» »

Ernährung ohne Milch- und Getreideprodukte?

bteetle^juAice2x1


darum sagte ich ja einige veganer und nicht zwangsläufig alle oder viele... schon klar, dass sehr viele sehr bewusst sich dafür entscheiden und darum auch keine Gummibärchen-Veganer sind sondern auf ihren Körper und die Gesundheit achten...

Jedoch ist bei einem begrenzten angebot die Gefahr natürlich größer irgendwelche Mängel zu kriegen, und B12 z.b. ist nun mal an Tiere gebunden und sei es an die Schnecken die auf die Salatblätter kacken... ;-)

h-col0hcsra


Laut neuesten Erkenntnissen, sollen ja die Jäger und Sammler, die sich hauptsächlich von Fleisch, Beeren , Nüssen, Knollen und ein paar Eiern ernährt haben, am gesündesten gewesen sein.

H!.%BarObin


und B12 z.b. ist nun mal an Tiere gebunden

Naja, es wird grundsätzlich durch Bakterien produziert und kann ebenso gut durch Vitaminpräperate aufgenommen werden.

H>.B[aBrbixn


Und haltet mich für einen Ketzer aber ich glaub nicht, dass man mit Möhren und Blattsalat genug Kalzium oder Eiweiß bekommt, was ja ca 40% des tgl umsatzes sein soll... (plus minus 10% je nach Quelle)

Also ich denke, dass Getreide und Hülsenfrüchte da unabdingbar sind. Genug Veganer haben irgendwelche Mängel weil es sie nicht interessiert und nicht nur Eisen und B12.

Auch wenn der aktuelle Diät-Trend ist viel Eiweiß zu essen, braucht kein normaler Mensch soviel Eiweiß. Und über Mängel bei Veganern gibst du lediglich uninformierte Klischees wieder.

hJcol`hcxsra


dass man mit Möhren und Blattsalat genug Kalzium oder Eiweiß bekommt,

Unmöglich würde ich behaupten.

bFeetle>juixce21


ok ich sprach von ernähren.. substituieren mit erganzungsmitteln kann man alles.. das wiederum heißt für mich Aber Mangel durch die reine Ernährung..

und ich stell ja Fragen die das Klischee bedienen eben weil ich es nicht weiß... geb ich ja zu und werfe keine Fakten in die Welt die nicht stimmen...

Ryudyb'sBxraut


Wenn jemand rigoros auf ALLE Milchprodukte verzichtet und ebenso tofu und soja nicht als ersatz heranzieht, woraus bezieht derjenige dann den Eiweiß und Calcium bedarf... reichen da Hülsenfrüchte z.b. aus? denn die meisten Veganer sehen in Tofu und Soja ja ihre Eiweißträger wenn mich nicht alles täuscht?

Falls das auf mich bezogen war: Ich bin weder Vegetarier noch Veganer. Also aus Fleisch und Fisch kriegt man soweit ich weiß genug. Da brauch ich keine Milch. Und bis jetzt spüre ich auch keine negativen Auswirkungen.

M:aruloabauxm


Es ist doch komisch, dass ausgerechnet in Ländern wie bei uns, wo bis zu 150 kg Milchprodukte pro Jahr verzehrt werden, die Osteoporoserate so hoch ist, dagegen in Ländern, wo traditionell kaum MIlchprodukte verzehrt werden, die Osteoporose kaum auftritt. Es wird ja viellfach sogar davon gesproche, dass die vielen Milchprodukte erst den Calciummangel fördern.

Ich esse viel Sesam, da ist jede Menge Calcium drin. Kurz geröstet in der Pfanne und übers Gemüse gestreut – echt legga. Oder ich mahle die gerösteten Sesamkerne kurz in einer alten Kaffeemühle, mische mit Salz und stelle das Ganze zum Würzen auf den Tisch. Überaus lecker.

b6eetlejzuicxe21


wie gesagt Leute, es war eine Nachfrage. Da will man mal seinen Wissenstand von Klischees befreien und wird wegen Nachfragen nur angefeindet... ist das eigentlich in allen Ernährungsthemen so? Ich glaub so kriegt ihr nie in die Köpfe der Menschen was denn alles böse böse böse ist... Scheint ja ein rotes Tuch für viele zu sein überhaupt nur zu wagen anders zu denken... :|N

Und nein es war eine Frage an alle, das in Fleisch und Fisch Eiweiß ist, das weiß ich wohl gerade noch so selbst... lach

dEe vialin0dis]guisxe


beetlejuice, entschuldige bitte. @:)

Man erlebt es als Vegetarierin/Veganerin halt oft, daß jemand "nur mal so nachfragt" und es sehr wohl als Angriff meint, daher der Beißreflex!

b&eetle_juicxe21


aber wirklicher beißreflex, ich oute mich ja als allesfresser und sicher bekommt man auch so meine Mängel. Ich geb auch zu mich interessiert nicht groß ob ich täglich meinen Bedarf an alles decke... das Essen soll mir spaß machen. klar weiß ich was gesund und ungesund ist da denk ich am tag aber mal 4 minuten drüber nach und das war es...

s#ensgibe5lmxan


Gibt es denn Unterschiede zwischen den verschiedenen Getreidesorten, was die Verträglichkeit angeht?

Ja, teilweise sogar erhebliche Unterschiede. Hafer, Roggen, Weizen, Gerste, Dinkel- keinesfalls gleiche Verträglichkeit... Ob Vollkorn oder nicht,...

Hafer z.B. wird nicht umsonst oft als "Schonkost" angeboten (z.B. in Krankenhäusern)...

AxBC2


@ Rudy'sBraut:

Bin zwar etwas spät, aber ich steh gerade vor dem selben Problem, da bei mir eine Glutenallergie (nicht Unverträglichkeit!) und eine Milchallergie festgestellt wurden...

Hast du dich denn inzwischen testen lassen? Und klappt das mit der Diät? Ich werde demnächst zur Ernährungsberatung gehen. Wäre für dich ja wahrscheinlich auch eine Idee. Wenn du einen Allergietest machen lässt und der dementsprechend ausfällt zahlt, das auch die Krankenkasse...

Grüße :-)

R;uMdy'}sBrxaut


Bis jetzt klappt es ganz gut. Das mit der Schokolade war etwas schwierig umzusetzen aber mit genug Durchhaltevermögen klappt auch das, nach ca. 2 Wochen hatte ich gar kein Verlangen mehr danach.

Also ich esse jetzt gar keine Milchprodukte mehr, und an Getreide esse ich nur glutenfreien Reis. Was das Gluten angeht hab ich mich auch testen lassen und habe tatsächlich eine Unverträglichkeit. Bei der Milch hab ich es noch nicht getestet, werde das aber auch noch machen lassen, wenn ich Zeit hab (sehe da keinen im Moment keine Notwendigkeit). Ich bin mir aber sehr sicher, dass ich auch die Milch nicht vertrage, denn schließlich wurde mir immer direkt schlecht, wenn ich einen Joghurt gegessen habe.

Ich fühle mich mittlerweile auch wirklich super und viel fitter. :-)

Ich esse 2-3x die Woche Fleisch und 2x die Woche Fisch, an den anderen Tagen ernähre ich mich dann vegan. Hab auch zugenommen, seitdem ich mich so ernähre, wiege mitterweile knappe 50 Kilo und mein Hintern ist jetzt auch runder. :-D

AdBC2


Das klingt ja schonmal gar nicht so schlecht. Hatte bisher immer gedacht, dass das gar nicht machbar ist. Ich habe leider das Problem, dass ich auch noch auf Nüsse verzichten muss und Obst nur in geringen Mengen vertrage. Aber wird schon alles irgendwie funktionieren, zur Not eben mit Medikamenten.

Schokolade wird bei mir sicher auch am schwierigsten sein ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH