» »

Stoffwechsel pushen, mehr essen

sot-udengtehnf5uttxer hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum!

Ich starte einen ernsthaften Versuch, meinen Körper endlich aus dem Hungerstoffwechsel nach oben zu puschen.

Ich war mit 14/15 stark magersüchtig, habe aber zum Glück die Kurve gekriegt. Zuert nahm ich zviel zu, so dass ich sogar leicht übergewichtig war. Das hat sich dann aber allmählich eingependelt.

Zufrieden bin ich mit meinem Körper allerdings nicht, auch eher im oberen Bereich des BMI zur Zeit.

Was ich esse, wann ich esse, wieviel ich esse- nach wie vor ist das täglich Thema. Und ich möchte mehr Muskeln aufbauen, mehr Fett abbauen. Sport mache ich schon Jahrelang regelmäßig, gehe 2-3x /Woche ins Fitnesstucio, fahre viel Rad, versuche möglichst alle Strecken zu Fuß zu gehen.

Fakt: ich esse einfach zu wenig, hab mal eine Woche Kalorien gezählt und komme im Schnitt auf ca 1300 :-o . Ich bin 164 groß und wiege ca 60 Kilo. Das ist ja gerade mal mein Grundumsatz ":/

Ein Trainer aus dem STudoi hat mir folgendes empfohlen:

Ich soll mir eine Zielkalorienzahl suchen (würde mal so auf 1800-2000 gehen, das kommt mir realistisch vor)und auf diese hinarbeiten.

Jede Woche die Kalorienaufnahme um 100 kcal steigern, aber auch so viel mehr verbrennen, damit der Körper nicht gleich alles ansetzt. Seiner Erfahrung nach wird das bis ca 500 kcal mehr natürlich sehr anstrengend, dann pendelt sich der Körper aber langsam ein und man muss nicht mehr jeden Tag alles wieder abtrainieren.

Dieser Plan klingt für mich sehr logisch, und ich sehe keine andere Möglichkeit.

ich esse sehr gesund und nur mehr essen habe ich schon getestet, mit dem Ergebnis schnell ein paar Kilo zugenommen zu haben um dann wieder in alte Essmuster zu fallen....

Hört sich das für euch schlüssig an? Wie komme ich an Pläne, die dann genau soviele kalorien enthalten? Muss ich die selbst zusammenstellen? (Gottseidank habe ich nie Kalorien gezählt und kenne mich nicht sehr gut damit aus.)

Habe meinen aktuellen Stand beifddb eingegeben, macht es sinn dort im Vorraus etwas zusammen zu stellen?

Bin auf eure Meinungen und Tips gespannt, nächste Woche solls losgehen!

Antworten
lae shang reaxl


Ich halte Kalorienzählen für unnötig. Iss einfach mehr als sonst und fertig.

sNupermoUm64


Die Antwort des Trainers ist gut – und genauso empfehle ich das auch. Langsam steigern, damit sich der Körper an "mehr Energie" gewöhnt. Sport ist auch wichtig – machst du ja schon. Allerdings ist auch das WIE wichtig. Wenn ich mich in "meinem" Studio so umsehe und viele Mädels beobachte – so wird das nie was mit Muskelauf- und Fettabbau. ;-) Frei nach dem Motto "Schwitzen ruiniert die Frisur" wird dort oft "trainiert" – und nebenbei gelesen, gechattet oder mit Freundin auf dem Nachbargerät gequatscht. ;-D

Wenn du dann deine passende Energiemenge erreicht hast, bekommst du mit der Zeit auch ein Gefühl für Mengen, so dass du nicht mehr alles zählen oder wiegen musst.

Wie alt bist du heute?

satudsentenfDutter


@ le sang real

einfach nur mehr essen ging immer nach hinten los, leider. Ich habe dann immer schön zugenommen und spätestens wenn die Hose gespannt hat wieder weniger gegessen- mit dem Erfolg, das ich immer mehr wiege, aber nicht mehr esse.

@ supermom

Danke, das klingt doch gut. Ich weiß nur nicht genau, wie ich das mit dem Steigern anstellen soll. Oft habe ich einfach nicht mehr Hunger, und dann kann ich nur ganz grob überschlagen (bei ner normalen gekochten Mahlzeit) wieviele Kalorien die nun hat. Ich sollte ja auch wenigstens am Anfang täglich ungefähr gleichviel essen, bei mir schwankt das oft extrem. Ich denke, am Anfang läufts nur über zählen.

Ich bin beinahe 28 Jahre alt. So langsam sollte ich das mal gebacken kriegen...

Was heisst bei dir richtiges Training? Bei mir im Studio bekommt man alle 3 Monate ein neues Trainingsprogramm nach erneutem Fitnesscheck, mal Kraftausdauer, dann Muskelaufbau. Allerdinsg sind sich die Trainer nicht einig, ob es sinnvoller ist, in meiner Situation erstmal hauptsächlich Krafttraining zu machen (wenn mein Körper mehr Nährstoffe bekommt kann er vieleicht auch endlich mal welche aufbauen)oder doch eher Ausdauertraining.

Man sieht von meinem Sport leider relativ wenig :-(

snupe=rmnom64


Hallo,

Danke, das klingt doch gut. Ich weiß nur nicht genau, wie ich das mit dem Steigern anstellen soll. Oft habe ich einfach nicht mehr Hunger, ...

Einfach :)z – 1 EL gutes Öl mehr an das Gemüse oder den Salat. Dann hast du auf einen Schlag genug "Mehr-Kalorien" und außerdem wichtige und gesunde Fette, die der Körper dringend braucht. Am besten sind: Oliven- und Rapsöl, Walnussöl, Hanföl, Leindotteröl. Oder du isst jeden Tag zusätzlich eine gute Hand voll Walnüsse. Gute Fette, Eiweiß und Kalorien.

Oder wenn du kochst, mal etwas (mehr) Sahne an die Soße. Schmeckt auch lecker. :=o

Wie das mit dem Training ist, kann ich dir leider auch nicht sagen. Krafttraining baut mehr Muskeln auf – aber die brauchen eben auch ausreichend "Futter" vor allem Eiweiß. Da du ja Energiemäßig noch beim Grundumsatz hängst, kann dein Körper nicht viel Masse in Muskelaufbau investieren. Er braucht das zum Überleben und "arbeiten".

Beim Sport: Am besten, eine gute Mischung – wie bei allem.

sPtudenAtenfxutter


Ich kriegs nicht hin! ENtweder ich bin zu feige |-o , um über meinen Schatten zu springen, oder die äußeren Umstände lassen eine richtig gute Ernährung nicht zu.

Heute zum Beispiel; Ich musste morgens kurzerhand arbeiten, bin also ohne Frühstück aus dem Haus (Fehler 1).

Um halb zwölf gabs dann einen kleinen Eiweißshake mit einer handvoll Obstsalat.

Dann eine Stunde Crosstrainer (5oo kcal verbrannt).

Danach nen Apfel und eine Scheibe Rührkuchen mit Schokoglasur (hatte ich für ne Freundin eingepackt die krank war).

Um fünf zu Hause eine Scheibe Salamie, 2 Tomaten, großes Stück Brie, halbe Salatgurke, dann sind wir 1,5h Stunden Auto gefahren um meine Schwester in der Uni einzuschreiben.

Dort waren wir essen und ich hatte einen Salat mit Pute und Mango und eine viertel Pizza mit Thunfisch und Artischocke, zum Nachtisch nen Cappu mit 2 Tl Zucker.

SUUUPER Tag wieder :-/

s@tuddengtenf&utter


Ich bin so unzufrieden mit mir selbst, möchte so unbedingt abnehmen, die 5 Kilo die zuviel sind, meine Hosen vom letzten Jahr passen nicht mehr :-o

Und ich weiß einfach nicht, was ichnoch ändern soll! Ich esse hauptsächlich Volkornprodukte, viel Gemüse und Obst, magere Wurst und Käse, ab und an mal Süßes. Also falsch ernähre ich mich nicht!

Und doch weiß ich, es führt für mich kein anderer Weg zum Ziel als der, endlich genügend zu essen, und das täglich und regelmäßig.

Aber wie? Wie überwindet man den inneren Widerstand? Mein Kopf sagt mir, du musst weniger essen um abzunehmen, nicht mehr.

Ich suche nach wie vor nach einem Plan, an dem ich mich orientieren kann, aber ich finde nichts.

s$u<perNmomx64


Aber wie? Wie überwindet man den inneren Widerstand? Mein Kopf sagt mir, du musst weniger essen um abzunehmen, nicht mehr.

Vielleicht solltest du doch noch mal jemaden aufsuchen, der sich mit Essstörungen auskennt ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH