» »

Einnahme von Vitamin D, Magnesium und Zink: Was beachten?

MFanny Frxesh hat die Diskussion gestartet


Hi. Aufgrund von einem Vitamin D Mangel und recht niedrigen Magnesium und Zink Werten werde ich nun Tabletten einnehmen. Was muss ich beachten? Kann ich alles zusammen einnehmen?

Antworten
HSap=pyO Bfanaxna


Warum Tabletten? Eine halbe Paprika oder anderes Obst und Gemüse am Tag und du hast deine komplette Tagesration Vitamin D aufgenommen. Magnesium ist viel in Fisch und Bananen drin, das reicht auch vollkommen aus um deinen Bedarf zu decken.

[[http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/spurenelemente/zink-zinkhaltige-lebensmittel-2285-4.html Hier ist Zink zur Genüge drin]]

HZappy OBananxa


[[http://jumk.de/bmi/vitamintabelle.php]] Hier mal eine ausführliche Liste

cThi


Wenn man einen nachgewiesenen Mangel hat, bringen Obst und Gemüse garnichts mehr.

Vitamin D gibt es als Vigantoletten mit 1000IE noch verschreibungsfrei in der Apotheke. Magnesium sollte man glaub als Citrat nehmen. Solange man keinen Nierenschaden hat, kann man es kaum überdosieren. Wenn es zu viel war, gibts höchstens mal Durchfall. Mit Zink kenn ich mich leider nicht aus. In den Packungsbeilagen steht auf jeden Fall, wie und wann man die Tabletten/Brausetabletten/o.ä. am besten einnehmen soll.

SZalin5a9x0


Hey *:)

Also bei Vitamin D sollte man auf eine mögliche Überdosierung aufpassen, da es ein fettlösliches Vitamin ist und zu Hypervitaminose kommen kann (führt zu Störungen im Calcium- und Phosphatstoffwechsel). Am Besten mit dem Arzt abklären. Wenn du Vit D-Mangel hast, wird wohl auch dein Calciumbedarf erhöht sein, weil zwischen den beiden Nährstoffen ein Stoffwechselzusammenhang besteht. Ist nicht ausreichend Vit D vorhanden, kann auch nicht genügend Calcium aufgenommen werden.

Magnesium wirkt in höheren Dosen abführend-Achtung!!

s"upJermomx64


Warum Tabletten? Eine halbe Paprika oder anderes Obst und Gemüse am Tag und du hast deine komplette Tagesration Vitamin D aufgenommen.

Wo hast du denn das her? Sorry, aber das ist Unsinn! Man kann durch die Nahrung höchstens 20% des tgl. Vitamin D Bedarfs decken – 80% gehen über die Sonne (Von April bis September) – danach nicht mehr.

Bei einem Mangel kommst du um Ergänzungen nicht drumherum. Aber mit 1000 IE Vigantoletten kommst du auch nicht weit Wenn dein Arzt dir nichts vernünftiges aufschreibt (meist eh nur auf Privatrezept), dann kannst du im Internet Präparate mit 5.000 IE frei bestellen – meist aus den Niederlanden.

Vorher wäre aber wichtig:

- Wie hoch oder niedrig ist dein Vitamin D? Bitte inkl. Referenzwert und Einheit

- Wurde Calcium bestimmt? Wert?

- Wie sieht deine Ernährung aus? Vegetarier, Veganer, .... Fisch?

Magnesium wird auch als Schlafmineral bezeichnet und sollte abends genommen werden.

@ Salina

Calcium muss nicht erhöht sein bei Vitamin D Mangel. Bei mir ist Calcium völlig OK – aber Vitamin war seinerzeit deutlich zu niedrig. Aber der Calciumwert sollte vor einer Supplementation unbedingt mitgemessen werden.

aDnits;irhc


Warum Tabletten? Eine halbe Paprika oder anderes Obst und Gemüse am Tag und du hast deine komplette Tagesration Vitamin D aufgenommen.

Happy Banana

Da kann irgendwas nicht stimmen. Ich esse viel Obst und Gemüse (und auch fast jeden Tag Paprika) und habe trotzdem nen Vitamin D-Mangel. Mein Wert lag bei 13, Normbereich war 40 bis 120 oder so (weiß grad nicht, welche Einheit). Ich nehme auch seit ein paar Monaten Vigantoletten, der Wert ist schon gestiegen, nächsten Monat ist wieder Kontrolle.

svutpermxom64


Hier mal eine Liste zum Vitamin D GEhalt:

[[http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamine-A-C-D-E-K/Vitamin-D/Lebensmittel.html]]

SPalinax90


Ein Vit D-Mangel ist gar nicht so unüblich, gerade wenn man rare Sonnenexposition hat .. die Eigensynthese nimmt einen gar nicht so unwesentlichen Teil davon ein.

Gute Quellen sind fette Fische wie Hering, Lachs, Makrele oder auch Leber. Ebenso Butter, Eier, Margarine und Milch. Wie schon gesagt ist es ein fettlösliches Vitamin, ist somit in fetthaltigen Quellen enthalten und auch nur in Kombi mit Fett vom Körper aufnehmbar... :)z

@ supermom

Ich meinte nur, dass Vit D die Camciumabsorption unterstützt und es bei Vitamin D-Mangel ebenso zu Calciummangel kommen kann..langfristig gesehen auch auf die Knochen gehen kann, aber das will ich jetzt nicht anpreisen ;-)

Aber wie du schon richtig sagst, das muss nicht obligatorisch so sein ... @:)

s@up_ermQoHm6x4


Salina, berücksichtigen sollte man aber, das stimmt, bei vitamin D Supplementation, dass man i.d.R. kein zusätzliches Calcium mehr nehmen sollte – falls man es getan hat oder einem vom Arzt empfohlen wird. Denn durch das Vit. D wird das Calcium besser verwertet.

S1ali;na90


Genau, wenn man ohnehin Calcium mit der Nahrung zuführt (was in einer ausgeglichenen Ernährung der Fall ist), sind Supplemente nicht nötig. Das sollte dann automatisch gehen, sofern mehr Vitamin D vorliegt :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH