» »

Vegetarier und Veganer: Was kocht ihr heute?

N\amxja


Letztens ein vegetarisches Menü gekocht, da Vegetarierin zu Gast:

Vorspeise: Griechischer Salat (Tomaten, Oliven, Fetakäse, Gurke, Salat) mit selbstgemachtem Pizzabrot

Hauptspeise: Safranrisotto

Nachspeise: Applecrumble

p+hil0/mhexna


Hat einer von euch schon mal veganes Eis gemacht?

In Form von Sorbet, ja. Zitronensorbet, Erdbeersorbet.

ae.fxish


Mmh, Sorbett. ;-D Ok, das geht, stimmt. Ich dachte aber schon an das klassische Eis. Ich hab schon häufiger Baneneneis gemacht, mit Milch halt, nur frag ich mich, ob ich die einfach durch Reis- oder Hafermilch (Soja wohl eher nicht?) ersetzen kann.

pshil0#mexna


Hafermilch müsste gut gehen. Es gibt ja auch vegane Schlagsahne, die man fertig kaufen kann. Das könnte gut klappen. Allerdings wird das schwierig ohne Eismaschine. Gefrierschrank auf, rühren, drehen, wenden, Gefrierschrank zu und das am besten alle 20min ca 4 Stunden lang, je nach Menge. Hmm....

Ohne Eismaschine möchte ich nicht mehr sein...

DUe`r FrYatz


a.fish

Ich würde es, habe es selbst aber noch nie probiert, so machen wie "normales" Milcheis.

Früchte die man mag ( angefroren) pürieren und mit Zucker, Zimt oder anderen Gewürzen abschmecken, dann entweder Kokosmilch, Soja-Hafer-Dinkelmilch, unterrühren, evtl. mit ein bisschen Margarine denn Fettgehalt erhören und in die Gefriertruhe.

In regelmäßigen Abständen umrühren bis es die gewünschte Konsistenz hat.

aF.fixsh


Gefrierschrank auf, rühren, drehen, wenden, Gefrierschrank zu und das am besten alle 20min ca 4 Stunden lang, je nach Menge. Hmm....

Das ist doch der größte Spaß daran! Die fortschreitende Technisierung entfernt uns immer mehr von unseren Nachspeisen! Mit der Hand gerührtes Eis ist das einzig wahre Eis, allein das Erfolgserlebnis, wenn man nach vier Stunden mühevollem Umrühren immer noch entweder einen gefrorenen Block oder flüssige Pampe in der Schüssel hat... ich will auch eine Eismaschine haben. :°(

Aber Danke, wenn ihr zwei meint, dass das geht, dann probier ich es einfach mal mit Hafermilch. Ich schnippel die Bananen immer (also, soo oft mache ich nicht Eis, aber wenn dann) vorher klein und frier sie schon ein.

p]hiOl0mexna


Diese hier kann ich empfehlen. ;-)

hUexeTx.


Ich bin keine vegetarierin, ich könnte mir als extremsportlerin das wohl auch nicht leisten. Allerdings lieben wir durchaus fleichlose gerichte wie z.b. die kartoffelpizza die wir für heúte abend vorbereiten. Kloßteig für rohe klöße, olivenöl, gewürze und als belag was gefällt, bei uns pilze, tomaten, peperoni, oliven, knoblauch, brokkoli, mmmhhhh lecker. :-q

a5.fisxh


Nur passend für Küchenmaschinen aus der Bosch MUM4-er Serie

Ist das ein Set-Teil oder kann man die auch einzeln kaufen?

ar.fis2h


Noja, Leute wie Brendan Brazier (??und Daniel Bryan, mein Lieblingsveganer** ;-D) zeigen ja, dass man sogar als Veganer Hochleistungssport betreiben kann. Allerdings muss man dann sicher einige Überlegungen in seine Ernährung stecken muss (aber tut man das als Sportler nicht eh? Naja).

E3hemalige6r N>utze2r (#4{3149x9)


Ich hab letztens ein Buch gelesen, in dem einige Sportler aufgelistet wurden, die sich fleischlos ernähren. Also es funktioniert sehr wohl, so wie a.fish schon sagte.

Ich glaub ich hab noch irgendwo ein Rezept für Seitan, das stell ich euch dann mal rein. Muss nur schnell das Buch suchen.

SLaidax81


Hab ja schon ein Seitan Rezept reingestellt. ;-)

L7aHpaqyuereMtte


dass man sogar als Veganer Hochleistungssport betreiben kann.

Wollte ich auch schreiben ;-) Als Leistungssportler muss man sich ohnehin um seine Ernährung Gedanken machen, dann ist der Umschwung auf vegetarisch oder gar vegan nicht mehr so wild.


Aber on topic:

Bei uns gibt es heute Abend [[http://www.chefkoch.de/rezepte/396581128442548/Makkaroni-Gemuese-Auflauf.html Nudelauflauf]].

Die Woche gab es auch [[http://www.chefkoch.de/rezepte/28141006966066/Vegetarische-Paella.html vegetarische Paella]] (ist sogar vegan) und mein Lieblingsgericht [[http://www.vegetarischerezepte.com/node/187 Spinat-Kartoffel-Gratin]]. :-q

Ansonsten zu bieten habe ich [[http://www.chefkoch.de/rezepte/139191060149689/Chili-sin-Carne.html Chili sin carne]], da werf ich manchmal noch Sojaschnetzel rein. Und wenn es schnell gehen muss [[http://www.chefkoch.de/rezepte/1116221217749699/Vegetarisches-Bauernfruehstueck.html vegetarisches Bauernfrühstück]] (ist wenn man wie ich den Käse weg lässt auch vegan).

Eyhem1aliger N`utze@r (T#4314x99)


Natürlich aber man kann ja mehrere Arten probieren, oder? :) Ich will ja keinen Wettbewerb a la "meins ist besser, deines schlechter". Ich weiß ja nicht, wie "meins" schmeckt, aber so als Anregung hätt ichs halt gepostet.

D5er BFratz


Ich hoffe, darum hab ich selbst nichts dazu geschrieben, dass nun keine Diskussion anfängt die Angry Beaver zu Beginn vermeiden wollte. Natürlich ist es so und es gibt genug Beispiele, das Extremsport auch von Vegetarieren und Veganern betrieben wird. Erfolgreich ;-)

Übrigens habe ich selbst noch nie mit Seitan gekocht. Ich denke bei mir im Dorf verkauft niemand so Zeugs ;-D

Tofu mag ich gar nicht und das Sojageschnetzelte das man einweichen muss, schmeckt mir auch nur bedingt. Ich mag auch keine Sojamilch ...

WIE ( ich weiß, blöde Frage) schmeckt Seitan? Ist das nicht aus Weizen gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH