» »

Schmeckt Ihr "bitter"?

R_ebeMlut+ion


Mmhhh, ich liebe Pomelos x:)

Ich glaube, es ist auch einfach eine Gewöhnungs- und Entwicklungsfrage. Wie so ziemlich jeder Heranwachsende konnte ich mit Süßkram-Alkohol, irgendwelchen Alkopops, deutlich mehr anfangen, als mit Bier – mittlerweile bin ich großer Fan auch von sehr herben und bitteren Biersorten. Dafür mache ich nen großen Bogen um den Süßkram.

.xX.


eher von Vorteil, "bitter" nicht schmecken zu können.

Ich weiß nicht so recht. Wenn ich z. B. einen Pilz identifizieren muß, und ich kann eine Beschreibung nicht nachvollziehen, ist das schon blöd.

Wenn ich die Erfahrungen hier verfolge, scheint es so zu sein, daß es verschieden Bitterstoffe gibt. Manche schmeckt man, manche nicht. Und wie man den Geschmack dann wertet, als angenehm oder bäh, ist dann wohl noch mal eine andere Sache. Die ich bei mir für erziehungs-/entwicklungsbedingt halte. Ich habe sehr spät angefangen, Bohnenkaffee und Bier zu trinken und bin heute kein Fan von beidem.

scc0hnxie*ki


Also ich finde bei Kaffee kommts auch auf Röstung und Bohnen drauf an.. Kaffee ist nicht gleich Kaffee.

Je nachdem, wo der wächst(und wie er verarbeitet wurde), ist er auch milder und hat auch andere Aromen.. ich kann die zwar nicht raus schmecken, aber im Gesamten merke ich da schon einen Unterschied und kann sagen, ob mir der oder der Kaffee besser schmeckt. (da tendiere ich persönlich auch eher zu kräftigeren Mischungen)

Mit Bier hab ich auch keine Probleme, wobei ich es da auch lieber milder mag. Leider ist das in Deutschland ja sehr zum Einheitsbrei mutiert :|N Voll peinlich sowas, als Bierland, wenn die Amis besseres Bier brauen :(v Hoffentlich lenken da die großen Brauereien bald ein :(v

J|ulianxia


Ich bin seit meiner Strahlentherapie geschmacks- und geruchsbehindert.

"Bitter" tauchte seit der Bestrahlung mal kurzfristig als Phantomgeschmack auf (Leitungswasser schmeckte "bitter"), und das war recht angenehm.

Ich weiß keine bitteren Nahrungsmittel, die ich essen würde und die ausreichend intensiv bitter sind, so daß ich das momentan schmecken würde.

D+ie} Ge5ky*nzxte


Ich kann "bitter" schmecken und finde manche Bitterstoffe, die z.B. in Kaffee, in Pampelmousen und in Chicorée sind, recht angenehm im Geschmack. Das kommt aber daher, dass mir diese Lebensmittel schon im Kindesalter vorgesetzt wurden. (Kaffee natürlich nicht) Daher konnte sich mein Gaumen früh an den Geschmack gewöhnen und jetzt empfinde ich ihn nicht als unangenehm.

Aber es gibt z.B. bestimmte Magen-Darm-Tees, die extrem bitter schmecken und die ich daher beim besten Willen nicht runterkriege. Ebenso Bier - damit kann man mich jagen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH