» »

Sis -Schlank im Schlaf, wer macht's?

HPerman;nO


Also ich hab ab 20.Dezember mit SIS angefangen

Startgewicht damals 159,9 kg

bis heute habe ich damit 70 kg abgenommen,

seit gestern bin ich wieder unter 90 kg :))

Es ist in der Tat so, das ich dies nicht als Diät ansehe, sondern als Umstellung der Ernährung. Viele in meinem Bekanntenkreis haben dies auch schon Probiert, sind

aber oft daran gescheitert. Dies mag zum einen daran liegen, das eben jeder Körper

auf die Art der Ernährung anders reagiert, auch die Gründe des Übergewichtes sind

unterschiedlich. Des weiteren ist hier auch Willen und Durchhaltevermögen gefragt.

Auch Experimentierfreude bei den Mahlzeiten, um eine gewisse Abwechlung zu haben.

Schlussendlich kann ist feststelle, das SIS bei MIR definitiv funktioniert, die Essenzeiten

und Pausen kann ich auch Beruflich super einhalten, auch die Schlafenszeiten konnte ich passend einrichten. Ich werde das auch weiterführen.

Da ich im Grunde auf nichts verzichten muss dabei, lebe ich damit super. Allerdings hin und wieder aus Einstellungsgründen verzichte ich auf das eine oder andere > denn zumindest meine Essgewohnheiten haben sich dadurch enorm gewandelt. Das was ich heute an Salat und Gemüse essen WILL .... hat sich deutlich erhöht... Kohlehydrathaltiges hat sich verringert.

Irgendwann wird sich mein Gewicht auf einem normalmaß einpendeln, wo ich dann auch nicht mehr weiter abnehmen werde, das wird dann MEIN Gewicht sein. Meiner Hoffnung nach wird das im Bereich von min. unter BMI 26 ... oder sogar unter BMI 25 sein, damit ich auch Versicherungstechnisch gesehen "Normalgewichtig" bin ;-) . Ist für die Versicherungen halt ne sehr bequeme Sache, Menschen in dieser Hinsicht ausschliesslich nach Größe im Verhältniss zum Gewicht zu Beurteilen ???

Gruß

HermannO

lSitTt_levexlm


Gibts dazu vernünftige Studien?

Ja, dazu gibt es Studien. Ich kann sie dir gerade im Moment nicht aufzählen, die wurden aber hier[[http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/lebensmittel/milch175.html]] in der Doku vom NDR "Die Milchlüge" erwähnt.

Rmenee"ssa~ncxe


Nun ja, die Datenlage ist "uneinheitlich", eventuell mehr Prostatakrebs und eventuell weniger Darmkrebs ... das was ich gerade gelesen habe, überzeugt mich nicht von der Schädlichkeit. Ich denke, auch hier gilt wieder: "Die Dosis macht das Gift".

Die Behauptung, Milch sei nur etwas für Kälber, ist übrigens auch schon alt; in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts wurde die Schädlichkeit von Milch u. a. von der "Fit-for-fun"-Bewegung postuliert.

Für Kranke mag das alles anders aussehen, und vorsichtig wäre ich dann auch, allerdings noch mehr mit Dingen wie der "gesunden, cholesterinsenkenden (und potentiell herzschädigenden) Margarine" oder den "gesunden Fruchtzwergen", die voller Zucker stecken.

loittleKvel3m


Ich hab ja auch nicht gesagt, dass ich mich davon beeinflussen lasse ;-)

Allerdings glaube ich nicht, dass der menschliche Körper Milch braucht. Es gibt genügend Kulturen, die gar keine Milch und Milchprodukte verzehren.

Aber das ist ja auch gar nicht das Thema*g*

RaeneFessancWe


Stimmt, ist nicht das Thema ... ;-)

Thema ist das, was HermannO schreibt; schon beeindruckend, finde ich.

sWu&peromom6x4


Außerdem wäre bei diesen Studien auch wichtig, WAs und wie viel wovon haben die sonst noch gegessen?

Ernährungsstudien sind unheimlich schwer zu pauschalieren – und auch immer etwas davin abhängig, wer sie gerade bezahlt hat. ;-)

LYouisi+aOna


@ Hermann:

Das ist ja episch. So viel Gewicht abgebaut. :)^ :)=

Vvioxletxta


@ Hermann

Respekt! Superklasse :)^ :)= ! Gratuliere dir!

Bclümcheyn_Mxaus


Hermann :)^ :)^ :)=

HNe+rGmannxO


Hab gerade meinen Text gelesen ..

hab am 20. Dez "2009" angefangen ...

nicht das der Eindruck entsteht , das ginge so schnell *g*

wäre auch meines erachtens vieeel zu schnell, wäre bestimmt dann

auch ungesund :-)

Gruß

HermannO

RLudy's@BrLaut


UNMENGEN FLEISCH

Das würde mich jetzt aber mal wirklich interessieren. Was sind denn Unmengen an Fleisch? :-/

LFoiui9si@ana


Trotzdem Wahnsinn, was Du geschafft hast. Darf ich fragen, wie alt Du bist und wie es mit der Haut aussieht (ist etwas, wo ich etwas Schiss vor habe)? Gerne auch per PN, und auch nur, wenn die Frage nicht zu persönlich ist.

Cahevylxady


Also ich weiß nur von einer Kollegin die es gerade macht, dass Sie Abends mindestens 200 gr. Fleisch essen soll damit es klappt. Als Mann sicher noch mehr, oder ??? Ich fnde 200 gr. schon viel. :=o Aber alle Achtung :)z :)^

Ba?mnchen_Mauxs


Habe mir heute eine Packung Eiweißshake gekauft. Irgendwie habe ich gar keinen Hunger mehr seit ich SiS mache. Habe mich die letzten Tage abends immer gezwungen noch Eiweiß zu essen.. Mittags habe ich auch gar kein Bedürfniss zu essen. Jetzt frag ich mich ob es nicht ungesund ich trotzdem zu essen, obwohl man keinen Hunger hat? Es gehört ja eigentlich zu diesem Konzept. Ich kann mich auch schlecht Mittags an die Mahlzeiten halten da ich bis 5 arbeite und mir auf der Arbeit kein Essen mache. Ich kaufe mir dann 2 belegte Brötchen oder gehe zum Woyton und hole mir einen großen Salat mit feta, mozzarella, Mais und karotten damit ich EW und KH habe. Ich weiß nicht was ich sonst so Mittags essen könnte. Ich arbeite direkt in der Stadt, hier gibts nen Mcs direkt, ne Pommesbude, einen Bäcker, einen Woyton und einen Italiener, aber das kommt mir doch dann alles ein bisschen ungesund rüber..?

H appOy BaDnaena


Hallo Blümchenmaus, versuche dir mal ein paar Snacks zu machen. Rezepte findest Du ja im Internet. ich esse Ich nur nach Hunger und fühle mich super. das Übergewicht kam ja auch vom maßlosem rum essen. In meiner mittelschulzeit hatte ich ein super Gewicht und habe mein pausenbrot, Mittagessen und warmes Abendessen gegessen. süßes gab es nur auf Zuteilung. Und das alles ganz ohne das Gerede von kcal pro Tag und BMI. Und das ist gefährliche. Viele essen nicht mehr so wie man es ihnen beigebracht hat sondern nach dem was im Internet steht, das wird ja schon so stimmen. Wenn du dein Körpergefühl gefunden hast und darauf hörst ist das super.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH