte.

Ok, ein echter "Lebemann" trinkt viel Bier, isst viel Fleisch und hat einen stolzen Bauch. Mit all dem kann ich leider nicht dienen. Vielleicht bin ich auch deshalb Single... ]:D

b}eet*lejuiXce21


@crono das behaupte ICH nicht sondern mein vorschreiber... das es langweilig sich länger lebt... und daraufh ab ich gesagt da leb ich dann lieber kürzer..

wie jemand anderes lebt geht mir sowas von am Arsch vorbei...

und ja Aspartam ist krebserzeugend... bei Ratten wenn sie ca 0,1 kg essen (circa).. jetzt überleg ich gerade wie ich 500kg davon in mich reingestopft kriegen soll...

ich bin halt nicht so ein fanatiker... ich trinke was ich will und wann ich will und mach das mit dem essen genauso ... mein Kühlschrank wird nicht ungesünder gefüllt sein als der vom Durchschnitt...

und genau darum frag ich danach wo steht das es ungesund ist? ich hab in meiner langen Unizeit und ausbildung nie was definitives gehört... wenn ihr das soviel besser wisst, dann zeigt mir doch mal ne studie,.... aber bitte nicht die von der ratte und dem aspartam... denn a) nicht in jedem light getränk ist aspartam überhaupt drin und 2. die relation zum körpergewicht steht im vorherigen Absatz,

c-ittizhenc3ope


@ bettlejuice21

es geht nicht nur um den Krebsaspekt, sondern warum sollte man etwas trinken was NICHT gesund ist – ob man nun Krebs davon bekommt oder nicht ist doch erstmal nebensächlich, du sagst ja selber Ratten kriegen ab einer gewissen Dosis laut dieser Studie Krebs, kriegen die das auch wenn man ihnen Tee oder Säfte verabreicht ? wohl eher nicht oder ?

Ich brauch nicht erst eine Studie die mir zeigt, dass man ab 1 Liter Cola Light pro Tag innerhalb von 5 Jahren Krebs bekommt.

Viel interessanter wäre doch, was ist denn gesund an Aspartam, welche positiven Aspekte hat das Zeug denn ?

Wenn du mal ein bisschen googlest dann findest du halt NUR negative Sachen.

Also warum sollte ich etwas trinken, worüber es soviele Spekulationen gibt? Da vertrau ich doch lieber auf mein Gefühl und greif zu anderen Getränken mit wichtigen Nährstoffen wo ich mir sicher sein kann, dass meinem Körper das gut tut.

bGeet^leju\ice2x1


die frage war aber ist es UNgesund? da hab ich erstmal mit NEIN geantwortet... isst du nur dinge die sich positiv auswirken? und ja saft kann auch die Zähne schädigen wegen zuviel Fruchtzucker und dick machen.. das ist doch auch nicht positiv.

Als würde jeder nur Gras und Blumen essen weil die gesund sind... mag sein das manche menschen das tun, aber das war halt nicht die frage des TE.

Und ich google nicht so nen mist aus komischen quellen ich hab Biochemie studiert und bilde mir da mein eigenes Urteil und das einzige was mich überzeugen könnte wäre eine bekannte studie die nur mir unbekannt ist.

Über positive aspekte sprach wie gesagt kein Mensch. Aber warum dinge verteufeln die quasi neutral sind?

es geht nicht nur um den Krebsaspekt, sondern warum sollte man etwas trinken was NICHT gesund ist –

Weils schmeckt? weil mans möchte?

Wäre rauchen nicht gesundheitschädlich würde man raucher doch auch nicht fragen: warum rauchst du es hat doch keinen positiven effekt ;-)

V`iolerttxa


Ich hab da mal was gefunden

[[http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/die-aspartam-krankheit]]

[[]]

Sehr interessant !

Vfiolezttxa


Und hat mich dazu gebracht es mir 2,3,4 x zu überlegen, ob ich das trinken möchte !

b[eetl&ejsuice2x1


jo da sind wir wieder beim aspartam...

W;eide.nfexe


würde man nur essen was gesund ist, wäre der speiseplan ziemlich langweilig.

Das kann ich nicht bestätigen :|N

Ich habe nicht alles ungesunde von meinem speiseplan verbannt, nein, ich esse auch gerne mal eine Rippe Schokolade oder ein Stück Kuchen... Aber ich habe auch schon Zeit in Ländern verbracht, in denen Süssigkeitenkonsum einfach nicht so verbreitet bzw. vergleichsweise teuer ist. Und da fehlte mir gar nichts - bzw würde ich sogar behaupten dass es kulinarisch gesehen immer meine allerbeste, gesündeste und leckerste Zeit war :)^

Zuhause koche ich auch gesund und frisch. Ich koche einfach gerne und weiß eine gute, frische Mahlzeit zu schätzen. Langweilig war unser Speiseplan aber trotzdem noch nie ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH