» »

Nach Diät unter Grundumsatz, normal essen

X^DX hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute.

Mein Grundumsatz war damals 1800 kcal aber ich ass nur 1000 kcal am Tag. Um konstant abzunehmen habe ich in der Woche einmal mich mit essen vollgestopft und so um die 3000 kcal an einem Tag zu mir genommen.

So habe ich meinen Körper ausgetrickst und es geschafft in zwei Monaten 6 Kilo abzunehmen bzw. fast ein Kilo pro Woche. Ohne Sport.

Jetzt habe ich mein Wunschgewicht von 64 Kilogramm bei 1.70 m, Alter 18 und mein Grundumsatz jetzt ist etwa 1600 kcal.

Mein Plan jetzt ist Muskelaufbau bzw. Fitness. Doch bevor ich das tun kann muss ich wieder Normal essen.

Die Angst aber wieder zuzunehmen hat sich in meinem Kopf festgesetzt.

Wenn ich jetzt schlagartig wieder die 1600 kcal Grundumsatz oder sogar meine 2000 kcal gesamtumsatz zu mir nehme, würde ich dann zunehmen oder würde mein Gewicht 64 Kilo bleiben?

Was sollte ich eurer Meinung nach tun, wie soll ich vorgehen? Wäre toll wenn mich da jemand beraten könnte.

Danke.

Freundliche Grüsse.

Antworten
Lfila.Li"nxa


Langsam Kalorienzufuhr steigern, dabei Muskeln aufbauen um den Gesamtumsatz zu steigern.

Um eine anfängliche Zunahme wirst du vermutlich nicht drum herum kommen. Würde ich aber in Kauf nehmen mit dem Ziel, dauerhaft über dem Grundumsatz zu essen und die Zunahme durch Sport auszugleichen.

X/DxX


Danke für die Antwort.

Wie gross wäre dann eigentlich die Zunahme rein durch Essen wenn ich wieder schlagartig 1600 Kcal zu mir nehmen würde? übertrieben viel wie 2-5 kg sollte es nicht sein oder?

Danke,

freundliche Grüsse.

W`atexrfly


Ich würde mit mehr Essen und Sport gleichzeitig anfangen. Da läufst du eigentlich keine Gefahr, wieder Arg Fett zuzulegen.

Vielleicht ein, zwei Tassen Kaffee am Tag und ausreichend schlafen, um den Stoffwechsel ein bischen in Gang zu halten.

Aber mal zur Sache mit dem Gewicht:

Das Körpergewicht ist nur ein mäßiger Indikator für den Zustand unseres Körpers – optisch wie gesundheitlich. Wiegt jemand 150 kg, können wir davon ausgehen, dass er übergewichtig ist. Ebenso ist ein normalgroßer Mensch mit 40 kg Körpergewicht offensichtlich zu leicht.

Bei dem Gewicht dass du anstrebst, solltest du dich aber eher auf andere Werte verlassen. Zum Beispiel den Blick in den Spiegel, oder, falls du die Möglichkeit dazu hast, eine Messung des Körperfett-, -wasser- und Muskelanteils.

Sich bei Aufnahme einer sportlichen Betätigung auf die Zahl auf der Waage zu verlassen, birgt gewisse Risiken. Bei den meisten Menschen nämlich "Hilfe, ich nehme zu!" Obwohl ich Sport mache? -> weniger essen.

Das ist ein Fehler. Zum einen wiegen Muskeln bekanntlich mehr als Fett. Wenn man Muskeln aufbaut, wird man also schwerer – nicht aber "dicker". Das ist etwas, was sich nach ein paar Wochen bis Monaten niederschlägt.

Direkt nach dem Training lagern die Muskeln allerdings Wasser ein. Ein bis drei Tage danach, da kann das Gewicht auf der Waage schonmal um gut ein Kilo erhöht sein.

Auch wirst du wenn du Sport treibst mehr essen. Kein Problem, du verbrauchst ja auch mehr. Allerdings solltest du beachten, dass sich dann trotzdem mehr Gewicht in deinem Darm befindet. Das ist nicht dein Körpergewicht, sondern nur deine Nahrung, die du zum Großteil wieder ausscheidest. Das kann auch ein paar Kilos ausmachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH